Backpacking, Naturreservate und Kostenfrage

Fragen & Tipps von/für Brasilienneulinge in Sachen Ein- und Ausreise, Visa, Geld, Sicherheit, Gesundheit, Essen & Kontaktaufnahme

Backpacking, Naturreservate und Kostenfrage

Beitragvon Nihil Baxter » Di 30. Jun 2009, 23:30

Hi zusammen,
ich werde von Ende Oktober bis Anfang Januar meinen Urlaub in Brasilien verbringen.
Ich werde Freunde besuchen, die ich in D an der Uni kennengelernt habe.

Vor allem will ich in der Zeit viel Natur sehen. Da ich in Salvador ankomme,
ist Chapada Diamantina schon mal fest eingeplant.
Ansonsten ist nocht recht wenig geplant. Welche Naturparks sind am schönsten?
Ich werde definitiv in Bahia, Ceara und Minas Gerais sein. Wenns Geld reicht, vielleicht noch mehr.

Und: Kosten Nationalparks dort Eintritt? Muss (oder sollte) man einen Führer dabei haben oder
kann man auch (wie in Europa) so dort rumwandern? Darf/kann man dort im freien nächtigen?
Sind die Lebenserhaltungskosten in den Gegenden fernab von Strand und Stadt so niedrig dass man
(ohne Unterkunft) mit 5 Euro am Tag auskommt?

An die "Einheimischen": Wo findet man am ehesten Kontakt zu Menschen, die gern in der Natur unterwegs sind?
Klettern, wandern, Radtouren. Machen Brasilianer sowas überhaupt?
Benutzeravatar
Nihil Baxter
 
Beiträge: 7
Registriert: Fr 26. Jun 2009, 19:30
Bedankt: 3 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Backpacking, Naturreservate und Kostenfrage

Beitragvon Hebinho » Mi 1. Jul 2009, 03:46

Die Chapada Diamantina ist auf jeden Fall einen Besuch wert.

Die interessanten Bereich kann man hier auf einer Karte einer Pousada gut sehen:
http://www.penomato.com.br/mapavirtual_chapadadiamantina/index.htm

Eintritt kostet die Chapada keinen, aber es waere aufgrund der Groesse des Gebietes schon empfehlenswert, die ersten Touren mit Fuehrer zu machen, weil die zumeist auch die versteckten Wege kennen, die zum Ziel fuehren. Allein durch das Gebiet zu tapern ist schon etwas riskant. Ein falscher Tritt, verstauchter Knoechel abseits der Touristenstrecken kann da fatal werden (praktisch keine Mobilfunkabdeckung!!!).

Ansonsten im Alleingang zumindest vor Ort eine Karte mit gutem Massstab besorgen und ein GPS (mit ausreichend Batterien!!!) mitnehmen, und jemandem erklaeren, wo man vorhat zu wandern!

Ausreichend Verpflegung und Wasser mitnehmen (die vielen Baeche dort helfen wenig, wenn man oben auf dem Hochplateau steht und erst mal 2 Stunden lang absteigen muss, um ans Wasser zu kommen). In der geplanten Zeit ist Sommer und da wird es schon deftig heiss.

Ansonsten halt die Alleingaenger-Grundregel fuer Naturreservate: Ausser einem guten EIndruck nicht zuruecklassen und ausser Fotos nichts mitnehmen :)

Kannst dich auch an den User "valedocapao" wenden, der ist aus der Ecke!
Benutzeravatar
Hebinho
 
Beiträge: 1046
Registriert: Di 24. Feb 2009, 02:36
Bedankt: 9 mal
Danke erhalten: 128 mal in 97 Posts

Folgende User haben sich bei Hebinho bedankt:
Nihil Baxter, valedocapao

Re: Backpacking, Naturreservate und Kostenfrage

Beitragvon Elsass » Mi 1. Jul 2009, 12:52

Benutzeravatar
Elsass
 
Beiträge: 1148
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 08:17
Wohnort: interior de Bahia
Bedankt: 233 mal
Danke erhalten: 192 mal in 157 Posts

Folgende User haben sich bei Elsass bedankt:
Nihil Baxter

Re: Backpacking, Naturreservate und Kostenfrage

Beitragvon Nihil Baxter » Fr 3. Jul 2009, 19:54

schonmal vielen Dank für die Tips!
Allein will ich da auch eigentlich nicht rumlaufen...

Kennt ihr noch andere Nationalparks? Bin sehr naturinteressiert. Ich würde auch extrem gern mal in den Norden und in der Amazonasregion herumreisen, aber ich hab Bedenken wegen Krankheiten und Kriminalität. Man sieht mir auf 100 meter an, dass ich kein Brasilianer bin. :roll:
Benutzeravatar
Nihil Baxter
 
Beiträge: 7
Registriert: Fr 26. Jun 2009, 19:30
Bedankt: 3 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Backpacking, Naturreservate und Kostenfrage

Beitragvon Timao » Fr 3. Jul 2009, 20:48

Nihil Baxter hat geschrieben:Hi zusammen,
ich werde von Ende Oktober bis Anfang Januar meinen Urlaub in Brasilien verbringen.
Ich werde Freunde besuchen, die ich in D an der Uni kennengelernt habe.

Vor allem will ich in der Zeit viel Natur sehen. Da ich in Salvador ankomme,
ist Chapada Diamantina schon mal fest eingeplant.
Ansonsten ist nocht recht wenig geplant. Welche Naturparks sind am schönsten?
Ich werde definitiv in Bahia, Ceara und Minas Gerais sein. Wenns Geld reicht, vielleicht noch mehr.

Und: Kosten Nationalparks dort Eintritt? Muss (oder sollte) man einen Führer dabei haben oder
kann man auch (wie in Europa) so dort rumwandern? Darf/kann man dort im freien nächtigen?
Sind die Lebenserhaltungskosten in den Gegenden fernab von Strand und Stadt so niedrig dass man
(ohne Unterkunft) mit 5 Euro am Tag auskommt?

An die "Einheimischen": Wo findet man am ehesten Kontakt zu Menschen, die gern in der Natur unterwegs sind?
Klettern, wandern, Radtouren. Machen Brasilianer sowas überhaupt?
Kann Dir auch das Pantanal empfehlen und besonders den Norden (Amazonas Gebiet) Brasilien. Chapada Diamantina (kenn ich leider noch nicht) bestimmt sehr toll, Minas Gerais gibts auch undendliche viele Optionen. Denke mal das Dir im Forum hier viele weiterhelfen. Ich stehe unter anderen auch sehr auf Natur verbunden mit Sport, wandern doch leider ist das fuer die meistens "Einheimischen" nicht besondersn interessant (die interessieren sich mehr fuer importierte Autos, und moegen Orte wo es laut ist, Ausnahmen gibt es natuerlich).
Benutzeravatar
Timao
 
Beiträge: 781
Registriert: Di 28. Aug 2007, 16:17
Wohnort: Ceara - Brasilien
Bedankt: 3 mal
Danke erhalten: 44 mal in 37 Posts

Re: Backpacking, Naturreservate und Kostenfrage

Beitragvon Kathrin » Mo 6. Jul 2009, 16:07

Hallo Nihil Baxter,

du hast ja eine Menge Zeit und es gibt soviel tolle Natur in Brasilien. Falls das Geld doch noch für mehr reicht solltest du ins Pantanal, Amzonas oder zu den Iguacu Wasserfällen. Im Norden ist auch noch der Nationalpark Lencois Maranhenses...

Schon jetzt eine tolle Zeit in Brasilien!
Viele Grüße,

Kathrin
http://www.erlebe-brasilien.de
Benutzeravatar
Kathrin
 
Beiträge: 27
Registriert: Di 21. Okt 2008, 09:16
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Re: Backpacking, Naturreservate und Kostenfrage

Beitragvon Nihil Baxter » Di 7. Jul 2009, 15:57

yeah also schon mal vielen Dank an alle für die Antworten.
Pantanal ist auch ins Programm aufgenommen. :mrgreen:
Benutzeravatar
Nihil Baxter
 
Beiträge: 7
Registriert: Fr 26. Jun 2009, 19:30
Bedankt: 3 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Backpacking, Naturreservate und Kostenfrage

Beitragvon Pica-pau » Mi 8. Jul 2009, 12:10

Hallo,

also wenn du in Minas Gerais bist und viel Zeit hast und gerne Radtouren machst, kann ich dir die Estrada Real empfehlen.
Das ist eine uralte Handelsstraße, die fast keinen Autoverkehr hat. Letztes Jahr bin ich dort mit meiner Frau geradelt von Diamantina nach Paraty. Die Strecke ist sehr gut ausgeschildert; es gibt auch GPS-Tracks und Literatur darüber.

Wenn du Outdoor-Touren unternehmen willst, solltest du dir gute Karten besorgen. Vor Ort ist das wahnsinnig schwer.
Übers Internet geht das wesentlich leichter. GPS ist heutzutage eigentlich schon ein Muss. In der Richtung kann ich dir bei Bedarf etliche Tipps geben.

Speziell zu Nationalparks kann ich wenig sagen. Zum Floresta da Tijuca in Rio gibt es sogar einen Wanderführer mit GPS-Koordinaten.

Ansonsten empfiehlt es sich, Literatur zu besorgen, besonders von den Verlagen Horizonte Geografico und Empresa das Artes, evtl. auch Guia Quatro Rodas.

Spezielle Tipps zum Radfahren:
Führer von Antonio Olinto zur Serra da Mantiqueira und zum Caminho da Fé
Guias de Trilhas (Kalapalo)
Circuito Vale Europeu (Santa Catarina)

Was die Brasilianer betrifft, denke ich auch, dass es relativ wenige gibt, die gerne solche Touren machen. Über Orkut kann man aber sicher solche Kontakte bekommen.

P.S.: Unter fcd.org.br kann man Führer zur Chapada Diamantina (vom ehemaligen NP-Chef Roy Funch) bestellen und eine sehr detaillierte Karte herunterladen.
Até logo
Helmut

VamosBrasil!2008
Benutzeravatar
Pica-pau
 
Beiträge: 57
Registriert: Do 9. Mär 2006, 16:10
Wohnort: Bremen
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 26 mal in 17 Posts


Zurück zu Was man über Brasilien wissen sollte

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]