Befragung unter Bewohnern von Favelas

Fragen & Tipps von/für Brasilienneulinge in Sachen Ein- und Ausreise, Visa, Geld, Sicherheit, Gesundheit, Essen & Kontaktaufnahme

Befragung unter Bewohnern von Favelas

Beitragvon Berlincopa » Di 5. Nov 2013, 01:42

Der folgende Artikel fasst eine Befragung unter Favela-Bewohnern zusammen:
Ca. 30 % der Favela-Bewohner geben an, daß sie bereits Diskriminierung erfahren haben aufgrund ihrer Herkunft
75 % sind für die Pazifizierungsmaßnahmen
Die allermeisten Bewohner beabsichtigen nicht wegzuziehen
Die allgemeine Zufriedenheit liegt fast auf dem Niveau der Gesamtbevölkerung
http://www.brasildefato.com.br/node/26468
Benutzeravatar
Berlincopa
 
Beiträge: 1601
Registriert: Di 5. Feb 2013, 16:04
Bedankt: 173 mal
Danke erhalten: 264 mal in 214 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Befragung unter Bewohnern von Favelas

Beitragvon Paulisto » Di 5. Nov 2013, 01:54

Berlincopa hat geschrieben:Der folgende Artikel fasst eine Befragung unter Favela-Bewohnern zusammen:
Ca. 30 % der Favela-Bewohner geben an, daß sie bereits Diskriminierung erfahren haben aufgrund ihrer Herkunft
75 % sind für die Pazifizierungsmaßnahmen
Die allermeisten Bewohner beabsichtigen nicht wegzuziehen
Die allgemeine Zufriedenheit liegt fast auf dem Niveau der Gesamtbevölkerung
http://www.brasildefato.com.br/node/26468


... das gleiche ergebnis liesse sich vermutlich auch in köln-chorweiler erzielen ...
Benutzeravatar
Paulisto
 
Beiträge: 27
Registriert: Fr 11. Okt 2013, 00:18
Wohnort: Frankreich/Brasilien
Bedankt: 21 mal
Danke erhalten: 3 mal in 3 Posts

Re: Befragung unter Bewohnern von Favelas

Beitragvon Trem Mineiro » Di 5. Nov 2013, 19:41

Da war aber was anderes, beachtenswertes gestern im Globo-Fernsehen. In den "befriedeten" Favelas bilden sich so langsam politische Strukturen, Komitees etc. und das wohl zum Glück abseits der traditionellen Parteien.

Früher hieß es ja immer Gerüchteweise, dass die Stadtregierungen die Banden in den Favelas gewähren ließen solange sie auch jegliche politische Organisation damit erstickten. Wenn die Favelas sich politisch organisieren ist der Einfluss der "SemTerra" dagegen ein Windhauch. Das wird wohl noch einen Sturm geben.

Irgendwie tut sich doch was in Brasilien.

Gruß
Trem Mineiro
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Folgende User haben sich bei Trem Mineiro bedankt:
Brazil53

Re: Befragung unter Bewohnern von Favelas

Beitragvon Berlincopa » Di 5. Nov 2013, 21:46

Trem Mineiro hat geschrieben:Da war aber was anderes, beachtenswertes gestern im Globo-Fernsehen. In den "befriedeten" Favelas bilden sich so langsam politische Strukturen, Komitees etc. und das wohl zum Glück abseits der traditionellen Parteien.

Früher hieß es ja immer Gerüchteweise, dass die Stadtregierungen die Banden in den Favelas gewähren ließen solange sie auch jegliche politische Organisation damit erstickten. Wenn die Favelas sich politisch organisieren ist der Einfluss der "SemTerra" dagegen ein Windhauch. Das wird wohl noch einen Sturm geben.

Irgendwie tut sich doch was in Brasilien.

Gruß
Trem Mineiro



Geht es auch mal eine Nummer kleiner? Wieso gleich von Sturm reden, wenn die Leute heute in der Lage und willens sind, aktiv für ihre Belange einzutreten und und sich in den Willensbildungsprozeß einzumischen (Partizipation).?
Benutzeravatar
Berlincopa
 
Beiträge: 1601
Registriert: Di 5. Feb 2013, 16:04
Bedankt: 173 mal
Danke erhalten: 264 mal in 214 Posts

Re: Befragung unter Bewohnern von Favelas

Beitragvon moni2510 » Di 5. Nov 2013, 22:15

Sag mal Berlincopa, bist du eigentlich Lehrer von Beruf?
---
Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich es hier aufschreibe.
Benutzeravatar
moni2510
 
Beiträge: 2983
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 06:37
Wohnort: Im Allgäu
Bedankt: 307 mal
Danke erhalten: 774 mal in 527 Posts

Re: Befragung unter Bewohnern von Favelas

Beitragvon cabof » Di 5. Nov 2013, 22:38

... das gleiche ergebnis liesse sich vermutlich auch in köln-chorweiler erzielen ...[/quote]

OBB Rothers wurde gefragt ob er sich vorstellen könne in Chorweiler zu wohnen: Antwort - warum nicht.

Paes e Cabral würden gefragt ob sie sich vorstellen könnten im complexo alemao zu wohnen... Deus me livre, nunca!
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9829
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1394 mal
Danke erhalten: 1466 mal in 1230 Posts

Re: Befragung unter Bewohnern von Favelas

Beitragvon Trem Mineiro » Mi 6. Nov 2013, 00:56

Berlincopa hat geschrieben:Geht es auch mal eine Nummer kleiner? ?


Natürlich geht's auch kleiner. Geht immer. Hast du mal einen Vorschlag?

Wie bezeichnest du denn die gewalttätigen Demonstrationen in Rio und Sao Paulo? ein Lüftchen. Und das sind nur Studenten und Hausfrauen.

Gruß
Trem Mineiro

PS: soll ich dir zukünftig meine Beiträge zum redigieren vorab schicken :ironie: .
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Folgende User haben sich bei Trem Mineiro bedankt:
bruno grenz

Re: Befragung unter Bewohnern von Favelas

Beitragvon Berlincopa » Do 7. Nov 2013, 00:19

moni2510 hat geschrieben:Sag mal Berlincopa, bist du eigentlich Lehrer von Beruf?



Glücklicherweise nicht, aber wir hatten einige Lehrerinnen, die versuchten, uns ideologisch zu indoktrinieren; leider sehe ich bei Dir auch gewisse Ansätze diesbezüglich.
Der Rat also an die Leser hier, die Brasilien ode Rio nicht kennen: Viele Aussagen mal eine Nummer tiefer hängen....
Benutzeravatar
Berlincopa
 
Beiträge: 1601
Registriert: Di 5. Feb 2013, 16:04
Bedankt: 173 mal
Danke erhalten: 264 mal in 214 Posts

Re: Befragung unter Bewohnern von Favelas

Beitragvon Trem Mineiro » Do 7. Nov 2013, 03:49

Heute war ein Bericht über die IBGE-Statistik zu den Favelas bei Globo. Hat die schlimmsten Befürchtungen bestätigt. Einkommen, Schulen und Zugang zur städtischen Verwaltung..........aber die Zufriedenheit der Favelaner ist tatsächlich hoch.
Will jetzt keine Daten nennen. Die einen wissen, was in der Fave4la wohnen bedeutet und die anderen werden wieder schreiben, wie schön das dort ist. Klar, eine Frage der Ansprüche und der Möglichkeiten.

Für mich: eine Schande für eine reiche Industrienation wie Brasilien und wer das nicht in den Griff bekommt, braucht sich über Kriminalität nicht zu wundern.

Gruß
Trem Mineiro
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Folgende User haben sich bei Trem Mineiro bedankt:
cabof, fitness

Re: Befragung unter Bewohnern von Favelas

Beitragvon bruno grenz » Do 7. Nov 2013, 15:19

Der folgende Artikel fasst eine Befragung unter Favela-Bewohnern zusammen:

imagem.JPG


Quelle: Jornal Metro RJ vom 05/11
Für all diejenigen von Euch, die zur WM nach Brasilien fahren werden...
Hier findet Ihr das Buch über mein Leben im Endspielort Rio de Janeiro: http://brunogrenz.jimdo.com/mein-2-buch/
Benutzeravatar
bruno grenz
 
Beiträge: 129
Registriert: Di 13. Aug 2013, 23:44
Wohnort: Brasilien
Bedankt: 43 mal
Danke erhalten: 27 mal in 19 Posts

Nächste

Zurück zu Was man über Brasilien wissen sollte

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]