Bewaffnete rauben deutsche Touristen in Rio aus

Alles über Brasilien aus der internationalen Presse (Beiträge bitte max. anreissen, unbedingt die Quelle verlinken sowie ein eigenes kurzes Statement abgeben).

Re: mehr Infos:

Beitragvon tinto » Fr 5. Jan 2007, 12:17

Lemi hat geschrieben:
Seebaer hat geschrieben:
Lemi hat geschrieben:Die Bedrohung kommt eindeutig aus dem Norden Rios (ehemals Nordosten). :idea:


Na, das ist aber auch eine Ansichtssache. Also ich denke es gibt eine ganze Menge Stadteile im Norden Rios die ich fuer wesentlicher sicherer halte als die Suedlichen wie Copacabana etc...


Sicher gibt es diese sicheren Stadtteile im Norden auch, aber noch viel mehr gibt es dort die .... unsicheren .... (ich sagte ja nicht, dass der gesamte Norden unsicher sei!)

Die Copa ist m.E. sehr sicher. So viel Bullen und Hilfsbullis (TP), wie dort rumlaufen, reiten, fahren und hubschraubern gibts sonst nirgendwo in BR. Und alles nur wegen ein paar Handtaschenräubern ... äh ... ich meine des Tourismus wegen.


Es reicht aber nicht, dass die Copa sicher ist. Man muss wenigstens sicher vom Flughafen ins Hotel kommen können.

Und 5 Mio Touristen sind eben nichts für das riesige Land. Die Domrep passt mehr hundertmal in die Fläche Brasiliens und hat 2 Mio ausländische Gäste. Und da gibt es keinen Amazunas, kein Pantanal und keine Wasserfälle.

Dass es in der Domrep nicht optimal läuft weiß ich auch. Aber es gibt eben dort doch weniger häufig solche Ereignisse gegen Touristen, insbesondere nicht diese Busüberfälle.
Zuletzt geändert von tinto am Fr 5. Jan 2007, 12:21, insgesamt 1-mal geändert.
_________________________________
Schöne Grüße,
tinto
Benutzeravatar
tinto
Moderator
 
Beiträge: 3909
Registriert: Fr 7. Jan 2005, 09:37
Wohnort: Rheinland/Münsterland
Bedankt: 137 mal
Danke erhalten: 137 mal in 104 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Beitragvon Jacare » Fr 5. Jan 2007, 12:19

Oi, Gente !
Wie bekannt ist, hat sich BR ja um die WM 2014 beworben. Wie die Regierung die Sicherheit der Touris garantieren will, gerade in Rio, ist mir anhand dieser Vorfälle ein Rätsel. BR bringt sich hier um eine der größten finanziellen Chancen und um eine Imageverbesserung. Schade !

Gruss
Jacare
A maioria de erros acontecem entre as orelhas!
Benutzeravatar
Jacare
 
Beiträge: 515
Registriert: Di 24. Jan 2006, 15:13
Wohnort: Planeta terra
Bedankt: 12 mal
Danke erhalten: 19 mal in 15 Posts

Beitragvon Seebaer » Fr 5. Jan 2007, 12:22

Moin Lemi,

ich bin bisher 1x in meinem Leben Opfer eines bewaffneten Raubueberfalls geworden..... Copacabana vor 2 1/2 Jahren und die Jungs waren keine harmlosen Taschendiebe und es hat sie auch nicht abgeschreckt das unweit 2 gelangweilte Polizisten neben ihrem Auto standen :evil:
Seebaer
 
Beiträge: 297
Registriert: Mo 29. Nov 2004, 23:55
Wohnort: vorhanden
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Kuddel » Fr 5. Jan 2007, 12:32

Seebaer hat geschrieben:ich bin bisher 1x in meinem Leben Opfer eines bewaffneten Raubueberfalls geworden...

Moin,
Ich hatte das „Vergnügen“ schon 2 mal.
1 Mal südlich von Gaibu, PE, Brasilien.
1 Mal östlich von Kiel, Schleswig-Holstein, Deutschland
Benutzeravatar
Kuddel
 
Beiträge: 432
Registriert: Mo 29. Nov 2004, 21:27
Wohnort: Sylt
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 4 mal in 4 Posts

Re: Wat ist den jetzt los?

Beitragvon Jorginho » Fr 5. Jan 2007, 12:35

Benstress hat geschrieben:Lauft halt herum wie es auch die Brasis machen und ihr seit ein Stück weit sicherer.


Einmal davon abgesehen, daß ein Tourist aus anderen Zielen in Brasilien ist als ein Einheimischer und deshalb auch anders (u.a. eben mit Kamera und Geld) herumläuft, wäre es mir neu, daß Einheimische in Brasilien von Überfällen verschont bleiben. Es wird immer wieder gerne so dargestellt, als wären die Touristen an allem, was ihnen passiert, selber schuld. Sollen sie vorher ein dreiwöchiges Sicherheitstraining absolvieren? Empfehlen das die Reiseprospekte etwa? Nein, da wird nur von paradiesischen Zuständen gschwafelt. Wenn dann ein Film wie "Turistas" gedreht wird, regt sich aber alle Welt auf. So ist Brasilien ja nicht, das schadet dem Tourismus.

Und außerdem: Verhalten sich die Brasilianer eigentlich wesentlich geschickter als die ahnungslosen Touristen? Ich denke nicht... zumindest nicht die, die ich kenne (wenn sie sich nicht in ihren eigenen vier Wänden einsperren), und auch nicht die, von denen man immer wieder in den Zeitungen lesen kann.
Benutzeravatar
Jorginho
 
Beiträge: 626
Registriert: Mo 29. Nov 2004, 11:15
Wohnort: Freaklândia
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Theo » Fr 5. Jan 2007, 13:01

Zeitung: Die Verbrecher erbeuteten Juwelen ....

Also, seit man nur noch 20 Kg Gepäck mitnehmen darf, lasse ich meine Juwelen zu Hause.
Wie macht Ihr das?

In diesem Fall kann man wohl ENTWARNUNG geben.

Ganz klarer Versuch von Versicherungsbetrug.

Gruß Theo :shock:
Benutzeravatar
Theo
 
Beiträge: 84
Registriert: Di 30. Nov 2004, 21:23
Wohnort: Hamburg
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 4 mal in 2 Posts

Beitragvon Jorginho » Fr 5. Jan 2007, 13:10

Theo hat geschrieben:Zeitung: Die Verbrecher erbeuteten Juwelen ....


Man kann "jóias" auch weniger pompös mit Schmuck übersetzen, so wie das in dem Eingangsartikel ja auch geschah. :wink:
Benutzeravatar
Jorginho
 
Beiträge: 626
Registriert: Mo 29. Nov 2004, 11:15
Wohnort: Freaklândia
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Assaltos

Beitragvon riz » Fr 5. Jan 2007, 13:25

caramba hat geschrieben:................und das beste an der Sache ist............dass die Diskussion hier in eurem Forum an der Situation gar nichts ändert! Bild



.......aendert echt nichts!
Gruss aus São Paulo!
Viva Brasil!
Feliz ano novo! 8)
Benutzeravatar
riz
 
Beiträge: 4
Registriert: Do 4. Jan 2007, 14:33
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Wat ist den jetzt los?

Beitragvon Benstress » Fr 5. Jan 2007, 13:52

Jorginho hat geschrieben:
Benstress hat geschrieben:Lauft halt herum wie es auch die Brasis machen und ihr seit ein Stück weit sicherer.


Einmal davon abgesehen, daß ein Tourist aus anderen Zielen in Brasilien ist als ein Einheimischer und deshalb auch anders (u.a. eben mit Kamera und Geld) herumläuft, wäre es mir neu, daß Einheimische in Brasilien von Überfällen verschont bleiben. Es wird immer wieder gerne so dargestellt, als wären die Touristen an allem, was ihnen passiert, selber schuld. Sollen sie vorher ein dreiwöchiges Sicherheitstraining absolvieren? Empfehlen das die Reiseprospekte etwa? Nein, da wird nur von paradiesischen Zuständen gschwafelt. Wenn dann ein Film wie "Turistas" gedreht wird, regt sich aber alle Welt auf. So ist Brasilien ja nicht, das schadet dem Tourismus.

Und außerdem: Verhalten sich die Brasilianer eigentlich wesentlich geschickter als die ahnungslosen Touristen? Ich denke nicht... zumindest nicht die, die ich kenne (wenn sie sich nicht in ihren eigenen vier Wänden einsperren), und auch nicht die, von denen man immer wieder in den Zeitungen lesen kann.


Mkay, hast nicht ganz unrecht. Ich selbst bin nicht gerade hellhäutig und ich gehe dann, auch mit der Kleidung, als Hügelbewohner durch. Doch manche Touris kleiden sich halt wirklich als Opfer ( untypische Schuhe für Brasilien, Markenklamotten etc. ). Die haben quasi ein Laufband auf der Stirn mit der Aussage: " Selbstbedienungsladen "
Nichts ist so einfach das man es nicht falsch machen könnte!
Benutzeravatar
Benstress
 
Beiträge: 52
Registriert: Sa 23. Dez 2006, 16:20
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon mikelo » Fr 5. Jan 2007, 14:55

wer nicht hoeren will muss fuehlen
o sol nasce pra todos; a sombra pra quem merece.

Nur für Bewohner des Kantons Zürich/auch auf dumpfe Trolle anwendbar
Benutzeravatar
mikelo
 
Beiträge: 4490
Registriert: Di 9. Aug 2005, 20:22
Wohnort: TUTÓIA - Um Paraíso Perdido no Maranhão!
Bedankt: 192 mal
Danke erhalten: 76 mal in 60 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Presse: Aktuelle Mitteilungen

 


Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

fabalista Logo

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]