Besenkammer mit Bett

Infos zu Internet, Telefon, Handy, TV und Literatur in Brasilien

Besenkammer mit Bett

Beitragvon mikelo » Sa 19. Jul 2008, 00:17

das schicksal einer illegalen hausangestellten in lateinamerika.
ueber zwanzig millionen frauen verdingen sich als hausangestellte, weil die gesellschaft ihnen keine ausbildung ermoeglicht, ihnen der erlernte beruf kein auskommen bietet oder weil sie keine stelle finden. weil sie ueberleben muessen. fuer ihre herrschaften sind sie maschinen: man kauft sie, und dann haben sie zu funktionieren. bleiben sie stehen, haut man mit der faust dagegen.

interessantes buch-zu bestellen unter

http://www.horlemann.info/joomla/virtuemart/autoren-und-herausgeber/g-l/karnofsky/besenkammer-mit-bett.html?flypage=garden_flypage
o sol nasce pra todos; a sombra pra quem merece.

Nur für Bewohner des Kantons Zürich/auch auf dumpfe Trolle anwendbar
Benutzeravatar
mikelo
 
Beiträge: 4490
Registriert: Di 9. Aug 2005, 20:22
Wohnort: TUTÓIA - Um Paraíso Perdido no Maranhão!
Bedankt: 192 mal
Danke erhalten: 76 mal in 60 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Besenkammer mit Bett

Beitragvon fernweh » Fr 1. Aug 2008, 13:59

ich danke Dir herzlichst für diesen guten Tip! Hab das Buch an einem Tag ausgelesen. Es ist zwar eine ganz traurige wahre Geschichte :cry: aber sehr gut geschrieben. Kann ich empfehlen. Lg
Benutzeravatar
fernweh
 
Beiträge: 7
Registriert: Mi 7. Nov 2007, 12:02
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Besenkammer mit Bett

Beitragvon Takeo » Fr 1. Aug 2008, 17:29

Mike, wo hast Du denn DAS schonwieder wieder her???

hat das "linke Käseblättchen mit ewigen Fernweh" wieder zugeschlagen???

"fuer ihre herrschaften sind sie maschinen: man kauft sie, und dann haben sie zu funktionieren. bleiben sie stehen, haut man mit der faust dagegen."..."... weil die gesellschaft ihnen keine ausbildung ermoeglicht, ihnen der erlernte beruf kein auskommen bietet oder weil sie keine stelle finden."

... Kaum jemand traut sich noch Hausangestellte einzustellen, weil sie inzwischen so viele Rechte haben, dass man sie kaum noch bezahlen kann, und wenn irgendwas nicht nach Plan läuft, kommt der Arbeitsprozess, den der "Schwächere" - also die Hausangestellten -, IMMER gewinnen, egal wie absurd die Anschuldingungen auch sind... ... und dann überhaupt: Die "Gesellschaft" ermöglicht keine Ausbildung... wer genau ermöglicht keine Ausbildung??? DU? Ich?? Deine Nachbarn??? Die Regierung??? Die Wirtschaft??? Oder vielleicht doch die Lahmarschigkeit mit der man alle Schuld von sich weisst um auf die ungerechte Gesellschaft zu verweisen???

Wieso fallt Ihr ständig auf leere Schlagworte herein???
Benutzeravatar
Takeo
 
Beiträge: 3956
Registriert: Mo 27. Jun 2005, 23:00
Bedankt: 236 mal
Danke erhalten: 578 mal in 361 Posts

Re: Besenkammer mit Bett

Beitragvon Takeo » Fr 1. Aug 2008, 17:39

fernweh hat geschrieben:ich danke Dir herzlichst für diesen guten Tip! Hab das Buch an einem Tag ausgelesen. Es ist zwar eine ganz traurige wahre Geschichte :cry: aber sehr gut geschrieben. Kann ich empfehlen. Lg


vielleicht solltest Du versuchen, Dein "fernweh" in "Realitätsnähe" zu verwandeln...

Eva Karnofsky hat geschrieben:Lateinamerika ist ein Kontinent der krassen sozialen Gegensätze. Für die wenigen Reichen ist er das Paradies, für die vielen Armen die Hölle. Sie schinden sich für Hungerlöhne, nehmen Misshandlungen, Ungerechtigkeiten oder ein Leben in der Illegalität in Kauf. Vor allem Frauen sind Opfer der Verhältnisse.


Sind die krassen sozialen Gegensätze in Russland etwa weniger, oder in Indien oder Ostasien??? Wo ist Lateinamerika bitteschön Paradies für die "wenigen Reichen", die normal schufften wie jeder Europäer und deshalb auch so lebt wie jeder Europäer... ach ja, vergessen.... hier darf man ja kein normales Auskommen haben, denn wenn man es hat kann es ja nur aus Korruption und Ausbeute stammen... ... bitteschön!!!

Schlagworte, Klischees und Literatur, die nur dazu dient die Ideen der Gringos zu bedienen!!!

Eva Karofsky braucht dringend ein Update der Lateinamerikanischen Realität... Ché Guevarra's Zeiten sind lange vorbei!!!
Benutzeravatar
Takeo
 
Beiträge: 3956
Registriert: Mo 27. Jun 2005, 23:00
Bedankt: 236 mal
Danke erhalten: 578 mal in 361 Posts

Re: Besenkammer mit Bett

Beitragvon esteban38 » Fr 1. Aug 2008, 18:45

mikelo hat geschrieben: fuer ihre herrschaften sind sie maschinen: man kauft sie, und dann haben sie zu funktionieren. bleiben sie stehen, haut man mit der faust dagegen.


http://www.horlemann.info/joomla/virtuemart/autoren-und-herausgeber/g-l/karnofsky/besenkammer-mit-bett.html?flypage=garden_flypage


Ich hoffe, das Buch ist n bisschen differenzierter als diese Aussage.

Gibt viele Hausangestellte, die von Ihrer Familie sehr gut behandelt und geschätzt werden. Die irgendwie Teil der Familie sind und sich auch so fühlen. Ich halte diese GENERELLE Aussage oben schlicht und einfach für falsch. Da hat man es sich zu einfach gemacht, mit einem möglichst reisserischen Teaser das Buch zu verkaufen.
esteban38
 
Beiträge: 565
Registriert: Di 30. Okt 2007, 17:11
Bedankt: 125 mal
Danke erhalten: 90 mal in 65 Posts

Re: Besenkammer mit Bett

Beitragvon fernweh » Sa 2. Aug 2008, 08:02

takeo, mein "fernweh" setze ich schon um, so weit es mir möglich ist. wir sind jedes jahr mind. 3 x in der welt unterwegs, im dezember geht es für 4 wochen nach venezuela zum segeln :lol:
Benutzeravatar
fernweh
 
Beiträge: 7
Registriert: Mi 7. Nov 2007, 12:02
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post


Zurück zu Telekommunikation & Media & Literatur

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: GatoBahia und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]