Backen für Gastfamilie- HILFE

Allgemeine Fragen & Tipps über alles, was dem Gringo in Brasilien passieren kann

Backen für Gastfamilie- HILFE

Beitragvon Anniiii15 » Mo 8. Jun 2015, 22:13

Hallo :)
Ich möchte gerne für meine Gastfamilie backen oder auch kochen, allerdings kann ich einige Sachen hier einfach nicht finde, zum Beispiel Hefe, Quark oder auch andere Mehlsorten, nicht nur Weizenmehl sondern auch Roggenmehl oder so .... Habt ihr Tips wo ich das finden kann ? Ich wohne in einer "kleinen Stadt" (São Luis) also Läden mit importierten deutschen sachen oder gibts hier nicht ......
Danke schonmal !
Benutzeravatar
Anniiii15
 
Beiträge: 2
Registriert: Mo 8. Jun 2015, 22:05
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Backen für Gastfamilie- HILFE

Beitragvon ptrludwig » Di 9. Jun 2015, 10:47

Hefe bekommst du beim Bäcker, Quark gibt es nicht und Roggenmehl eventuell im Shoppig Center, da gibt es auch Hefe. Hier in Salvador kenne ich inzwischen 5 Stellen die Roggenmehl verkaufen. Die erste habe ich durch Google gefunden. Einen Brasilianer kannst du allerdings nicht von Roggengebäck überzeugen. Mach einen Streuselkuchen mit Butter, da waren hier alle begeistert.
ptrludwig
 
Beiträge: 738
Registriert: Do 4. Okt 2007, 13:15
Bedankt: 259 mal
Danke erhalten: 132 mal in 101 Posts

Re: Backen für Gastfamilie- HILFE

Beitragvon zagaroma » Di 9. Jun 2015, 13:43

Hallo alles Gute!

Also meine Erfahrung nach sechs Jahren hier: Die Brasis mögen unsere deutschen Leckerbissen meistens nicht. Ich habe mir am Anfang auch viel Mühe gegeben und wollte meine Freunde und Nachbarn zu "besserem" Essen missionieren, aber da habe ich durchweg Naserümpfen geerbt. Hefegebäck ist hier nicht beliebt, das ist nicht süss genug. Brot in unserem Sinne ist auch total unbekannt, das backen wir nur für uns.

Was gut ankommt sind Rührkuchen mit doppelter Menge Zucker und Mürbeteigtorten mit Nutella oder Marmellade (Crostata). Gut ist auch immer eine selbstgebackene Pizza (ganz einfach) oder Spaghetti Bolognese (wenn man italienische Nudeln findet). Ein Gulasch begeistert auch, aber nicht zu scharf machen. Gebratenes Hähnchen mit Ofenkartoffeln ist superOK. Fleischragouts in Sosse sind auch beliebt, wie z.B. Züricher Geschnetzeltes mit Püree, die chilenischen Trockenpilze tun's auch.

Hefe findest Du nur in getrockneter Form, "fermento biologico", und Backpulver heisst "fermento chimico". Das gibt es in jedem grösseren Supermarkt in der Backabteilung.

Viel Glück!
before you abuse,
critizise or accuse
walk a mile in my shoes
Benutzeravatar
zagaroma
 
Beiträge: 1991
Registriert: Do 5. Mär 2009, 18:46
Wohnort: Olinda/Janga
Bedankt: 717 mal
Danke erhalten: 1211 mal in 654 Posts

Folgende User haben sich bei zagaroma bedankt:
GatoBahia

Re: Backen für Gastfamilie- HILFE

Beitragvon GatoBahia » Di 9. Jun 2015, 17:43

Oi, Zaga

du treibst es noch so weit das ich anfange für meine Freundin zu kochen. Sowas geht in Brasilien gar nicht, mein Anteil an der Hausarbeit beschränkt sich auf das Zubereiten von Caipi. Können auch nur wenige der Einheimischen richtig gut :cool:

Gato :mrgreen:
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 4933
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1194 mal
Danke erhalten: 560 mal in 452 Posts

Re: Backen für Gastfamilie- HILFE

Beitragvon Itacare » Di 9. Jun 2015, 19:38

Ungarische Salami, italienischer Parmesan, niederbayerisches Geräuchertes - hat alles nicht so richtig gezogen.
Aber wenn man weiß, wie man dem Fleisch im Backofen eine Soße entlockt, dazu Semmelknödel - das reissen sie mir aus der Hand. Die Zutaten gibt es an jeder Ecke, und einfach zu kochen ist es auch.
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5388
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 917 mal
Danke erhalten: 1412 mal in 976 Posts

Re: Backen für Gastfamilie- HILFE

Beitragvon BrasilJaneiro » Di 9. Jun 2015, 20:47

Anniiii15 hat geschrieben:Hallo :)
Ich möchte gerne für meine Gastfamilie backen oder auch kochen, allerdings kann ich einige Sachen hier einfach nicht finde, zum Beispiel Hefe, Quark oder auch andere Mehlsorten, nicht nur Weizenmehl sondern auch Roggenmehl oder so .... Habt ihr Tips wo ich das finden kann ? Ich wohne in einer "kleinen Stadt" (São Luis) also Läden mit importierten deutschen sachen oder gibts hier nicht ......
Danke schonmal !


Oh je. Das kann schief gehen. "Deutsch" kochen und backen zu wollen. Lass es sein. Du machst dir keine Freunde. Organisiere ein churrasco mit viel cerveja und caipirinha und alles ist gut.
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4601
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 49 mal
Danke erhalten: 687 mal in 543 Posts

Folgende User haben sich bei BrasilJaneiro bedankt:
cabof

Re: Backen für Gastfamilie- HILFE

Beitragvon GatoBahia » Di 9. Jun 2015, 21:50

BrasilJaneiro hat geschrieben:
Anniiii15 hat geschrieben:Hallo :)
Ich möchte gerne für meine Gastfamilie backen oder auch kochen, allerdings kann ich einige Sachen hier einfach nicht finde, zum Beispiel Hefe, Quark oder auch andere Mehlsorten, nicht nur Weizenmehl sondern auch Roggenmehl oder so .... Habt ihr Tips wo ich das finden kann ? Ich wohne in einer "kleinen Stadt" (São Luis) also Läden mit importierten deutschen sachen oder gibts hier nicht ......
Danke schonmal !


Oh je. Das kann schief gehen. "Deutsch" kochen und backen zu wollen. Lass es sein. Du machst dir keine Freunde. Organisiere ein churrasco mit viel cerveja und caipirinha und alles ist gut.


Das ist jetzt aber nicht dein Ernst das du hier ein Festa bebida empfiehlst? Einfach was kochen, Frango und Spagetti wenns sein muss. Ne gute Soße mit Tomate und Kräutern dazu, der gute Wille zählt =D>

Gato :mrgreen:
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 4933
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1194 mal
Danke erhalten: 560 mal in 452 Posts

Re: Backen für Gastfamilie- HILFE

Beitragvon cabof » Di 9. Jun 2015, 23:01

Meine Erfahrung ist: weitgereiste BR`s sind offener für fremde Speisen (nicht alle), wie ich lese biste im Moment im sog. Interior - kenne Deine Gastfamilie nicht, schau was die tagein-tagaus auftischen, die werden wohl das DE Essen
annehmen und um Dich nicht zu verletzen, Keep smiling, gostoso etc. etc. Kuchen ginge evtl. aber mit viel Zucker und
was evtl. fehlen wird, ist echte Schlagsahne dazu. Mit wenig Aufwand machste mal ein paar Reibekuchen oder ne Curry-wurst - berichte uns mal. Danke. Ansonsten viel Glück bei der Entscheidungsfindung.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9998
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1411 mal
Danke erhalten: 1498 mal in 1258 Posts

Re: Backen für Gastfamilie- HILFE

Beitragvon BrasilJaneiro » Mi 10. Jun 2015, 19:11

GatoBahia hat geschrieben:
Das ist jetzt aber nicht dein Ernst das du hier ein Festa bebida empfiehlst? Einfach was kochen, Frango und Spagetti wenns sein muss. Ne gute Soße mit Tomate und Kräutern dazu, der gute Wille zählt =D>

Gato :mrgreen:


Das ist mein voller ernst. Nichts kommt besser an. Hoch die Tassen und viel laute Musik zum abtanzen.
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4601
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 49 mal
Danke erhalten: 687 mal in 543 Posts

Folgende User haben sich bei BrasilJaneiro bedankt:
cabof

Re: Backen für Gastfamilie- HILFE

Beitragvon BrasilJaneiro » Mi 10. Jun 2015, 19:13

cabof hat geschrieben:Meine Erfahrung ist: weitgereiste BR`s sind offener für fremde Speisen (nicht alle), wie ich lese biste im Moment im sog. Interior - kenne Deine Gastfamilie nicht, schau was die tagein-tagaus auftischen, die werden wohl das DE Essen
annehmen und um Dich nicht zu verletzen, Keep smiling, gostoso etc. etc. Kuchen ginge evtl. aber mit viel Zucker und
was evtl. fehlen wird, ist echte Schlagsahne dazu. Mit wenig Aufwand machste mal ein paar Reibekuchen oder ne Curry-wurst - berichte uns mal. Danke. Ansonsten viel Glück bei der Entscheidungsfindung.


Habe selbst schon gekocht und ins deutsche Restaurant teuer eingeladen. In Wirklichkeit hat man mit Respekt gegessen aber Reis und Bohnen mit churrasco hätten die "echten" Brasilianer glücklicher gemacht.
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4601
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 49 mal
Danke erhalten: 687 mal in 543 Posts

Folgende User haben sich bei BrasilJaneiro bedankt:
cabof

Nächste

Zurück zu Tipps für den Alltag

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]