Bitte helft mir- Benötige wirklich dringend eine Übersetzung

Die Online-Übersetzungshilfe von Lesern für Leser / Fragen zur portugiesischen Sprache und Grammatik werden hier gelöst

Re: Bitte helft mir- Benötige wirklich dringend eine Übersetzung

Beitragvon dimaew » Fr 28. Aug 2009, 23:02

Itacare hat geschrieben:Ich brauch jetzt auch ganz dringend eine Übersetzung!
com puta dor

wer kanns? :mrgreen:


Das ist das Ding, vor dem Du gerade sitzt :mrgreen: :mrgreen:
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt (chin. Sprichwort)
Benutzeravatar
dimaew
 
Beiträge: 4341
Registriert: So 5. Nov 2006, 14:18
Wohnort: im Hinterland, aber nicht in der Pampa
Bedankt: 731 mal
Danke erhalten: 566 mal in 433 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Bitte helft mir- Benötige wirklich dringend eine Übersetzung

Beitragvon Teckpac » Fr 28. Aug 2009, 23:46

Itacare hat geschrieben:Ich brauch jetzt auch ganz dringend eine Übersetzung!
com puta dor

wer kanns? :mrgreen:

mit hurigen schmerzen????? :mrgreen:
Ich hätte lieber Alzheimer als Parkinsson...lieber ein paar Biere vergessen zu bezahlen, als sie zu verschütten! Salmei, Dalmei, Adomei....
Benutzeravatar
Teckpac
 
Beiträge: 1943
Registriert: Fr 12. Dez 2008, 19:24
Bedankt: 126 mal
Danke erhalten: 178 mal in 137 Posts

Re: Bitte helft mir- Benötige wirklich dringend eine Übersetzung

Beitragvon dimaew » Sa 29. Aug 2009, 00:45

Ist doch gar nicht so schwer, ich sitze vor einem ganz ähnlichen Ding, heißt in Guaraní (Indianersprache Brasiliens) "No Teb OoK" :mrgreen:
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt (chin. Sprichwort)
Benutzeravatar
dimaew
 
Beiträge: 4341
Registriert: So 5. Nov 2006, 14:18
Wohnort: im Hinterland, aber nicht in der Pampa
Bedankt: 731 mal
Danke erhalten: 566 mal in 433 Posts

Re: Bitte helft mir- Benötige wirklich dringend eine Übersetzung

Beitragvon dimaew » Sa 29. Aug 2009, 01:21

littlebee hat geschrieben:
dimaew hat geschrieben: dessen Sprache man lernen will und den Leuten "aufs Maul schaut".

...

Aber das Dumme an dimaews Vorschlag ist, dass man oder frau es (zumindest meiner Meinung nach) dadurch eben nicht lernt...
... mal ganz ehrlich, sicherlich braucht es etwas länger, in einem Wörterbuch nachzugucken aber dafür behält man vielleicht auch ein paar Sachen :wink:



Ich habe das Zitat jetzt mal auf das gekürzt, zu dem ich mich noch mal kurz äußern möchte.

Aus meiner persönlichen Sicht besteht ein Riesenunterschied zwischen Lernen aus dem Wörterbuch und dem "Learning by doing", das ich für die effektivste Lernmethode halten. Aus dem Wörterbuch muss man sich - wie Littlebee es ja sehr gut vormacht - Wort für Wort zusammen suchen. Die Worte hat man dann, wenn man sie denn findet, was bei SMS-Nachrichten wohl ziemlich oft scheitern wird. Den Sinn eines Satzes lernt man meiner Meinung nach aber nicht durch simples Wörteraneinanderreihen. Sondern man sollte lernen, was der Gegenüber damit sagen will. Und das geht nicht übers Wörterbuch sondern nur durch täglichen Umgang mit der Sprache, Zuhören, Nachfragen, selber reden, sich verbessern lassen (das ist in Brasilien übrigens ziemlich schiwerig, da muss man schon ein bißchen drängen), die "richtige" Aussprache oder das richtige Wort wiederholen und das immer wieder, im Supermarkt, auf der Stzraße, mit der Freundin oder dem Freund. Und nach meiner Erfahrung ist es auch so, dass das, was man so lernt wirklich haften bleibt, weil es eben nicht nur auswändig gelernt ist.

Oder habe ich Dich völlig mißverstanden, Littlebee - oder Du mich?
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt (chin. Sprichwort)
Benutzeravatar
dimaew
 
Beiträge: 4341
Registriert: So 5. Nov 2006, 14:18
Wohnort: im Hinterland, aber nicht in der Pampa
Bedankt: 731 mal
Danke erhalten: 566 mal in 433 Posts

Folgende User haben sich bei dimaew bedankt:
ana_klaus

Re: Bitte helft mir- Benötige wirklich dringend eine Übersetzung

Beitragvon littlebee » Mo 31. Aug 2009, 18:30

dimaew hat geschrieben:
littlebee hat geschrieben:
dimaew hat geschrieben: dessen Sprache man lernen will und den Leuten "aufs Maul schaut".

...
Aber das Dumme an dimaews Vorschlag ist, dass man oder frau es (zumindest meiner Meinung nach) dadurch eben nicht lernt...
... mal ganz ehrlich, sicherlich braucht es etwas länger, in einem Wörterbuch nachzugucken aber dafür behält man vielleicht auch ein paar Sachen :wink:

Ich habe das Zitat jetzt mal auf das gekürzt, zu dem ich mich noch mal kurz äußern möchte.

Aus meiner persönlichen Sicht besteht ein Riesenunterschied zwischen Lernen aus dem Wörterbuch und dem "Learning by doing", das ich für die effektivste Lernmethode halten. Aus dem Wörterbuch muss man sich - wie Littlebee es ja sehr gut vormacht - Wort für Wort zusammen suchen. Die Worte hat man dann, wenn man sie denn findet, was bei SMS-Nachrichten wohl ziemlich oft scheitern wird. Den Sinn eines Satzes lernt man meiner Meinung nach aber nicht durch simples Wörteraneinanderreihen. Sondern man sollte lernen, was der Gegenüber damit sagen will. Und das geht nicht übers Wörterbuch sondern nur durch täglichen Umgang mit der Sprache, Zuhören, Nachfragen, selber reden, sich verbessern lassen (das ist in Brasilien übrigens ziemlich schiwerig, da muss man schon ein bißchen drängen), die "richtige" Aussprache oder das richtige Wort wiederholen und das immer wieder, im Supermarkt, auf der Stzraße, mit der Freundin oder dem Freund. Und nach meiner Erfahrung ist es auch so, dass das, was man so lernt wirklich haften bleibt, weil es eben nicht nur auswändig gelernt ist.

Oder habe ich Dich völlig mißverstanden, Littlebee - oder Du mich?


Hi dimaew,
bzgl. des Lernens sind wir einer Meinung allerdings war mein Zitat sowie mein Vorschlag mit dem Wörterbuch an dieser Stelle mißverständlich- sorry :wink:

Mir ging es eher darum, dass man eben gar nichts lernt, solange man es bequem ohne Eigenleistung übersetzt bekommt.

Deshalb war mein Vorschlag für diesen (inhaltlich doch recht einfach zu erfassenden) Satz, sich z.B. mal selber hinzusetzen und ein paar Übersetzungshilfen zu Rate zu ziehen.
Dann könnte man ja um Hilfe bitten und sagen: ich habe den Satz so und so verstanden, ist das richtig?, habe ich was wesentlich übersehen?, etc...

Dadurch lernt man Vokabeln, bekommt ein Gefühl für den Satzbau, lernt umgangssprachliche Redewendungen usw. und könnte dann darauf aufbauen, wenn man die Möglichkeit hat, zu sprechen.
Ansonsten wird es immer wieder darauf hinauslaufen, im akuten Fall einen Übersetzer zu suchen, ohne selber etwas zu versuchen...

Liebe Grüße,
littlebee
+++ the shortest distance between two points is under construction +++
Benutzeravatar
littlebee
 
Beiträge: 458
Registriert: Do 13. Dez 2007, 21:31
Wohnort: DE
Bedankt: 40 mal
Danke erhalten: 37 mal in 29 Posts

Re: Bitte helft mir- Benötige wirklich dringend eine Übersetzung

Beitragvon rwschuster » Mo 31. Aug 2009, 21:23

Kommt mal mit ner hochschwangeren Frau, 2 Hunden einem onewayticket und wenig Geld nach Brasilien.
Huiiiiiiiiiiiiiiiii, schnell hab ich Portugiesisch gelernt
Prost Mahlzeit, Sachen gibts dies garnicht gibt
Skype''' robertwolfgangschuster
Benutzeravatar
rwschuster
 
Beiträge: 2233
Registriert: Do 29. Jun 2006, 21:30
Wohnort: Manaus, Goiania, Aracaju ... hussa, ich geb die Stiefel ab
Bedankt: 255 mal
Danke erhalten: 133 mal in 117 Posts

Re: Bitte helft mir- Benötige wirklich dringend eine Übersetzung

Beitragvon dimaew » Mo 31. Aug 2009, 22:36

littlebee hat geschrieben:
dimaew hat geschrieben:
littlebee hat geschrieben:
dimaew hat geschrieben: dessen Sprache man lernen will und den Leuten "aufs Maul schaut".

...
Aber das Dumme an dimaews Vorschlag ist, dass man oder frau es (zumindest meiner Meinung nach) dadurch eben nicht lernt...
... mal ganz ehrlich, sicherlich braucht es etwas länger, in einem Wörterbuch nachzugucken aber dafür behält man vielleicht auch ein paar Sachen :wink:

Ich habe das Zitat jetzt mal auf das gekürzt, zu dem ich mich noch mal kurz äußern möchte.

Aus meiner persönlichen Sicht besteht ein Riesenunterschied zwischen Lernen aus dem Wörterbuch und dem "Learning by doing", das ich für die effektivste Lernmethode halten. Aus dem Wörterbuch muss man sich - wie Littlebee es ja sehr gut vormacht - Wort für Wort zusammen suchen. Die Worte hat man dann, wenn man sie denn findet, was bei SMS-Nachrichten wohl ziemlich oft scheitern wird. Den Sinn eines Satzes lernt man meiner Meinung nach aber nicht durch simples Wörteraneinanderreihen. Sondern man sollte lernen, was der Gegenüber damit sagen will. Und das geht nicht übers Wörterbuch sondern nur durch täglichen Umgang mit der Sprache, Zuhören, Nachfragen, selber reden, sich verbessern lassen (das ist in Brasilien übrigens ziemlich schiwerig, da muss man schon ein bißchen drängen), die "richtige" Aussprache oder das richtige Wort wiederholen und das immer wieder, im Supermarkt, auf der Stzraße, mit der Freundin oder dem Freund. Und nach meiner Erfahrung ist es auch so, dass das, was man so lernt wirklich haften bleibt, weil es eben nicht nur auswändig gelernt ist.

Oder habe ich Dich völlig mißverstanden, Littlebee - oder Du mich?


Hi dimaew,
bzgl. des Lernens sind wir einer Meinung allerdings war mein Zitat sowie mein Vorschlag mit dem Wörterbuch an dieser Stelle mißverständlich- sorry :wink:

Mir ging es eher darum, dass man eben gar nichts lernt, solange man es bequem ohne Eigenleistung übersetzt bekommt.

Deshalb war mein Vorschlag für diesen (inhaltlich doch recht einfach zu erfassenden) Satz, sich z.B. mal selber hinzusetzen und ein paar Übersetzungshilfen zu Rate zu ziehen.
Dann könnte man ja um Hilfe bitten und sagen: ich habe den Satz so und so verstanden, ist das richtig?, habe ich was wesentlich übersehen?, etc...

Dadurch lernt man Vokabeln, bekommt ein Gefühl für den Satzbau, lernt umgangssprachliche Redewendungen usw. und könnte dann darauf aufbauen, wenn man die Möglichkeit hat, zu sprechen.
Ansonsten wird es immer wieder darauf hinauslaufen, im akuten Fall einen Übersetzer zu suchen, ohne selber etwas zu versuchen...

Liebe Grüße,
littlebee


Ah, jetzt, ja. Wir sind völlig einer Meinung :) Wer über ein paar verliebte Stunden hinaus Interesse an der Sprache hat (siehe das Beispiel von Robert - was der alles für Interesse mitgebracht hat :mrgreen: ), sollte sich ruhig mal hinsetzen und ein bißchen tüfteln.

Unsere liebe Bijou macht das jetzt auch sicher, oder?
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt (chin. Sprichwort)
Benutzeravatar
dimaew
 
Beiträge: 4341
Registriert: So 5. Nov 2006, 14:18
Wohnort: im Hinterland, aber nicht in der Pampa
Bedankt: 731 mal
Danke erhalten: 566 mal in 433 Posts

Vorherige

Zurück zu Sprache: Langenscheidt, Aurélio, etc.

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]