Beschäftigt in Brasilien - Gehaltskonto in Deutschland?

Allgemeine Fragen & Tipps über alles, was dem Gringo in Brasilien passieren kann

Beschäftigt in Brasilien - Gehaltskonto in Deutschland?

Beitragvon jensito » So 30. Okt 2011, 22:58

Ab Januar werdeich für eine deutsche Firma in BRA arbeiten. Mein Gehalt soll weiter auf ein deutsches Gehaltskonto überwiesen werden. Der Geldtransfer nach BRA für die Lebenshaltungskosten bleibt dabei mir überlassen. Nun habe ich die verschiedenen Foren-Beiträge gelesen, was ich daraus vor allem verstanden habe ist, das es ganz schön kompliziert ist, Geld von D nach BRA zu überweisen.
Hat jemand von Euch Erfahrung mit Gehaltsüberweisung in D und monatlichem Geldtransfer nach BRA?
Wie handhaben das Eure Arbeitgeber? (Möglicherweise haben die mehr Erfahrung mit BRA...)
In diesem Zusammenhang: hat jemand Erfahrung mit dem Auslandstätgikeitserlass? Ich arbeite im Anlagenbau, sollte daher kein größeres Problem sein, einen zu bekommen.
Benutzeravatar
jensito
 
Beiträge: 6
Registriert: So 30. Okt 2011, 21:37
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Beschäftigt in Brasilien - Gehaltskonto in Deutschland?

Beitragvon frankieb66 » Mo 31. Okt 2011, 12:48

jensito hat geschrieben:Ab Januar werdeich für eine deutsche Firma in BRA arbeiten. Mein Gehalt soll weiter auf ein deutsches Gehaltskonto überwiesen werden. Der Geldtransfer nach BRA für die Lebenshaltungskosten bleibt dabei mir überlassen. Nun habe ich die verschiedenen Foren-Beiträge gelesen, was ich daraus vor allem verstanden habe ist, das es ganz schön kompliziert ist, Geld von D nach BRA zu überweisen.
Hat jemand von Euch Erfahrung mit Gehaltsüberweisung in D und monatlichem Geldtransfer nach BRA?
Wie handhaben das Eure Arbeitgeber? (Möglicherweise haben die mehr Erfahrung mit BRA...)
In diesem Zusammenhang: hat jemand Erfahrung mit dem Auslandstätgikeitserlass? Ich arbeite im Anlagenbau, sollte daher kein größeres Problem sein, einen zu bekommen.

Frage: Arbeitserlaubnis? Kurzzeiteinsatz (Montage, einige Tage bis einige Wochen))? Längerfristig (ein paar Jahre)? Dauerhaft (viele Jahre)? Unabhängig von der Frage des Geldtransfers: Wie regelt es dein AG denn mit den (deinen!) Steuern und Sozialabgaben in BRA?
Benutzeravatar
frankieb66
 
Beiträge: 3033
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 11:36
Bedankt: 976 mal
Danke erhalten: 862 mal in 627 Posts

Re: Beschäftigt in Brasilien - Gehaltskonto in Deutschland?

Beitragvon MESSENGER08 » Mo 31. Okt 2011, 13:05

jensito hat geschrieben:... das es ganz schön kompliziert ist, Geld von D nach BRA zu überweisen.....


:roll: Wieso das denn ? Wenn´s doch eh nur um den Lebensunterhalt geht, dann bezahlst Du einfach mit Deiner dt. Kreditkarte und fertig, und das Taschengeld für den Rest ziehst Du am Geldautomaten.
Je nach Bank ist dies alles sogar kostenlos !

:cool:
Benutzeravatar
MESSENGER08
 
Beiträge: 864
Registriert: Mi 3. Sep 2008, 19:21
Bedankt: 64 mal
Danke erhalten: 173 mal in 153 Posts

Re: Beschäftigt in Brasilien - Gehaltskonto in Deutschland?

Beitragvon Frankfurter » Mo 31. Okt 2011, 13:05

Geld von deutschenm Konto nach Brasilien :

Wenn Du eine EC - Karte hast, in den Geld-Automaten einführen, Betrag auswählen ( kann manchmal nur max R 800/Tag sein ) dann PIN und Geld entnehmen :oops:
Frankfurter
 
Beiträge: 948
Registriert: Mo 1. Jan 2007, 18:14
Bedankt: 180 mal
Danke erhalten: 191 mal in 158 Posts

Re: Beschäftigt in Brasilien - Gehaltskonto in Deutschland?

Beitragvon careca6860 » Mo 31. Okt 2011, 13:42

Hallo Jensito, es gibt mehrer Möglichkeiten um an seinen Lohn zu kommen. Entweder ganz einfach über EC-Karte. Du kannst auch ein Konto bei HSBC eröffnen. Das ist praktisch in jeder deutschen Großstadt möglich. Es geht auch bei der Banco do Brasil. Die haben jedoch nur in Frankfurt eine Niederlassung (Stand 2009). Umständlich geht es auch; das Geld überweisen lassen via Money-Transfer über Western Union. Das Geld kann dann bei der Banco do Brasil,Bradesco oder Itaui abgeholt werden.
Grüße careca
Benutzeravatar
careca6860
 
Beiträge: 1
Registriert: Mo 31. Okt 2011, 13:29
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Beschäftigt in Brasilien - Gehaltskonto in Deutschland?

Beitragvon jensito » Mo 31. Okt 2011, 22:03

frankieb66 hat geschrieben:
jensito hat geschrieben:Ab Januar werdeich für eine deutsche Firma in BRA arbeiten. Mein Gehalt soll weiter auf ein deutsches Gehaltskonto überwiesen werden. Der Geldtransfer nach BRA für die Lebenshaltungskosten bleibt dabei mir überlassen. Nun habe ich die verschiedenen Foren-Beiträge gelesen, was ich daraus vor allem verstanden habe ist, das es ganz schön kompliziert ist, Geld von D nach BRA zu überweisen.
Hat jemand von Euch Erfahrung mit Gehaltsüberweisung in D und monatlichem Geldtransfer nach BRA?
Wie handhaben das Eure Arbeitgeber? (Möglicherweise haben die mehr Erfahrung mit BRA...)
In diesem Zusammenhang: hat jemand Erfahrung mit dem Auslandstätgikeitserlass? Ich arbeite im Anlagenbau, sollte daher kein größeres Problem sein, einen zu bekommen.

Frage: Arbeitserlaubnis? Kurzzeiteinsatz (Montage, einige Tage bis einige Wochen))? Längerfristig (ein paar Jahre)? Dauerhaft (viele Jahre)? Unabhängig von der Frage des Geldtransfers: Wie regelt es dein AG denn mit den (deinen!) Steuern und Sozialabgaben in BRA?

Geplant sind zunächst drei Jahre. Wie das mein AG regelt weiss der selbst nicht so genau. In D versuche ichs mit Auslandstätigkeitserlass (techn. Beratung im Anlagenbau) bzw. Wohnsitzaufgabe, in BRA besteht Steuerpflicht über das äquivalent der Einkommensteuererklärung (BRA Bezeichnung hab ich grade nicht parat)
Benutzeravatar
jensito
 
Beiträge: 6
Registriert: So 30. Okt 2011, 21:37
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Beschäftigt in Brasilien - Gehaltskonto in Deutschland?

Beitragvon jensito » Mo 31. Okt 2011, 22:11

Frankfurter hat geschrieben:Geld von deutschenm Konto nach Brasilien :

Wenn Du eine EC - Karte hast, in den Geld-Automaten einführen, Betrag auswählen ( kann manchmal nur max R 800/Tag sein ) dann PIN und Geld entnehmen :oops:


Naja, für Miete (Rio)und Schulgeld für drei Kinder kommt da pro Monat einiges zusammen. So oft möchte ich nicht zum Geldautometen laufen sondern würde gern Überweisungen oder Schecks verwenden.
Benutzeravatar
jensito
 
Beiträge: 6
Registriert: So 30. Okt 2011, 21:37
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Beschäftigt in Brasilien - Gehaltskonto in Deutschland?

Beitragvon jensito » Mo 31. Okt 2011, 22:16

MESSENGER08 hat geschrieben:
jensito hat geschrieben:... das es ganz schön kompliziert ist, Geld von D nach BRA zu überweisen.....


:roll: Wieso das denn ? Wenn´s doch eh nur um den Lebensunterhalt geht, dann bezahlst Du einfach mit Deiner dt. Kreditkarte und fertig, und das Taschengeld für den Rest ziehst Du am Geldautomaten.
Je nach Bank ist dies alles sogar kostenlos !

:cool:


Klar, hab ich. Funktioniert prima und kostet nix, aber für Miete (Rio)und Schulgeld für drei Kinder kommt da pro Monat einiges zusammen. So oft möchte ich nicht zum Geldautometen laufen sondern würde gern Überweisungen oder Schecks verwenden.
Benutzeravatar
jensito
 
Beiträge: 6
Registriert: So 30. Okt 2011, 21:37
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Beschäftigt in Brasilien - Gehaltskonto in Deutschland?

Beitragvon jensito » Mo 31. Okt 2011, 22:23

careca6860 hat geschrieben:Hallo Jensito, es gibt mehrer Möglichkeiten um an seinen Lohn zu kommen. Entweder ganz einfach über EC-Karte. Du kannst auch ein Konto bei HSBC eröffnen. Das ist praktisch in jeder deutschen Großstadt möglich. Es geht auch bei der Banco do Brasil. Die haben jedoch nur in Frankfurt eine Niederlassung (Stand 2009). Umständlich geht es auch; das Geld überweisen lassen via Money-Transfer über Western Union. Das Geld kann dann bei der Banco do Brasil,Bradesco oder Itaui abgeholt werden.
Grüße careca


Danke, careca. Mit Karten funktioniert das Prima, aber ich laufe dann ständig zum Geldautomaten um Miete, Schulgeld etc. zusammenzubekommen. Überweisungen aus D nach BRA habe ich im Forum gelesen können bis 14 Tage dauern und erfordern ggf. die Anwesenheit in der Filiale und das Geld abzuholen. Da ich viel unterwegs sein werde, scheint mir die Lösung nur die zweitbeste, zumal ich das regelmäßig machen müßte.
Benutzeravatar
jensito
 
Beiträge: 6
Registriert: So 30. Okt 2011, 21:37
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Beschäftigt in Brasilien - Gehaltskonto in Deutschland?

Beitragvon frankieb66 » Di 1. Nov 2011, 00:14

jensito hat geschrieben:Geplant sind zunächst drei Jahre. Wie das mein AG regelt weiss der selbst nicht so genau. In D versuche ichs mit Auslandstätigkeitserlass (techn. Beratung im Anlagenbau) bzw. Wohnsitzaufgabe, in BRA besteht Steuerpflicht über das äquivalent der Einkommensteuererklärung (BRA Bezeichnung hab ich grade nicht parat)

Also das geht nun gar nicht (meine Frage zu den Steuern war übrigens nur dazu gedacht deinen AG einschätzen zu können). Normale Arbeitgeber regeln das (bei einem Expat-Vertrag über 3 Jahre) in etwa so: Normales Einkommen (mit evtl. Abstrichen, z.B. Wohnung, Dienstwagen, die verrechnet werden können, recht komplex das Ganze) läuft in D weiter. Das Grundgehalt mit evtl. Abstrichen wird auf das DACH Konto gezahlt. In BRA bekommst du Wohnung und andere Extras bezahlt und einen Betrag in Landeswährung der ca. 20-40% deines Normalgehalts entspricht. Ganz grobes und vereinfachtes Beispiel: Wenn du in D z.B. 5000 EUR Brutto verdient hast, was in etwa 3000 EUR Netto entspricht, dann solltest du 2000 EUR auf dein DACH-Konto überwiesen bekommen und etwa 3000 R$ auf dein Konto in Brasilien. Wohnung, Auto, Extrakosten für Familie, Umzug, Heimflüge, etc. sind da noch nicht mit dabei.
Benutzeravatar
frankieb66
 
Beiträge: 3033
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 11:36
Bedankt: 976 mal
Danke erhalten: 862 mal in 627 Posts

Folgende User haben sich bei frankieb66 bedankt:
jensito

Nächste

Zurück zu Tipps für den Alltag

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]