Bankkonto eröffnen? Mit "Pedido de Permanencia"

Tipps und Fragen von Auswanderungswilligen und Leuten, die es schon in Brasilien geschafft haben / Wirtschaftliche Unabhängigkeit

Re: Bankkonto eröffnen? Mit "Pedido de Permanencia"

Beitragvon amazonasklaus » Mi 13. Jun 2012, 18:23

frankieb66 hat geschrieben:
amazonasklaus hat geschrieben:Konditionen: ein Poupança an sich ist gratis. Ich glaube, man zahlt eine geringe Gebühr fürs Audrucken von mehr als x Kontoauszügen/Monat und dergleichen. Ich persönlich habe noch ein Girokonto mit einem Tarifpaket, bei dem ich aufgrund von monatlichen Bonuspunkten gar nichts zahle.

danke erstmal ... aber bist du dir sicher, dass das Geld auf deiner Poupanca nicht indirekt über dein Girokonto drauf landet?

Eigentlich habe ein so genanntes Conta Fácil, ein Girokonto mit Zinsen wie beim Poupança. Was ich meinte ist, dass ich etwas an Personen überweisen kann, die nur ein Poupança haben.
"Em Portugal, de onde eu acabei de vir, o desemprego beira 20%, ou seja, um em cada quatro portugueses estão desempregados." -- Dilma Rousseff
Benutzeravatar
amazonasklaus
 
Beiträge: 2688
Registriert: So 27. Jan 2008, 15:12
Bedankt: 229 mal
Danke erhalten: 729 mal in 571 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Bankkonto eröffnen? Mit "Pedido de Permanencia"

Beitragvon frankieb66 » Mi 13. Jun 2012, 18:45

amazonasklaus hat geschrieben:Eigentlich habe ein so genanntes Conta Fácil, ein Girokonto mit Zinsen wie beim Poupança. Was ich meinte ist, dass ich etwas an Personen überweisen kann, die nur ein Poupança haben.

naja, Conta Fácil ist eben keine Poupança, ok, Du kannst zwar was auf eine Poupança überweisen ... aber als nur Poupaca-Besitzer doch nicht auf ein anderes Konto ... jedenfalls nochmals Danke, und ich werde jetzt mal nachlesen ob sich die Bedingungen für meine auch Poupanca geändert haben ... man lernt immer wieder dazu ..
Benutzeravatar
frankieb66
 
Beiträge: 3007
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 11:36
Bedankt: 965 mal
Danke erhalten: 848 mal in 618 Posts

Re: Bankkonto eröffnen? Mit "Pedido de Permanencia"

Beitragvon Mazzaropi » Mi 13. Jun 2012, 19:09

Elsass hat geschrieben:Ich ueberweise auch regelmaessig auf ein(e) conta de poupanca bei der Banco do Brasil vom Ausland aus (allerdings ueber einen Schweizer Cambista), geht gut. :P


Das ist aber keine Überweisung im eigentlichen Sinn, denn der Cambista hat seine Leute in BRA die das Geld einfach auf Deinem Konto einzahlen sobald er das Geld von Dir bekommen hat.

Ist natürlich riskant, da die Herkunft später nicht nachgewiesen werden kann. Man sollte bei solchen Aktionen auch darauf achten das nicht zu viel Geld auf diese Weise auf dem bras. Konto bewegt wird. Denn sonst wird früher oder später die RECEITA FEDERAL aktiv un will wissen woher das Geld stammt, bzw. wieso es nicht in der DIRPF auftaucht. :twisted:
Bild
Benutzeravatar
Mazzaropi
 
Beiträge: 701
Registriert: Do 30. Dez 2004, 23:10
Bedankt: 32 mal
Danke erhalten: 82 mal in 67 Posts

Re: Bankkonto eröffnen? Mit "Pedido de Permanencia"

Beitragvon Mazzaropi » Mi 13. Jun 2012, 19:24

moni2510 hat geschrieben:hasttest du den SINCRE Ausdruck vergessen, nur mit Protocolo kann man kein Konto eroeffnen, zumindests gings bei mir nicht.


Das kann auch ein Grund sein.

Allerdings braucht man schon etwas mehr Geduld und Ausdauer um ein Konto zu eröffnen. Man muss schon mehrere Banken und auch mehrere Filialen der selben Bank abklappern, bis man mal einen Gerente gefunden hat der einem ein Konto eröffnet.
Problem ist auch das viele Banke auf die Vorlage der CIE bestehen, das Protocolo der CIE oder gar nur der PERMANÊNCIA reicht nicht aus.

Im Zweifelsfall muss man eben warten bis alle Unterlagen vollständig sind
Bild
Benutzeravatar
Mazzaropi
 
Beiträge: 701
Registriert: Do 30. Dez 2004, 23:10
Bedankt: 32 mal
Danke erhalten: 82 mal in 67 Posts

Re: Bankkonto eröffnen? Mit "Pedido de Permanencia"

Beitragvon sonhador » Mi 13. Jun 2012, 22:50

Die Spielregeln im Bankensektor werden von der Banco Central gemacht. Da müssen sich alle Banken daran halten.

Wenn da so ein schlauer Gerente meint, diese umgehen zu müssen wir er bei den internen Kontrollen zurechtgewiesen.

Ich kenne einen Fall, da wurde die Poupanca aufgelöst und das Guthaben in bar zurückbezahlt.
Der Inhaber der Poupanca hatte eben keine definitive Perma.

Narürlich kann man Beträge bis 5-6.000 Reais aus dem Ausland auf ein Konto ohne Probleme überweisen. Grössere Beträge will die Zentralbank Brasiliens die Herkunft und den Verwendungszeck wissen.
Benutzeravatar
sonhador
 
Beiträge: 193
Registriert: Fr 23. Jul 2010, 21:40
Wohnort: am schönen Meer im Nordosten
Bedankt: 171 mal
Danke erhalten: 61 mal in 48 Posts

Re: Bankkonto eröffnen? Mit "Pedido de Permanencia"

Beitragvon BrasilJaneiro » Do 14. Jun 2012, 07:23

sub-junky hat geschrieben:Liebes Forum,

nun habe ich sie ! die vorläufige permanencia.

damit wollte ich nun gestern ein bankkonto eröffnen (Popanca).....

leider ging das nicht??!!

weder bei banco do brasil noch bei der caixa federal

bei der banco do brasil habe ich gesagt das ich 300.000 € überweisen will. diese lüge hat nicht gezogen.

absurd unterhalt soll pünktlich bezahlt sein. aber ein bankkonto darf ich nicht aufmachen....

habt ihr eine idee


Mit der Lüge hast du dich schobn selbst am Bein gepinkelt. Ein ahnungsloser Mitarbeiter oder sogar Gerente geht lieber jeden Stress aus dem Weg. 300000 €uro, was für eine Summe. Nachher willst du alles abheben und die müssen das Geld bestellen, vorrätig halten bis du es abholst, die segurança erhöhen und zig Dokumentationmen schreiben, warum sie soviel Geld in ihrer Filiale brauchen. Da sagt man besser, geht nicht.
Um ein Konto zu eröffnen, brauchst du:
Documento de Identidade; also dein Reisepass mit Visum
CPF;
Comprovante de residência;
Comprovante de renda.

das sollte jeder Gerente und Mitarbeiter einer Bank wissen. Verweise einfach die MA auf ihrer Internetseite und nicht locker lassen.
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4584
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 48 mal
Danke erhalten: 683 mal in 540 Posts

Re: Bankkonto eröffnen? Mit "Pedido de Permanencia"

Beitragvon sub-junky » Di 19. Jun 2012, 05:34

werde natürlich nicht locker lassen...ich habe versucht mit einem gerente zu sprechen! das problem ist so sagte man mir, dass ich ja eigentlich gar keine permanencia habe sondern darüber erst noch entschieden wird....ich will es natürlich weiter versuchen.

alle unterlagen die gebraucht werden habe ich natürlich in kopi dabei gehabt.....
Benutzeravatar
sub-junky
 
Beiträge: 166
Registriert: Mi 20. Sep 2006, 15:31
Wohnort: Natal
Bedankt: 29 mal
Danke erhalten: 5 mal in 5 Posts

Re: Bankkonto eröffnen? Mit "Pedido de Permanencia"

Beitragvon Aposentado activo » Di 19. Jun 2012, 21:00

BrasilJaneiro hat geschrieben:Um ein Konto zu eröffnen, brauchst du:
Documento de Identidade; also dein Reisepass mit Visum
CPF;
Comprovante de residência;
Comprovante de renda.

das sollte jeder Gerente und Mitarbeiter einer Bank wissen. Verweise einfach die MA auf ihrer Internetseite und nicht locker lassen.


Diese Information von BrasilJaneiro gibt das Mindestmass an - inzwischen wird allerdings auch die Nummer des Visumantrags oder RNE gefordert. Ich habe selbst gerade Erfahrungen gemacht - bei der Citibank, die mir sagte, ohne "comprovante de residência" läuft gar nichts, und zuletzt bei der Banco do Brasil (Abt. Private Banking), wo ich mit meiner Verlobten war. Uns wurde von dem Mitarbeiter der BB erläutert, dass die Banco Central do Brasil den ständigen Zufluss ausländischen Geldes bei den immer noch recht hohen Zinsen in den Griff bekommen wollte und daher alle Banken offenbar restriktiv geworden sind. Früher soll mal Reisepass und CPF gereicht haben - jetzt will man ganz sicher den Comprovante de Residencia und entweder die Nummer, unter der der Antrag auf Permanencia registriert ist, oder noch besser die RNE-Nummer.

Das wurde uns gesagt, obwohl die Familie meiner Verlobten bei der BB wirklich gute Kunden sind und wir eigentlich nur ein Unterkonto für mich haben wollten, so dass jedenfalls das Thema "comprovante de residencia" keines mehr war, weil meine Residencia für die Bank die meiner Verlobten gewesen wäre.

Trotzdem solltest Du nochmal einen Anlauf nehmen, wenn Du einen comprovante de residencia hast (Mietvertrag, Stromrechnung oder so) und auch die Nummer Deines Visum-Antrags angibst.

Viel Erfolg, und halte uns informiert!
Benutzeravatar
Aposentado activo
 
Beiträge: 28
Registriert: Mi 29. Feb 2012, 22:33
Bedankt: 3 mal
Danke erhalten: 6 mal in 6 Posts

Vorherige

Zurück zu Auswandern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]