Blockierte CPF übers Internet freischalten

Fragen zur Gesetzeslage in Brasilien, Einwanderungs-, Einfuhr- und Zollbestimmungen sowie Steuerfragen

Re: Blockierte CPF übers Internet freischalten

Beitragvon MESSENGER08 » Do 16. Apr 2015, 14:56

Aber nicht vergessen, wer in BRA Steuerpflichtig ist muss sein WELTEINKOMMEN angeben, nicht nur evtl. Einkünfte, Vermögen und Bankkonten in Brasilien, sondern ALLE !!!

Ob und wieviel Steuern dann tatsächlich noch in bRA zu zahlen sind ist wieder eine ganz andere Frage und hängt von zig Faktoren ab. Da kann man so pauschal keine Antwort geben ohne Deine kompletten Einkommens- und Vermögensverhältnisse zu kennen.

Die DECLARAÇÃO E SAIDA ist normalerweise in dem Folgejahr fällig in dem man BRA verlassen hat.
Wenn Du also 2014 BRA den Rücken gekehrt hast ist die DECLARAÇÃO jetzt fällig. Hast noch bis zum 30.4. 2015 Zeit!

:cool:
Benutzeravatar
MESSENGER08
 
Beiträge: 864
Registriert: Mi 3. Sep 2008, 19:21
Bedankt: 64 mal
Danke erhalten: 173 mal in 153 Posts

Folgende User haben sich bei MESSENGER08 bedankt:
Fuldi74

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Blockierte CPF übers Internet freischalten

Beitragvon MESSENGER08 » Do 16. Apr 2015, 15:11

frankieb66 hat geschrieben:
Fuldi74 hat geschrieben:Weiß Du evtl. aus dem Stehgreif, ob ea auf dem Poupanca eine bestimmte Grenze gibt, ab wann mann eine Steuererkärung machen muß ?

ab 300.000 R$ an Besitztümern bzw. "Werten". Wenns bei dir nur die Poupanca sein sollte, dann sind es 300.000 R$.



Das bedeutet aber nur das man eine DECLARAÇÃO DE IMPOSTO DE RENDA machen muss, nicht unbedingt das auch Steuern fällig werden !

Hier nochmals eine Zusammenfassung WER eine DIRPF abgeben muss :

- Steuerpflichtiges Einkommen 2014 von R$ 26.816,55 oder mehr
oder/und
- Steuerfreies Einkommen 2014 von R$ 40.000,00 oder mehr
oder/und
- Bruttoeinkommen 2014 aus landwirtschaftlicher Tätigkeit in Höhe von R$ 134.082,75 oder mehr
oder/und
- Vermögen (Immobilien, KfZ, Boote, Flugzeuge, Bargeld oder Bankguthaben, Wertpapiere,etc.) in Höhe von R$ 300.000,00 oder mehr

Vorausgesetzt er hat sich im Jahr 2014 180 Tage oder länger in Brasilien aufgehalten hat und somit aus Steuersich als Resident und nicht mehr als Tourist gilt.

http://www.receita.fazenda.gov.br/PessoaFisica/IRPF/2015/declaracao/obrigatoriedade.htm

:wink:
Benutzeravatar
MESSENGER08
 
Beiträge: 864
Registriert: Mi 3. Sep 2008, 19:21
Bedankt: 64 mal
Danke erhalten: 173 mal in 153 Posts

Folgende User haben sich bei MESSENGER08 bedankt:
frankieb66, Fuldi74

Re: Blockierte CPF übers Internet freischalten

Beitragvon moni2510 » Do 16. Apr 2015, 16:33

saida.JPG


Sie sieht das dann aus...
---
Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich es hier aufschreibe.
Benutzeravatar
moni2510
 
Beiträge: 3004
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 06:37
Wohnort: Im Allgäu
Bedankt: 307 mal
Danke erhalten: 784 mal in 535 Posts

Folgende User haben sich bei moni2510 bedankt:
Fuldi74

Re: Blockierte CPF übers Internet freischalten

Beitragvon frankieb66 » Do 16. Apr 2015, 16:49

MESSENGER08 hat geschrieben:
frankieb66 hat geschrieben:
Fuldi74 hat geschrieben:Weiß Du evtl. aus dem Stehgreif, ob ea auf dem Poupanca eine bestimmte Grenze gibt, ab wann mann eine Steuererkärung machen muß ?

ab 300.000 R$ an Besitztümern bzw. "Werten". Wenns bei dir nur die Poupanca sein sollte, dann sind es 300.000 R$.

Das bedeutet aber nur das man eine DECLARAÇÃO DE IMPOSTO DE RENDA machen muss, nicht unbedingt das auch Steuern fällig werden !

richtig, aber genau das hat der TE ja gefragt ;)

:mrgreen:
Benutzeravatar
frankieb66
 
Beiträge: 3030
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 11:36
Bedankt: 976 mal
Danke erhalten: 859 mal in 625 Posts

Re: Blockierte CPF übers Internet freischalten

Beitragvon Trem Mineiro » Do 16. Apr 2015, 19:07

moni2510 hat geschrieben:Wenn du nicht arbeitest und kein Einkommen hast, wieso solltest du dann Steuerpflichtig sein?


Ich wollte mich jetzt nicht auf Extremfälle konzentrieren. Als männlicher TE mit Perma geh ich nun mal davon aus, dass man auch ein Einkommen hat, dass in letzter Konsequenz auch zu einer Steuerpflicht in Brasilien führt.

Es sei denn, du meldest dich als Steuerbürger per Declaration Saida Definitiva ab.
Machst du das nicht, wird deine CPF irgendwann wegen fehlender Deklaration gesperrt. Du kannst das ja dann später vor Ort der RF erklären,

Erklärst du als Perma-Besitzer über einen längeren Zeitraum, dass du kein Einkommen in D oder B hast (als Mann) wird deine CPF wegen fehlender Schlüssigkeit auch gesperrt. (nicht aus Willkür - so was kennen vernetzte Computer nicht.

Gruß
Trem Mineiro
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Folgende User haben sich bei Trem Mineiro bedankt:
Fuldi74

Re: Blockierte CPF übers Internet freischalten

Beitragvon moni2510 » Fr 17. Apr 2015, 16:31

tztztztztz... was für altmodische Ansichten :mrgreen: Dagegen sollte man eigentlich klagen
---
Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich es hier aufschreibe.
Benutzeravatar
moni2510
 
Beiträge: 3004
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 06:37
Wohnort: Im Allgäu
Bedankt: 307 mal
Danke erhalten: 784 mal in 535 Posts

Folgende User haben sich bei moni2510 bedankt:
Trem Mineiro

Re: Blockierte CPF übers Internet freischalten

Beitragvon Limao » Do 23. Apr 2015, 13:23

MESSENGER08 hat geschrieben:
frankieb66 hat geschrieben:
Fuldi74 hat geschrieben:Weiß Du evtl. aus dem Stehgreif, ob ea auf dem Poupanca eine bestimmte Grenze gibt, ab wann mann eine Steuererkärung machen muß ?

ab 300.000 R$ an Besitztümern bzw. "Werten". Wenns bei dir nur die Poupanca sein sollte, dann sind es 300.000 R$.



Das bedeutet aber nur das man eine DECLARAÇÃO DE IMPOSTO DE RENDA machen muss, nicht unbedingt das auch Steuern fällig werden !

Hier nochmals eine Zusammenfassung WER eine DIRPF abgeben muss :

- Steuerpflichtiges Einkommen 2014 von R$ 26.816,55 oder mehr
oder/und
- Steuerfreies Einkommen 2014 von R$ 40.000,00 oder mehr
oder/und
- Bruttoeinkommen 2014 aus landwirtschaftlicher Tätigkeit in Höhe von R$ 134.082,75 oder mehr
oder/und
- Vermögen (Immobilien, KfZ, Boote, Flugzeuge, Bargeld oder Bankguthaben, Wertpapiere,etc.) in Höhe von R$ 300.000,00 oder mehr

Vorausgesetzt er hat sich im Jahr 2014 180 Tage oder länger in Brasilien aufgehalten hat und somit aus Steuersich als Resident und nicht mehr als Tourist gilt.

http://www.receita.fazenda.gov.br/PessoaFisica/IRPF/2015/declaracao/obrigatoriedade.htm

:wink:


Meiner Meinung nach muss jeder Ausländer der sich länger als 180 Tage in Brasilien aufhält - unabhängig von den oben genannten Grenzen -eine Erklärung abgeben.
Benutzeravatar
Limao
 
Beiträge: 313
Registriert: Di 30. Apr 2013, 17:53
Wohnort: BH
Bedankt: 70 mal
Danke erhalten: 91 mal in 69 Posts

Re: Blockierte CPF übers Internet freischalten

Beitragvon Fudêncio » Do 23. Apr 2015, 15:36

Limao hat geschrieben:Meiner Meinung nach muss jeder Ausländer der sich länger als 180 Tage in Brasilien aufhält - unabhängig von den oben genannten Grenzen -eine Erklärung abgeben.


Wieso ?

Kannst Du das erklären warum Du dieser Meinung bist ?

:shock:
Benutzeravatar
Fudêncio
 
Beiträge: 561
Registriert: So 14. Aug 2005, 16:28
Wohnort: Hier!
Bedankt: 21 mal
Danke erhalten: 66 mal in 55 Posts

Re: Blockierte CPF übers Internet freischalten

Beitragvon Limao » Do 23. Apr 2015, 16:52

Selbst wenn die Pflicht zur Abgabe bei geringerem Einkommen als den 26 TReal oder nach den anderen genannten Kriterien entfällt, wird man praktisch zur Abgabe gezwungen:

Eröffnung conta corrente Inanspruchnahme von Bankdienstleistungen bei zu niedrigem Einkommen quasi unmöglich – Deklaration des Einkommens über die Bank erforderlich, schon sitzt man in der Falle.

Firmengründung nicht möglich, nicht mal micrempreendedor: Es wird die Nummer der Abgabebestätigung der Steuererklärung bei Ausländern verlangt.
Banktransaktionen nach Brasilien, automatische Meldungen an die Zentralbank seitens Banco do Brasil, zwecks Geldwäscheprävention

Unaufgeforderte Kontrollmeldungen Finanzamt Deutschland an die Brasilienaische Behörde trotz Nichtbestehens von Doppelbesteuerungsabkommen.

Wie gesagt ist meine Meinung.

Unter 26 TReal kommt man auch nicht aus in Brasilien wie soll sowas gehen, ohne Wohneigentum, gut Spezialisten gibt’s immer.
Mit Eigentum, aber auch Ansprüchen, Wertpaiere Renten auf die Summe kommts an, kommt man hier und dort schnell über die 300.000 Vermögensgrenze, entscheidend ist im Zweifel die Beurteilung durch die Receita. Dann ist die Abgabe aber dringend geboten, es drohen empfindliche Strafen.
Benutzeravatar
Limao
 
Beiträge: 313
Registriert: Di 30. Apr 2013, 17:53
Wohnort: BH
Bedankt: 70 mal
Danke erhalten: 91 mal in 69 Posts

Re: Blockierte CPF übers Internet freischalten

Beitragvon Fudêncio » Do 23. Apr 2015, 20:30

Du denkst viel zu deutsch! #-o

Viel Spass bei der DIRPF !


Limao hat geschrieben:Eröffnung conta corrente Inanspruchnahme von Bankdienstleistungen bei zu niedrigem Einkommen quasi unmöglich – Deklaration des Einkommens über die Bank erforderlich, schon sitzt man in der Falle.


Ist doch logisch wenn ich ein Konto eröffne und darauf jedes Jahr R$ 50.000,- oder mehr bewegen, das ich dann bei der RF auffliege wenn keine DIRPF gemacht wird !

Limao hat geschrieben:Firmengründung nicht möglich, nicht mal micrempreendedor: Es wird die Nummer der Abgabebestätigung der Steuererklärung bei Ausländern verlangt.


Nicht jder Gringo will in BRA eine Firma aufmachen und die meisten davon sind sowieso informell.

Limao hat geschrieben:Banktransaktionen nach Brasilien, automatische Meldungen an die Zentralbank seitens Banco do Brasil, zwecks Geldwäscheprävention

Dito wie beim Thema Bankkonto !
Das löst man mit einem Dolleiro oder einem dieser zahlreichen Transferdiensten die in letzter Zeit im Internet aus dem Boden spriessen. Da erfährt weder die Banco Central noch die Banco do Brasil etwas von.

Limao hat geschrieben:Unaufgeforderte Kontrollmeldungen Finanzamt Deutschland an die Brasilienaische Behörde trotz Nichtbestehens von Doppelbesteuerungsabkommen.


Aber auch nur wenn ich in Deutschland abgemeldet bin.
Selbst dann, woher weiss das Finanzamt Kleinkleckersdorf das ich jetzt in Brasilien lebe und dort sogar Steuerpflichtig bin ??? Das ist doch sehr gewagt!

:oops:
Benutzeravatar
Fudêncio
 
Beiträge: 561
Registriert: So 14. Aug 2005, 16:28
Wohnort: Hier!
Bedankt: 21 mal
Danke erhalten: 66 mal in 55 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Gesetze in Brasilien, Behörden, Zoll & Steuern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]