Bau einer Anlaufstelle für Obdachlose in Recife

Infos über soziale Probleme, Armut, Korruption und Rassismus in Brasilien sowie Infos & Kontakte zu Hilfsprojekten

Re: Bau einer Anlaufstelle für Obdachlose in Recife

Beitragvon cabof » Mo 8. Aug 2016, 04:59

Jetzt mal ohne Ironie. Wenn meine Leute (lange Jahre in DE) auf Heimaturlaub fahren dann stoßen diese auf eine fremde Welt (klar, nicht alle, es gibt auch Ausnahmen) - klare, logische Handlungsweisen, selbst im kleinsten Bereich - für uns selbstverständlich - werden dort ignoriert. Ich will da nicht ins Detail gehen... mir sind nur noch die kleinen Kinder in Erinnerung... die durften alles...
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 10364
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1515 mal
Danke erhalten: 1616 mal in 1349 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Bau einer Anlaufstelle für Obdachlose in Recife

Beitragvon O_Periquito » Fr 12. Aug 2016, 15:19

moin moin
ich helfe jeden monat verschiedenen tierorganisationen, aber nicht mit geld. ich kaufe tierfutter, medikamente, sachen zum sauber machen,müllsäcke usw. ich kaufe das und liefere es selbst ab. es gibt kein bargeld, helfe die tierarztrechnungen zu bezahlen, aber nur mit quittung. die sachen die ich spende liefere ich auch selbst ab. aber wie gesagt, ich spende nur für tiere, der mensch kommt in meinen augen allein zurecht wenn er will. wenn ich da sitze und auf hilfe warte werde ich wahrscheinlich verhungern.

unser hausmädchen hat einen schwiegersohn der angeblich keine arbeit findet. lange rede kurzer sinn, wir wollten jemanden einstellen und dachten an ihm, angeblich ist er fleissig und arbeitssam. :twisted: unser sohn war schon dagegen ihn einzustellen da er aus favelaähnlichen wohnverhältnissen kommt.
er kam zum vorstellungsgespräch, wir sagten ihm er wird als auxiliar eingestellt. am nächsten tag früh war er schon 45min nicht zu sehen. er hatte sich hinter einen unsere lkw's versteckt und war mit dem handy in die gänge. was er nicht wusste das unser grundstück mit 12 kameras vom büro aus überwacht wird. er wurde ermahnt, ihm noch einmal gesagt das handy während der arbeit verboten ist usw. am nächsten tag nach dem mittag tauchte er 13.00uhr nicht auf, nachdem mein mann ihm 13.30uhr lauthals gerufen hat kam er plötzlich aus unserer bochabahn, wieder belehrung. nach knapp 12 tagen bin ich ca. 11.00uhr auf die rampe da ich den guten jungen schon 1,5std. nicht gesehen habe. entweder hat er in dem aufenthaltsraum geschlafen oder war wieder in das handy vertieft. erst nachdem ich mich sehr laut bemerkbar gemacht habe kam er ganz hektisch rausgerannt. mein mann dann zu ihm rüber und ihm noch einmal gesagt was er machen soll. ich habe ihm dann erklärt das auf einem so grossen grundstück immer arbeit anliegt und er soll sich etwas suchen wenn keiner was zu ihm gesagt hat.
ende vom lied, er ging zu unserem sohn, hat ihm gesagt das er nicht gut behandelt wird von uns und er wollte seine rechnung. das war das beste was er machen konnte, denn nach den 3 monaten hätten wir ihn entlassen. der junge mann ist 21 jahre und sein arbeitsbuch ist schon voll. im schnitt blieb er bei jeder firma von zwei wochen bis 3monate, das längste waren 7monate.

nun kam das hausmädel, seine schwiegermutter zu mir und sagte mein mann hätte sich sehr rassistisch ihm gegenüber geäussert, sie hätte das gehört da sie im lager war. nachdem ich wissen wollte was mein mann gesagt hat, meinte sie nur er wäre sehr rassistisch gewesen.
da so etwas bei uns nicht durchgeht habe ich ihr gesagt das wir eine anzeige machen werden. sie müsse dann dem Richter erklären wie sie etwas gehört hat da sie laut videoaufnahme nicht auf der rampe war. sofort meinte sie das sie damit nichts zu tun hat und der junge muss alleine zusehen wie er klar kommt. plötzlich war nichts mehr von rassismus zu hören. der junge hat von uns für die 12 tage 600,00R$ bekommen welche nach 3tagen alle waren.

also von mir bekommt kein armer etwas, die meisten sind es nicht wert. klingelt jemand und hat hunger, an unserer tür geht keiner hungrig weg. ich habe auch schon in itajai einen jungen der bettelte für die ganze woche mittagessen bezahlt, mit der massgabe für die lanchonete, das er sich auch reinsetzen darf wie jeder andere mensch und in ruhe essen kann. aber geld hat er keines in die hand bekommen da das bestimmt die eltern ihm weggenommen hätten.
helfen ja, spenden nein.
aber das ist ansichtssache und jeder denkt anders über solche dinge.
We are here to make friends :-)
Benutzeravatar
O_Periquito
 
Beiträge: 552
Registriert: Do 18. Jan 2007, 22:00
Wohnort: Blumenau
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 108 mal in 74 Posts

Folgende User haben sich bei O_Periquito bedankt:
cabof, Itacare, jorchinho

Re: Bau einer Anlaufstelle für Obdachlose in Recife

Beitragvon jorchinho » Fr 12. Aug 2016, 16:51

Finde ich gut, wie du/ihr das handhabt. Nicht verscheixxern lassen, klare Ansagen und wenn jemand meint er sei schlauer, bitte schön. Andererseits die wirklich hilfsbedürftigen zu unterstützen, Hut ab. Find ich klasse......sollte ich mal stranden in B, klopfe ich an.....Scherz beiseite, Chapeau... =D> =D>
Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein wie andere mich gern hätten.
Benutzeravatar
jorchinho
 
Beiträge: 2335
Registriert: Fr 29. Mai 2009, 19:17
Wohnort: Im grünen Ruhrpott/Abreu e Lima
Bedankt: 955 mal
Danke erhalten: 526 mal in 393 Posts

Re: Bau einer Anlaufstelle für Obdachlose in Recife

Beitragvon O_Periquito » Fr 12. Aug 2016, 16:59

@jorchinho
falls du einmal in Blumenau aufschlagen solltest, ein churrasco ist immer übrig. :)
gruss aus blumenau
We are here to make friends :-)
Benutzeravatar
O_Periquito
 
Beiträge: 552
Registriert: Do 18. Jan 2007, 22:00
Wohnort: Blumenau
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 108 mal in 74 Posts

Folgende User haben sich bei O_Periquito bedankt:
jorchinho

Re: Bau einer Anlaufstelle für Obdachlose in Recife

Beitragvon jorchinho » Fr 12. Aug 2016, 17:04

O_Periquito hat geschrieben:@jorchinho
falls du einmal in Blumenau aufschlagen solltest, ein churrasco ist immer übrig. :)
gruss aus blumenau

Ist abgespeichert.......ich liebe churrasco.......
Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein wie andere mich gern hätten.
Benutzeravatar
jorchinho
 
Beiträge: 2335
Registriert: Fr 29. Mai 2009, 19:17
Wohnort: Im grünen Ruhrpott/Abreu e Lima
Bedankt: 955 mal
Danke erhalten: 526 mal in 393 Posts

Re: Bau einer Anlaufstelle für Obdachlose in Recife

Beitragvon MESSENGER08 » Fr 19. Aug 2016, 15:47

cabof hat geschrieben:... da wird viel "abgezweigt". In Deinem Falle steht zuerst die Regierung oder
Stadtverwaltung in der Pflicht - Baugrund umsonst. .....


Sehe ich auch so !

Ausserdem fangen die das ganze doch vom falschen Ende an. Wieso muss da gleich was gebaut werden?
Die Kirch oder sogar die Stadt werden doch irgendwo leerstehende Räumlichkeiten haben um erst mal anzufangen.
Da muss man doch kein Grundstück kaufen, bauen etc. etc.... Wenn doch soll die Stadt mal in Vorleistung treten ein Grundstück spenden und die Bauarbeiter zur Verfügung stellen. Wirst sehen wie schnell das Projekt wortwörtliche IM SANDE VERLÄUFT!

Erkundige die am bei Ralf, der hier im Fortum aktiv ist und diverse Kinderheime in BRA betreibt, der kann Dir sicher weiter helfen.

http://www.rette-ein-kinderleben.de/index.php/impressum

:cool:
Benutzeravatar
MESSENGER08
 
Beiträge: 873
Registriert: Mi 3. Sep 2008, 19:21
Bedankt: 64 mal
Danke erhalten: 179 mal in 156 Posts

Re: Bau einer Anlaufstelle für Obdachlose in Recife

Beitragvon cabof » Sa 20. Aug 2016, 13:14

Habe gerade mit Cabo Frio telefoniert... es ist irgendwie Wahlzeit und da gibt es besseres zu tun als die Stadt zu verwalten, Strände verdreckt und vermüllt,
auch kommt die Müllabfuhr nicht mehr jeden Tag, ein Darmvirus scheint auch zu krassieren - Gewaltkriminalität weitet sich aus, bis hin zu Toten bei Überfällen.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 10364
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1515 mal
Danke erhalten: 1616 mal in 1349 Posts

Re: Bau einer Anlaufstelle für Obdachlose in Recife

Beitragvon GatoBahia » Sa 20. Aug 2016, 17:54

cabof hat geschrieben:Habe gerade mit Cabo Frio telefoniert... es ist irgendwie Wahlzeit und da gibt es besseres zu tun als die Stadt zu verwalten, Strände verdreckt und vermüllt,
auch kommt die Müllabfuhr nicht mehr jeden Tag, ein Darmvirus scheint auch zu krassieren - Gewaltkriminalität weitet sich aus, bis hin zu Toten bei Überfällen.


Den Pennern geht es besser als denen die arbeiten gehen und die Müllabfuhr streikt immer :idea:

Gato #-o
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 5858
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1447 mal
Danke erhalten: 641 mal in 522 Posts

Re: Bau einer Anlaufstelle für Obdachlose in Recife

Beitragvon angrense » Sa 20. Aug 2016, 20:56

GatoBahia hat geschrieben:
cabof hat geschrieben:Habe gerade mit Cabo Frio telefoniert... es ist irgendwie Wahlzeit und da gibt es besseres zu tun als die Stadt zu verwalten, Strände verdreckt und vermüllt,
auch kommt die Müllabfuhr nicht mehr jeden Tag, ein Darmvirus scheint auch zu krassieren - Gewaltkriminalität weitet sich aus, bis hin zu Toten bei Überfällen.


Den Pennern geht es besser als denen die arbeiten gehen und die Müllabfuhr streikt immer :idea:

Gato #-o


jupp.... siehe mendigata: https://youtu.be/lFtLADLsCTw
é deus quem aponta a estrela que tem que brilhar
Benutzeravatar
angrense
 
Beiträge: 1582
Registriert: Di 7. Jul 2015, 10:31
Wohnort: Angra dos Reis - RJ
Bedankt: 478 mal
Danke erhalten: 327 mal in 286 Posts

Vorherige

Zurück zu Soziales Engagement

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]