Besuch einer Brasilianerin mit Chilenischem Wohnsitz

Fragen zur Gesetzeslage in Brasilien, Einwanderungs-, Einfuhr- und Zollbestimmungen sowie Steuerfragen

Besuch einer Brasilianerin mit Chilenischem Wohnsitz

Beitragvon SuperGrobi » Sa 9. Nov 2013, 15:14

Hallo Gemeinde,

wird es probleme geben, wenn mich eine in Chile kennengelernte Brasilianerin mit Chilenischem Wohnsitz besucht ?
Sowohl Chilenen, als auch Brasilianer durfen doch 90 Tage ohne Visum nach Deutschland einreisen... ?

danke schon mal für eure Hilfe.

lg
Benutzeravatar
SuperGrobi
 
Beiträge: 9
Registriert: Sa 9. Nov 2013, 15:07
Bedankt: 6 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Besuch einer Brasilianerin mit Chilenischem Wohnsitz

Beitragvon cabof » Sa 9. Nov 2013, 20:33

Ausschlaggebend ist ein gültiger Reisepaß, nicht der Wohnort.

Anm. Reisende aus Süd.Amerika können schon mal etwas "genauer" kontrolliert werden, gültiger Reisepass, Rückflugticket, Geld oder
internat. Kreditkarte, eine Auslandsreisekrankenversicherung - bei direkter Ankunft in Frankfurt kann ein formloses Einladungsschreiben mit Handy-Nummer des Einladenden hilfreich sein. Lissabon, Madrid und Paris sind nicht so zu empfehlen, die
filzen gerne Reisende aus Brasilien etc. etc.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 10048
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1421 mal
Danke erhalten: 1514 mal in 1271 Posts

Folgende User haben sich bei cabof bedankt:
SuperGrobi

Re: Besuch einer Brasilianerin mit Chilenischem Wohnsitz

Beitragvon MESSENGER08 » Sa 9. Nov 2013, 21:16

SuperGrobi hat geschrieben:Hallo Gemeinde,

wird es probleme geben, wenn mich eine in Chile kennengelernte Brasilianerin mit Chilenischem Wohnsitz besucht ?


Nein ! Wieso ?

Ausschlaggebend ist sowie so die Staatsangehörigkeit des Besucher, es ist unerheblich wo man seinen Wohnsitz hat.

:cool:
Benutzeravatar
MESSENGER08
 
Beiträge: 864
Registriert: Mi 3. Sep 2008, 19:21
Bedankt: 64 mal
Danke erhalten: 173 mal in 153 Posts

Folgende User haben sich bei MESSENGER08 bedankt:
SuperGrobi

Re: Besuch einer Brasilianerin mit Chilenischem Wohnsitz

Beitragvon SuperGrobi » Sa 9. Nov 2013, 22:25

Super, danke für die Info !

noch eine Nachfrage: Kreditkarte ist bei ihr leider nicht vorhanden. Wieviel ist mit "Geld" gemeint ?
Ich hab beim auf der Seite des Auswätigen Amtes gelesen das man auch eine Art Bürgschaft für die Person abgeben kann, das man für alle finanziellen Sachen aufkommt. Dies muß man aber in Deutschland machen ? Wie lange dauert so etwas und wie geht man da am besten vor ?

lg
Benutzeravatar
SuperGrobi
 
Beiträge: 9
Registriert: Sa 9. Nov 2013, 15:07
Bedankt: 6 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Besuch einer Brasilianerin mit Chilenischem Wohnsitz

Beitragvon cabof » Sa 9. Nov 2013, 23:16

Eine offizielle Bürgschaft würde ich nicht beantragen, zu riskant. Du schreibst ja in der Einladung, daß Du für alle Kosten während des
Urlaubsaufenthalts aufkommst, in Frankfurt könnte das genügen (ohne Obligo).

Sie sollte versuchen eine internat. Kreditkarte zu bekommen, auch wenn sie nicht vorhat in DE damit zu bezahlen, pro Forma falls der
Grenzer nach Geldmitteln für den Aufenthalt fragen sollte.

Wichtig: schließe eine Kranken/Unfall/Haftpflicht Versicherung für sie ab, Hanse-Merkur, Würzburger, ADAC etc. - geht online und die
Police schickst Du ihr per Mail zum Ausdruck, mitbringen falls danach gefragt wird.

Noch 2 Ratschläge, weiß nicht den Grund der Reise, auf jeden Fall nur URLAUBSREISE bei Nachfrage angeben, nicht Verlobung, Heirat,
Studium oder gar Arbeit und sie sollte auf jeden Fall diskret gekleidet sein.

Möglichst mit einem Non-Stop Flug nach Frankfurt fliegen lassen.

Viel Glück und berichte mal.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 10048
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1421 mal
Danke erhalten: 1514 mal in 1271 Posts

Folgende User haben sich bei cabof bedankt:
SuperGrobi

Re: Besuch einer Brasilianerin mit Chilenischem Wohnsitz

Beitragvon Berlincopa » Sa 9. Nov 2013, 23:28

SuperGrobi hat geschrieben:Super, danke für die Info !

noch eine Nachfrage: Kreditkarte ist bei ihr leider nicht vorhanden. Wieviel ist mit "Geld" gemeint ?
Ich hab beim auf der Seite des Auswätigen Amtes gelesen das man auch eine Art Bürgschaft für die Person abgeben kann, das man für alle finanziellen Sachen aufkommt. Dies muß man aber in Deutschland machen ? Wie lange dauert so etwas und wie geht man da am besten vor ?

lg



Wenn Du 100%ig sicher gehen willst, kannst Du tatsächlich eine förmliche Verpflichtungserklärung abgeben, in Berlin wäre dies beim Labo (Landesamt für Bürger- und Ordnungsangelegenheiten); in dieser Erklärung verbürgst Du Dich für die besuchende Person, d.h. Du erklärst Dich verbindlich verantwortlich für alles, was während des Aufenthalts der Person passiert. Dafür mußt Du den Nachweis erbringen, daß Du eine Wohnung hast und über ca. 1000 € Nettoeinkommen pro Monat verfügst.
Das Eingehen einer solchen Erklärung solltest Du Dir natürlich genau überlegen, es kann unkalkulierbare Risiken mit sich bringen.
Wie oben von Cabof mitgeteilt, ist in den meisten Fällen aber auch ein von Dir mehr oder weniger formloses Verpflichtungsschreiben ausreichend, zumindest wenn der Flug direkt nach Deutschland geht.
Von portugiesischen und spanischen Ankunftsflughäfen würde ich eher abraten.
Eine Krankenversicherung sollte für die Person vor ihrem Besuch abgeschlossen werden und auf dem Flugticket sollte ein zulässiger Rückflugtermin erkennbar sein.
Benutzeravatar
Berlincopa
 
Beiträge: 1601
Registriert: Di 5. Feb 2013, 16:04
Bedankt: 173 mal
Danke erhalten: 264 mal in 214 Posts

Folgende User haben sich bei Berlincopa bedankt:
SuperGrobi

Re: Besuch einer Brasilianerin mit Chilenischem Wohnsitz

Beitragvon SuperGrobi » Sa 30. Nov 2013, 14:11

geht auch eine Prepaid Kreditkarte ?

die haben ja anscheinend alle diese Visa Karten, die aber nur Lokal in Chile und/oder Brasilien funktionieren.

lg
Benutzeravatar
SuperGrobi
 
Beiträge: 9
Registriert: Sa 9. Nov 2013, 15:07
Bedankt: 6 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Besuch einer Brasilianerin mit Chilenischem Wohnsitz

Beitragvon cabof » Sa 30. Nov 2013, 17:18

m.W. müßen die nationalen Kreditkarten "freigeschaltet" werden, damit sie International funzen. Wie gesagt, das ist für den Fall, wenn
der Grenzer nach den Finanzen fragen sollte.... das kann man nicht im voraus sagen. Viel Glück.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 10048
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1421 mal
Danke erhalten: 1514 mal in 1271 Posts

Re: Besuch einer Brasilianerin mit Chilenischem Wohnsitz

Beitragvon SuperGrobi » Di 24. Dez 2013, 13:21

Also jetzt kommt langsam die Stunde der Wahrheit. :)

Flug über Frankfurt nach Hamburg ist gebucht für den 26. Hab Ihr eine Einladung per Fax und PDF geschickt, in der ich geschrieben habe, das ich für alle Kosten aufkomme. Zusätzlich Handy Nummer unter denen ich erreichbar bin.

blöd ist nur, da das jetzt so kurzfristig war, habe ich zwar die Versicherung abgeschlossen, aber die Police noch nicht erhalten. Scheiß ADAC meinte dann das sie mir diese per Post zuschicken müssen. Ganz toll.. Wochenende und die Weihnachtstage dazwischen.

mal sehen ob das gut geht... drückt mir mal die Daumen

Wünsche Euch schöne Weihnachten !
Benutzeravatar
SuperGrobi
 
Beiträge: 9
Registriert: Sa 9. Nov 2013, 15:07
Bedankt: 6 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Besuch einer Brasilianerin mit Chilenischem Wohnsitz

Beitragvon cabof » Di 24. Dez 2013, 17:25

Dein Christkindl wird wohlbehalten ankommen - mit Sicherheit. Wünsche euch viel Spaß miteinander und berichte uns mal...

(PS - Die Versicherung mit dem ADAC ist Steinzeit, andere Gesellschaften bestätigen sofort per Mail - ausdrucken, weiterleiten und
das war`s)
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 10048
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1421 mal
Danke erhalten: 1514 mal in 1271 Posts

Nächste

Zurück zu Gesetze in Brasilien, Behörden, Zoll & Steuern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]