Banco do Brasil in Belo Horizonte

Allgemeine Fragen & Tipps über alles, was dem Gringo in Brasilien passieren kann

Beitragvon Severino » Mi 22. Mär 2006, 14:00

Und noch eine Banco do Brasil Geschichte:
Habe heute die Abrechnung meiner Kreditkarte bekommen. Unglaublich aber wahr: Am 13. März 2006 habe ich persönlich BRL 1000 abgehoben. Dabei war ich doch in Braunschweig. Meine Karte auch. Bin Mal gespannt, wie der functionario das "beschissen" hat. Ist der wirklich so doof, stellt seinen Job aufs Spiel und glaubt das merke ich nicht?
paz e amor
Severino
Benutzeravatar
Severino
 
Beiträge: 3402
Registriert: Di 7. Feb 2006, 15:02
Wohnort: Anapolis GO
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 47 mal in 34 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Beitragvon Brummelbärchen » Di 25. Apr 2006, 07:57

Überweisung ca. 2-3'000R$ von einer Schweizer Bank auf eine brasilianische. Zwei völlig unterschiedliche Erfahrungen, lief in beiden Fällen über mindestens 2 Korrespondenzbanken.

1. Itaú, BH

5 Arbeitstage nachdem der Auftrag in der CH per Onlinebanking aufgegeben wurde erhielt der Kontoinhaber in BR einen Anruf von der Bank mit dem Hinweis, dass eine Auslandsüberweisung angekommen sei; ob er bitte zur nächsten Filiale kommen könne um dies zu bestätigen. Keine weiteren Komplikationen.

2. BdB, BH

Zwischen dem 7. und 10. Arbeitstag nach Auftragserteilung hat die Kontoinhaberin dreimal bei BdB nachgeschaut und nachgefragt, ob die Überweisung angekommen sei. Antwort BdB: Nein.

Am 10. Arbeitstag Intervention bei der Schweizer Hausbank, die einen SWIFT schickt. Originalton Kundenberaterin am Telefon: "Das ist normal bei lateinamerikanischen Banken. Häufig erfolgt die Gutschrift wenn die SWIFT-Nachricht kommt...".

Am 13. Arbeitstag war ich selber in Brasilien und ging mit der Kontoinhaberin zu einer grösseren Filiale der BdB in BH. Der erste Kube hat dann gesucht und auch mit Hilfe eines Kollegen nichts gefunden. Nach eifrigem Herumgeklicke hat er dann doch noch eine Liste von offenen Auslandsbuchungen (ca. 20) auf seinen Schirm gezaubert, alle von Kunden mit demselben Vornamen wie die Kontoinhaberin. Da er sich beim Vergleich der Familiennamen etwas überfordert fühlte bat er uns, ihm dabei zu helfen. Es war ein interessanter Einblick in fremde Buchungen im Besonderen und das brasilianische Bankgeheimnis im Allgemeinen... Unsere Transaktion war übrigend nicht dabei. Er meinte aber, dass man uns vielleicht am Schalter für Geldwechsel (!?) weitehelfen könnte. Er war sehr hilfsbereit und ging selber hin und zurück durch die Sicherheitsschleuse um uns ein neues Ticket zu holen. Hat und gibt sich Mühe...

15 Minuten später sassen wir auf zerschlissenen Stühlen der Dame des Geldwechsels gegenüber. Sie hat nach 3 Minuten eine Transaktion gefunden, die allerdings von einem Senhor 'Herrn' aus den USA (Citibank) stamme. Ich erklärte ihr, dass 'Herrn' wohl der Anfang meiner Anschrift sei und Citibank die Korrespondenzbank. Eine ihrer Kolleginnen hat ihr dann gezeigt, mit welchem Tastaturkürzel man bei einer überlangen Zeile die restlichen Informationen einblenden kann... 2 Minuten später war das Geld dem Konto gutgeschrieben.

Ich erwarte ja nicht gerade einen Schweizer Service, aber das war nicht gerade sehr vertrauenserweckend... Hat jemand Erfahrung mit internationalen Banken wie HSBC oder Citibank in BH?

Gruss
B'
Benutzeravatar
Brummelbärchen
 
Beiträge: 966
Registriert: Mo 24. Apr 2006, 17:31
Wohnort: Belo Horizonte
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 3 mal in 2 Posts

Beitragvon Severino » Di 25. Apr 2006, 13:37

... Hat jemand Erfahrung mit internationalen Banken wie HSBC oder Citibank in BH?

Zwar nicht in BH aber allgemein: Beide mit freundlichem Personal, funktionierenden Maschinen und etwas kompetenteren Mitarbeitern. Die Banco dos Banditos ist aber leider die Bank mit der die Schweizer Grossbanken zusammenarbeiten. Bisher gibt es HSBC und Citibank in CH aber nicht für das Privatkundengeschäft.
paz e amor
Severino
Benutzeravatar
Severino
 
Beiträge: 3402
Registriert: Di 7. Feb 2006, 15:02
Wohnort: Anapolis GO
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 47 mal in 34 Posts

Beitragvon Mazzaropi » Di 25. Apr 2006, 14:35

Brummelbärchen hat geschrieben: Hat jemand Erfahrung mit internationalen Banken wie HSBC oder Citibank in BH?


HSBC hat immer innerhalb von max. 3 Arbeitstagen geklappt. Allerdings ist es von Vorteil sich den Namen und Telefonnumer von einem Mitarbeiter in der Divisenabteilung zu besorgen. Damit man gleich an der richtigen Stelle ist bei Rückfragen.
Denn der normal Mitarbeiter in der Filiale hat überhaupt keine Ahnung von intl. Überweisungen, die wollen einem doch im Ernst weiss machen, das das genauso abläuft wie eine x-beliebige Überweisung innerhalb Brasiliens! :lol: :lol: :lol: Total lächerlich! :lol: Halten sich für die grössten, weil sie einen Firmenausweis der Bank haben, aber in Wirklichkeit keinen blassen Schimmer! :twisted:
Bild
Benutzeravatar
Mazzaropi
 
Beiträge: 702
Registriert: Do 30. Dez 2004, 23:10
Bedankt: 33 mal
Danke erhalten: 82 mal in 67 Posts

Beitragvon sefant » Di 12. Dez 2006, 10:49

Meine Freundin arbeitet ja seit Oktober für die Banco do Brasil :mrgreen:

Aktuell viel draußen an den Automaten, aber auch "drinnen" neben Sachbearbeitern. Und was sie da so alles erlebt, daß läßt mich tatsächlich an der Intelligenz des Durchschnitts-Brasis zweifeln (von der ich vorher schon nicht viel gehalten habe).

Nicht den Unterschied zwischen Soll und Haben zu kennen ist vollkommen normal, da wird sie nach Hilfe gefragt, wie hoch denn der Betrag der Telefonrechnung sein wird, der nächsten Monat abgebucht wird (jeder ist doch Hellseher) usw..

Selbst Leute mit einem Einkommen von 1500R$ stellen unglaubliche Fragen. Dazu ist die Bank auch prinzipiell Schuld, wenn KK-Raten abgebucht werden, weil man ja die Karte gar nicht haben wollte :crazy:

Und so geht es dann lustig weiter. Je höher das Einkommen, desto arroganter und besserwisserisch die Leute...

Sie wird da noch viel zu Lachen haben...
Beleeeza
Benutzeravatar
sefant
 
Beiträge: 1094
Registriert: Mi 4. Mai 2005, 02:13
Wohnort: Münster/Belo Horizonte
Bedankt: 6 mal
Danke erhalten: 127 mal in 88 Posts

Beitragvon Brummelbärchen » Di 12. Dez 2006, 11:30

sefant hat geschrieben:Dazu ist die Bank auch prinzipiell Schuld, wenn KK-Raten abgebucht werden, weil man ja die Karte gar nicht haben wollte :crazy:

Meine Freundin ist Kundin bei der BdB, und hat vor ein paar Tagen einen Brief erhalten mit der Mitteilung, dass ihre Kundenkarte jetzt auch als Kreditkarte freigeschaltet ist. Sie hat dies allerdings nie verlangt und auch keine Lust, die Monats- bzw. Jahresgebühren zu bezahlen.

Als sie sich bei ihrer Filiale beschwert hat bekam sie die Auskunft, dass man gerade eine Promoção habe mit vergünstigten Gebühren und darum die Kunden aufgeschaltet habe. :shock:

Abgesehen dass davon das der absolute Gipfel der Frechheit ist - wohlgemerkt, wir sprechen hier nicht von einer Gratisdienstleistung! - frage ich mich, was Leute, die weder vom Bankgeschäft etwas verstehen noch Anwalt sind und sich im Vertragsrecht auskennen, in solchen Situationen machen...

BB'
Benutzeravatar
Brummelbärchen
 
Beiträge: 966
Registriert: Mo 24. Apr 2006, 17:31
Wohnort: Belo Horizonte
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 3 mal in 2 Posts

Citibank.

Beitragvon ssd1611 » Di 12. Dez 2006, 11:44

Severino hat geschrieben:
... Bisher gibt es HSBC und Citibank in CH aber nicht für das Privatkundengeschäft.




Zu Eurer Information: Ein Konto bei der Citibank kann man auch als privatperson eröffnen. allerdings muss man entweder ein gewisses Kapital einzahlen (glaub an die BRL 50'000) oder ein gewisses regelmässiges Einkommen (glaube an die BRL 3'000 pro monat).

Eine andere Bank mit gutem Ruf wäre die Banco de Boston
Benutzeravatar
ssd1611
 
Beiträge: 32
Registriert: Di 11. Jul 2006, 14:01
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon sefant » Di 12. Dez 2006, 12:20

Brummelbärchen hat geschrieben:
sefant hat geschrieben:Dazu ist die Bank auch prinzipiell Schuld, wenn KK-Raten abgebucht werden, weil man ja die Karte gar nicht haben wollte :crazy:

Meine Freundin ist Kundin bei der BdB, und hat vor ein paar Tagen einen Brief erhalten mit der Mitteilung, dass ihre Kundenkarte jetzt auch als Kreditkarte freigeschaltet ist. Sie hat dies allerdings nie verlangt und auch keine Lust, die Monats- bzw. Jahresgebühren zu bezahlen.

Als sie sich bei ihrer Filiale beschwert hat bekam sie die Auskunft, dass man gerade eine Promoção habe mit vergünstigten Gebühren und darum die Kunden aufgeschaltet habe. :shock:

Abgesehen dass davon das der absolute Gipfel der Frechheit ist - wohlgemerkt, wir sprechen hier nicht von einer Gratisdienstleistung! - frage ich mich, was Leute, die weder vom Bankgeschäft etwas verstehen noch Anwalt sind und sich im Vertragsrecht auskennen, in solchen Situationen machen...

BB'


Yepp, natürlich hat auch die BdB so ihre "komischen" Methoden.

Allerdings meinte ich oben Leute, die die KK bereits zum fleissigen Einkaufen benutzt hatten und sich anschließend darüber beschweren (auch über die Raten ihrer gekauften Sachen :roll: ): "Ich wollte das Ding ja eigentlich nie haben".
Beleeeza
Benutzeravatar
sefant
 
Beiträge: 1094
Registriert: Mi 4. Mai 2005, 02:13
Wohnort: Münster/Belo Horizonte
Bedankt: 6 mal
Danke erhalten: 127 mal in 88 Posts

Beitragvon ssd1611 » Di 12. Dez 2006, 13:15

Das ist ja der Hammer. Gibt's das wirklich?
Benutzeravatar
ssd1611
 
Beiträge: 32
Registriert: Di 11. Jul 2006, 14:01
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Hi

Beitragvon Zwitscherer » Di 12. Dez 2006, 16:54

KK sind Quellen , die immer sprudeln :lol: , ans Abbuchen vom Konto denkt in dem Augenblick keiner :lol:
In Läden , wo man mit Bank.-oder Kredikarte zahlt , wird versucht einem sofort mehr anzudrehen .
BdB einmal und nie wieder ( außer einer WU - Geldüberweisung aus D ;) ) , für 50 $ sollte ich damals ( 99 ) 65 R$ nach Abzug von Steuern und Servicegeldern erhalten :!: Paar Meter weiter hab ich 4 R$ klein dazugegeben und 100 R$ erhalten .
Ciao Zwi
Benutzeravatar
Zwitscherer
 
Beiträge: 780
Registriert: So 28. Nov 2004, 11:31
Wohnort: Stuttgart
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 7 mal in 7 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Tipps für den Alltag

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]