Beerdigung in Brasilien

Allgemeine Fragen & Tipps über alles, was dem Gringo in Brasilien passieren kann

Re: Beerdigung in Brasilien

Beitragvon Neto » Do 7. Feb 2008, 14:32

es geht auch kostenlos, erlebt in Fortaleza, ein paar Jahre her.
Ein ca.35 Jahre alter Mann hatte mit Klebstoffschnüffeln übertrieben,
er starb jämmerlich ich einer Hütte, Haut und Knochen.
Ich fragte dann die Angehörigen, ob es schwierig ist, eine Beerdigung zu organisierien.
Antwort: Nein, wir haben ihn im Hof verwschaufelt, er war nie regestriert, hat nie existiert.

Der Einzige, der sich an ihn erinnert, bin ich.
Benutzeravatar
Neto
 
Beiträge: 555
Registriert: Mo 29. Nov 2004, 10:48
Wohnort: Itacaré-Bahia
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Beerdigung in Brasilien

Beitragvon Boli » Do 7. Feb 2008, 14:58

Neto hat geschrieben:es geht auch kostenlos, erlebt in Fortaleza, ein paar Jahre her.
Ein ca.35 Jahre alter Mann hatte mit Klebstoffschnüffeln übertrieben,
er starb jämmerlich ich einer Hütte, Haut und Knochen.
Ich fragte dann die Angehörigen, ob es schwierig ist, eine Beerdigung zu organisierien.
Antwort: Nein, wir haben ihn im Hof verwschaufelt, er war nie regestriert, hat nie existiert.

Der Einzige, der sich an ihn erinnert, bin ich.



Dass ist schon kriminell und gar nicht gut für die Pflanzen!!!
Es gibt ein Gesetz:
"O funeral é gratuito para aqueles que não possuem condições financeiras para cobrir as despesas."
Vermeintlich Glück ist sich Dinge zu kaufen die man nicht braucht, von einem Geld das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken die man nicht mag
Benutzeravatar
Boli
 
Beiträge: 744
Registriert: Do 21. Sep 2006, 10:31
Wohnort: Deutschland
Bedankt: 8 mal
Danke erhalten: 10 mal in 9 Posts

Re: Beerdigung in Brasilien

Beitragvon 007 » Do 7. Feb 2008, 15:21

Boli hat geschrieben:
Neto hat geschrieben:es geht auch kostenlos, erlebt in Fortaleza, ein paar Jahre her.
Ein ca.35 Jahre alter Mann hatte mit Klebstoffschnüffeln übertrieben,
er starb jämmerlich ich einer Hütte, Haut und Knochen.
Ich fragte dann die Angehörigen, ob es schwierig ist, eine Beerdigung zu organisierien.
Antwort: Nein, wir haben ihn im Hof verwschaufelt, er war nie regestriert, hat nie existiert.

Der Einzige, der sich an ihn erinnert, bin ich.



Dass ist schon kriminell und gar nicht gut für die Pflanzen!!!
Es gibt ein Gesetz:
"O funeral é gratuito para aqueles que não possuem condições financeiras para cobrir as despesas."



Das ist m.e. überhaupt nicht kriminell, sondern eine Tatsache und zwar in ganz Brasilien.
Ich wage zu behaupten, dass das täglich vorkommt, speziell abseits der grossen Zentren.

Das Gesetz kenne ich zwar nicht (bitte Quelle angeben), ist aber wenn vorhanden, sicher nur auf dem Papier.

Was das mit den Pfanzen zu tun hat kann ich mir nicht vorstellen. Ich kenne Friedhöfe hier
die Bäume, Sträucher und einen Rasen haben. (Dies bei über 90% Erdbestattungen.


abraço

James
Leben oder sich geschaeftlich betätigen in Fortaleza
oder Ceará ? WIR HABEN IMMER NEUE UND SERIOESE ANGEBOTE !


fortalezaconsult
Benutzeravatar
007
 
Beiträge: 919
Registriert: So 12. Nov 2006, 17:08
Wohnort: Fortaleza/CE/Brasil
Bedankt: 14 mal
Danke erhalten: 10 mal in 9 Posts

Re: Beerdigung in Brasilien

Beitragvon Boli » Do 7. Feb 2008, 16:24

:roll: Ich habe schon da oben die Quelle eingegeben, aber hier nochmal:

http://www2.prefeitura.sp.gov.br/notici ... 04/08/0001

"O Serviço Funerário ampliou de 20 para 40 os modelos de caixões. O preço de urna funerária pode variar de R$13,70 a R$ 6.476,00, mas o valor dos serviços, tais como remoção, transporte e velório, permanece o mesmo há três anos. O funeral é gratuito àqueles que não possuem condições financeiras para cobrir as despesas. Veja abaixo a tabela de preços para contratação dos serviços funerais." Prefeitura de São Paulo.

Frag mal bei der Polizei ob es erlaubt ist eine Leiche im Hof zu begraben. #-o Vielleicht no c´-do-mundo macht man das, aber kriminell ist es trotzdem. Ich werde mein Neffe (RA) fragen, vielleicht kann er mir was konkretes sagen dann schreibe ich hier.
Vermeintlich Glück ist sich Dinge zu kaufen die man nicht braucht, von einem Geld das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken die man nicht mag
Benutzeravatar
Boli
 
Beiträge: 744
Registriert: Do 21. Sep 2006, 10:31
Wohnort: Deutschland
Bedankt: 8 mal
Danke erhalten: 10 mal in 9 Posts

Re: Beerdigung in Brasilien

Beitragvon Trem Mineiro » Do 7. Feb 2008, 23:06

007 hat geschrieben:[
Möchte gerne wissen von Dir, wer Dir das vorgeschrieben hat ???[.............] Hatte in meinem Bekanntenkreis schon einige Todesfälle. Nach der Kremierung wurde dann die Asche ganz normal im Gepäck mit nach Europa mitgenommen und dann (natürlich mit der übersetzten und beglaubigten "Atestado de Obito") auf verschiedenen Friedhöfen beigesetzt mit dem dortigen Segen den ensprechenden Behörden. Die Urnen wurden erst in D und CH gekauft

abraço

James


Oi James,
ist wohl klar, dass mir das niemand so einfach erzaehlt hat, sondern das Ganze wurde von meiner brasilianischen Sekretaerin, ausgebildet in Verwaltungsrecht, nach Ruecksprache mit der Policial Federal, der Mordkommision der Policia Civil (obwohl das ein normaler Krankenhaus-Todesfall war sind die bei Auslaendern fuer die Ausfuhr der Leiche zustaendig), der Zollbehoerde in Belo Horizonte und der Varig/Lufthansa so gemacht. Man kann die Asche eben nicht als Koffer aufgeben sondern muss sie, begleitet von 5 Dokumenten bei der Varig in Belo Horizonte und in Sao Paulo beim Schalter der Lufthansa neu als Handgepaeck mit einchecken. Die haben die Unterlagen sogar geprueft.
Der Zoll in Frankfurt war ein wenig ueberfordert, als ich den Urnenkoffer mit den Begleitpapieren im roten Kanal anmelden wollte, nach einem kurzen Telefonat wurde erklaert, dass es keine Hindernisse fuer die Einfuhr, aber auch keinen Stempel gab.
Die Friedhofsbehoerde war wiederum ueberrascht, als ich mit der Urne ankam, weil in D die Urne immer in offizieller Hand bleibt und man das Ding nie in die eigene Hand bekommt.

Ich haette die Urne natuerlich auch als Frachtgut (oder auch den kompletten Corpus im Spezialsarg) nach D verbringen koennen, aber das haette erheblich mehr gekostet.

Insofern fand ich die Loesung mit dem Handgepaeck nicht so schlecht.

Manfred
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Re: Beerdigung in Brasilien

Beitragvon Boli » Fr 8. Feb 2008, 01:40

@007 :god :god

So, jetzt weiss ich Bescheid (man lernt nie aus!): es ist nicht kriminell, es ist nicht verboten, es ist höchstens skuril jemanden in Garten oder Hof zu begraben. Das Gesetz verbietet es nicht ABER es kann passieren, dass ein schlecht gelaunter Richter sein SEGEN [-X nicht erteilt wenn zum Bsp. einen Nachbach sich beschwert. Oder wenn ein Verdacht auf Mord vorliegt. Dann muss der Tot seinen "Unterkünft" wechseln.

Es gibt Sachen, die gibt’s nicht :roll: Vivendo e aprendendo.
Vermeintlich Glück ist sich Dinge zu kaufen die man nicht braucht, von einem Geld das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken die man nicht mag
Benutzeravatar
Boli
 
Beiträge: 744
Registriert: Do 21. Sep 2006, 10:31
Wohnort: Deutschland
Bedankt: 8 mal
Danke erhalten: 10 mal in 9 Posts

Vorherige

Zurück zu Tipps für den Alltag

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]