Berliner Flughafen Visitenkarte oder deutscher Unvermögen

Ausnahmsweise erlaubt: Brasilienirrelevante Diskussionen über die Heimat des Grossteils unserer Forums-User.

Re: Berliner Flughafen Visitenkarte oder deutscher Unvermöge

Beitragvon Colono » Mi 12. Aug 2015, 03:46

Ich hab mir mal die Mūhe gemacht und den Sumpf mit den aktuellen Nachrichten abgeglichen. Nein es handelt sich hierbei nicht nur um ein einziges Bauwerk. Da geht es um Betrug, Kartellabsprachen und Korruption. Einige bereichern sich da im größten Stil am Säckel des Steuerzahlers. Da gibt es ein multinationales Unternehmen Imtech welches in diese Korruptionsaffäre verstrickt ist.
Das Unternehmen war neben dem BER bereits vorher am Bau der Allianz Arena maßgeblich beteiligt, ebenfallls am neuen BND Gebäude.
Imtech wird mit massiven Korruptionsvorwūrfen assoziert und ist mittlerweile pleite. Imtech ist in Deutschland nicht einfach irgendein Baukonzern. Das Unternehmen ist an zahlreichen Großprojekten in der ganzen Bundesrepublik beteiligt.
Während Imtech händeringend bei den Banken um frisches Geld bettelt, feiern diverse Berater ein grandioses Geschäft. Unternehmensberater, Sanierungsberater, Rechtsberater und Kommunikationsberater haben sich seit dem Ausbruch der Krise weit mehr als 100 Millionen Euro aus dem Unternehmen bereichert.
Ausserdem ermittelt die Mūnchner Staatsanwaltschaft gegen das Unternehmen und weiteren wie Ferrostaal, Caverion und Cofely in Verbindung mit dem Bau eines Kraftwerks der RWE.

Quem é preso?


http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/flughafen-baufirma-nicht-nur-der-ber-hat-ein-problem-1.2602210

http://app.handelsblatt.com/unternehmen/imtech-insolvenz-geheime-gelduebergaben-und-berater-in-massen/12172108-3.html

http://app.handelsblatt.com/unternehmen/razzia-an-zahlreichen-standorten-bau-kartell-um-imtech-groesser-als-bekannt/11328914.html?mwl=ok
Benutzeravatar
Colono
 
Beiträge: 2072
Registriert: Do 28. Feb 2013, 21:44
Wohnort: Pioneiros
Bedankt: 567 mal
Danke erhalten: 631 mal in 462 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Berliner Flughafen Visitenkarte oder deutscher Unvermöge

Beitragvon Trem Mineiro » Mi 12. Aug 2015, 08:06

Colono hat geschrieben:Ausserdem ermittelt die Mūnchner Staatsanwaltschaft gegen das Unternehmen..............


..............und ein Hobby Staatsanwalt in Santa Catarina. :D

Sag mal, siehst du das nicht ein wenig verbissen?

Gruß
Trem Mineiro
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Re: Berliner Flughafen Visitenkarte oder deutscher Unvermöge

Beitragvon Brazil53 » Mi 12. Aug 2015, 08:27

Bei Imtech scheinen vor Jahren die Finanzen völlig aus dem Ruder gelaufen zu sein. Seit dem werden dort auf fast allen Baustellen merkwürdige Sachen festgestellt. Wie in einer Art Schneeballsystem hat man dort mit "allen Mitteln" versucht eine Firmenpleite abzuwenden. So wie es jetzt aussieht, ist die kriminelle Energie in den Jahren immer weiter gestiegen.

Die Bauverzögerungen mit erhöhten Baukosten und Beschleunigungsgelder scheinen Teil des Geschäftsmodells gewesen sein.

Warten wir die Untersuchungen der Staatsanwaltschaften ab. Da werden noch einige Dinge ans Licht kommen. :shock:
Ich glaube nur Tatsachen, die ich selbst verdreht habe
Benutzeravatar
Brazil53
 
Beiträge: 2947
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 17:13
Bedankt: 1004 mal
Danke erhalten: 1759 mal in 1022 Posts

Re: Berliner Flughafen Visitenkarte oder deutscher Unvermöge

Beitragvon Itacare » Mi 12. Aug 2015, 11:57

Ein Unternehmer – Elektroinstallation – hat mir mal erklärt wie das funktioniert.
Bei einer öffentlichen Ausschreibung geben alle ein utopisch niedriges Angebot ab. Wer ein realistisches Angebot abgibt, kommt nicht dran.
Während der Ausführung werden dann bei jeder Kleinigkeit zusätzliche Regiearbeiten zu Vollpreisen abgerechnet, da holt man den Gewinn rein.

Das Problem ist die Ausschreibung in Teilgewerken und die damit entstehende Möglichkeit, immer etwas außerhalb des eigenen Gewerkes für die Mehrarbeiten und Verzögerungen verantwortlich zu machen.
Ein Festpreisangebot schlüsselfertig aus einer Hand hat, da der Bieter weiß, dass er keine möglichen Ausreden hat, deshalb einen viel höheren Preis als die Summe der Einzelgewerke.

Als veranschlagte Baukosten wird aber nicht ein Komplettangebot, sondern immer die Summe der Einzelgewerke betrachtet. Damit sind erhebliche Überschreitungen schon vorprogrammiert.

Beispiel EZB Frankfurt.
Festpreisangebot einer Baufirma, die das im Kreuz gehabt hätte, 1,1 Mrd.
Summe der Einzelvergaben: 500 Mio.
Endkosten: 1,3 Mrd.
Als sich nach ungefähr einem Drittel der Bauleistung keiner mehr auskannte, bekam übrigens die Firma den Auftrag zur Fertigstellung, die das Festpreisangebot abgegeben hatte.
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 4958
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 835 mal
Danke erhalten: 1248 mal in 870 Posts

Re: Berliner Flughafen Visitenkarte oder deutscher Unvermöge

Beitragvon Trem Mineiro » Mi 12. Aug 2015, 13:24

Leider gibt es für die Vergabe von öffentlichen Bauvorhaben zwingend eine "VOB". Die ist ein bisschen umständlich, soll aber vor allem Durchstechereien und Absprachen verhindern und soll die Abrechnung von Bauleistungen transparenter machen indem nur bezahlt wird, was auch wirklich geleistet wurde.

Wir aus der Industrie lachen immer über das verfahren weil wir unsere "Festpreisangebote" natürlich mit ein paar Gleit-und sonstigen Klausen versehen für die bessere und sichere und günstigere Methode halten. Wie man aber sieht, kommt es in beiden Fällen zu Korruption, das hängt halt immer damit zusammen, wie die beteiligten Personen es mit der Kontrolle der Verfahren ernst nehmen.
Im öffentlichen Dienst scheitert das oft an der Menge des qualifizierten Personals, im Bereich der Industrie meist an den gierigen Managern.

Ich hab Projekte nicht nur in der Industrie gesteuert sondern hab auch als Hobby im Stadtrat und im Bauausschuss öffentliche Projekte mit begleitet, bei uns waren es vornehmlich Kläranlagen und Erschließungsmaßnahmen. Und damit das Beispiel von Itacare funktioniert, müssen schon viele Leute (beim Erstellen der LVs) unqualifiziert und später bei der Kontrolle der Leistungen kriminell sein.
Bei Großprojekten scheint da aber wirklich die Übersicht manchmal verloren zu gehen, aber glaubt mir, bei einem General-Unternehmer auf einer Großbaustelle der Industrie passiert das gleiche und da ist das Thyssen-Stahlwerk in Sepetiba nicht der Einzelfall. In Brasilien ist so was schon ehr die Regel und in Europa passiert so was auch. Nur redet da im privatwirtschaftlichen Bereich niemand gerne drüber (Nieten in Nadelstreifen schützen auch auch gerne)

Es ist natürlich leicht, an ein paar Fällen die Unfähigkeit der öffentlichen Bauträger rauszustellen aber man sollte dagegen mal ins Verhältnis setzen, was jedes Jahr mehr oder weniger problemlos verbaut wird. Ganz so schlimm ist das System nicht.

Gruß
Trem Mineiro
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Re: Berliner Flughafen Visitenkarte oder deutscher Unvermöge

Beitragvon Colono » Mi 12. Aug 2015, 16:06

Trem Mineiro hat geschrieben:.e............und ein Hobby Staatsanwalt in Santa Catarina. :D
Sag mal, siehst du das nicht ein wenig verbissen?
Aber aber Trem. Dir kann man doch nichts recht machen.
Gäbe es deinen Einwand wenn ich bei den bösen Brasilianern ermittelte? :mrgreen:
Benutzeravatar
Colono
 
Beiträge: 2072
Registriert: Do 28. Feb 2013, 21:44
Wohnort: Pioneiros
Bedankt: 567 mal
Danke erhalten: 631 mal in 462 Posts

Vorherige

Zurück zu Deutschland

 


Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

fabalista Logo

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]