Berechnung CPMF

Fragen & Tipps von/für Brasilienneulinge in Sachen Ein- und Ausreise, Visa, Geld, Sicherheit, Gesundheit, Essen & Kontaktaufnahme

Berechnung CPMF

Beitragvon Holger3 » Sa 7. Apr 2007, 01:07

Hallo,

studiere gerade meine Kontoauszuege und habe Probleme, die Berechnung der CPMF nachzuvollziehen.

Ich weiss, dass es 0,38% sind und glaube(!), dass es nur die Auszahlungen betrifft. Trotzdem kann ich die Berechnungen der Bank nicht nachvollziehen.

Wie wird die CPMF berechnet? (Prozentsatz, Zeitraum, welche Buchungen)?

Danke+Gruss,

Holger
Benutzeravatar
Holger3
 
Beiträge: 220
Registriert: So 14. Aug 2005, 22:09
Wohnort: Natal
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Beitragvon Gregor » Sa 7. Apr 2007, 23:19

Vielleicht hilft Dir das schon mal weiter:

http://pt.wikipedia.org/wiki/CPMF


Also jede Geldbewegung, rauf oder runter. Interessant finde ich, das dies auch gilt, wenn das Konto im Minus ist. Oder auch, wenn man selber Geld einzahlt, oder von einem Konto auf das andere bewegt.
Benutzeravatar
Gregor
 
Beiträge: 492
Registriert: Mo 16. Jan 2006, 13:30
Wohnort: Natal RN
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Beitragvon Holger3 » Sa 7. Apr 2007, 23:45

>Also jede Geldbewegung, rauf oder runter.

Bin nach wie vor der Meinung, dass nur Geldausgaenge gelten.

Hab nochmal genauer draufgeschaut... bei Unibanco und Banco do Brasil haut das recht genau hin (0,38% auf alle Abgaenge innert 10 Tagen)... nur die Banco Real berechnet mir definitiv zuviel.

Werde Montag mal hingehen und schauen, was die dazu meinen.
Benutzeravatar
Holger3
 
Beiträge: 220
Registriert: So 14. Aug 2005, 22:09
Wohnort: Natal
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Beitragvon Gregor » So 8. Apr 2007, 00:12

Holger3 hat geschrieben:
Bin nach wie vor der Meinung, dass nur Geldausgaenge gelten.



Auf meinen Konten gibts nur Geldausgänge, daher kann ich das gerade nicht überprüfen... 8)
Benutzeravatar
Gregor
 
Beiträge: 492
Registriert: Mo 16. Jan 2006, 13:30
Wohnort: Natal RN
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Beitragvon Holger3 » So 8. Apr 2007, 00:18

der war gut :-) :-)

ich kann leider gerade nicht ueberpruefen, ob sich bei positivem Kontostand irgendwas aendert :-)
(immer fit mit Kleinkredit)
Benutzeravatar
Holger3
 
Beiträge: 220
Registriert: So 14. Aug 2005, 22:09
Wohnort: Natal
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Beitragvon Gregor » So 8. Apr 2007, 00:26

Holger3 hat geschrieben:der war gut :-) :-)

ich kann leider gerade nicht ueberpruefen, ob sich bei positivem Kontostand irgendwas aendert :-)
(immer fit mit Kleinkredit)


:)

Aber in der Tat, ich klicker gerade auf meinem Taschenrechner rum, und es scheinen nur die Abgänge gezählt zu werden.

Jetzt hole ich mal den Ordner mit den Kontoauszügen...
Benutzeravatar
Gregor
 
Beiträge: 492
Registriert: Mo 16. Jan 2006, 13:30
Wohnort: Natal RN
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Beitragvon Gregor » So 8. Apr 2007, 00:38

So, bei Itaú steht bei den meisten Abgängen ein Sternchen, und in der Legende liest man:

* - Lançamento sujeito à CPMF

Bei Geldeingängen nie. Also, der Punkt scheint schon mal geklärt.
Benutzeravatar
Gregor
 
Beiträge: 492
Registriert: Mo 16. Jan 2006, 13:30
Wohnort: Natal RN
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Beitragvon Holger3 » So 8. Apr 2007, 01:09

Laut Info der BR werden die Zeitspannen
1-9
10-19
20-ultimo dia do mes
jeweils 2-3 Tage danach belastet.

Haut auch recht gut hin (Unibanco+Banco do Brasil), allerdings nicht bei der Banco Real, die berechnen zuviel.

Das zeigt wieder einmal, dass man in Brasilien einfach ALLES ueberprufen muss. Denkensweisen wie "die werden das schon richtig machen" sollte man beim Auswandern in Europa zuruecklassen :-)
(ist ernst gemeint)
Benutzeravatar
Holger3
 
Beiträge: 220
Registriert: So 14. Aug 2005, 22:09
Wohnort: Natal
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Beitragvon Diter_Rio » So 8. Apr 2007, 10:39

Holger3 hat geschrieben:Denkensweisen wie "die werden das schon richtig machen" sollte man beim Auswandern in Europa zuruecklassen


.....sollte man bereits in europa nicht anwenden...
Benutzeravatar
Diter_Rio
 
Beiträge: 575
Registriert: Mi 7. Mär 2007, 22:46
Wohnort: Rio/Berlin
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon thomas » So 8. Apr 2007, 12:38

CPMF wird 1x per Transaktion veranlagt und zwar grundsätzlich beim Absender. Logik dahinter: Absender veranlasst ja den steuerlich relevanten Vorgang. Für Verbraucher bedeutet das, dass Zahlungsabgänge belastet werden.

Ausnahmen gibts bestimmt aber auch.
Benutzeravatar
thomas
 
Beiträge: 1512
Registriert: Fr 26. Nov 2004, 20:45
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Nächste

Zurück zu Was man über Brasilien wissen sollte

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]