Beantragung MicroEmpresa

Fragen zur Gesetzeslage in Brasilien, Einwanderungs-, Einfuhr- und Zollbestimmungen sowie Steuerfragen

Beantragung MicroEmpresa

Beitragvon Barro7777 » Mi 22. Jun 2011, 05:59

Wer kennt sich denn aus mit der Beantragung eines MicroEmpresas ?

Wir wollen im Oktober unser Geschäft im Nordosten eröffnen und wollen vorher ein MicroEmpresa anmelden. Hat da jemand schon einmal Erfahrung mit gemacht ? Wie müssen wir da vorgehen ? Können wir das Online beantragen oder die nötigen Formulare dafür runterladen.

Wären für Tipps und Ratschläge dankbar

Michael
Benutzeravatar
Barro7777
 
Beiträge: 196
Registriert: Do 22. Apr 2010, 09:34
Wohnort: Barro/Ceará
Bedankt: 43 mal
Danke erhalten: 26 mal in 19 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Beantragung MicroEmpresa

Beitragvon dimaew » Mi 22. Jun 2011, 19:57

Erfahrungen damit habe ich bisher nicht, aber ich habe mich schon mal mit dem Thema auseinander gesetzt.
Wie vieles hier, ist die Beantragung der Eintragung einer Microempresa nicht vereinheitlicht. Daher wird es erforderlich sein, dass Du Dich auf der Seite der für den Bundesstaat, in dem Du Deine Firma aufmachen möchtest zuständigen Junta Comercial informierst. Vor der Eintragung wirst Du möglicherweise ein Cadastro Nacional da Pessoa Jurídica (CNPJ) beantragen müssen. Dafür ist wiederum die Receita Federal zuständig. Auf deren Seiten findest Du alle notwendigen Dokumente und kannst die Beantragung online machen. Einige Dokumente musst Du aber trotzdem bei der Zweigstelle der Receita in Deinem zukünftigen Unternehmensort abgeben.

Möglicherweise kann es sinnvoll sein, einen Steuerberater mit dem ganzen Kram zu beauftragen. Nachher brauchst Du den wahrscheinlich sowieso. Ein Anwalt ist wohl nicht erforderlich, so große juristische Fallstricke gibt es am Anfang nicht. Die kommen dann später :wink:
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt (chin. Sprichwort)
Benutzeravatar
dimaew
 
Beiträge: 4341
Registriert: So 5. Nov 2006, 14:18
Wohnort: im Hinterland, aber nicht in der Pampa
Bedankt: 731 mal
Danke erhalten: 566 mal in 433 Posts

Folgende User haben sich bei dimaew bedankt:
Barro7777

Re: Beantragung MicroEmpresa

Beitragvon nonato » Mi 22. Jun 2011, 20:23

Darüber hinaus könntest Du Dich an die örtliche SEBRAE wenden. Das ist eine staatliche Einrichtung, die genau zum Zweck der Förderung kleiner Firmen da ist. Dort kann man sich beraten lassen und verschiedene Kurse belegen. Ich kenne über eine Bekannte diese Organisation ein wenig und habe den Eindruck, dass dort den Leuten wirklich ernsthaft geholfen wird.
Benutzeravatar
nonato
 
Beiträge: 166
Registriert: Do 25. Nov 2010, 20:42
Bedankt: 26 mal
Danke erhalten: 37 mal in 31 Posts

Folgende User haben sich bei nonato bedankt:
Barro7777, dimaew

Re: Beantragung MicroEmpresa

Beitragvon dimaew » Mi 22. Jun 2011, 21:07

Stimmt, die SEBRAE ist ein guter Tipp. =D> Allerdings wirst Du da vor Ort hingehen müssen. Online dürfte es einigermaßen schwierig sein, da etwas zu erreichen.
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt (chin. Sprichwort)
Benutzeravatar
dimaew
 
Beiträge: 4341
Registriert: So 5. Nov 2006, 14:18
Wohnort: im Hinterland, aber nicht in der Pampa
Bedankt: 731 mal
Danke erhalten: 566 mal in 433 Posts

Re: Beantragung MicroEmpresa

Beitragvon Barro7777 » Fr 24. Jun 2011, 09:25

Hallo,
auf den Seiten der Receita Federal hatten wir uns bereits schon mal umgeschaut. Werde das aber mit dem Steuerberater beherzigen, ist wohl am einfachsten und den Berater brauche ich nachher sowieso. Das mit der Seite von SEBRAE war mir nicht bekannt und ich werde mich da mal durcharbeiten.
Danke nochmals für die Tipps. :dankemove:
Benutzeravatar
Barro7777
 
Beiträge: 196
Registriert: Do 22. Apr 2010, 09:34
Wohnort: Barro/Ceará
Bedankt: 43 mal
Danke erhalten: 26 mal in 19 Posts

Re: Beantragung MicroEmpresa

Beitragvon chrislimbor » Fr 24. Jun 2011, 17:09

Hi!

Pass nur auf, dass alle Gesellschafter Wohnsitz in Brasilien haben, sonst kannst du nicht von dem vereinfachten Steuersystem SIMPLES NACIONAL Gebrauch machen.

Gruß

Christian
Benutzeravatar
chrislimbor
 
Beiträge: 4
Registriert: Mo 20. Jun 2011, 17:04
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 4 mal in 3 Posts

Folgende User haben sich bei chrislimbor bedankt:
Barro7777

Re: Beantragung MicroEmpresa

Beitragvon dimaew » Fr 24. Jun 2011, 19:00

chrislimbor hat geschrieben:Hi!

Pass nur auf, dass alle Gesellschafter Wohnsitz in Brasilien haben, sonst kannst du nicht von dem vereinfachten Steuersystem SIMPLES NACIONAL Gebrauch machen.

Gruß

Christian


Etwas genauer: Wer alles nicht als Microempresa (ME) oder Empresa de Pequena Porte (EPP) am vereinfachten Steuersystem teilnehmen kann, ergibts sich aus Art. 17 dieses Gesetzes: http://www.receita.fazenda.gov.br/Legis ... icp123.htm

Der Wohnsitz ist dabei noch das einfachste Problem, denn den weist man ja durch eine einfache Strom- oder Wasserrechnung nach, ggfls. durch Erklärung des "Vermieters", auf dessen Namen die Rechnung kommt.
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt (chin. Sprichwort)
Benutzeravatar
dimaew
 
Beiträge: 4341
Registriert: So 5. Nov 2006, 14:18
Wohnort: im Hinterland, aber nicht in der Pampa
Bedankt: 731 mal
Danke erhalten: 566 mal in 433 Posts

Folgende User haben sich bei dimaew bedankt:
Barro7777

Re: Beantragung MicroEmpresa

Beitragvon O_Periquito » Sa 25. Jun 2011, 15:39

hallo barro 7777

wenn du lust hast kannst du ja einmal etwas im google oder yahoo nachschauen: "como abrir uma micro empresa"

ich denke dort findest du soweit alle informationen die du brauchst um eine firma aufzumachen.
was du dort nicht findest, wieviel graue haare du dabei bekommst und wieviel nerven du dabei lässt um am ende deine firmenpapiere in der hand zu halten und wie teuer diese ganze geschichte wird.

überlege dir genau wo, damit meine ich die imobilie, du deinen firmensitz anmelden willst. auf jeden fall braust du einen mietvertag wenn es nicht dein grundstück ist, den nachweiss das die grundsteuern alles ordentlich bezahlt sind usw.

um alle papier nur für receita federal zusammen zu tragen, das ist nicht so einfach, und für die ganzen anderen instituitionen, da bekommst du noch schlaflose nächte.
du hast noch keine ahnung mit wem du es alles zu tun bekommst um eine firma aufzumachen.
frage gleich deinen steuerberater ob du auch DANFE brauchst, wenn ja musst du noch mal etwas tiefer in die tasche greifen.

bist du kein resident, brauchst du einen brasilianer der der socio - gerente ist [-X usw. wenn das bei dir zutrifft solltest du die finger davon lassen.
ich wünsche dir viel glück bei deinem vorhaben, du kannst es gebrauchen.
gruss O_Periquito
We are here to make friends :-)
Benutzeravatar
O_Periquito
 
Beiträge: 550
Registriert: Do 18. Jan 2007, 22:00
Wohnort: Blumenau
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 108 mal in 74 Posts

Folgende User haben sich bei O_Periquito bedankt:
Barro7777

Re: Beantragung MicroEmpresa

Beitragvon MESSENGER08 » Sa 25. Jun 2011, 22:51

O_Periquito hat geschrieben:....frage gleich deinen steuerberater ob du auch DANFE brauchst, ....


Du meinst wohl eher ob er dazu verpflichtet ist/sein wird die NOTA FISCAL ELETRÔNICA zu erstellen, denn das DANFE (Documento Auxiliar da Nota Fiscal Eletrônica) ist ja nur ein Begleitdokument für den Transport von Waren.

Bild

Das ist aber vom Zweck der ME abhängig, bzw. wie die ME Steuerlich eingeordnet werden kann.

Da er aber als Geschäftsmann und Partner eine bras. Firma sowieso nicht um einen Buchhalter (CONTADOR) herumkommt, soll er sich von diesem ausführlich informieren und beraten lassen.

:cool:
Benutzeravatar
MESSENGER08
 
Beiträge: 864
Registriert: Mi 3. Sep 2008, 19:21
Bedankt: 64 mal
Danke erhalten: 173 mal in 153 Posts

Folgende User haben sich bei MESSENGER08 bedankt:
Barro7777

Re: Beantragung MicroEmpresa

Beitragvon BrasilJaneiro » So 26. Jun 2011, 08:57

Barro7777 hat geschrieben:Wer kennt sich denn aus mit der Beantragung eines MicroEmpresas ?

Wir wollen im Oktober unser Geschäft im Nordosten eröffnen und wollen vorher ein MicroEmpresa anmelden. Hat da jemand schon einmal Erfahrung mit gemacht ? Wie müssen wir da vorgehen ? Können wir das Online beantragen oder die nötigen Formulare dafür runterladen.

Wären für Tipps und Ratschläge dankbar

Michael


Es wäre vielleicht sinnvoller, wenn du etwas über deine Geschäftsabsichten hier beschreiben würdest. Vielleicht kann der Ein oder Andere dir dazu Informationen bzw. Erfahrungen liefern. Außerdem könnte man leichter einordnen, ob überhaupt ein Micro Empresa in Frage kommt.
Bei der SEBRAE bekommst du Unterstützung und auch Schulungen. Wie alles in Brasilien, muß man seine eigenen Erahrungen machen. Denn die Qualität der Hilfe und Auskunft ist von Amt zu Amt unterschiedlich. Auch Steuerberater und Anwälte sind nicht alle von bester Qualität. Aber das ist in Deutschland nicht anders.
Ich empfehle dir die Sendungen von TV Globo Pequenas Empresas Grande Negocios http://g1.globo.com/videos/economia/pegn/ anzusehen. Ist teilweise sehr informativ. Außerdem kannst du deine Idee für diese Sendung einreichen. Vielleicht hilft dir noch das Fernsehen weiter. Warum nicht.
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4606
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 50 mal
Danke erhalten: 688 mal in 544 Posts

Folgende User haben sich bei BrasilJaneiro bedankt:
Barro7777

Nächste

Zurück zu Gesetze in Brasilien, Behörden, Zoll & Steuern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]