Banco do Brasil in Belo Horizonte

Allgemeine Fragen & Tipps über alles, was dem Gringo in Brasilien passieren kann

Na, na

Beitragvon bepekiel » So 31. Dez 2006, 20:03

sefant hat geschrieben:Meine Freundin arbeitet ja seit Oktober für die Banco do Brasil :mrgreen:

Aktuell viel draußen an den Automaten, aber auch "drinnen" neben Sachbearbeitern. Und was sie da so alles erlebt, daß läßt mich tatsächlich an der Intelligenz des Durchschnitts-Brasis zweifeln (von der ich vorher schon nicht viel gehalten habe).



Findest Du das nicht ein bisschen rassistisch? Es zwingt Dich doch keiner in Brasilien zu wohnen und dies zu ertragen oder?
Ich würde mir soetwas von einem "Gringo", wegen der Intelligenz, sagen lassen, dazu habe ich in Brasilien zuviele Freunde und Familienangehörige. Ich kann Dir auch das eine oder andere Beispiel aus Deutschland zitieren. Lassen wir mal.
Benutzeravatar
bepekiel
 
Beiträge: 16
Registriert: So 31. Dez 2006, 19:23
Wohnort: Deutschland / Belém
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Beitragvon Trem Mineiro » Mo 1. Jan 2007, 23:00

Oi Bepekiel
Warum rassistisch, Sefant hatte doch keine Hautfarbe, Rasse etc speziell angesprochen, sondern alle Brasilianer, Besserverdienende ein wenig mehr..
Dazu sollte das man in diesem Forum ein wenig lockerer sehen. Hier gehts um Brasilien, darum bekommen die Brasilianer (meist unverdient) ihr Fett weg. Wuerde es ein Weltforum sein ........oh Gott. :wink:

Also nicht so duennhaeutig, in der Mehrheit wir lieben wir Brasilien und die Brasilianer, koennen es nur nicht immer so richtig ausdrueken.

Also ein Frohes neues Jahr fuer alle

Manfred

PS: Stefan, wann bist du wieder in BH zurueck
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Beitragvon loiro » Mo 1. Jan 2007, 23:45

Mir der EC zur BB in der Nossa Senhora in RJ. 2 Automaten haben nicht funktiniert, kein Geld, Transaktion abgebrochen, aber belastet. Bei der BB in Botafogo ging es dann.

In Summe eine Auszahlung und 3 Belastungen über jeweils 1000 R$.
Nach 3, 4 Wochen habe ich das Geld zurückbekommen. Meine Bank sagte, nur weil das die BB freiwillig wieder hergegeben hat, sonst wäre nix passiert.

Allerdings habe ich 2 Abbuchungen auf meiner VISA von MercadoLivre. Gesalzene 700 R$ und dann nochmal 200 R$. Das Portal sieht wie ebay aus, allerindgs muß man sich registieren und kann dann einkaufen. Ich kannte die Seite bis dato nicht. Hatte ungefähr zu dem Zeitpunkt des Mißbrauchs versucht auf einer Hotelseite in RJ zu reservieren. So eine porcaria.

Bislang hab ich noch nix zurück bekommen...
Benutzeravatar
loiro
 
Beiträge: 337
Registriert: So 21. Mai 2006, 18:04
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon loiro » Mo 1. Jan 2007, 23:46

Bei der HSCB hat es mit EC bisher immer am beste geklappt.
Benutzeravatar
loiro
 
Beiträge: 337
Registriert: So 21. Mai 2006, 18:04
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Hartl » Di 2. Jan 2007, 00:28

Hi loiro

Kann das nur bestätigen mit der EC karte und BB.Ist mir und mindesten 5 Kollegen auch schon passiert.Ich kann nur jedem abraten mit der EC Karte in Brasilien irgentwas zu machen. Da man mit dieser Karte nicht versichert ist wie z.B. Visa oder Mastercard.
Wir habe dann direkt mit der BB nach unserem Geld gesucht und auch wieder gefunden.Da die Brasiliener eine längere Kontonummer haben kann es vorkommen das sich die Nummer der Deutschen EC Karte und den langen brasilianischen Nummern decken.

Auf jedenfall ist das nicht lustig wenn man auf die kulanz der BB angewiesen ist.

Hartl
Benutzeravatar
Hartl
 
Beiträge: 141
Registriert: Do 12. Jan 2006, 14:29
Wohnort: Taubaté-SP-Brasil
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 3 mal in 2 Posts

Re: Na, na

Beitragvon sefant » Di 2. Jan 2007, 13:49

bepekiel hat geschrieben:
sefant hat geschrieben:Meine Freundin arbeitet ja seit Oktober für die Banco do Brasil :mrgreen:

Aktuell viel draußen an den Automaten, aber auch "drinnen" neben Sachbearbeitern. Und was sie da so alles erlebt, daß läßt mich tatsächlich an der Intelligenz des Durchschnitts-Brasis zweifeln (von der ich vorher schon nicht viel gehalten habe).



Findest Du das nicht ein bisschen rassistisch? Es zwingt Dich doch keiner in Brasilien zu wohnen und dies zu ertragen oder?
Ich würde mir soetwas von einem "Gringo", wegen der Intelligenz, sagen lassen, dazu habe ich in Brasilien zuviele Freunde und Familienangehörige. Ich kann Dir auch das eine oder andere Beispiel aus Deutschland zitieren. Lassen wir mal.


Natürlich gibt es auch genug dämliche Menschen in Deutschland. Aber was meine Freundin alles in der Bank erlebt, das ist Wahnsinn. Und eben AUCH von den Besserverdienenden.

Beispiel: Eine mindestens gehobene Mittelschichts-Frau kommt an einen Mitarbeiterplatz und will dort etwas erledigen. Nach dem netten Hinweis, dass sie das auch vorne an den Automaten ohne Wartezeit hätte erledigen können und dazu nur ihre 6-stellige Pin brauchen würde kommt folgender Dialog:

"ich habe keine 6-stellige Pin! Nur eine mit 5 Stellen"!
"Nein, ihr Pin ist 6-stellig"
"Nein ist er nicht"!
"Es gibt nur 6-stellige Pins"
"Nein, meiner hat nur 5!"
"Alle Pins sind prinzipiell 6-stellig"
"Nein! *an der Hand abzähl...1-2-3-4-5...ah, sind doch 6...ok Tschüss"

:roll:

Und sowas passiert ständig. Sehr gern bevormunden die Kunden auch die Bankleute, die vorne an den Automaten helfen, wenn sie nicht die Antwort bekommen, die sie erwarten. Dann heisst es "Das stimmt nicht" "sie haben keine Ahnung" etc. Dann gehen die Leute rein zu einem Schalter um dort genau das gleiche zu erfahren. Beim rausgehen wird der Blickkontakt natürlich vermieden :roll:

Wie gesagt, sowas passiert täglich zigmal und eindeutig öfter als in Deutschland...
Beleeeza
Benutzeravatar
sefant
 
Beiträge: 1094
Registriert: Mi 4. Mai 2005, 02:13
Wohnort: Münster/Belo Horizonte
Bedankt: 6 mal
Danke erhalten: 127 mal in 88 Posts

Hi

Beitragvon Zwitscherer » Di 2. Jan 2007, 15:08

Wenn keine HSBC in der Nähe ist , würde ich auch Citybank oder Bank24 empfehlen . Hat bis jetzt immer geklappt :D
Ciao Zwi
Benutzeravatar
Zwitscherer
 
Beiträge: 780
Registriert: So 28. Nov 2004, 11:31
Wohnort: Stuttgart
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 7 mal in 7 Posts

Beitragvon Frankfurter » Di 9. Jan 2007, 18:31

@ sefant

Besserwisser ( nur Kunden gemeint :-) ) gibt es immer und überall. Und Streit mit einem Kunden sollte ein Dienstleistender - egal wer Recht hat - erst gar nicht anfangen.

... ich hätte gesagt: Ah... Sie haben eine 5 stellige PIN. Zur weiteren Sicherheit der Kunden hat jetzt meine Bank ganz neu eingeführt 6 stellige PINS. Ich werde veranlassen , dass Sie eine neue PIN bekommen. Und dann kann ich Ihnen mit der Karte am Automaten zeigen, wie Sie sehr schnell das und das erledigen können. :)

Leider erlebe ich das auch hier in Belo Horizonte oft in Banken/ Geschäften, dass Schulungen/ Seminar für solche Dispute sehr nützlich wären. Kostet zwar, bringt aber Kundenbindung.

Frankfurter
Frankfurter
 
Beiträge: 948
Registriert: Mo 1. Jan 2007, 18:14
Bedankt: 180 mal
Danke erhalten: 191 mal in 158 Posts

Vorherige

Zurück zu Tipps für den Alltag

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

BrasilienPortal - Alles über Brasilien!

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]