Bixo do Pe oder Tunga penetrans

Allgemeine Fragen & Tipps über alles, was dem Gringo in Brasilien passieren kann

Re: Bixo do Pe oder Tunga penetrans

Beitragvon snapdragon » Fr 6. Mär 2009, 20:32

YUPP!!!! Vielen Dank für die vielen Antworten... Ich habe die Augen zugemacht und während es mit der Nadel aufgepickst wurde, hab ich echt keinen Schmerz verspürt, erst später das Brennen beim Desinfizieren mit Alkohol (So wie bei normalen Wunden halt).

Ist also nicht schlimm, wenn es gleich geöffnet wird. Es ist dennoch erstaunlich, welchen kleinen Ungeheuern man in Brasilien begegnen kann. Super interessant. Ich liebe dieses Land!!! :D
Don´t cry, because it´s over. Be happy, cause it happened.
Benutzeravatar
snapdragon
 
Beiträge: 34
Registriert: Di 14. Aug 2007, 23:47
Wohnort: Sao Paulo
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Bixo do Pe oder Tunga penetrans

Beitragvon snapdragon » Fr 6. Mär 2009, 20:42

Oh, und ich hab mir das Viech übrigens im Sao Luis do Paraitinga, SP auf dem Camping geholt - kein Süßwasserbereich. Um ehrlich zu sein gab es für zwei Tage gar kein Wasser dort, weil zu viele Menschen in dieser kleinen Stadt waren. Naja, und ich trug auch Havaianas, wobei ich nicht mehr sicher bin, wie ich unter dem Alkoholeinflusses des Carnavals :kloeny: damit letztendlich gelaufen bin.
Und Cachaça übern Fuß??? Haha... der ist gut. Aber ich trink den dann doch lieber... vor allem den vom Alambique. :bier: :bprust:
Don´t cry, because it´s over. Be happy, cause it happened.
Benutzeravatar
snapdragon
 
Beiträge: 34
Registriert: Di 14. Aug 2007, 23:47
Wohnort: Sao Paulo
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Bixo do Pe oder Tunga penetrans

Beitragvon rwschuster » Fr 6. Mär 2009, 20:45

Admin hat geschrieben:Zumindest Havaianas oder andere Gummilatschen an den Fuessen tragen.

Nutzt nix, die Biester hupfen 3 cm hoch.
Fussbedeckung ist anzuraten wo Hackenwürmer vorkommen (Im Tropischen Klima der Kohlegruben In Europa nennen wir ihn Grubenwurm)
Ich mach nen Flohzirkus auf damit ich mein Eisbein besser loswerde hier, aber ohne Salz.
Apopos, Mangroven wachsen normalerweise im Brackwasser, will da nicht eigensinnig sein, aber an Meeresstränden noch nie gesehen oder gehört. Aber gut

Εν οίδα οτι ουδέν οίδα
Prost Mahlzeit, Sachen gibts dies garnicht gibt
Skype''' robertwolfgangschuster
Benutzeravatar
rwschuster
 
Beiträge: 2233
Registriert: Do 29. Jun 2006, 21:30
Wohnort: Manaus, Goiania, Aracaju ... hussa, ich geb die Stiefel ab
Bedankt: 255 mal
Danke erhalten: 133 mal in 117 Posts

Re: Bixo do Pe oder Tunga penetrans

Beitragvon rwschuster » Fr 6. Mär 2009, 20:53

snapdragon hat geschrieben:Es ist dennoch erstaunlich, welchen kleinen Ungeheuern man in Brasilien begegnen kann.

Da hast du recht, dabei hast du meine letzte Frau garnicht kennengelernt #-o
Prost Mahlzeit, Sachen gibts dies garnicht gibt
Skype''' robertwolfgangschuster
Benutzeravatar
rwschuster
 
Beiträge: 2233
Registriert: Do 29. Jun 2006, 21:30
Wohnort: Manaus, Goiania, Aracaju ... hussa, ich geb die Stiefel ab
Bedankt: 255 mal
Danke erhalten: 133 mal in 117 Posts

Vorherige

Zurück zu Tipps für den Alltag

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]