Backpacking von Rio nach Salvador? Zu Weit?

Infos und Tipps zu Hotels, Pousadas, Städten und Regionen in den Bundesstaaten Bahia, Sergipe, Alagoas, Pernambuco, Rio Grande do Norte, Ceará, Paraiba, Piauí und Maranhão.

Backpacking von Rio nach Salvador? Zu Weit?

Beitragvon Alemana » Mi 12. Jun 2013, 17:36

Hi,
ich reise nächste Woche mit meinem Freund für 3 Wochen nach Brasilien. Wir kommen in Rio an - danach ist noch nichts geplant.
Für uns must-have ist Iguazu, ansonsten sind wir recht offen für alles.
Wir hatten uns überlegt evtl von Rio nach Salvador zu backpacken in ca 10 Tagen? Ist das machbar in der Zeit? Oder zu stressig? Was gibts auf dem Weg?
Oder lieber in der Nähe von Rio bleiben und dort dann insgesamt ca 15 Tage verbringen?
Dann von Salvador nach Iguazu zu fliegen und von dort wieder zurück nach Rio.
Was haltet ihr davon?
Beste Grüße!
Benutzeravatar
Alemana
 
Beiträge: 6
Registriert: Mi 12. Jun 2013, 17:32
Bedankt: 10 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Backpacking von Rio nach Salvador? Zu Weit?

Beitragvon Trem Mineiro » Do 13. Jun 2013, 03:55

Also Rio ist für den normalen Touristen in 4 Tagen abgearbeitet (andere in 2 Tagen aber wir wollen ja nicht hetzten) Evtl. noch einen Ausflug nach Buzios oder Paraty (2 Tage)
Fos haben wir hier festgestellt ist in 3-4 Tagen abzuarbeiten (Anreise, Brasilianische Seite, Argentinische Seite, Itaipu-Kraftwerk oder Paraguay)
Dann lohnt sich sicher Salvador, die Stadt selber 2-3 Tage und dann als Backpacker den Süden von Salvador Morro do Sao Paulo oder den Norden (Paraia Forte, Imbassai, Mangue Seco) zu besuchen. Ist alles gut mit dem Bus zu erreichen. Je nach Geldbörse dann per Flug oder Bus wieder zurück asch Rio und Tschüss.

Natürlich ist das alles weit, aber Foz liegt halt am anderen Ende. Und sitzt man mal in Flieger, kommt es auf eine Stunde mehr auch nicht drauf an. Hauptsache ihr habt genug Geld, Brasilien ist sau-teuer geworden

Gruß
Trem MIneiro
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Folgende User haben sich bei Trem Mineiro bedankt:
Alemana

Re: Backpacking von Rio nach Salvador? Zu Weit?

Beitragvon Alemana » Do 13. Jun 2013, 09:44

Hi
Danke für deine Antwort. Meinst du wir kommen mit 60-70 euro pro person und tag klar? haben auch keine großen Ansprüche was Hotels oder so angeht und wollten uns da eher an zimmer bei airbnb halten.
Und denkst du es wird südlich von Rio zu kalt sein um ins Meer zu gehen?
Viele Grüße!
Benutzeravatar
Alemana
 
Beiträge: 6
Registriert: Mi 12. Jun 2013, 17:32
Bedankt: 10 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Backpacking von Rio nach Salvador? Zu Weit?

Beitragvon Trem Mineiro » Fr 14. Jun 2013, 01:04

Ich hab irgendwie keine Erfahrung, wie man mit so einem niedrigen Budget reist, vielleicht melden sich da andere,
Wenn ihr noch im Juni reist, seid ihr in der Confed-Cup Zeit (Rio und Salvador) und ab Juli beginnt hier die Ferienzeit (auch wenn’s „kalt“ ist). Ich würde mal mit Hotels so um die 100-120 Reais für das DZ-mit Frühstück rechnen, dazu 2x am Tag Kiloladen = 2 x 20 Reais. Dazu kommen aber für Touristen Taxi, Bus und die nicht unerheblichen Eintrittspreise und klar, auch abends die Bierchen und das andere…ihr wisst schon.

Zum Glück sind die 70 Euro / pro Person durch den besseren Kurs derzeit knapp unter 200 Reais, sollte also irgendwie hinhauen. Allerdings ist Brasilien halt im Detail teurer als ihr denkt und ihr seid in Tourismus-gegenden.
Das Wetter ist Ende Juni/Juli schon wieder warm, 28-30°C. Allerdings gehen die Brasilianer In Rio oder weiter südlich kaum ins Wasser, nur Touristen und abgehärtete Sportler. Wer allerdings in Norwegen Urlaub macht, kann auch in Rio ins Wasser. Ich nicht, bin schon zu sehr topikalisiert. In Salvador könnt ihr sicher ins Wasser, ist dort auch sauberer als Rio, habt dann halt viel Platz im Meer.

Dann viel Spaß und viele Grüße

Trem Mineiro
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Folgende User haben sich bei Trem Mineiro bedankt:
Alemana

Re: Backpacking von Rio nach Salvador? Zu Weit?

Beitragvon Cheesytom » Fr 14. Jun 2013, 01:46

Trem Mineiro hat geschrieben:In Salvador könnt ihr sicher ins Wasser, ist dort auch sauberer als Rio...


Was nicht viel heissen will. Praia do Forte und andere Stadtstrände sind genausowenig sauber wie die z.Bsp. in Maceió.
Gruss aus Maceió, Alagoas
Thomas
Benutzeravatar
Cheesytom
 
Beiträge: 1312
Registriert: So 28. Jan 2007, 13:23
Bedankt: 776 mal
Danke erhalten: 292 mal in 219 Posts

Folgende User haben sich bei Cheesytom bedankt:
Alemana

Re: Backpacking von Rio nach Salvador? Zu Weit?

Beitragvon Cheesytom » Fr 14. Jun 2013, 01:48

Trem Mineiro hat geschrieben:In Salvador könnt ihr sicher ins Wasser, ist dort auch sauberer als Rio...


Was nicht viel heissen will. Praia do Forte und andere Stadtstrände sind genausowenig sauber wie die z.Bsp. in Maceió.
Gruss aus Maceió, Alagoas
Thomas
Benutzeravatar
Cheesytom
 
Beiträge: 1312
Registriert: So 28. Jan 2007, 13:23
Bedankt: 776 mal
Danke erhalten: 292 mal in 219 Posts

Re: Backpacking von Rio nach Salvador? Zu Weit?

Beitragvon Limao » Fr 14. Jun 2013, 03:48

Nee, die Kohle reicht nicht, allein die Busfahrkarten hier auf dem Land für 300 km sind zu zweit 80-90 EUR/ ja EUR!
Benutzeravatar
Limao
 
Beiträge: 313
Registriert: Di 30. Apr 2013, 17:53
Wohnort: BH
Bedankt: 70 mal
Danke erhalten: 91 mal in 69 Posts

Re: Backpacking von Rio nach Salvador? Zu Weit?

Beitragvon Trem Mineiro » Fr 14. Jun 2013, 04:05

Das hab ich unglücklich ausgedrückt, bei den Stränden ist natürlich nicht Salvador (Stadt) gemeint, sondern die Strände in Imbassai und auch noch Praia Forte, wenn man ein paar Meter von Stadt und Fluß wegbleibt.
Im Tagesbudget aufgeführt sind natürlich nicht die Flug- und Überlandbusse gemeint, sondern die Stadtbusse und z.B. die Busse in Foz zu den Fällen auf der brasilianischen oder argentinischen Seite.
Insgesamt halte ich das Budget auch für zu knapp, aber es gibt ja Lebenskünstler. Also warum nicht.

Gruß
Trem MIneiro
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Re: Backpacking von Rio nach Salvador? Zu Weit?

Beitragvon Slater01 » Fr 14. Jun 2013, 13:28

Ich hab mal Salvador - Rio gemacht. Allerdings mit Mietauto und in 3-4 Wochen und zum Surfen...
10 Tage ist definitiv zu knapp, um da mit dem Bus rauf zu schippern und auch noch was zu sehen! Wenn ich es richtig im Kopf habe, sind das um die 1500km. Könnt ihr euch dann selber ausrechnen wie lange man alleine im Bus sitzt. Vor allem wenn man die Küste entlang fährt, zieht es sich doch ziemlich. Aus meiner Sicht habt ihr die Möglichkeit nur den Trip nach Salvador zu machen oder halt Iguazu und Rio + Umgebung.
Für kleines Budget müsst ihr Hotels meiden. Pousadas heisst das Zauberwort. Die Preise sind da zwar inzwischen auch gestiegen, aber um einiges billiger als Hotels. Gerade ausserhalb der Städte lässt sich in der Regel auch immer gut über den Preis verhandeln. Wir haben vor 10 Jahren in der Regel für 10-15 Reais übernachtet. Das dürfte definitiv vorbei sein.
Rio ist sauteuer. Sogar für einen Schweizer wie mich. Das dürfte aufgrund des Confedcups im Moment nicht besser werden.
Wenn ihr aber nicht zu lange in Rio bleibt und per Bus rauf nach Salvador fährt und euch in den kleineren Käffern Pousadas sucht, dann reicht euer Budget. Ansonsten keine Chance.
Guter Tip erkundigt euch vorher, was auf der Strasse im Moment für Getränke und sonstiges bezahlt wird. Touris werden gerne gnadenlos abgezockt! Mit Taxifahrern, Besitzern von Pousadas usw. würde ich grundsätzlich immer über den Preis verhandeln. Was mich allerdings zur Sprache führt. PORTUGIESISCH! Für Backpacker von existenziellen Vorteil! Könnt ihr kein Portugiesisch, könnt ihr auch nicht verhandeln und euch erkundigen. Und dann wird's richtig schwierig, denn Brasilianer sprechen eigentlich nur portugiesisch!
Benutzeravatar
Slater01
 
Beiträge: 134
Registriert: Mo 1. Feb 2010, 18:13
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 71 mal in 40 Posts

Folgende User haben sich bei Slater01 bedankt:
Alemana

Re: Backpacking von Rio nach Salvador? Zu Weit?

Beitragvon frankieb66 » Fr 14. Jun 2013, 14:12

Limao hat geschrieben:Nee, die Kohle reicht nicht, allein die Busfahrkarten hier auf dem Land für 300 km sind zu zweit 80-90 EUR/ ja EUR!

Jain. Das mit den Preisen für die Busfahrten ist natürlich schon richtig, und bei rechtzeitiger Buchung ist Fliegen oft günstiger (aber dafür ist es meiner Meinung nach schon zu spät) ... aber sie reisen ja zu zweit, daher bezahlen sie, was die Übernachtung anbelangt "nur" den Doppelzimmerpreis, und der ist wie "wir" wissen i.d.R. max. unwesentlich teurer ist als der fürs EZ. Wenn mans bescheiden angeht, und natürlich die Spielorte des Confed-Cups zumindest rund um die Spieltermine meidet, dann sollte man mit einem Budget von 350-400R$/Tag für 2 Personen inkl. kleinerer Reisen schon hinkommen.

Meus2Centavos

Frankie
Benutzeravatar
frankieb66
 
Beiträge: 3030
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 11:36
Bedankt: 976 mal
Danke erhalten: 859 mal in 625 Posts

Folgende User haben sich bei frankieb66 bedankt:
Alemana

Nächste

Zurück zu Reiseziel: Nordosten

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

BrasilienPortal - Alles über Brasilien!

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]