blumensträuße und willkommenskultur

Ausnahmsweise erlaubt: Brasilienirrelevante Diskussionen über die Heimat des Grossteils unserer Forums-User.

Re: blumensträuße und willkommenskultur

Beitragvon GatoBahia » Fr 8. Jan 2016, 13:47

Takeo hat geschrieben:
GatoBahia hat geschrieben:Man sollte bei so einem Ereignis mal eine Hundertschaft brasilianische PM einsetzen, ...


?? und was wäre Deiner Meinug nach das Ergebnis einer solchen Aktion?

Brasilianische PM ist nämlich:
1.) unterbezahlt
2.) unterbesetzt
3.) schlecht rekrutiert
4.) schlecht ausgebildet
5.) schlecht ausgerüstet

Das kann deutsche Polizei mindestens genauso gut, wahrscheinlich auf jedem Niveau besser, denn PM ist nicht Ibope, und deutsche Polizei ist auch nicht GSG9 oder so.


Ich hab Bekannte, evt. sogar Freunde bei der PM. Die PM ist trotz allem motiviert und wird großteils auch respektiert. Was mir mehr Sorgen bereitet ist das einzelne Gruppen in der PM doch eine eher laxe Einstellung zu Gesetzen und der Demokratie haben, so was werd ich da unten aber niemals äußern [-X

Gato :(
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 5858
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1447 mal
Danke erhalten: 641 mal in 522 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: blumensträuße und willkommenskultur

Beitragvon jorchinho » Fr 8. Jan 2016, 15:14

Brazil53 hat geschrieben:
Es gibt Männer, die Ihren Familien dem Risiko der Flucht über das Mittelmehr nicht zumuten wollten. Sie wählen statt dessen den Weg der Familienzusammenführung in Deutschland. Das nenne ich verantwortungsvoll.

Nur eigenartig, das in den letzten zig Monaten die allermeisten über den Landweg abhauen...oder sehe ich da im Fernsehen eine Endlosschleife???
Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein wie andere mich gern hätten.
Benutzeravatar
jorchinho
 
Beiträge: 2335
Registriert: Fr 29. Mai 2009, 19:17
Wohnort: Im grünen Ruhrpott/Abreu e Lima
Bedankt: 955 mal
Danke erhalten: 526 mal in 393 Posts

Re: blumensträuße und willkommenskultur

Beitragvon GatoBahia » Fr 8. Jan 2016, 15:20

jorchinho hat geschrieben:
Brazil53 hat geschrieben:
Es gibt Männer, die Ihren Familien dem Risiko der Flucht über das Mittelmehr nicht zumuten wollten. Sie wählen statt dessen den Weg der Familienzusammenführung in Deutschland. Das nenne ich verantwortungsvoll.

Nur eigenartig, das in den letzten zig Monaten die allermeisten über den Landweg abhauen...oder sehe ich da im Fernsehen eine Endlosschleife???


Holen wir uns jetzt die Täter oder die Opfer ins Land :?:

Gato :evil:
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 5858
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1447 mal
Danke erhalten: 641 mal in 522 Posts

Re: blumensträuße und willkommenskultur

Beitragvon Reviersport » Fr 8. Jan 2016, 15:35

jorchinho hat geschrieben:
Brazil53 hat geschrieben:
Es gibt Männer, die Ihren Familien dem Risiko der Flucht über das Mittelmehr nicht zumuten wollten. Sie wählen statt dessen den Weg der Familienzusammenführung in Deutschland. Das nenne ich verantwortungsvoll.

Nur eigenartig, das in den letzten zig Monaten die allermeisten über den Landweg abhauen...oder sehe ich da im Fernsehen eine Endlosschleife???


Zuerst aus der Türkei mit dem Boot auf eine der nahe liegenden griechischen Inseln (die im Mittelmeer liegen) und dann auf dem Landweg.
Lass dich nicht mit Idioten ein...
Sie ziehen dich schnell auf das gleiche Niveau und schlagen dich aufgrund längerer Erfahrung
Benutzeravatar
Reviersport
 
Beiträge: 501
Registriert: So 16. Jan 2011, 10:14
Wohnort: REVIER
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 145 mal in 104 Posts

Re: blumensträuße und willkommenskultur

Beitragvon Reviersport » Fr 8. Jan 2016, 15:39

angrense hat geschrieben:
Reviersport hat geschrieben:Vielleicht wäre ein organisierter Familiennachzug doch eine gute Lösung. Die Jungens sind seit Monaten ohne emotionale und körperliche Bindung und ein Familienvater, der seine Familie um sich hat, wird sich auf solche idiotischen Dinge wie jetzt in Köln nicht einlassen.


und erhalten von mir keinen respekt! :!:


Gott sei Dank wirst du ja nicht gefragt.
Lass dich nicht mit Idioten ein...
Sie ziehen dich schnell auf das gleiche Niveau und schlagen dich aufgrund längerer Erfahrung
Benutzeravatar
Reviersport
 
Beiträge: 501
Registriert: So 16. Jan 2011, 10:14
Wohnort: REVIER
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 145 mal in 104 Posts

Re: blumensträuße und willkommenskultur

Beitragvon jorchinho » Fr 8. Jan 2016, 16:14

Reviersport hat geschrieben:
jorchinho hat geschrieben:
Brazil53 hat geschrieben:
Es gibt Männer, die Ihren Familien dem Risiko der Flucht über das Mittelmehr nicht zumuten wollten. Sie wählen statt dessen den Weg der Familienzusammenführung in Deutschland. Das nenne ich verantwortungsvoll.

Nur eigenartig, das in den letzten zig Monaten die allermeisten über den Landweg abhauen...oder sehe ich da im Fernsehen eine Endlosschleife???


Zuerst aus der Türkei mit dem Boot auf eine der nahe liegenden griechischen Inseln (die im Mittelmeer liegen) und dann auf dem Landweg.

Wohl eher am Rand des Mittelmeeres. Als ich damals auf beiden Seiten Urlaub machte, konnte man quasi die jeweils andere Seite sehen....u.a. Kos, Bodrum etc.......
Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein wie andere mich gern hätten.
Benutzeravatar
jorchinho
 
Beiträge: 2335
Registriert: Fr 29. Mai 2009, 19:17
Wohnort: Im grünen Ruhrpott/Abreu e Lima
Bedankt: 955 mal
Danke erhalten: 526 mal in 393 Posts

Re: blumensträuße und willkommenskultur

Beitragvon jorchinho » Fr 8. Jan 2016, 16:18

Auch drietenegal, das Dreckspack ist mit durchgeschlüpft dank dieser Wahnsinnspolitik von sogenannten Volksvertretern, und jetzt fängts langsam an. Dürfen leider wohl auch die wirklich Schutzbedürftigen mit ausbaden. Wer Wind sät..........
Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein wie andere mich gern hätten.
Benutzeravatar
jorchinho
 
Beiträge: 2335
Registriert: Fr 29. Mai 2009, 19:17
Wohnort: Im grünen Ruhrpott/Abreu e Lima
Bedankt: 955 mal
Danke erhalten: 526 mal in 393 Posts

Re: blumensträuße und willkommenskultur

Beitragvon Reviersport » Fr 8. Jan 2016, 16:30

Wollen wir hoffen, das sich die Lage beruhigt und alle, die damit nichts zu tun haben (und das sind wie immer die Mehrzahl der Schutzbedürftigen) nicht zum Spielball der Ewiggestrigen und Aufwiegler werden.

Es müsste doch möglich sein, das ein so grosses und reiches Land wie Deutschland, ein paar (oder auch mehr) Leute aufnimmt, die sich dann allerdings auch wie Gäste zu benehmen haben. Es gibt genug Beispiele, wo die Integration einwandfrei läuft und die Flüchtlinge schon Bestandteil des öffentlichen Lebens sind.
Lass dich nicht mit Idioten ein...
Sie ziehen dich schnell auf das gleiche Niveau und schlagen dich aufgrund längerer Erfahrung
Benutzeravatar
Reviersport
 
Beiträge: 501
Registriert: So 16. Jan 2011, 10:14
Wohnort: REVIER
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 145 mal in 104 Posts

Folgende User haben sich bei Reviersport bedankt:
Regina15

Re: blumensträuße und willkommenskultur

Beitragvon Reviersport » Fr 8. Jan 2016, 16:35

jorchinho hat geschrieben:
Reviersport hat geschrieben:
jorchinho hat geschrieben:
Brazil53 hat geschrieben:
Es gibt Männer, die Ihren Familien dem Risiko der Flucht über das Mittelmehr nicht zumuten wollten. Sie wählen statt dessen den Weg der Familienzusammenführung in Deutschland. Das nenne ich verantwortungsvoll.

Nur eigenartig, das in den letzten zig Monaten die allermeisten über den Landweg abhauen...oder sehe ich da im Fernsehen eine Endlosschleife???


Zuerst aus der Türkei mit dem Boot auf eine der nahe liegenden griechischen Inseln (die im Mittelmeer liegen) und dann auf dem Landweg.

Wohl eher am Rand des Mittelmeeres. Als ich damals auf beiden Seiten Urlaub machte, konnte man quasi die jeweils andere Seite sehen....u.a. Kos, Bodrum etc.......


Aber drüberlaufen können sie da trotzdem nicht, daher ist es eine gefährliche Überfahrt in nicht seegängigen Schlauchbooten über das Mittelmeer.
Lass dich nicht mit Idioten ein...
Sie ziehen dich schnell auf das gleiche Niveau und schlagen dich aufgrund längerer Erfahrung
Benutzeravatar
Reviersport
 
Beiträge: 501
Registriert: So 16. Jan 2011, 10:14
Wohnort: REVIER
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 145 mal in 104 Posts

Re: blumensträuße und willkommenskultur

Beitragvon jorchinho » Fr 8. Jan 2016, 16:36

Reviersport hat geschrieben:Es gibt genug Beispiele, wo die Integration einwandfrei läuft und die Flüchtlinge schon Bestandteil des öffentlichen Lebens sind.

Jo, das sehe ich hier an den Libanesen......Paradebeispiel..... :evil:
Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein wie andere mich gern hätten.
Benutzeravatar
jorchinho
 
Beiträge: 2335
Registriert: Fr 29. Mai 2009, 19:17
Wohnort: Im grünen Ruhrpott/Abreu e Lima
Bedankt: 955 mal
Danke erhalten: 526 mal in 393 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Deutschland

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]