B. Prüfer "Wohin du auch gehst. Die Geschichte einer fast...

Infos zu Internet, Telefon, Handy, TV und Literatur in Brasilien

B. Prüfer "Wohin du auch gehst. Die Geschichte einer fast...

Beitragvon sefant » Sa 26. Jan 2008, 15:08

Benjamin Prüfer - Wohin du auch gehst. Die Geschichte einer fast unmöglichen Liebe

Ich bin gerade über einen TV-Bericht auf das Buch/Biographie gestoßen. Hat das schon einer gelesen? Seine Liebe kommt zwar aus Kambodscha, aber eigentlich könnte es genau so gut Brasilien sein...

http://www.amazon.de/Wohin-gehst-Geschi ... 134&sr=8-1

Aus der Amazon.de-Redaktion
Die anrührende Lovestory könnte gut und gerne auch den Titel tragen: „Von einem Jungspund, der auszog, einen geilen Urlaub im Abenteuerland zu verbringen und als verantwortungsvolles Wesen zurückkehrte.“ – Angestachelt durch einen Bekannten jener weltläufigen Sorte, die sich gerne hemingwayhaft kernig als ‚Traveller’ bezeichnet, bucht Benjamin Prüfer 2003 einen Trip nach Kambodscha. Nie hätte der erlebnishungrige Jungjournalist damit gerechnet, dass sich ausgerechnet in einer Disco mit dem beziehungsreichen Namen „Heart of Darkness“ in Phnom Penh sein künftiges Schicksal erfüllen sollte. Was der von der zarten Sreykeo hingerissene Deutsche nicht ahnt: In ihrem anderen Leben heißt sie „Rose“, hält sich als Prostituierte finanziell über Wasser und ist überdies HIV-infiziert. Mitten im Fernen Osten schlägt über dem Traveller aus Germany das wirkliche Leben zusammen!

Anfänglich beherrschen noch breitpinselig klischeehafte Bilder die Schilderung des 23-Jährigen (der Deckenventilator, der spätestens seit „Apocalypse Now“ im kollektiven Bewusstsein auf immer und ewig kreist, der „Bus nach Nirgendwo“ etc.). Doch bald schon nimmt der Erzählton zartere Farben an. Benjamin berichtet über seine wankenden Gefühle. Verlangt Sreykeo Geld für Schmuck, rätselt er, ob hier wirklich zusammenfand, was zusammen gehört. Nach einem für westliche Gemüter eher niederschmetternden Vorstellungstermin bei Sreykeos Familie (zu dem ein jämmerlich rauschender Fernseher den Soundtrack liefert), fällt Prüfers Entscheidung für die Liebe. Der Eintritt in eine fremdartige Kultur beginnt. Doch er ahnt -, der weitaus schwierigerer Kampf steht noch bevor.

Zwischen beider Geschichte schiebt Prüfer immer wieder Impressionen eines vom Vietnamkrieg augebluteten und gering entwickelten Kambodschas. Es offenbart sich ein gleichsam wie aus der Welt gefallenes Land, das die ureigene Kultur um jeden Preis vor westlich-dekadentem Lebensstil zu bewahren versucht. Keine idealen Voraussetzungen, eine adäquate Therapie für die vom Tode bedrohte Sreykeo zu organisieren. Benjamin Prüfers langer Marsch durchs undurchdringliche kambodschanische Behördendickicht zählt dabei zu den eigentlichen Heldentaten des Autors. Positiver (pardon!) Höhepunkt aber ist zweifelsohne die launige Schilderung seiner Vermählung mit Sreykeo, von der vor allem der staubtrockene Gattensatz, „man kann sagen, dass eine kambodschanische Hochzeit vor allem fürs Fotoalbum veranstaltet wird“, einen Ehrenplatz in Kambodschas Annalen verdient hätte. –Ravi Unger

Über das Produkt
Seit drei Jahren ist nichts mehr wie es war: Während seines Urlaubs in Kambodscha trifft der 23jährige Benjamin Prüfer auf eine Frau, die ihren Körper verkauft, um finanziell über die Runden zu kommen. Sie verlieben sich ineinander. Als er erfährt, dass sie HIV hat, muss er sich entscheiden: für oder gegen ein Leben mit Sreykeo. Trotz schier unüberwindbarer Hindernisse entscheidet er sich schließlich - und heiratet seine große Liebe.
Ergreifend, ungeschönt und subjektiv wird die wahre Geschichte zweier junger Menschen erzählt, die sich Tag für Tag dem Kampf des (Über-)Lebens stellen und damit ihre Liebe beweisen.
Beleeeza
Benutzeravatar
sefant
 
Beiträge: 1094
Registriert: Mi 4. Mai 2005, 02:13
Wohnort: Münster/Belo Horizonte
Bedankt: 6 mal
Danke erhalten: 127 mal in 88 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: B. Prüfer "Wohin du auch gehst. Die Geschichte einer fast...

Beitragvon amarelina » Sa 26. Jan 2008, 16:32

gerade eben kam auf VOX ein reportage wo das leben der beiden in Deutschland gezeigt wurde. die sendung hiess glaube ich: Tabu-beziehungen
ich finde diese story zeigt doch auch dass keine frau (oder sicher nur ganz wenige) den beruf einer prostituierten ausüben, weil es ihr traumjob ist. die frauen möchten einfach, wie alle anderen frauen auf der welt, lieben und geliebt werden, kinder haben und eine sichere zukunft...
als meine mutter meinen vater geheiratet hat, haben ihre eltern zehn jahre lang kein wort mehr mit ihr geredet, weil sie "diesen armen ausländer" geheiratet hat, als ich meinen mann geheiratet habe hatten einige leute dasselbe und noch ein paar andere vorurteile mehr...
solche vorurteile der gesellschaft, der familie und bekannten machen das leben für diese ehepaare nicht einfacher, wie es ja auch dieser journalist B. Prüfer selber sagte, es kommt viel druck (erfolgsdruck?) von aussen und auch deshalb habe er dieses buch geschrieben.

amarelina
"Wenn man sich mit einem langweiligen, unglücklichen Leben abfindet, weil man auf seine Mutter, seinen Vater, seinen Priester, irgendeinen Burschen im Fernsehen oder irgendeinen anderen Kerl gehört hat, der einem vorschreibt, wie man leben soll, dann hat man es verdient."
Frank Zappa
Benutzeravatar
amarelina
 
Beiträge: 1868
Registriert: Sa 8. Jul 2006, 10:05
Bedankt: 123 mal
Danke erhalten: 143 mal in 84 Posts


Zurück zu Telekommunikation & Media & Literatur

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]