Auswanderungsgedanken nach Bahia

Tipps und Fragen von Auswanderungswilligen und Leuten, die es schon in Brasilien geschafft haben / Wirtschaftliche Unabhängigkeit

Re: Auswanderungsgedanken nach Bahia

Beitragvon jorchinho » So 22. Jan 2017, 12:47

cabof hat geschrieben:Damit kann ich dienen, Anfragen gerne an mein Büro während der Öffnungszeiten. WLAN gegen Aufpreis.
saqua.jpeg

1. Reihe würde mir gut gefallen.....Einzelappartment, wenn möglich.... :mrgreen:
Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein wie andere mich gern hätten.
Benutzeravatar
jorchinho
 
Beiträge: 2193
Registriert: Fr 29. Mai 2009, 19:17
Wohnort: Im grünen Ruhrpott/Abreu e Lima
Bedankt: 907 mal
Danke erhalten: 475 mal in 355 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Auswanderungsgedanken nach Bahia

Beitragvon GatoBahia » So 22. Jan 2017, 12:48

Hübsche Zementerei, wie bei uns in Alto da Terezinha :cool:
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Online
Beiträge: 5129
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1227 mal
Danke erhalten: 572 mal in 462 Posts

Re: Auswanderungsgedanken nach Bahia

Beitragvon GatoBahia » So 22. Jan 2017, 12:50

jorchinho hat geschrieben:
cabof hat geschrieben:Damit kann ich dienen, Anfragen gerne an mein Büro während der Öffnungszeiten. WLAN gegen Aufpreis.
saqua.jpeg

1. Reihe würde mir gut gefallen.....Einzelappartment, wenn möglich.... :mrgreen:


Ne kleine Gruft wäre nett, dann hat man wenigstens öfter mal Besuch :roll:
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Online
Beiträge: 5129
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1227 mal
Danke erhalten: 572 mal in 462 Posts

Re: Auswanderungsgedanken nach Bahia

Beitragvon Saelzer » So 22. Jan 2017, 13:17

Hauptsache kein Plattenbau. :mrgreen:

Am Ende in den Plattenbau (DE).jpg


Ob diese nächste Lage noch frei ist kann ich nicht sagen. Direkt hinter dem Container und neben Evita. Ruhige Lage, nur tagsüber ein wenig Massentourismus. Hat sich aber noch keiner beschwert. :mrgreen:

War für rund US$ 300.000 zu haben - eiskalte Geldanlage über den Tod hinaus. :mrgreen:

Neben Evita ist frei (DE).JPG


Ob noch verfügbar kann ich nicht sagen!
Benutzeravatar
Saelzer
 
Beiträge: 781
Registriert: Sa 13. Jun 2015, 02:13
Bedankt: 99 mal
Danke erhalten: 328 mal in 203 Posts

Folgende User haben sich bei Saelzer bedankt:
GatoBahia

Re: Auswanderungsgedanken nach Bahia

Beitragvon remoausbasel » Do 26. Jan 2017, 11:53

Hallo....
Herzlichen Dank für die ausführlichen Interessanten Angaben !!!
Grüsse aus der Schweiz
Saelzer hat geschrieben:
pejowi hat geschrieben:ich weiß nicht, wie es für einen Schweizer ist, aber für uns als deutsches Rentnerehepaar wäre die Permanencia auf
ca. € 6000 gekommen, incl. aller Übersetzungen und Beglaubigungen.

du bist jünger, willst du dort arbeiten ?

ansonsten verlangen die in BR ein Minimum von € 1500 an mtl. Geldeingang (muß am Anfang nachgewiesen werden, später ists wohl egal)

Vor rund 10 Jahren war ich auch so weit. Dann ließ der Steinbrück die Kavallerie auflaufen und kündigte das Doppelbesteuerungsabkommen mit Brasilien, womit meine damaligen Pläne dahin waren. Ich wollte nämlich sowohl in Brasilien als auch in Deutschland arbeiten können. Eine Alternative wäre ggf. gewesen den europäischen Wohnsitz nach Spanien oder Portugal zu verlegen, denn die haben noch immer ein DBA. Aber alleine die Kosten dafür. Heute mache ich das was ich immer wollte von Uruguay aus, was sogar viel einfacher ist und einige zusätzliche Vorteile hat.

Andererseits beobachte ich immer viele Leute, die auswandern, nicht nur nach Brasilien. Einige beißen sich durch, einigen geht es gut (vermutlich weil es ihnen auch vorher schon gut ging ;) ), einige ziehen weiter und andere kehren gescheitert zurück.

Sollte ich mich jemals für eine Auswanderung entscheiden, dann werde ich den Ort wohin ich gehe bereits so gut kennen, als hätte ich dort schon immer gelebt. Will heißen; erst mal hinfahren und Urlaub machen. Dann einen längeren Aufenthalt von mehreren Monaten machen, so mit Wohnung anmieten, Sprache, Kultur und Verhalten der Leute lernen, etc, ggf. auch mehrfach, wenn es die Zeit erlaubt.

Wichtig auch die Frage, ob es mir gelingt da ein paar Freunde zu finden, denn wer will schon im Paradies alleine abhängen? Und selbst wer zu zweit geht wird damit rechnen müssen eventuell eines Tages alleine da zu stehen.

Und wenn ich vieles zu meiner Zufriedenheit klären konnte und es mir dann noch immer gefallen sollte, dann und nur dann würde ich mir frühestes Gedanken über irgendwelche endgültigen Auswanderungspläne machen.

Ich habe so viele gesehen, die sich haben übers Ohr ziehen lassen, denen es nach einiger Zeit nicht mehr gefiel oder die auf einmal wieder etwas noch Schöneres gefunden hatten. Die alle haben nur Zeit und Geld vergeudet.

Als ich (beruflich) für ein paar Jahre in Spanien war zahlte mir die Firma den Umzug. Jeder einzelne kostete schon damals fast 40.000 DM. Alleine für die Kosten der beiden Umzüge hätte ich mich neu einrichten können! :mrgreen:
Benutzeravatar
remoausbasel
 
Beiträge: 3
Registriert: Mi 18. Jan 2017, 15:59
Bedankt: 9 mal
Danke erhalten: 5 mal in 2 Posts

Folgende User haben sich bei remoausbasel bedankt:
GatoBahia, Saelzer

Re: Auswanderungsgedanken nach Bahia

Beitragvon BeHarry » Sa 28. Jan 2017, 11:54

lol, STEINBRÜCK war schuld, dass er NICHTS IN SEINEM LEBEN GEBACKEN bekommen hat. Welch Versager, der solch' armseeligen Argumente für seine Unfähigkeit rauskramen muss.
krkrkrkr
Benutzeravatar
BeHarry
 
Beiträge: 1060
Registriert: Mo 26. Jan 2009, 18:29
Wohnort: então saiiii satanas, exorzo-te demonio
Bedankt: 133 mal
Danke erhalten: 122 mal in 99 Posts

Folgende User haben sich bei BeHarry bedankt:
GatoBahia, jorchinho

Re: Auswanderungsgedanken nach Bahia

Beitragvon GatoBahia » Sa 28. Jan 2017, 18:32

Also wer nach Bahia auswandern will braucht dort eine riesige Familie, bietet erst mal Schutz :idea: Eventuell hat man auch noch Kontakte zu Behörden und Banken, das ist beides nicht verkehrt in Brasilien :shock: Es ist der schönste Fleck auf Gottes weiter Erde, aber dort zu leben kann doch auch ziemlich anstrengend sein :cool:
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Online
Beiträge: 5129
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1227 mal
Danke erhalten: 572 mal in 462 Posts

Folgende User haben sich bei GatoBahia bedankt:
remoausbasel

Re: Auswanderungsgedanken nach Bahia

Beitragvon Saelzer » Sa 28. Jan 2017, 19:50

BeHarry hat geschrieben:lol, STEINBRÜCK war schuld, dass er NICHTS IN SEINEM LEBEN GEBACKEN bekommen hat. Welch Versager, der solch' armseeligen Argumente für seine Unfähigkeit rauskramen muss.
krkrkrkr

 :-)br  :-)br  :-)br Harry - wie lange habe ich schon auf Dich gewartet! Normalerweise kommen die Forumschaoten viel schneller aus ihren Löchern! Warste krank? :mrgreen:

Steinbrück? Ganz im Gegenteil - der Steinbrück hat mich erst auf die tolle Idee mit Uruguay gebracht! :mrgreen:

Mein Fred sollte lediglich zeigen, dass sich in anderen Ländern vieles schnell ändern kann (siehe heute Locke in USA) und es gut war nicht jedem (besonders irgendwelchen Harrys) auf den Leim zu gehen! :mrgreen:

Sachma was für eine Sorte biste? Nazi, Troll oder einfach nur Depp? Erklär doch ma! Bin schon ganz fickerich und neugierich! Passt mein Schreibstiel zu Deiner Bildung? Sachma eh! :mrgreen:
Benutzeravatar
Saelzer
 
Beiträge: 781
Registriert: Sa 13. Jun 2015, 02:13
Bedankt: 99 mal
Danke erhalten: 328 mal in 203 Posts

Re: Auswanderungsgedanken nach Bahia

Beitragvon GatoBahia » Sa 28. Jan 2017, 19:53

Saelzer hat geschrieben:
BeHarry hat geschrieben:lol, STEINBRÜCK war schuld, dass er NICHTS IN SEINEM LEBEN GEBACKEN bekommen hat. Welch Versager, der solch' armseeligen Argumente für seine Unfähigkeit rauskramen muss.
krkrkrkr

 :-)br  :-)br  :-)br Harry - wie lange habe ich schon auf Dich gewartet! Normalerweise kommen die Forumschaoten viel schneller aus ihren Löchern! Warste krank? :mrgreen:

Steinbrück? Ganz im Gegenteil - der Steinbrück hat mich erst auf die tolle Idee mit Uruguay gebracht! :mrgreen:

Mein Fred sollte lediglich zeigen, dass sich in anderen Ländern vieles schnell ändern kann (siehe heute Locke in USA) und es gut war nicht jedem (besonders irgendwelchen Harrys) auf den Leim zu gehen! :mrgreen:

Sachma was für eine Sorte biste? Nazi, Troll oder einfach nur Depp? Erklär doch ma! Bin schon ganz fickerich und neugierich! Passt mein Schreibstiel zu Deiner Bildung? Sachma eh! :mrgreen:


Sockenpuppe von BeHarry :idea:
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Online
Beiträge: 5129
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1227 mal
Danke erhalten: 572 mal in 462 Posts

Re: Auswanderungsgedanken nach Bahia

Beitragvon jorchinho » Sa 28. Jan 2017, 19:58

GatoBahia hat geschrieben:
Saelzer hat geschrieben:
BeHarry hat geschrieben:lol, STEINBRÜCK war schuld, dass er NICHTS IN SEINEM LEBEN GEBACKEN bekommen hat. Welch Versager, der solch' armseeligen Argumente für seine Unfähigkeit rauskramen muss.
krkrkrkr

 :-)br  :-)br  :-)br Harry - wie lange habe ich schon auf Dich gewartet! Normalerweise kommen die Forumschaoten viel schneller aus ihren Löchern! Warste krank? :mrgreen:

Steinbrück? Ganz im Gegenteil - der Steinbrück hat mich erst auf die tolle Idee mit Uruguay gebracht! :mrgreen:

Mein Fred sollte lediglich zeigen, dass sich in anderen Ländern vieles schnell ändern kann (siehe heute Locke in USA) und es gut war nicht jedem (besonders irgendwelchen Harrys) auf den Leim zu gehen! :mrgreen:

Sachma was für eine Sorte biste? Nazi, Troll oder einfach nur Depp? Erklär doch ma! Bin schon ganz fickerich und neugierich! Passt mein Schreibstiel zu Deiner Bildung? Sachma eh! :mrgreen:


Sockenpuppe von BeHarry :idea:

Yepp, nicht kennen, nicht wissen was er schon rumgepoltert hat und nen dummen Spruch reinwürgen...das liebe ich....Saelzer, das war komplett daneben......der Mann hat sehr viel auf die Beine gestellt........
Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein wie andere mich gern hätten.
Benutzeravatar
jorchinho
 
Beiträge: 2193
Registriert: Fr 29. Mai 2009, 19:17
Wohnort: Im grünen Ruhrpott/Abreu e Lima
Bedankt: 907 mal
Danke erhalten: 475 mal in 355 Posts

Folgende User haben sich bei jorchinho bedankt:
angrense

VorherigeNächste

Zurück zu Auswandern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]