Bildung mit Zukunft?

Alles über Brasilien aus der internationalen Presse (Beiträge bitte max. anreissen, unbedingt die Quelle verlinken sowie ein eigenes kurzes Statement abgeben).

Re: Bildung mit Zukunft?

Beitragvon Berlincopa » Do 5. Jun 2014, 11:55

Brazil53 hat geschrieben:
Wenn man schon Vergleiche sucht, dann pickt man nicht ein negatives Beispiel raus, sondern dann müssen beide Schul- und Ausbildungssysteme im ganzen gegenüber gestellt werden.
Es hindert Dich niemand, dies zu tun

Aber vergleicht ihr mal weiter Äpfel mit Birnen, wenn es euch dann hilft, dazu noch ein paar lateinische Sprüche das hebt dann auch noch die Potenz.
Sagen wir mal eher so: Man vergleicht verschiedene Apfelsorten; und da ist schon interessant zu sehen, weshalb einige Äpfel schneller wachsen, weniger anfällig für Schädlinge sind, größer werden, besser schmecken etc. als die eigenen. Man könnte dann überlegen, was man konkret tun kann, um die eigene Apfelernte zu verbessern. Man könnte den Prozess auch als Benchmarking bezeichnen.

Benutzeravatar
Berlincopa
 
Beiträge: 1601
Registriert: Di 5. Feb 2013, 16:04
Bedankt: 173 mal
Danke erhalten: 264 mal in 214 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Bildung mit Zukunft?

Beitragvon Colono » Do 5. Jun 2014, 12:21

Gestern verabschiedet: Ein Gesetz schreibt nun vor, dass 10% des BundesPIB bzw. BIP im Bildungsbereich investiert werden muss.

http://blog.tribunadonorte.com.br/abelhinha/camara-aprova-pne-com-10-do-pib-extensivos-a-instituicoes-privadas/99338
Benutzeravatar
Colono
 
Beiträge: 2365
Registriert: Do 28. Feb 2013, 21:44
Wohnort: Pioneiros
Bedankt: 657 mal
Danke erhalten: 708 mal in 522 Posts

Re: Bildung mit Zukunft?

Beitragvon Brazil53 » Do 5. Jun 2014, 14:03

Berlincopa hat geschrieben:
Brazil53 hat geschrieben:
Wenn man schon Vergleiche sucht, dann pickt man nicht ein negatives Beispiel raus, sondern dann müssen beide Schul- und Ausbildungssysteme im ganzen gegenüber gestellt werden.
Es hindert Dich niemand, dies zu tun
Du bist ein Schwachmat der nichts weiter als Schwachsinn verbreitet.
Aber vergleicht ihr mal weiter Äpfel mit Birnen, wenn es euch dann hilft, dazu noch ein paar lateinische Sprüche das hebt dann auch noch die Potenz.
Sagen wir mal eher so: Man vergleicht verschiedene Apfelsorten;[color=#0040BF] Genau dass sage ich doch auch und warum schwafelst du das jetzt nach? und da ist schon interessant zu sehen, weshalb einige Äpfel schneller wachsen, weniger anfällig für Schädlinge sind, größer werden, besser schmecken etc. als die eigenen. Und wie vergleichst du jetzt ein Schulsystem? Man könnte dann überlegen, was man konkret tun kann, um die eigene Apfelernte zu verbessern. Man könnte den Prozess auch als Benchmarking bezeichnen. Was du machst ist eher Schmierfinkerei[/color]

Ich glaube nur Tatsachen, die ich selbst verdreht habe
Benutzeravatar
Brazil53
 
Beiträge: 2953
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 17:13
Bedankt: 1006 mal
Danke erhalten: 1772 mal in 1027 Posts

Re: Bildung mit Zukunft?

Beitragvon Berlincopa » Do 5. Jun 2014, 14:06

Brazil53 hat geschrieben:
Berlincopa hat geschrieben:
Brazil53 hat geschrieben:
Wenn man schon Vergleiche sucht, dann pickt man nicht ein negatives Beispiel raus, sondern dann müssen beide Schul- und Ausbildungssysteme im ganzen gegenüber gestellt werden.
Es hindert Dich niemand, dies zu tun
Du bist ein Schwachmat der nichts weiter als Schwachsinn verbreitet.
Aber vergleicht ihr mal weiter Äpfel mit Birnen, wenn es euch dann hilft, dazu noch ein paar lateinische Sprüche das hebt dann auch noch die Potenz.
Sagen wir mal eher so: Man vergleicht verschiedene Apfelsorten;[color=#0040BF] Genau dass sage ich doch auch und warum schwafelst du das jetzt nach? und da ist schon interessant zu sehen, weshalb einige Äpfel schneller wachsen, weniger anfällig für Schädlinge sind, größer werden, besser schmecken etc. als die eigenen. Und wie vergleichst du jetzt ein Schulsystem? Man könnte dann überlegen, was man konkret tun kann, um die eigene Apfelernte zu verbessern. Man könnte den Prozess auch als Benchmarking bezeichnen. Was du machst ist eher Schmierfinkerei[/color]




Rumpelstilzchen on Tour, Happy Hunting
Benutzeravatar
Berlincopa
 
Beiträge: 1601
Registriert: Di 5. Feb 2013, 16:04
Bedankt: 173 mal
Danke erhalten: 264 mal in 214 Posts

Re: Bildung mit Zukunft?

Beitragvon Trem Mineiro » Do 5. Jun 2014, 14:17

Colono hat geschrieben:Gestern verabschiedet: Ein Gesetz schreibt nun vor, dass 10% des BundesPIB bzw. BIP im Bildungsbereich investiert werden muss.

http://blog.tribunadonorte.com.br/abelhinha/camara-aprova-pne-com-10-do-pib-extensivos-a-instituicoes-privadas/99338


Hübscher Link, danke....
Und was hältst du nun von diesem Gesetz? Wo wird das Geld landen (nach Abzug von 50 % Korruptions- und Verwaltungs- Anteil). Meiner Ansicht nach ist das Gesetz stark dafür da um Gelder abzuzwacken, so eine Art privater Selbstbedienungsladen.
Bei den öffentlichen Schulen wird da kaum was ankommen.

Oder interpretiere ich die Beschreibung des Gesetzes so falsch? Bin ich zu misstrauisch?

Gruß
Trem Mineiro
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Re: Bildung mit Zukunft?

Beitragvon Colono » Do 5. Jun 2014, 15:17

Trem Mineiro hat geschrieben:
Hübscher Link, danke....
Und was hältst du nun von diesem Gesetz?

Nun wenn ich ehrlich bin, es wird sich wahrscheinlich nicht viel ändern. Bei uns im Bundesstaat gibt es das schon länger. Mit einem deutlichen Überangebot an Bildungsmöglichkeiten. Wer auf die Uni will, braucht sich nur einzuschreiben. Ein Vestibular ist dabei nicht nötig. Da reicht der IIGrão. Eine Bolsa bekommt man gleich mit dazu. Ich habs dir ja schon anderweitig aufgezeigt. Meine Frau Akademikerin hat mal einfach so bei Pronatec teilnehmen dürfen, weil sie etwas über Hafenangelegenheiten hat lernen wollen. In dem Kurs Gestão Portuaria blieben so einige Plätze trotzdem noch unbelegt. Das passt auch zum Arbeitskräftemangel in ganz Brasilien. Den Leuten gehts immern noch zu gut. Bzw. man zieht es eher vor wegen dem allgemein etwas schlechteren Lohnniveau lieber nichts zu tun. Kannst dir ja mal gleich die Situation der Institutionen [-o< in RIO bei Badewetter vorstellen.
Benutzeravatar
Colono
 
Beiträge: 2365
Registriert: Do 28. Feb 2013, 21:44
Wohnort: Pioneiros
Bedankt: 657 mal
Danke erhalten: 708 mal in 522 Posts

Folgende User haben sich bei Colono bedankt:
Trem Mineiro

Re: Bildung mit Zukunft?

Beitragvon Cheesytom » Do 5. Jun 2014, 15:49

Der Text ist eigentlich recht schwach, weil er sich nur darauf bezieht, dass Teile (wieviel?) der Gelder auch an private Einrichtungen gehen dürfen, die Regierungsprogramme ausführen.

Muss man mal schauen, wo sonst noch berichtet wird.
Gruss aus Maceió, Alagoas
Thomas
Benutzeravatar
Cheesytom
 
Beiträge: 1312
Registriert: So 28. Jan 2007, 13:23
Bedankt: 776 mal
Danke erhalten: 292 mal in 219 Posts

Re: Bildung mit Zukunft?

Beitragvon Trem Mineiro » Do 5. Jun 2014, 15:58

Meine Frau hat sich den Gesetzestext bzw. die offizielle Veröffentlichung dazu durchgelesen. Die ist auch nicht konkreter, vor allem ist nicht geregelt wie die Verteilung ist.
Aber das ist ja Standard-Procedere in Brasilien, warum sollte sich was ändern. Wichtug ist sicher, dass erst mal Gelder bereitgestellt werden, der Rest...........

Ich bin da wohl auch zu misstrauisch.

Gruß
Trem Mineiro
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Re: Bildung mit Zukunft?

Beitragvon Cheesytom » Do 5. Jun 2014, 16:15

Dieser Artikel zum Thema konzentriert sich auf Ganztagsschulen, die für mindestens 25% der Schüler in der Grundschule eingerichtet werden sollen. Eine gute Sache, weil es viele alleinerziehende gibt und viele nur mit dem Einkommen beider Elternteile (Über-) leben können. Und man erfährt wenigstens, wieviel vorher vom BIP/PIB in die Erziehung geflossen sind:

O plano destina também 10% do Produto Interno Bruto (PIB) para a educação – atualmente são investidos menos de 6% do PIB.

De acordo com o relator, Ângelo Vanhoni (PT-PR), a educação integral é a meta mais revolucionária do PNE. “Em países desenvolvidos, os pais levam os alunos à escola às 7h da manhã e pegam às 17h. Isso porque a grade curricular, os sistemas municipais de ensino, contam com os conteúdos básicos – matemática, português, história, etc – e aulas de reforço no período da tarde, com tempo de sobra ainda para aulas de música, dança”, comparou.

http://ultimosegundo.ig.com.br/educacao/2014-05-29/camara-aprova-texto-base-do-pne-destaques-serao-votados-na-proxima-semana.html
Gruss aus Maceió, Alagoas
Thomas
Benutzeravatar
Cheesytom
 
Beiträge: 1312
Registriert: So 28. Jan 2007, 13:23
Bedankt: 776 mal
Danke erhalten: 292 mal in 219 Posts

Vorherige

Zurück zu Presse: Aktuelle Mitteilungen

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]