bin neu hier

Mitteilungen von und für Mitgliedern zum Brasilien-Forum / Verbesserungsvorschläge / Kritik und Lob

Re: bin neu hier

Beitragvon GatoBahia » Di 23. Feb 2016, 12:31

Colono hat geschrieben:
Brasilienfan64 hat geschrieben:Wie weit kommt man denn mit "nur" englisch?


Das Problem beginnt eigentlich schon hier:
Was heisst Gringo auf Englisch? :mrgreen:


Oder auf Deutsch, wäre ja auch mal interessant :idea:

Gato #-o
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Online
Beiträge: 5505
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1361 mal
Danke erhalten: 611 mal in 498 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: bin neu hier

Beitragvon Ararenser » Di 23. Feb 2016, 12:44

kulturschock-brasilien.jpg
kulturschock-brasilien.jpg (17.17 KiB) 1012-mal betrachtet


Ich würde mir den hier erstmal reinziehen.....
Benutzeravatar
Ararenser
 
Beiträge: 233
Registriert: Mi 27. Mai 2015, 23:34
Bedankt: 65 mal
Danke erhalten: 81 mal in 53 Posts

Folgende User haben sich bei Ararenser bedankt:
cabof

Re: bin neu hier

Beitragvon cabof » Di 23. Feb 2016, 12:57

Gringo........... schauste mal hier:

https://de.wikipedia.org/wiki/Gringo

Ich habe in all den Jahren noch keinen Auslaenderhass in Brasilien erlebt und erfahren.

In der Tat kommt man nicht weit mit Fremdsprachen, ein paar Brocken portg. sind hilfreich,

ich habe aber auch noch keinen hilflosen Gringo gesehen der nicht weiter kam oder gar verhungert

ist - also, - wird schon.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 10211
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1471 mal
Danke erhalten: 1577 mal in 1313 Posts

Folgende User haben sich bei cabof bedankt:
GatoBahia

Re: bin neu hier

Beitragvon GatoBahia » Di 23. Feb 2016, 13:17

cabof hat geschrieben:Gringo........... schauste mal hier:

https://de.wikipedia.org/wiki/Gringo

Ich habe in all den Jahren noch keinen Auslaenderhass in Brasilien erlebt und erfahren.

In der Tat kommt man nicht weit mit Fremdsprachen, ein paar Brocken portg. sind hilfreich,

ich habe aber auch noch keinen hilflosen Gringo gesehen der nicht weiter kam oder gar verhungert

ist - also, - wird schon.


War schon mal mit 'ner Latina verheiratet, das Wort kam mir irgendwie seltsam bekannt vor #-o

Gato :lol:
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Online
Beiträge: 5505
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1361 mal
Danke erhalten: 611 mal in 498 Posts

Re: bin neu hier

Beitragvon Regina15 » Di 23. Feb 2016, 13:29

Ich empfehle das Reise -Handbuch Brasilien von DUMONT: kompakt, recht aktuell, enthält auch eine Landkarte.
Passt ebenfalls gut ins Handgepäck.
Ich würde nicht versuchen alles auf einmal sehen zu wollen. Weniger ist oft mehr. Die Entfernungen sind erheblich und es geht viel Zeit mit Reisen dahin. Es hängt auch alles etwas vom Geldbeutel ab. Für Anfänger ist eine anfänglich geführte Reise nicht schlecht und im Anschluss weiter auf eigene Faust. Kenne da einen Brasilianer, der eine Reise organisiert (Studienreise: Das grüne Brasilien. Regenwald-Akademie, Brasilia, Pantanal, Manaus, Rio de Janeiro) Im Anschluss kann man auf eigene Faust. Diese Studienreisen variieren jedes Jahr etwas, je nach Reiseteilnehmern. Der Klassiker bisher war und ist wandern im atlantischen Bergregenwald von Sao Paulo, Besichtigung von Iguacu (argentinische u. brasilianische Seite) und Rio de Janeiro. Für Rio de Janeiro kenne ich ein zuverlässiges Unternehmen, welches Bring- und Abholservice tätigt sowie Touren anbietet. Zur Zeit kann man mit ihnen außer auf portugiesisch, auf englisch, französisch, spanisch und deutsch kommunizieren.
Ansonsten sind Fremdsprachenkenntnisse in Brasilien ziemlich schwach. Insgesamt ist es aber schon besser geworden. Allerdings habe ich noch nie einen Taxifahrer (außer diesem Abholservice) angetroffen, der englisch sprach. In den Hotels oder bei Vermietungen von Ferienwohnungen ist es in den Touristenhochburgen wie z. B. Rio besser geworden.
Weiterhin viel Spaß bei der Planung.
Benutzeravatar
Regina15
 
Beiträge: 892
Registriert: So 18. Jan 2009, 19:51
Bedankt: 1222 mal
Danke erhalten: 518 mal in 312 Posts

Folgende User haben sich bei Regina15 bedankt:
cabof, Itacare, Urs

Re: bin neu hier

Beitragvon cabof » Di 23. Feb 2016, 15:01

und nicht vergessen, Regina, das geballte Wissen hier aus dem Forum, da kann selbst ein eingefleischter Brasilianer noch was lernen...
Diesmal geht es nach Santa Catarina, meine Holde war noch nicht dort... habe ihr etwas von den Leuten dort naeherbringen koennen, was
die frueheren Einwanderer betrifft, sieht aus wie DE in sehr alten Zeiten und die Sprache ist auch nicht auf der Hoehe der Zeit. Ist schon interessant. Werde mal berichten.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 10211
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1471 mal
Danke erhalten: 1577 mal in 1313 Posts

Re: bin neu hier

Beitragvon Regina15 » Di 23. Feb 2016, 15:28

cabof hat geschrieben:Diesmal geht es nach Santa Catarina, meine Holde war noch nicht dort... habe ihr etwas von den Leuten dort naeherbringen koennen, was
die frueheren Einwanderer betrifft, sieht aus wie DE in sehr alten Zeiten und die Sprache ist auch nicht auf der Hoehe der Zeit. Ist schon interessant. Werde mal berichten.

Das ist ja super, du musst unbedingt berichten. Ist ein Ziel welches ich auch ins Auge gefasst habe. Allerdings wohl nicht vor 2018. Dann kann ich außerhalb der Schulferien reisen. In unserem Sommer, wenn ich etwas mehr Zeit habe, ist es mir dort zu kalt. Ich finde es aber sehr spannend auf den Spuren der deutschen Einwanderer. Mein südlichster Punkt war bisher Curitiba.
Benutzeravatar
Regina15
 
Beiträge: 892
Registriert: So 18. Jan 2009, 19:51
Bedankt: 1222 mal
Danke erhalten: 518 mal in 312 Posts

Re: bin neu hier

Beitragvon frankieb66 » Di 23. Feb 2016, 18:12

cabof hat geschrieben:... sieht aus wie DE in sehr alten Zeiten und die Sprache ist auch nicht auf der Hoehe der Zeit.

... die deutsche Sprache oder die Portugiesische? ... mach mal einen Ausflug ins Tal des Itajai, ein bisschen weiter flussaufwaerts, da wirst du viele Deutschstaemmige treffen, die keine der beiden Sprachen so richtig beherrschen, in den Staedten wie Blumenau et.al. wird natuerlich meist auch perfekt Portugiesisch gesprochen, liegt auch am Bildungsstandard dort ...

:mrgreen:
Benutzeravatar
frankieb66
 
Beiträge: 3050
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 11:36
Bedankt: 978 mal
Danke erhalten: 870 mal in 633 Posts

Folgende User haben sich bei frankieb66 bedankt:
cabof

Re: bin neu hier

Beitragvon cabof » Di 23. Feb 2016, 21:57

Ja, die wenigen Kontakte die ich hatte (u.a. auch mal ein privates Video Interview gestartet) haben mir gezeigt, das je mehr laendlich und abgeschieden auch die
beiden Sprachen zu einem Kauderwelsch verflossen. Man sollte auch nicht von der deutschen Sprache reden, es sind mehr die Dialekte aus dem 19. Jahrhundert aus den Gegenden wo die Familien eingewandert sind, Hunsrueck usw. Nehme aber auch an, mit den Generationen verschiebt sich das ins Portugiesische. Meine Kontakte aus
den 80igern duerften mittlerweile auch verstorben sein. Mal sehen - ich werde berichten.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 10211
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1471 mal
Danke erhalten: 1577 mal in 1313 Posts

Re: bin neu hier

Beitragvon angrense » Di 23. Feb 2016, 22:03

cabof hat geschrieben:Ja, die wenigen Kontakte die ich hatte (u.a. auch mal ein privates Video Interview gestartet) haben mir gezeigt, das je mehr laendlich und abgeschieden auch die
beiden Sprachen zu einem Kauderwelsch verflossen. Man sollte auch nicht von der deutschen Sprache reden, es sind mehr die Dialekte aus dem 19. Jahrhundert aus den Gegenden wo die Familien eingewandert sind, Hunsrueck usw. Nehme aber auch an, mit den Generationen verschiebt sich das ins Portugiesische. Meine Kontakte aus
den 80igern duerften mittlerweile auch verstorben sein. Mal sehen - ich werde berichten.



ja und die sprache heißt riograndenser hunsrückisch! :idea:

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Riograndenser_Hunsrückisch

ps: warte immer noch auf den tauchgang! :mrgreen:
é deus quem aponta a estrela que tem que brilhar
Benutzeravatar
angrense
 
Beiträge: 1582
Registriert: Di 7. Jul 2015, 10:31
Wohnort: Angra dos Reis - RJ
Bedankt: 478 mal
Danke erhalten: 327 mal in 286 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Briefkasten

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]