Autokauf

Tipps und Fragen von Auswanderungswilligen und Leuten, die es schon in Brasilien geschafft haben / Wirtschaftliche Unabhängigkeit

Autokauf

Beitragvon gianni » Di 6. Jun 2006, 18:27

Hat schon jemand Erfahrungen gemacht wie das mit dem Autokauf in Brasilien so von Statten geht? Ich gehe bald für den paar nen paar Monate rüber und hätte dort eigentlich schon ganz gerne ein Auto zur Verfügung. Was ich bis jetzt rausgefundenhabe ist folgendes:
1. Die Kfz-Steuer kann man im Internet auf der Seite des Verkehrsministeriums (oder so ähnlich) bezahlen
2. Bei gebrauchten Autos wird oft "placa" z.B. 7/8 angegeben. Meine Annahme war dass das etwas mit dem "tüv" zutun haben muss. Allerdings konnte ich keine genauen Zusammenhänge erkennen.

Das war eigentlich schon alles was ich bis jetzt in Erfahrung bringen konnte. Was ich noch nicht weis ist:

- Wie das mit der Versicherung läuft?
- Was beim Gebrauchtwagenkauf mit den Nummernschildern passiert, bzw. was ich tun muss um mit der Kiste dann auch offiziell fahren zu dürfen.

Freu mich aber auf jeden Fall über jegliche Tipps und Berichterstattungen von Leuten die damit schonmal Erfahrungen gemacht haben, bzw. darüber Bescheid wissen. Danke,

Gianni
Benutzeravatar
gianni
 
Beiträge: 3
Registriert: Di 6. Jun 2006, 18:13
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Beitragvon Severino » Di 6. Jun 2006, 18:41

Oi Gianni
In Brasilien gibt es keinen TÜV. Wenn Du ein Auto kaufen willst, dann brauchst Du eine CPF (Steuernummer). Das mit der KFZ-Steuer ist fast korrekt. Im Internet kannst Du nachschauen, ob der Vorbesitzer die Steuer bezahlt hat. Denn sonst wird Dir die DETRAN die Fahrzeugpapiere nicht umschreiben, ausser Du zahlst es.
Falls Du zu einem Gebrauchtwagenhändler gehst, erledigt er den ganzen Papierkram. Schwierig wird es vermutlich für Dich, weil Du keine Adresse hast. Falls Du also ein "Knöllchen" machen solltest, dann wissen die nicht wohin schicken. Deshalb wirst Du Dir am Besten jemanden suchen, der das Auto auf seinen Namen einlöst. (Unbedingt Vertrag mit ihm machen, da das Auto ja offiziell ihm gehört)
Autoversicherung hat in Brasilien höchstens die Hälfte. Wird z.B. auch bei den Banken angeboten und ist für Ausländer sehr empfehlenswert.
Die Placa hat im unteren Teil die Ortsbezeichnung und den Bundesstaat. Da gibt es Stellen, die authorisiert sind diese mit Verplombung zu wechseln, sollte Dein Auto zuvor in einer anderen Stadt/Staat eingelöst gewesen sein. Ansonsten behälst Du die Placa. Die letzte Zahl gibt jeweils den Monat zur Zahlung der Steuer an.
Zusammen fassend ist Brasilien auch in diesem Punkt bürokratischer, als Deutschland.
paz e amor
Severino
Benutzeravatar
Severino
 
Beiträge: 3402
Registriert: Di 7. Feb 2006, 15:02
Wohnort: Anapolis GO
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 47 mal in 34 Posts

Beitragvon MULA » Di 6. Jun 2006, 23:29

Companheiro,

wie schon erwähnt ist es beim Gebruachtwagenkauf wichtig VOR dem Kauf anhand des Kennzeichens und der s.g. RENAVAM Nr. (steht in den Kfz-Papieren) festzustellen ob nicht noch unbezahlte Tickets oder unbezahlte Kfz-Steuern offen sind. Denn sonst musst DU diese bezahlen, bevor das Fahrzeug auf Dich umgemeldet werden kann.
Solltest Du in einer anderen Stadt oder einem anderen Bundesstaat wohnen als in dem in dem das Kfz zugelassen ist, dann ist im Zusammenhang mit der Ummeldung noch eine techn. Prüfung bei der DETRAN zu machen. Das Kennzeichen bleibt das gleiche sofern es bereits in Deinem Bundesstaat zugelassen ist, nur der Teil mit dem Namen der Stadt wird ausgetauscht.

Für die Zulassung eines Kfz´s ist es unabdingbar eine Adresse nachzuweisen, Du musst einen s.g. Comprovante de Endereço (Strom-, Wasser- oder Telefonrechnung) vorlegen der auf Deinen Namen ausgestellt ist :!:

Allerdings ist der Gebrauchtwagenkauf nicht zu empfehlen in Brasilien, da die meisten Autobesitzer die KfZ-Pflege auf das wöchentl. Waschen beschränken. Dementsprechend sind die meisten Autos in schlechtem Zustand bzw. es sind bald grössere Reparaturen und der Austausch von Verschleissteilen fällig.
Falls es irgendwie finanziell machbar ist kauf lieber einen Neuwagen. Und mach´s dann wie die Brasis, fahren was das Zeug hält und in die Werkstatt NUR wenn die Karre nicht mehr fährt. Schmeiss kein Geld für Wartungen raus! :twisted:

Zu den Versicherungen wäre noch zu erwähnen, das der bei den meisten inbegriffene 24-Std. Pannendienst auch nicht zu unterschätzen ist, da es in Brasilien natürlich KEINE Automobilclubs gibt, die Dir im Pannenfall oder bei einem Unfall techn. Hilfe leisten oder das Fahrzeug abschleppen.
Wie schon gesagt die meisten Banke bieten private Kfz-Versicherungen an, da diese natürlich ihren Preis haben, lohnt sich ein ausführlicher Preisvergleich vor Abschluss einer Police.

:wink:
Benutzeravatar
MULA
 
Beiträge: 73
Registriert: Do 18. Mai 2006, 13:54
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Severino » Di 6. Jun 2006, 23:43

Oi Galera
Dazu kommt, dass es im Schadensfall nur wenig qualifizierte Werkstätten gibt. Der eine kann Räder abschrauben, der andere aufpumpen und der dritte wieder montieren. Wenn Du jemanden findest, der Öl und Kerzen wechseln kann, dann hast Du Glück.
Ansonsten muss ich Mula zupflichten. Brasilianische Autos werden gefahren. In die Werkstatt geht es nur, wenn die Karre stehen bleibt. Deshalb würde ich Opel (Chevolet) oder Fiat empfehlen. Meinen Opel hier in CH fahre ich seit drei Jahren, bzw 60000 km und alles, was ich investiert habe ist 0,5 l Öl. Meinem Fiat in Brasilien habe ich in den letzten 12 Monaten zwei neue Reifen spendiert, war aber aufgrund der Strassenzustände nötig. Zuerst habe ich aber noch Schläuche einziehen lassen. So konnte das Ganze um 6 Monate verzögert werden. Und beide laufen und laufen und laufen...
paz e amor
Severino
Benutzeravatar
Severino
 
Beiträge: 3402
Registriert: Di 7. Feb 2006, 15:02
Wohnort: Anapolis GO
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 47 mal in 34 Posts

Beitragvon gianni » Mi 7. Jun 2006, 16:30

Vielen Dank. Das waren ja schon ein Haufen Infos, die mir alle recht nützlich erscheinen. Das mit dem Wohnsitz wird auch passen, da ich dort auf jeden Fall auch eine Adresse haben werde. Ich meld mich dann wenn sich noch weitere Fragen auftun. Vielen Dank aber schonmal,
Gianni
Benutzeravatar
gianni
 
Beiträge: 3
Registriert: Di 6. Jun 2006, 18:13
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Severino » Mi 7. Jun 2006, 17:04

Oi Gianni
So einfach ist das mir der Adresse nicht. Da Brasilien keine Meldepflicht kennt, müssen halt Telefon-, Wasser- oder Stromrechnung als Wohnsitznachweis herhalten....
Und wenn Du nur eine befristete Aufenthaltserlaubnus hast, dann wird die DETRAN vielleicht ein Depot verlangen...
paz e amor
Severino
Benutzeravatar
Severino
 
Beiträge: 3402
Registriert: Di 7. Feb 2006, 15:02
Wohnort: Anapolis GO
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 47 mal in 34 Posts

Beitragvon gianni » Mi 7. Jun 2006, 17:09

Ok. Gut zu wissen. Dann muss ich mal weiterschaun wenn ich dort bin, ob es so funktioniert oder ob ich es doch über eine dritte Person laufen lassen muss.
Benutzeravatar
gianni
 
Beiträge: 3
Registriert: Di 6. Jun 2006, 18:13
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Schwacke

Beitragvon seitenwandkletterer » Mo 10. Jul 2006, 14:41

Gibt´s eigentlich sowas wie die Schwackeliste auch in Brasilien?

D.h. ein Verzeichnis, in dem ich Gebrauchtwagenpreise abhängig vom Modell und der Austattung suchen kann.

...SWK!
"Onde tudo que se planta cresce e o que mais floresce é o amor"
Benutzeravatar
seitenwandkletterer
 
Beiträge: 819
Registriert: So 28. Nov 2004, 21:47
Wohnort: Bagé / RS
Bedankt: 10 mal
Danke erhalten: 16 mal in 16 Posts

Re: Schwacke

Beitragvon Gregor » Mo 10. Jul 2006, 14:46

seitenwandkletterer hat geschrieben:Gibt´s eigentlich sowas wie die Schwackeliste auch in Brasilien?

D.h. ein Verzeichnis, in dem ich Gebrauchtwagenpreise abhängig vom Modell und der Austattung suchen kann.

...SWK!


Ich weiss nicht, ob es mit der Schwackeliste vergleichbar ist, aber ich habe mal folgendes gefunden:

http://www.fipe.org.br/indices/veiculos/index.asp

Ist nicht ganz so detailliert wie Schwacke, also Ausstattung kann man nicht angeben.
Benutzeravatar
Gregor
 
Beiträge: 492
Registriert: Mo 16. Jan 2006, 13:30
Wohnort: Natal RN
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Danke

Beitragvon seitenwandkletterer » Mo 10. Jul 2006, 14:54

Danke für den Link!

...SWK!
"Onde tudo que se planta cresce e o que mais floresce é o amor"
Benutzeravatar
seitenwandkletterer
 
Beiträge: 819
Registriert: So 28. Nov 2004, 21:47
Wohnort: Bagé / RS
Bedankt: 10 mal
Danke erhalten: 16 mal in 16 Posts


Zurück zu Auswandern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]