Baustopp hat leider nicht lange angehalten

Alles über Brasilien aus der internationalen Presse (Beiträge bitte max. anreissen, unbedingt die Quelle verlinken sowie ein eigenes kurzes Statement abgeben).

Baustopp hat leider nicht lange angehalten

Beitragvon peku2002 » Di 28. Aug 2012, 09:14

Benutzeravatar
peku2002
 
Beiträge: 48
Registriert: Fr 1. Jun 2012, 09:51
Wohnort: austria
Bedankt: 27 mal
Danke erhalten: 29 mal in 12 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Baustopp hat leider nicht lange angehalten

Beitragvon frankieb66 » Di 28. Aug 2012, 09:52

zum Glück hat der Baustopp nicht lange angehalten!
Benutzeravatar
frankieb66
 
Beiträge: 3033
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 11:36
Bedankt: 976 mal
Danke erhalten: 862 mal in 627 Posts

Re: Baustopp hat leider nicht lange angehalten

Beitragvon peku2002 » Di 28. Aug 2012, 12:28

Hi Frankie66

"zum Glück" ?
Bist du da tätig, oder welchen Vorteil siehst du in diesem Projekt?

Ich war bis jetzt der Meinung dass da der Grossteil eher dagen wäre, schon der Indios wegen ?

(Bin vielleicht etwas beeinflusst, weil Bischof Kräutler ja ganz in meiner Nähe aufgewachsen ist)

Gruss peku
Benutzeravatar
peku2002
 
Beiträge: 48
Registriert: Fr 1. Jun 2012, 09:51
Wohnort: austria
Bedankt: 27 mal
Danke erhalten: 29 mal in 12 Posts

Re: Baustopp hat leider nicht lange angehalten

Beitragvon frankieb66 » Di 28. Aug 2012, 12:46

peku2002 hat geschrieben:"zum Glück" ?
Bist du da tätig, oder welchen Vorteil siehst du in diesem Projekt?

nein, ich bin dort nicht tätig. Und der Vorteil wäre, eine große Menge Ökostrom aus Wasserkraft zu erzeugen. Brasilien braucht das und ich hoffe die bekommen das Projekt schnell umgesetzt und dass es nicht immer wieder aufs neue blockiert wird wie bereits erheblich kleinere Projekte in D. Das einzige was funktioniert in D bezüglich erneuerbarer Energien sind die Subventionen, der Rest ist bislang Geschwätz.

peku2002 hat geschrieben:Ich war bis jetzt der Meinung dass da der Grossteil eher dagen wäre, schon der Indios wegen ?

nein, nur die linksgrün verblendeten Ökofaschisten sind dagegen, venünftig denkende Menschen nicht. Und venünftig denkende Menschen sind die Mehrheit, schreien halt nur nicht so laut wie die "Aktivisten".

peku2002 hat geschrieben:(Bin vielleicht etwas beeinflusst, weil Bischof Kräutler ja ganz in meiner Nähe aufgewachsen ist)

Die Kirche sollte sich aus sowas raushalten. Kirchenmenschen glauben vielleicht daran, Energie aus Anbetung eines oder meherer Götter oder Heiligen zu ziehen, ich weiß es nicht, aber meines Wissen nach eignet sich diese Energie nicht dafür, TV, Kühlschrank, IShits, Internet zu betreiben, also durchaus Wohlstandsdinge, die zunehmend auch eben die indigene Bevölkerung nutzt ...

Frag mal deinen Bischof ob er lieber ein paar neue AKWs in Brasilien möchte? Dafür müsste man weniger Indios umsiedeln. Bin schon ganz gespannt auf seine Antwort.
Benutzeravatar
frankieb66
 
Beiträge: 3033
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 11:36
Bedankt: 976 mal
Danke erhalten: 862 mal in 627 Posts

Folgende User haben sich bei frankieb66 bedankt:
herrfranz

Re: Baustopp hat leider nicht lange angehalten

Beitragvon amazonasklaus » Mi 29. Aug 2012, 08:38

Die in- und ausländischen Gegnern des Projekts müssen zur Kenntnis nehmen, dass rechtsstaatliche Entscheidungen Vorrang gegenüber ihren persönlichen Ansichten haben.

Somit ist es ein positives Zeichen, dass der brasilianische Staat in der Lage ist, auf demokratischem Weg beschlossene Infrastrukturvorhaben zu realisieren.
"Em Portugal, de onde eu acabei de vir, o desemprego beira 20%, ou seja, um em cada quatro portugueses estão desempregados." -- Dilma Rousseff
Benutzeravatar
amazonasklaus
 
Beiträge: 2688
Registriert: So 27. Jan 2008, 15:12
Bedankt: 229 mal
Danke erhalten: 730 mal in 572 Posts

Folgende User haben sich bei amazonasklaus bedankt:
herrfranz

Re: Baustopp hat leider nicht lange angehalten

Beitragvon herrfranz » Fr 31. Aug 2012, 13:05

peku2002 hat geschrieben:
Ich war bis jetzt der Meinung dass da der Grossteil eher dagen wäre, schon der Indios wegen ?


Indio braucht auch strom für TV aparat
nicht gross teil, alle, auch India #-o #-o
Prost Mahlzeit :drinking:
AMAZONASREISEN, BETRIEBSBERATUNG, PERSONALAUSBILDUNG
http://iguanaturismo.webs.com/
skype: robertwolfgangschuster
Benutzeravatar
herrfranz
 
Beiträge: 484
Registriert: So 5. Aug 2012, 23:30
Wohnort: Manaus/AM, Boa VistaRR, Aracaju/SE, Goiania/GO, Palmas/TO
Bedankt: 63 mal
Danke erhalten: 73 mal in 56 Posts

Re: Baustopp hat leider nicht lange angehalten

Beitragvon cabof » Fr 31. Aug 2012, 20:19

amazonasklaus hat geschrieben:Die in- und ausländischen Gegnern des Projekts müssen zur Kenntnis nehmen, dass rechtsstaatliche Entscheidungen Vorrang gegenüber ihren persönlichen Ansichten haben.

Somit ist es ein positives Zeichen, dass der brasilianische Staat in der Lage ist, auf demokratischem Weg beschlossene Infrastrukturvorhaben zu realisieren.


Das kann man sehen wie man will, Rechtsstaatlichkeit.... bei solchen Projekten ist diese mit viel Kapital erkauft worden,
das gilt auch für DE, wo jetzt bei uns ein neues Kohlekraftwerk eingeweiht wurde, trotz Protesten der Bevölkerung - und und
und.....
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9996
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1410 mal
Danke erhalten: 1498 mal in 1258 Posts

Re: Baustopp hat leider nicht lange angehalten

Beitragvon amazonasklaus » Fr 31. Aug 2012, 20:34

cabof hat geschrieben:das gilt auch für DE, wo jetzt bei uns ein neues Kohlekraftwerk eingeweiht wurde, trotz Protesten der Bevölkerung - und und
und.....

Ja, den NIMBY-Effekt kennt man weltweit. Günstigen Strom will jeder, ein Kraftwerk keiner. So gehts aber nicht.

Wenn man der Ansicht ist, dass eine derartige Entscheidung auf undemokratische Weise oder durch Korruption begünstigt zustandegekommen ist, dann soll man bitte gegen diese Defizite ankämpfen und nicht gegen singuläre Entscheidungen, die einem nicht ins Weltbild passen. Andernfalls hat man die Mehrheitsentscheidung gefälligst zu respektieren.
"Em Portugal, de onde eu acabei de vir, o desemprego beira 20%, ou seja, um em cada quatro portugueses estão desempregados." -- Dilma Rousseff
Benutzeravatar
amazonasklaus
 
Beiträge: 2688
Registriert: So 27. Jan 2008, 15:12
Bedankt: 229 mal
Danke erhalten: 730 mal in 572 Posts

Folgende User haben sich bei amazonasklaus bedankt:
frankieb66


Zurück zu Presse: Aktuelle Mitteilungen

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]