Berufliche Versetzung nach Brasilien

Tipps und Fragen von Auswanderungswilligen und Leuten, die es schon in Brasilien geschafft haben / Wirtschaftliche Unabhängigkeit

Berufliche Versetzung nach Brasilien

Beitragvon Chata » Mi 7. Sep 2005, 22:54

Mein Mann soll nächstes Jahr nach Sao Paulo versetzt werden. Es geht nun an die Gehaltsverhandlungen und was dort so üblich ist. Nun, wir wissen es nicht wirklich. Was wir sicher wissen, ist das wir unseren Lebensstandard nicht aufgeben wollen. Dieser wird aber hier für eine 3-köpfige Familie von 2 Leuten getragen. Einer muss seinen Job aufgeben, nämlich ich. :-?

Nun, mit wieviel Geld muss man in Brasilien rechnen, für eine größere Wohnung in einer sehr guten Wohngegend, 2 Autos, Putzfrau und sonstige kleine Annehmlichkeiten? Mehr als 5000 Euro oder eher weniger?
Für Infos, Links, Ratschläge wären wir Euch wirklich sehr dankbar.
Benutzeravatar
Chata
 
Beiträge: 42
Registriert: Mi 7. Sep 2005, 22:46
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Beitragvon Lemi » Mi 7. Sep 2005, 23:16

Oi Chata,

ich weiss ja nicht, was ihr derzeitig verdient, aber grundsätzlich kannst du mal davon ausgehen, dass du bei Fortzahlung des deutschen Gehalts damit sehr gut in Brasilien leben kannst.

Üblicherweise zahlen deutsche Firmen aber noch Zusatzleistungen. Inwieweit das bei euch zutrifft, hängt von der zukünftigen Vertragssituation ab.

Ein Entsendevertrag enthälrt normalerweise die Konditionen des bisher gültigen deutschen Arbeitsvertrags + Zusatzleistungen, um Sonderausgaben abzudecken. Das kann z.B. Miete, Auto, Fahrtkosten oder auch ganz einfach eine prozentuale Pauschale sein.

Falls es sich um eine Versetzung handelt, muss man meist einen neuen Arbeitsvertrag aushandeln, der sich an den Konditionen der anderen Mitarbeiter des Betriebs orientiert. Meist ist der Basislohn dann niedriger, dafür aber eine volle Integration in das brasilianische Steuer-, Krankenkassen= und Rentensystem gewährleistet.

Was nun für jeden einzelnen besser ist, muss man sich persönlich abwägen.

Falls du weitere Fragen hast, melde dich ruhig. Es ginbt hier genügend Leute, die darüber Bescheid wissen.

Im allgemeinen sind die Lebenshaltungskosten in Braslien aber niedriger als in Deutschland. Falls wirklich 5000 Euro zur Verfügung stehen, solltest du dir keine grösseren Sorgen machen. Eine Putze kostet z.B. 100 Euro im Monat.
Man sieht sich,
In der Unterschicht
Benutzeravatar
Lemi
 
Beiträge: 2255
Registriert: Fr 26. Nov 2004, 21:23
Wohnort: Belo Horizonte
Bedankt: 44 mal
Danke erhalten: 116 mal in 65 Posts

Beitragvon Bagi » Do 8. Sep 2005, 02:16

Oi Chata,

egal was Dein Ehemann für einen Vertrag aushandelt (Entsendevertrag, Versetzung, etc.) er soll auf alle Fälle darauf achten, dass ihr über eine deutsche Krankenkasse weiterhin versichert seit und dies bei freier Arztwahl. Selbst die besten brasilianischen Krankenversicherungen haben für deutsche Verhältnisse einen eher bescheidenen Leistungsumfang und auch Medikamente werden normalerweise nicht bezahlt.

Nur mal ganz schnell aus dem Stehgreif ein paar Kosten..

Wohnen:
- Ein neues Apartment mit ca. 120m2 gibt es in den sehr guten Stadtteilen ab ungefähr 3000R$/Monat + Nebenkosten welche zwischen 500R$ und 1000R$ liegen
- Qualitativ gute Möbel kosten soviel wie in Deutschland.
- Elektrogeräte würde ich vor Ort kaufen, da sie a.) günstig sind und b.) auf 110V abgestimmt.


Auto:
- Kleinwagen wie Gol, Celta, etc. ab 25.000R$, größere Autos wie Corolla, Vectra,etc. ab 50.000R$ und importierte Autos kosten doppelt soviel wie in Deutschland.
- Versicherung und Steuer variieren stark. Aber auch hier gilt: je größer umso teurer. Z.B. Opel Corsa, Versicherung: 1600R$ Steuer: 800R$ Mitsubishi Pajero Versicherung: 6.600R$ Steuer: 4800R$ (alles pro Jahr)
- Das Auto darf in der Stadt Sao Paulo einmal pro Wochen nicht zu den Hauptverkehrzeiten benutzt werden (abhängig vom Kennzeichen)
- Parkgebühren zwischen 5-8 R$ für die 1. Stunde. Parkservice beim Restaurant 8-10R$
- Autowäsche innen und außen 15R$

Freizeit:
- In dem Moloch Sao Paulo kann einem schnell mal die Decke auf den Kopf fallen. Viele gehen deshalb in Freizeitclubs. Ein guter Club kostet ab 500 DM für die Familie.
- Ein gutes Fitnessstudio wie z. B. das Competition ca. 250R$
- Ein Fahrrad, das mindestens zwei Jahre hält 600R$
- Kino 14R$
- Internet 130R$
- Restaurant/Kneipe sind bei weitem billiger als in Deutschland, obwohl es nach oben natürlich keine Grenzen gibt. (Bier ca. 4R$, Espresso 1,80R$, Orangensaft 3,00R$)




Sonstiges:
- Einer guten Hausangestellten würde ich schon mindestens 500-600R$ bezahlen. Es lohnt sich! Plus Nebenkosten würde ich deshalb knapp 1000 R$ veranschlagen.
- Falls ihr ein schulpflichtiges Kind habt, das auf eine deutsche Schule gehen soll: 1300R$/ Monat
- Haarschnitt für den Mann zwischen 20 und 40 R$ (im Zentrum 3R$ ;-) )
- Lebensmittel sind billiger als in Deutschland. Aber wenn man sich nicht nur von Reis und Bohnen ernährt kommt auch eine nette Summe im Monat zusammen.
- Kleidung ist ebenfalls bei weitem billiger. Ich habe mir heute ein Paar Schuhe gekauft für 150R$ und ein Hemd für 79R$. Schätze in Deutschland würde ich das 2-3fache bezahlen.


Diese Preise sind alle über den Daumen gepeilt und die Vorstellungen über den Lebensstandard gehen weit auseinander vor allem, wenn es um das Wohnen geht.
Bis dann
Bagi
Benutzeravatar
Bagi
 
Beiträge: 364
Registriert: So 28. Nov 2004, 16:11
Wohnort: São Paulo
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon belinda » Do 8. Sep 2005, 06:09

Bagi hat geschrieben:Diese Preise sind alle über den Daumen gepeilt und die Vorstellungen über den Lebensstandard gehen weit auseinander vor allem, wenn es um das Wohnen geht.

Hi Bagi,

danke für die Auflistung (Du hast Dir ja richtig Gedanken gemacht)!!! So ist es für die User, die nur mit dem Gedanken spielen, eventuell eines Tagen nach Brasilien zu gehen, mal ein klaase Überblick, woran man denken muss/soll/kann....
belinda.
Benutzeravatar
belinda
 
Beiträge: 797
Registriert: So 28. Nov 2004, 14:22
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Hat der´s gut...

Beitragvon Cuco » Do 8. Sep 2005, 08:19

...habe den Eindruck, daß es Bagi verdammt gut erwischt hat und ganz bestimmt nicht jeden centavo 2-mal umdrehen muß...

Hat der´s gut... :bgrcry:

20 - 40 R$ für den Männer-Haarschnitt hab´ ich jetzt echt noch nie gesehen...

Cuco
Benutzeravatar
Cuco
 
Beiträge: 272
Registriert: So 28. Nov 2004, 20:10
Wohnort: Ostfildern
Bedankt: 2 mal
Danke erhalten: 3 mal in 2 Posts

Beitragvon Chata » Do 8. Sep 2005, 09:37

Das sind schon mal ganz gute Antworten. Ich danke Euch sehr. :-)

Welche Stadteile sind in Sao Paulo empfehlenswert? Evtl. mit etwas grün. Nicht zu weit weg von Alphaville, Barueri.

Vielen Dank nochmal :-)
Benutzeravatar
Chata
 
Beiträge: 42
Registriert: Mi 7. Sep 2005, 22:46
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Hat der´s gut...

Beitragvon supergringo » Do 8. Sep 2005, 12:59

Cuco hat geschrieben:20 - 40 R$ für den Männer-Haarschnitt hab´ ich jetzt echt noch nie gesehen...
trem mineiro zahlt auch immer 40 reais, so erzählte er mir ... :shock: ... mehr als 15 hab ich noch nie bezahlt, in der favela hätte ich einen für sage und schreibe 3 r$ INKL. pedi-/maniküre bekommen ... hab´s aber (aus hygienischer vorsicht) doch lieber gelassen ... an der copa scheint´s aufgrund der kund(inn)en-masse besonders billig: 15 reais, ebenfalls inkl. pedi/maniküre ... ich geb aber immer noch 2 x 5 r$ trinkgeld ... :pimpdaddy:
Benutzeravatar
supergringo
 
Beiträge: 2172
Registriert: So 28. Nov 2004, 18:40
Bedankt: 106 mal
Danke erhalten: 89 mal in 67 Posts

Beitragvon Lemi » Do 8. Sep 2005, 13:12

Hi

das Sammelsurium von Bagi ist schon mal ein sehr guter Anhaltspunkt, obwohl er sicherlich zu den Besserverdienenden gehört, was man seiner "Preisliste" durchaus entnehmen kann. Viele Dinge daraus bekommt man presiwerter ohne grosse Qualitätseinbussen hinnehmen zu müssen. Aber es ist schon ganz gut, wenn man aufs Schlimmste vorbereitet ist und da Sra. Chata ja von immerhin 5000 Euronen Einkommen spricht, gehört sie dann ja tatsächlich zur Upper Class in Brasilien.

P.S. an SG: TM´s Friseur muss ausser dem Haare schneiden noch andere Qualitäten besitzen !? In unserem Bairro, der schon nicht gerade der billigste ist, kostet ein Haarschnitt zwischen 12-15 R$. Im Zentrum hingegen bezahlt man nur 3-5 R$ (genau wie auf Papagaio). Aber wahrscheinlich ist das eigentlich komplizierte an TM´s Haaren die Suche nach selbigen .......... :lol:
Man sieht sich,
In der Unterschicht
Benutzeravatar
Lemi
 
Beiträge: 2255
Registriert: Fr 26. Nov 2004, 21:23
Wohnort: Belo Horizonte
Bedankt: 44 mal
Danke erhalten: 116 mal in 65 Posts

Beitragvon Cuco » Do 8. Sep 2005, 15:03

...in Embu oder Taboao/ SP zahle ich zwischen 5 bis max. 10 R$ (beim Top-Stylisten) :lol: ...

und dafür gibt´s 1a Leistung ... nicht (für 15 €) mit der Maschine wie in D... :twisted:

In meiner gesellschaftl. Schicht (mittlere Holzklasse) kosten die von Bagi genannten Positionen wie folgt:

Miete (Vorort SP) = 500 - 800 R$ (Haus mit 2-3 Zimmern)
Strom/ Wasser = 80 - 100 R$
Telefon = 50 - 100 R$

Parkservice beim Restaurant = 0 - 1 Real (Trinkgeld)

Gol 1.0 (zero kilometros) = 19.999 R$ (a vista)

Autowäsche innen und aussen (wirklich tiptop) = 7 - 10 R$
Autowäsche nur aussen = gratis (wenn ich mehr als 25 Liter tanke) :lol:

Es geht also auch (obwohl halbwegs komfortabel) deutlich billiger...

Cuco
Benutzeravatar
Cuco
 
Beiträge: 272
Registriert: So 28. Nov 2004, 20:10
Wohnort: Ostfildern
Bedankt: 2 mal
Danke erhalten: 3 mal in 2 Posts

Beitragvon thomas » Do 8. Sep 2005, 16:03

Die Frage ist ja auch, wie lange bleibt ihr da, was muss alles einmalig neu angeschafft werden. Mit 5000€ netto kommt ihr sicherlich von den laufenden Kosten her auch bei den Ansprüchen "größer/sehr gut" hin. Wenn aber für zwei Jahre Entsendung für Euch beide Autos gekauft werden soll, die Wohnung auch sehr gut möbliert sein soll etc.pp. kommt schon noch ein ordentlicher Block drauf. Ich nehme an, ihr wollt die Gelegenheit auch nutzen, um extensiv in Brasilien zu reisen, dann befindet man sich schnell in Dauerurlaubsstimmung und das geht auch ins Geld.
Benutzeravatar
thomas
 
Beiträge: 1512
Registriert: Fr 26. Nov 2004, 20:45
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Nächste

Zurück zu Auswandern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]