Bankomat manipuliert... wie weiter?

Allgemeine Fragen & Tipps über alles, was dem Gringo in Brasilien passieren kann

Bankomat manipuliert... wie weiter?

Beitragvon heavensangel » So 19. Aug 2012, 20:00

Hallo zusammen...

habe in São Paulo an 3 verschiedenen Tagen Geld abgehoben mit meiner Schweizer EC-Karte beim gleichen 24-Horas Bankomat... als ich meinen Bankauszug studierte, habe ich bemerkt, dass an allen 3 Tagen ca. 1,5 bis 2h später nochmals der gleiche Betrag abgebucht wurde...
War bei der Polizei und habe eine Anzeige gemacht, habe alle Formular in die Schweiz geschickt und meine CH-Bank hat gesagt, es handle sich nicht um einen Skimming Fall sondern um eine Manipulation des 24-Horas Bankomaten, so wird mir das Geld von der CH nicht zurück erstattet...
Kann ich hier in São Paulo eine Anzeige machen gegenüber der 24-Horas Bank?? bzw... es gibt doch Anwälte für solche Fälle "pequenas causas" oder so was?? hat da jemand Erfahrung??

Besten Dank
Benutzeravatar
heavensangel
 
Beiträge: 15
Registriert: So 18. Okt 2009, 14:19
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Bankomat manipuliert... wie weiter?

Beitragvon amazonasklaus » So 19. Aug 2012, 21:46

Versuchen kannst Du es zwar, aber ich halte es für ziemlich unwahrscheinlich, dass Du von der Banco 24 Horas etwas zurückbekommst. Ich würde bei der Hausbank nicht locker lassen.
"Em Portugal, de onde eu acabei de vir, o desemprego beira 20%, ou seja, um em cada quatro portugueses estão desempregados." -- Dilma Rousseff
Benutzeravatar
amazonasklaus
 
Beiträge: 2688
Registriert: So 27. Jan 2008, 15:12
Bedankt: 229 mal
Danke erhalten: 730 mal in 572 Posts

Re: Bankomat manipuliert... wie weiter?

Beitragvon Rob » So 19. Aug 2012, 23:20

Stimme nach meinen Erfahrungen amazonasklaus voll zu.
Deine Hausbank muss dass regeln, ggf über das kartenausgebende Institut (Visa, Maestro...)
Benutzeravatar
Rob
 
Beiträge: 157
Registriert: So 16. Sep 2007, 14:15
Wohnort: Berlin
Bedankt: 31 mal
Danke erhalten: 62 mal in 45 Posts

Re: Bankomat manipuliert... wie weiter?

Beitragvon Zwitscherer » So 19. Aug 2012, 23:30

Hi,
das ist mir schonmal vor 3 Jahren in Rio passiert . Exakt die gleichen Beträge doppelt . War aber die Schuld der Hausbank und sie sagten mir , dass das passiert wäre wegen Auslandsabhebung . Versuch sofort Deine Hausbank zu kontaktieren , erst dann würde ich dort weitere Schritte unternehmen .
Ciao Zwi
Benutzeravatar
Zwitscherer
 
Beiträge: 780
Registriert: So 28. Nov 2004, 11:31
Wohnort: Stuttgart
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 7 mal in 7 Posts

Re: Bankomat manipuliert... wie weiter?

Beitragvon MESSENGER08 » Mo 20. Aug 2012, 18:34

Normalerweise regulieren die Banke solche Sachen auf dem Kulanzweg, das es angeblich eine Manipulation am Automaten sei, kann doch die Bank in der Schweiz gar nicht feststellen. Lass Dich bloss nicht von denen abwimmeln mit diesem dummen Spruch ! [-X

BANCO24 wirst Du nicht viel ausrichten können allein. Übrigens heissen die offiziell TecBan - Tecnologia Bancária S/A. Geh mal zur PROCON (Verbraucherberatung), was der JUIZADO DE PEQUENAS CAUSAS angeht, da musst Du selber hin als natürliche Person (Pessoa Física) nur als Firma kannst Du Dich durch einen Anwalt vertreten lassen. Sprich Du musst Dich dort gegen die Anwälte der Bank durchsetzen. Wenn dann der Richter nicht auf Deiner Seite ist, hast Du schon verloren, bevor die Verhandlung beginnt.
Wenn Du nicht in BRA wohnst, kannst Du den JUIZADO DE PEQUENAS CAUSAS vergessen. Zum einen dauert es Monate bis ein Termin frei ist, zum anderen wird bei der ersten Sitzung von der Bank sicher niemand erscheinen, sprich der Richter setzt einen neuen Termin. Also sehr Zeitintensiv und wie gesagt Du bist da allein, kannst keinen Anwalt zur Verhandlung mitbringen, bzw. Dich vertreten lassen. :oops: :oops: Wenn Du Pech hast , dann ist der Richter von der Bank "gekauft" und wird Dir die Schuld in die Schuhe schieben. Ich pers. halte nicht viel vom Juizado de Pequenas Causas.


http://www.tecban.com.br/pt-br/faleconosco/index.jsp
Benutzeravatar
MESSENGER08
 
Beiträge: 864
Registriert: Mi 3. Sep 2008, 19:21
Bedankt: 64 mal
Danke erhalten: 173 mal in 153 Posts

Re: Bankomat manipuliert... wie weiter?

Beitragvon MESSENGER08 » Mo 20. Aug 2012, 18:52

Benutzeravatar
MESSENGER08
 
Beiträge: 864
Registriert: Mi 3. Sep 2008, 19:21
Bedankt: 64 mal
Danke erhalten: 173 mal in 153 Posts

Re: Bankomat manipuliert... wie weiter?

Beitragvon bitteumantwort » Di 21. Aug 2012, 19:44

leute, seid bloss vorsichtig...

ich habe davon schon ein paar mal innerhalb der letzten 2 jahre gehoert und immer von banco 24 und tecban...dem die angehoeren...

also daher: bloss nicht mit europaeischer karte geld in br ziehen...irgendwann erwischt dich auch!

am besten: konto in br eroeffnen und karte ebenso original in br geben lassen, da die sicherer sind und einige sicherheitsdinge mehr abragen als nur pin vor der geldabholung.

europaeische institute fragen nur nach pin und das ist leichte arbeit fuer die, die
sich mit manipulationen von geldautomaten auskennen. da reicht schon eine wifi verbindung und ein blick in den spiegel den du nicht bemerkst und deine pin ist im kopf...

ich habe von einer bekannten aus schweden gehoert, die um 20000 dollar gebracht wurde dadurch. die bank hats ihr erstattet, weil die ja sehen koennen, wie solche
abhebungen funktionieren und ob diese vom original magnet-streifen oder vom gedoubelten stammen....

du hasts gelesen....

und denke daran: br ist ein anderes pflaster als nordeuropa .. wo sowas zwar auch
schon passierte aber nicht in der haeufigkeit (siehe statistiken google)
Benutzeravatar
bitteumantwort
 
Beiträge: 6
Registriert: Do 16. Aug 2012, 16:32
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Bankomat manipuliert... wie weiter?

Beitragvon cabof » Di 21. Aug 2012, 20:07

Ich operiere mit div. Sparcards der Post - räume jeweils den Guthabenbetrag ab und wenn jemand clonen sollte, da ist dann nichts mehr
drauf. 24 horas benutze ich nie -
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9973
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1405 mal
Danke erhalten: 1495 mal in 1255 Posts

Re: Bankomat manipuliert... wie weiter?

Beitragvon heavensangel » Sa 25. Aug 2012, 16:18

Hallo
Vielen Dank für eure Tipps...
ja die Schweizer Bank hat mich leider schon abgewimmelt... soll ich dort nochmals nachhaken??
ich denke auch dass ich hier in Brasilien, nichts mehr ausrichten kann...
und immerhin hat die Schweizer Bank jetzt schon 5 Monate gewartet bis sie mir eine Antwort gegeben haben...
echt mühsam :-(
Benutzeravatar
heavensangel
 
Beiträge: 15
Registriert: So 18. Okt 2009, 14:19
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post


Zurück zu Tipps für den Alltag

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]