Backpacking in Brasilien im Juli und August

Infos und Tipps zu Hotels, Pousadas, Städten und Regionen in den Bundesstaaten Rio de Janeiro, São Paulo, Minas Gerais, Espirito Santo. Paraná, Santa Catarina und Rio Grande do Sul

Re: Backpacking in Brasilien im Juli und August

Beitragvon Regina15 » Di 9. Jun 2015, 18:58

Irgendwie ist mein Beitrag nicht angekommen, also noch einmal.
@Colono
Ich glaube nicht das die Gefahren für eine Oma und Backpacker größer sind als für andere. Hängt davon ab wie und wo man rumläuft.
Die beiden Reisenden wollten auf jeden Fall in Rio Station machen und da bietet es sich an die Stadt einige Tage zu erkunden. Trotz allem Negativen ist sie sehenswert, auch die Umgebung z.b. Costa Verde, Regiao dos Lagos ist einen Besuch wert.
In den erwähnten Stadtteilen Santa Teresa und Lapa würde ich nicht wohnen, manchmal werden dort ja Hostels angepriesen.
Zum Ausgehen ist Lapa aber auf jeden Fall toll, nur sollte man dann nachts ein Taxi zurück nehmen.Ich würde mir eine Unterkunft ind er Nähe einer Metrostation suchen. Durch google maps kann man ja alles recht gut vorher erkunden.
Benutzeravatar
Regina15
 
Beiträge: 858
Registriert: So 18. Jan 2009, 19:51
Bedankt: 1182 mal
Danke erhalten: 498 mal in 300 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Backpacking in Brasilien im Juli und August

Beitragvon GatoBahia » Di 9. Jun 2015, 19:26

Regina15 hat geschrieben:Irgendwie ist mein Beitrag nicht angekommen, also noch einmal.
@Colono
Ich glaube nicht das die Gefahren für eine Oma und Backpacker größer sind als für andere. Hängt davon ab wie und wo man rumläuft.
Die beiden Reisenden wollten auf jeden Fall in Rio Station machen und da bietet es sich an die Stadt einige Tage zu erkunden. Trotz allem Negativen ist sie sehenswert, auch die Umgebung z.b. Costa Verde, Regiao dos Lagos ist einen Besuch wert.
In den erwähnten Stadtteilen Santa Teresa und Lapa würde ich nicht wohnen, manchmal werden dort ja Hostels angepriesen.
Zum Ausgehen ist Lapa aber auf jeden Fall toll, nur sollte man dann nachts ein Taxi zurück nehmen.Ich würde mir eine Unterkunft ind er Nähe einer Metrostation suchen. Durch google maps kann man ja alles recht gut vorher erkunden.


Also ich war im Hotel Pouso Real, sauber + halbwegs ruhig und ein gutes Frühstück. Kontakt mit anderen Touries, hab da ein Mädel aus Argentienien kennengelernt. Sie wollte aber auf die Ilha Grade und ich hatte meinen Rückflug. Der einzige Nachteil an Lapa ist das es nich am Meer liegt, aber höhr mir auf mit den Stränden von Rio. In Barra/Bahia geh ich früh an den Strand wenn ich am Abend vorher zuviel Limettensaft hatte hol mir 'ne Coco Verde und geh schwimmen, danach weiß ich meist wieder wie ich heiße und wo ich wohne. Santa Teresa/Rio ist ganz niedlich für Ausflüge und Essen gehen, aber ohne die Bonde nicht so gut zu erreichen :cool:
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 4839
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1171 mal
Danke erhalten: 555 mal in 447 Posts

Re: Backpacking in Brasilien im Juli und August

Beitragvon sefant » Di 9. Jun 2015, 22:23

Zurück zum Thema und ja, es ist Personenbezogen:

Ist man Nordseegestählt und "frische" Wassertemperaturen machen einem nix aus: Bleib rund um Rio. Gehört zu Strandfeeling und Urlaub auch quasi Badewannen-Planschen: Ab in den Norden.
Beleeeza
Benutzeravatar
sefant
 
Beiträge: 1094
Registriert: Mi 4. Mai 2005, 02:13
Wohnort: Münster/Belo Horizonte
Bedankt: 6 mal
Danke erhalten: 127 mal in 88 Posts

Re: Backpacking in Brasilien im Juli und August

Beitragvon Colono » Di 9. Jun 2015, 23:07

Nun Regina,
die Leute haben nur mal vorsichtig angefragt ob man Rio und Umgebung empfehlen kann. Meiner Meinung nach nicht. Ich finde es nicht richtig jemanden der zum ersten Mal in Brasilien ist gleich in die Höhle des Löwen zu schicken. (Extrem schlechtes Preis Leistungsverhältnis, Gesamteindruck Sauberkeit, Favelas, Gefahren) Wir wollen doch daß unsere Brasilienbesucher von dem Land begeistert sind und immer wiederkommen. Obwohl ich Brasilien sehr mag, wahrscheinlich mehr als viele andere hier, jedenfalls bringt mich keiner mehr so schnell nach Rio. Dankschön.

Wie sieht es mit Rio und der Costa Verde zu dieser Zeit aus? Kann man da auch im Juli und August noch am Strand liegen? Oder welche Ecke würdet ihr uns alternativ empfehlen?
Benutzeravatar
Colono
 
Beiträge: 2337
Registriert: Do 28. Feb 2013, 21:44
Wohnort: Pioneiros
Bedankt: 647 mal
Danke erhalten: 699 mal in 516 Posts

Re: Backpacking in Brasilien im Juli und August

Beitragvon cabof » Di 9. Jun 2015, 23:14

Jau Colono - was soll man einem Newbie in Brasilien empfehlen? Egal wo man aufschlägt, ein Restrisiko bleibt immer. Es ist halt nicht das Paradies und teuer ist es allemal (gewußt wie und wo geht es auch billiger), habe heute nochmals nach Hostels in Rio gegoogelt - preiswert und die Bewertungen sprechen für sich... nee, danke.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9930
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1405 mal
Danke erhalten: 1489 mal in 1251 Posts

Re: Backpacking in Brasilien im Juli und August

Beitragvon Colono » Di 9. Jun 2015, 23:34

cabof hat geschrieben:Jau Colono - was soll man einem Newbie in Brasilien empfehlen? Egal wo man aufschlägt, ein Restrisiko bleibt immer

Bombinhas, Portobelo, Balneário Camboriú, Garopaba, Lagoa da Conceição etc.
(SC) Mal abgesehen vom Wetter, 100% risikofrei.
Benutzeravatar
Colono
 
Beiträge: 2337
Registriert: Do 28. Feb 2013, 21:44
Wohnort: Pioneiros
Bedankt: 647 mal
Danke erhalten: 699 mal in 516 Posts

Folgende User haben sich bei Colono bedankt:
cabof, frankieb66

Re: Backpacking in Brasilien im Juli und August

Beitragvon Regina15 » Mi 10. Jun 2015, 04:59

@Colono
Stella schrieb:
Würdet ihr denn unabhängig vom Wetter (oder nicht hauptsächlich abhängig davon ;)) eher die Route SP Rio empfehlen oder vielleicht doch den Nordosten? Rio würden wir wahrscheinlich ohnehin "dazwischenquetschen", das würden wir beide ungern verpassen :D.

Ich sagte ja, da scheiden sich die Geister. Ich bin schon öfter mit Brasilienneulingen in Rio gewesen und die meisten sind Wiederholungstäter geworden. Preise sind übertrieben, da muss ich Colono zustimmen. Ich bin dazu übergegangen eine Ferienwohnung zu nehmen, ist meist günstiger als ein Hotel.
Sobald ich nicht mehr arbeiten muss, werde ich mir auch den Süden Brasiliens ansehen, dann beschränkt sich meine Haupturlaubszeit nicht auf Juli/August. Der lange Winter in Deutschland reicht, da möchte ich nicht noch in Südbrasilien frieren. Daher ist im deutschen Sommer meine Devise, nicht südlicher als der Staat Rio fahren.
Benutzeravatar
Regina15
 
Beiträge: 858
Registriert: So 18. Jan 2009, 19:51
Bedankt: 1182 mal
Danke erhalten: 498 mal in 300 Posts

Re: Backpacking in Brasilien im Juli und August

Beitragvon cabof » Mi 10. Jun 2015, 07:27

so abwegig ist das zwar nicht - praktiziere das mit meiner Holden in DE - Ferienwohnung im Nirgendwo und dann Tagestouren in die Metropolen, ohne die sozialen Brennpunkte zu besuchen - ich wüsste jetzt auch nicht auf Anhieb wo man BR`s in DE hinschleußen sollte, die BR Newbies in DE kennen so gut wie gar nichts, haben den ein oder anderen Ort schon mal gehört, im Kopf das war`s. Ich bin ja in BR in der Regiao dos Lagos "zu Hause" - wenn ich die Nachrichten lese, es graut mir - das ganze Gesocks von den Favelas ist dorthin ausgewandert und treibt ihr Unwesen - Regina und Moni können ein Lied davon singen. Leider. Was Brasilien angeht... sage ich mal so.... primeiro Lugar, ein must-be ist
halt Rio, dann kommen noch die Wasserfälle, wenn`s sein muß: Salvador und ein bisschen Urwald in Manaus... abseits davon ist was für Hartgesottene und Neugierige... sehen wir das mal nicht aus der Sicht der Dinos... kennen fast alles,
der Newbie will halt Zuckerhut und Corcovado.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9930
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1405 mal
Danke erhalten: 1489 mal in 1251 Posts

Re: Backpacking in Brasilien im Juli und August

Beitragvon Stella » Sa 13. Jun 2015, 21:46

Vielen Dank noch einmal für eure tollen Antworten :D. Ich bekomme jetzt noch mehr Lust auf unsere Brasilien Reise, ich höre da schon einmal heraus, dass wahrscheinlich jede Entscheidung gut ist und wir bestimmt eine super Zeit in Brasilien verbringen werden.
Ich werde euch auf dem Laufenden halten, wie wir uns entscheiden!
Liebe Grüße
Benutzeravatar
Stella
 
Beiträge: 3
Registriert: Sa 6. Jun 2015, 17:48
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Folgende User haben sich bei Stella bedankt:
cabof

Vorherige

Zurück zu Reiseziel: Südosten & Süden

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]