Auto mieten mit dt. Führerschein?

Allgemeine Fragen & Tipps über alles, was dem Gringo in Brasilien passieren kann

Re: Auto mieten mit dt. Führerschein?

Beitragvon ana_klaus » Mo 26. Jan 2009, 17:34

@ ituaner
das heisst mit Deiner deutschen Pappe bist Du gegen multas gefeit, das ist nicht wirklich Dein Ernst, oder ?

klaus
www.pension-brasilien.de
Benutzeravatar
ana_klaus
 
Beiträge: 1317
Registriert: Do 16. Aug 2007, 18:28
Wohnort: Warendorf/Cabo de Santo Agostinho, Praia do Paiva
Bedankt: 332 mal
Danke erhalten: 149 mal in 122 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Auto mieten mit dt. Führerschein?

Beitragvon dimaew » Mo 26. Jan 2009, 17:55

Bei allem Unverständnis für die Aussage von Ituaner, die ja hoffentlich nur als Witz gemeint war ist ein kleines Körnchen Wahrheit (leider) dran.

Die "Punkte" die er hier sammelt, werden nicht in Deutschland angerechnet, da es hierzu kein bilaterales Abkommen gibt. Das heisst, hier sammelt er vorerst Punkte ohne dass dies auf seinen Führerschein Einfluss hat. Wenn er allerdings einen brasilianischen Führerschein beantragen würde (was er ja nicht will) würde er ihn nicht bekommen, immer unter der Annahme, dass er nicht nur Blödsinn schreibt.

Der "Spass" beginnt aber tatsächlich erst, wenn mal ein Polizist kommt, der sich auskennt. Dann bleibt das Auto auf der Stelle stehen und unser Freund geht zu Fuss oder fährt Taxi. Das Auto kommt in sichere Verwahrung. Hier wird nämlich nicht nur der Führerschein eingezogen, sondern das Auto gleich mit.
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt (chin. Sprichwort)
Benutzeravatar
dimaew
 
Beiträge: 4341
Registriert: So 5. Nov 2006, 14:18
Wohnort: im Hinterland, aber nicht in der Pampa
Bedankt: 731 mal
Danke erhalten: 566 mal in 433 Posts

Re: Auto mieten mit dt. Führerschein?

Beitragvon Ituaner » Mo 26. Jan 2009, 19:06

ana_klaus...mit meiner deutschen grauen Pappe und Lichtbild von vor 27 Jahren bin ich zwar nicht gegen Multas gefeit (für 2008 habe ich runde R$ 550,-- bezahlt - sind in meinem Jahresbudget schon einkalkuliert), aber gegen die Punkte. Den deutschen Lappen können sie mir in Brasilien nicht wegnehmen. Ich mache auch fleißig meine "Recursos" bis zur letzten Instanz, damit die faulen Säcke von der DETRAN für die erhaltene Multa "arbeiten" können.

dimaew....gegen Deine Äußerung zeige ich eher Unverständnis. Entweder Du bist patriotischer Brasilianer und findest diesen Unrechtsstaat total geil und bist verblendet von den Mißständen (wer sich die Bandeira von Sao Paulo als Icon nimmt muss schon "heiß" auf dieses Land sein) oder Gringo, der sich dieses System hier in Brasilien verinnerlicht hat. Die meisten Brasilianer fahren ohne Führerschein oder sie kaufen sich einen, dass merkt man insbesondere am Fahrverhalten - ständig links die Überholspur blockieren auf der Autobahn, dichtes Auffahren mit Unterschreitung des Sicherheitsabstandes, keinen Blinker setzen beim Abbiegen oder Ausscheren, Nebelschlussleuchte an am hellichten Tage, alkoholisiert Autofahren trotz Verschärfung der Gesetze usw.- also alles Delikte, die in vielen Dingen einen Straftatsbestand (z.B.Nötigung) begründen. In allen Fällen habe ich noch nie gesehen, dass die "Polizei" ordnungsrechtlich einschreitet. Das Gesetz in Brasilien "é uma bola". Brasilien ist kein Rechtsstaat so wie Deutschland. Also "dimaew" vergiss es auch, dass sich ein "Polizist" in Brasilien auskennt. Die sind froh, wenn sie eine Knarre tragen und sich wie ein König aufführen dürfen, und mit ensprechenden Dokumenten vor Ort kann man die "Tiras" schon beeindrucken. Ohnehin kann ich bei Kontrollen plötzlich nur englisch mit denen kommunizieren.
Benutzeravatar
Ituaner
 
Beiträge: 19
Registriert: Mi 3. Jan 2007, 05:51
Wohnort: Irgendwo
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Auto mieten mit dt. Führerschein?

Beitragvon Westig » Mo 26. Jan 2009, 19:28

Nun ja Ituana: jedem das Seine und jeder nach seinem ureigenen Stil.

Aber da darf man doch wohl vielleicht hinterfragen warum einer nach Jahren in Brasilien plötzlich nur Englisch kann wenn sich - zu Recht - eventuell Schwierigkeiten anbahnen. Nach dem Motto: "estou na minha". Und der Rest ist mir egal. Die anderen sind ja sowieso nur und durchweg Schwachköpfe

Da halte ich es doch lieber mit anderen Beiträgen weiter oben, die von "Höflichkeit, Respekt, Ruhe," und so weiter reden.

Aber es gibt halt solche und andere. Klar, dass die damit überleben, und ebenso klar, dass sie mit ihren Argumenten bei Bedarf dann stets "die" Brasilianer heranziehen, die ja offenbar insgesamt blöd, unwissend, verkehrsuntauglich und überhaupt bescheuert sind.

Aber von denen und auf auf Grund derer man dann im Prinzip eigentlich doch ganz gut leben kann in diesem Brasilien.

Und was Dimaew angeht: Du gehst einen Autoren der sich Mühe macht sachlich zu schreiben in diesem Forum an, weil der irgendeine brasilianische Fahne als Icon gewählt hat.

Vielleicht erklärst Du uns ja mal Dein kluges Icon?
Benutzeravatar
Westig
 
Beiträge: 802
Registriert: Fr 1. Jun 2007, 01:06
Wohnort: Recife-PE. / Brasilien; San Salvador / El Salvador
Bedankt: 258 mal
Danke erhalten: 297 mal in 169 Posts

Re: Auto mieten mit dt. Führerschein?

Beitragvon ana_klaus » Mo 26. Jan 2009, 19:30

typischer deutscher frustrierter Grosskotz, entschuldigt.

klaus
http://www.pension-brasilien.de
Benutzeravatar
ana_klaus
 
Beiträge: 1317
Registriert: Do 16. Aug 2007, 18:28
Wohnort: Warendorf/Cabo de Santo Agostinho, Praia do Paiva
Bedankt: 332 mal
Danke erhalten: 149 mal in 122 Posts

Re: Auto mieten mit dt. Führerschein?

Beitragvon donesteban » Mo 26. Jan 2009, 20:51

Westig hat geschrieben:Vielleicht erklärst Du uns ja mal Dein kluges Icon?
10 Punkte für Westig. Das will ich jetzt aber auch wissen :dafuer: :gutgemacht: :zustimm:
Ituaner :andiearbeit:
Benutzeravatar
donesteban
 
Beiträge: 1852
Registriert: Do 15. Nov 2007, 19:39
Wohnort: Stuttgart 7/12 Recife 5/12
Bedankt: 7 mal
Danke erhalten: 86 mal in 67 Posts

Re: Auto mieten mit dt. Führerschein?

Beitragvon Antiaging » Mo 26. Jan 2009, 22:41

Ich selber habe in Brasilien überhaupt kein Problem mit Führerschein, da ich einen Brasilianisichen Führerschein habe.
Mein Beitrag bezieht sich nicht auf meine Person, sondern auf die ursprüngliche Problematik des Themas. Leider sind hier viele Ignoranten, die keine Ahnung haben und nur dummes Zeug rumblabbern.
Nein mit einem Deutschen Führerschein oder internationalem kann man in Brasilien in der Praxis nicht fahren. Die einzige Ausnahme ist eine Bestechung.
Die Ratschläge des AA sind vielleicht korrekt,jedoch ziemlich schwer einem Polizisten z.B. im Inland von Ceara zu erklären. Dort wird nur akzeptiert ein Führerschein in Form eines Geldscheines.
Also falls ihr Probleme wollt, richtet Euch nach den allen Theoretikern... Viel Spass.
Benutzeravatar
Antiaging
 
Beiträge: 202
Registriert: Do 22. Jan 2009, 22:49
Bedankt: 24 mal
Danke erhalten: 30 mal in 17 Posts

Re: Auto mieten mit dt. Führerschein?

Beitragvon Trem Mineiro » Di 27. Jan 2009, 00:22

Also ich weis nicht, immer wenn ich Beiträge wie die von Antiaging lese, überkommt mich der Drang, mich in die Reihe der "Ignoranten“, die keine Ahnung haben und dumm rumlabern, einzureihen.
Hier im Forum gibt es genügend seriöse Berichte, viele davon auch von mir, wie man mit einem Deutschen Führerschein und ein wenig sprachlichem Geschick und Inteligenz ohne Schmiergelder gut durchs Land kommt.

Wenn Antiaging andere Erfahrung gemacht habe, müssten wir ihn bedauern, wenn wir seinen Stiel, auch in anderen Beiträgen, sehen, erkennen wir auch warum. Ansonsten ist so ein Beitrag es nicht wert sich damit zu beschäftigen, Postings dazu haben nur den Sinn andere Leuten vor solchen seltsamen Aussagen zu warnen.

Gruß
Manfred

PS: kann uns Anitiaging mal erzählen, wie man ohne Permanencia an einen brasilianischen Führerschein kommt. Und hat man eine Permanencia ist der brasilianische Führerschein obligatorisch. Wo ist da die Wahl, es gibt keine, höchstens welche Papiere man sich zusätzlich zum deutschen Führerschein beschafft (Übersetzung etc.)
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Folgende User haben sich bei Trem Mineiro bedankt:
Westig

Re: Auto mieten mit dt. Führerschein?

Beitragvon Westig » Di 27. Jan 2009, 00:51

"Einzige Ausnahme ist die Bestechung".

Antiaging, das scheint Dein Stil zu sein. Nun nimm es doch mal hin mit Deiner Halsstarrigkeit und sei - endlich -mal ein wenig bescheiden, wie so manche alteingesessene "Nordestinos" und "Brasileiros" hier im Forum und unterstelle denen allen nicht, dass sie nicht die Wahrheit schreiben.

Ob Du es glaubst oder nicht: in sehr langen Brasilienjahren, nicht nur im Jahres-Urlaub wie in den letzten 6 Jahren, sondern in 12 beruflichen und zumeist sehr guten Jahren zuvor in Nordost-Brasilien, und bei einer Kilometerleistung, auch in Deinem Landesinnern von Ceara, von mehreren Zehntausenden gefahrener Kilometer pro Jahr, war eine Bestechnung von Polizisten auf Fernstraßen ebenso wenig Ausnahme noch Regel, und schon gar nicht zuhause in Recife.

So mies und so schlimm wie Du das hier darstellst (und was manchen Newcomern im Forum echt zu denken geben mag, die hier lesen) ist das doch alles nicht. Glaub nun endlich mal den Beiträgen eines Dimaew, eines Donesteban, und wie sie alle hier heißen.

Warum nur war bei Dir alles anders? An anderer Stelle hast Du geschrieben: "Brasilien hat MICH - (das mich habe ich groß geschrieben) nicht angenommen".

Warum wohl nicht?
Benutzeravatar
Westig
 
Beiträge: 802
Registriert: Fr 1. Jun 2007, 01:06
Wohnort: Recife-PE. / Brasilien; San Salvador / El Salvador
Bedankt: 258 mal
Danke erhalten: 297 mal in 169 Posts

Re: Auto mieten mit dt. Führerschein?

Beitragvon dimaew » Di 27. Jan 2009, 11:23

Nochmal die Geschichte, vielleicht war es ja auch eine Ausnahme:

Ich habe falsch geparkt (hab in Eile eine Einfahrt zugeparkt) und jemand hat die Polizei gerufen. Der Polizist hatte auch schon den Abschleppdienst gerufen, bis man mich fand. Also nicht bloss eine Lappalie, sondern schon was Ernstes. Ich habe dem Polizisten vorgelegt:
- RNE (die Plastikkarte) (ich habe die Permanência)
- deutschen Führerschein (auch die Plastikkarte)
- Übersetzung des deutschen Führerscheins

Er hat alles notiert, wir hatten noch einen netten Plausch über die Tatsache, dass ich mit meinem Führerschein noch diese grossen LKWs fahren darf und er hat den Abschleppdienst abbestellt. Wir haben uns noch kurz unterhalten, dass es in der Ecke, wo ich stand, schwierig ist, einen Parkplatz zu finden und dann ist jeder seiner Wege gegangen. Das Ticket kam ein paar Tage später und das werde ich natürlich bezahlen.

Das ganze passierte nicht in einer Grossstadt wie São Paulo, aber auch nicht hier in unserem Dorf wo mich jeder kennt.
Freundliche Unterhaltung (natürlich Entschuldigung bei dem, den ich zugeparkt hatte) und das war's. Kein Schmiergeld, kein Getue von wegen verstehe nix, keine Ausländerarroganz.

Das ist meine ganz private, persönliche Erfahrung!
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt (chin. Sprichwort)
Benutzeravatar
dimaew
 
Beiträge: 4341
Registriert: So 5. Nov 2006, 14:18
Wohnort: im Hinterland, aber nicht in der Pampa
Bedankt: 731 mal
Danke erhalten: 566 mal in 433 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Tipps für den Alltag

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]