Beantragung der bras. Staatsangehörigkeit

Fragen zur Gesetzeslage in Brasilien, Einwanderungs-, Einfuhr- und Zollbestimmungen sowie Steuerfragen

Re: Beantragung der bras. Staatsangehörigkeit

Beitragvon Porra BRA » Di 24. Mär 2009, 19:31

Nun sollten sich die Gemüter also wieder beruhigt haben und wir können wieder sachlich weiter argumentieren - WIE WIR HOFFEN !

Zum Thema Anwalt, dazu haben wir schon folgendes hier gelesen:
"Nimmt man sich aber einen RA zur Unterstützung" .... "Da man nicht unbedingt ein RA braucht (extrajudicial)" .... „PorraBra setzt Euch mal mit einem Anwalt in Verbindung.“

Sicher ist ein Anwalt hilfreich bei der Beantwortung aller Fragen meines Kollegen (denn er hat ja kein Internet). Doch in einem Post stand auch, daß ein Anwalt „Druck machen kann und das ganze viel schneller durchzieht“. Nun, da haben wir einige Bedenken. Wenn die PF nicht arbeiten will, dann kann auch ein Anwalt nicht viel ausrichten. Oder mein Kollege muß dem Anwalt SEHR VIEL Geld geben, damit dieser dann der PF auch noch VIEL Geld gibt....

@ BRUZUNDANGA

"Folgende Fragen wurden gestellt: 1.) Wer kann Erfahrungen berichten?.... 1. Leider ist erstens nicht beantwortet worden. Kein Praxisbericht"

Und genau deshalb bitten wir noch einmal alle hier still mitlesenden Forumsteilnehmer mit Erfahrung zu diesem Thema, sich BITTE hier schriftlich zu äußern!

@ RWSCHUSTER

"2) warum willst du deinen roten EU Pass wegschmeissen, wenn es keine Vorteile bringt?"

Mein Kollege will die dt. Staatsbürgerschaft ablegen, weil er einen trifftigen Grund dafür hat. Diesen schilderte er mir persönlich und ich kann ihm nur zustimmen. Alllerdings bat er mich, diesen Grund nicht zu veröffentlichen und dies respektiere ich.

@ ADMIN

„Die brasilianische Staatsbürgerschaft kann Ausländern gewährt werden, die ... mindestens für 1 Jahr nach der Gewährung des Dauervisums in Brasilien gelebt haben.“

„Das ... passt dann ja wieder nicht mit einigen der beizubringenden Certidões zusammen, die an dem Wohnort zu erstellen sind, an dem der Beantragende die letzten 5 Jahre ununterbrochen gewohnt hat!“

Das sehen wir auch so! Warum muß mein Kollege nachweisen, daß er schon 5 Jahre hier lebt wenn er die bras. Staatbürgerschaft (aus dem o.g. Gründen) schon nach 1 Jahr beantragen kann??? Und wie kann man soetwas überhaupt nachweisen?
ACHTUNG:
Mein Benutzername bezieht sich auf eine chaotische brasilianische Airline und NICHT auf dieses wunderschöne Land !!!!
Allerdings muß ich aus heutiger Sicht sagen: Es dauerte ewigggg bis wir ankamen, doch wir kamen wenigstens an.....
Benutzeravatar
Porra BRA
 
Beiträge: 210
Registriert: Do 15. Feb 2007, 22:28
Bedankt: 23 mal
Danke erhalten: 7 mal in 7 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Beantragung der bras. Staatsangehörigkeit

Beitragvon Porra BRA » Fr 31. Jul 2009, 18:21

Hier einmal eine Kostenübersicht (Stand Juni 2009):

* Requerimento devidamente datado e assinado pelo naturalizando = kostenlos
* Declaração de que deseja ou não traduzir ou adaptar o nome à língua portuguesa = kostenlos
* Cópia autenticada da cédula de identidade para estrangeiro permanente atualizada = je R$ 2,00 pro Cópia autenticada + R$ 0,15-0,30 pro zu kopierende Seite
* Cópia autenticada do CPF - Cadastro de Pessoa Física = je R$ 2,00 pro Cópia autenticada + R$ 0,15 bis 0,30 pro zu kopierende Seite
* Comprovante de recolhimento da taxa no original (GRU/Funapol) referente ao pedido de naturalização = R$ 179,97
* Atestado de antecedentes criminais expedido pela Secretaria de Segurança Pública dos Estados onde residiu = kostenlos
* Cópia do recibo de entrega da última declaração de imposto de renda pessoa física ou da declaração anual de isento = R$ 0,15-0,30 pro zu kopierende Seite
* Certidão dos cartórios de distribuição de ações cíveis das comarcas = R$ 19,50
* Certidão dos cartórios de distribuição de ações criminais das comarcas = R$ 19,50
* Certidão negativa de ações cíveis, criminais e execuções fiscais da Justiça Federal dos Estados = kostenlos
* Certidões do cartório de distribuição referente a protesto de títulos das comarcas = R$ 76,40
* Certidão dos cartórios de distribuição referente a execuções fiscais das comarcas = R$ 19,50
* Certidão negativa do Serviço de Proteção ao Crédito - SPC = kostenlos
* Atestados de antecedentes criminais expedidos pelos paises de nacionalidade e de origem = Euro 13,00 + Euro 13,00 Überbeglaubigung
legalizados junto à repartição consular brasileira = Euro 23,00
Versandkosten in D + BRA = gute Euro 10,00
traduzidos por tradutor público devidamente inscrito na Junta Comercial ou juramentado no Brasil = ca. R$ 41,50 (abhängig von den Kosten des Übersetzers)
* Cópia autenticada da última conta de água ou luz = R$ 2,00 für die Cópia autenticada + R$ 0,15 bis R$ 0,30 für die Kopie
* Cópia autenticada do contrato de locação ou escritura de compra e venda do imóvel onde reside = je R$ 2,00 pro Cópia autenticada + R$ 0,15 bis R$ 0,30 pro zu kopierende Seite
* Declaração, sob as penas da lei, de que não foi e não é indiciado em inquérito policial, não responde e não respondeu a processo criminal, e não sofreu condenação penal, no Brasil e no exterior, com firma reconhecida = Rec. Firma kostet R$ 2,90
* Cópia autenticada na íntegra do passaporte = je R$ 2,00 pro Cópia autenticada + R$ 0,15 bis R$ 0,30 pro zu kopierende Seite. Abhängig von den bisherigen Eintragungen im Reisepaß, aber mindestens R$ 80,00
* Declaração de ausências do Brasil, sob as penas da lei, especificando datas de saídas e chegadas no território nacional, com os respectivos destinos e motivos, com firma reconhecida = Rec. Firma kostet R$ 2,90
* Documento comprobatório de meio de subsistência, tais como Cópia autenticada, na íntegra, da carteira de trabalho - CTPS e cópia autenticada dos últimos três contra-cheques = je R$ 2,00 pro Cópia autenticada + R$ 0,15 bis R$ 0,30 pro zu kopierende Seite. Abhängig von den Eintragungen in der CTPS, aber mindestens R$ 70,00
* Cópia autenticada da certidão de casamento com cônjuge brasileiro = R$ 2,00 für die Cópia autenticada + R$ 0,15 bis R$ 0,30 für die Kopie
* Cópia autenticada da certidão de nascimento do filho brasileiro = je R$ 2,00 für die Cópia autenticada + R$ 0,15 bis R$ 0,30 für die Kopie
* Realização do teste de português = kostenlos

Nicht zu vergessen, daß die PF gerne + oft noch weitere (im Anforderungsblatt nicht enthaltene) Dokumente haben will...
Benutzeravatar
Porra BRA
 
Beiträge: 210
Registriert: Do 15. Feb 2007, 22:28
Bedankt: 23 mal
Danke erhalten: 7 mal in 7 Posts

Re: Beantragung der bras. Staatsangehörigkeit

Beitragvon Kalle » Do 6. Aug 2009, 20:52

Brasileiro naturalizado!

Mein Vater hat 55 Jahre in Brasilien verbracht und ist Nie Brasileiro naturalizado geworden. Mein Onkel um eine Professur an der Uni in Paraná zu Übernehmen MUSSTE Brasilianer werden. In den 1950er Jahren durften nur Brasilianer "Catedráticos" werden. Die Urkunde wurde von Getulio Vargas persönlich Unterschrieben!

In Londrina, als kleiner Bauunternehmer hat er sogar mal mit dem gedanken gespielt Brasileiro zu werden, aber seine Brasilianische Kegelkumpels haben ihm das wieder ausgeredet.
Brasileiro Naturalizado ist so etwas wie Brasileiro de segunda classe. Dieser Ausdruck war früher hier und da auch zu hören, und dies wollte sich mein Vater nicht antun.
"A vida é uma peça de Teatro, que não permite ensaios. Por isso, cante, chore, dance, ria e viva intensamente antes que a cortina se feche e a peça termine sem aplausos."
(Charlie Chaplin)

Gruß,
Kalle
Benutzeravatar
Kalle
 
Beiträge: 269
Registriert: Di 7. Dez 2004, 20:36
Wohnort: Siegburg
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 23 mal in 18 Posts

Re: Beantragung der bras. Staatsangehörigkeit

Beitragvon esteban38 » Do 6. Aug 2009, 22:36

Kalle hat geschrieben:Brasileiro naturalizado!


Brasileiro Naturalizado ist so etwas wie Brasileiro de segunda classe.


Rein gefühlsmässig geb ich Dir da Recht. Ich nehme die Stimmung so wahr, dass viel Sympathie entgegenkommt, wenn man von seinem Herkunftsland erzählt und man gilt auch im positiven Sinne irgendwie als Exot. Eine Einbürgerung würde gefühlt als Anbiederung verstanden.

Allerdings muss meine Wahrnehmung durchaus auch nicht repräsentativ sein.
esteban38
 
Beiträge: 565
Registriert: Di 30. Okt 2007, 17:11
Bedankt: 125 mal
Danke erhalten: 90 mal in 65 Posts

Vorherige

Zurück zu Gesetze in Brasilien, Behörden, Zoll & Steuern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]