blumensträuße und willkommenskultur

Ausnahmsweise erlaubt: Brasilienirrelevante Diskussionen über die Heimat des Grossteils unserer Forums-User.

blumensträuße und willkommenskultur

Beitragvon angrense » Do 7. Jan 2016, 22:11

http://www.welt.de/politik/deutschland/article150735341/Die-meisten-waren-frisch-eingereiste-Asylbewerber.html

das scheint erst der anfang zu sein, was bangela murkel den deutschen eingebrockt hat. nicht nur das die aussengrenzen immer noch ungeschützt sind.... jetzt steht auch die innere sicherheit in deutschland auf dem spiel.
wer jetzt in deutschland immer noch mit blumensträußen und refugees welcome plakaten am bahnof steht der hat den knall noch nicht gehört, ist entweder komplett bescheuert oder leidet komplett an realitätsverlust und benötigt dringend ärztliche hilfe.
meine meinung massenabschiebung in diesem fall und damit ein zeichen setzen. :idea:

ps: zieht euch alle warm an in deutschland und das meine ich nicht wegen der temperaturen! #-o
é deus quem aponta a estrela que tem que brilhar
Benutzeravatar
angrense
 
Beiträge: 1582
Registriert: Di 7. Jul 2015, 10:31
Wohnort: Angra dos Reis - RJ
Bedankt: 478 mal
Danke erhalten: 327 mal in 286 Posts

Folgende User haben sich bei angrense bedankt:
BrasilJaneiro

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: blumensträuße und willkommenskultur

Beitragvon GatoBahia » Do 7. Jan 2016, 22:20

Der Stürmer ist schon ein ziemlich rechtslastiges Kampfblatt, aber ansonsten teile ich deine Einschätzung der Lage! Wir bekommen eh wieder Prügel von den Gutmenschen =D>

Gato #-o
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 4423
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1046 mal
Danke erhalten: 506 mal in 409 Posts

Re: blumensträuße und willkommenskultur

Beitragvon angrense » Do 7. Jan 2016, 22:25

GatoBahia hat geschrieben:Der Stürmer ist schon ein ziemlich rechtslastiges Kampfblatt, aber ansonsten teile ich deine Einschätzung der Lage! Wir bekommen eh wieder Prügel von den Gutmenschen =D>

Gato #-o


hier die schweizer variante:

http://www.nzz.ch/feuilleton/phallisch-aggressives-verhalten-1.18673539

:idea:

ps: die welt rechtslastig? hä? https://de.wikipedia.org/wiki/Die_Welt
é deus quem aponta a estrela que tem que brilhar
Benutzeravatar
angrense
 
Beiträge: 1582
Registriert: Di 7. Jul 2015, 10:31
Wohnort: Angra dos Reis - RJ
Bedankt: 478 mal
Danke erhalten: 327 mal in 286 Posts

Re: blumensträuße und willkommenskultur

Beitragvon GatoBahia » Do 7. Jan 2016, 22:42

Was mich richtig wütend macht an der derzeitigen Situation ist das ich mich eher ganz links im politischen Spektrum einordnen würde. Bei der aktuellen Lage denke ich jetzt aber auch eher an Grenzsicherung und Unterbringung von illegalen Zugereisten in Auffanglagern :!:

Gato :?
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 4423
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1046 mal
Danke erhalten: 506 mal in 409 Posts

Re: blumensträuße und willkommenskultur

Beitragvon angrense » Do 7. Jan 2016, 22:45

GatoBahia hat geschrieben:Was mich richtig wütend macht an der derzeitigen Situation ist das ich mich eher ganz links im politischen Spektrum einordnen würde. Bei der aktuellen Lage denke ich jetzt aber auch eher an Grenzsicherung und Unterbringung von illegalen Zugereisten in Auffanglagern :!:

Gato :?


geht mir genau so... wer hirn hat denkt mal über die situation nach und das hat jetzt nichts mit rechtspopulismus oder nazi zu tun. [-X
medien wollten uns monatelang erzählen, dass die armen flüchtlinge aus syrien einen hohen bildungsstand haben und deutschland helfen werden.
sind es jetzt die rechtsanwälte, mediziner, architekten und ingenieure die in den deutschen großstädten an den frauen rumgrapschen und fingern?
ekelhaft, wenn man darüber nachdenkt. [-X #-o
é deus quem aponta a estrela que tem que brilhar
Benutzeravatar
angrense
 
Beiträge: 1582
Registriert: Di 7. Jul 2015, 10:31
Wohnort: Angra dos Reis - RJ
Bedankt: 478 mal
Danke erhalten: 327 mal in 286 Posts

Re: blumensträuße und willkommenskultur

Beitragvon pejowi » Do 7. Jan 2016, 23:06

tudo bem
Benutzeravatar
pejowi
 
Beiträge: 86
Registriert: Mi 16. Dez 2015, 21:33
Wohnort: München (Recife, der geplatzte Traum)
Bedankt: 38 mal
Danke erhalten: 44 mal in 24 Posts

Re: blumensträuße und willkommenskultur

Beitragvon pejowi » Do 7. Jan 2016, 23:08

okay, wem das jetzt alles zu rechts ist, hier die ANTIFA:

https://linksunten.indymedia.org/de
tudo bem
Benutzeravatar
pejowi
 
Beiträge: 86
Registriert: Mi 16. Dez 2015, 21:33
Wohnort: München (Recife, der geplatzte Traum)
Bedankt: 38 mal
Danke erhalten: 44 mal in 24 Posts

Re: blumensträuße und willkommenskultur

Beitragvon GatoBahia » Do 7. Jan 2016, 23:26

Eventuell werden ja linke Emanzen nicht angegrapscht, beraubt oder vergewaltigt :?:
Nelke anstecken :!:

Gato #-o
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 4423
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1046 mal
Danke erhalten: 506 mal in 409 Posts

Re: blumensträuße und willkommenskultur

Beitragvon Brazil53 » Do 7. Jan 2016, 23:34

Lieber pejowi, hier darf jeder seine Meinung äußern, aber du wirst auch meine Meinung zu lesen bekommen. Alle die links und der dort betriebenen Meinungen, halte ich für schlimme Propaganda und abstruse Verschwörungstheorien.
Aber in unserem Land steht es frei sich zu lesen und zu denken was er möchte.

Ich persönlich habe keine Freunde mehr, die sich in diese Richtung bewegen...


GatoBahia hat geschrieben:Der Stürmer ist schon ein ziemlich rechtslastiges Kampfblatt, aber ansonsten teile ich deine Einschätzung der Lage! Wir bekommen eh wieder Prügel von den Gutmenschen =D>

Gato #-o


Auch Schlechtmenschen :mrgreen: dürfen eine Meinung haben und bekommen dafür bestimmt keine Prügel.

Ich bin froh in einem Land zu leben, welches sich nicht abschottet und bereit ist Menschen in Not zu helfen.
Wenn ich die Abschottung von Polen bis zum Balkan sehe, dann ist das nicht mehr mein Europa.
Für mich ist die europäische Idee gescheitert, an der Engstirnigkeit und Ultranationalismus vieler Mitgliedsstaaten und der Weigerung diese Lasten gemeinsam auf die Schultern zu nehmen.

Kein Blümchenschwenker hat gesagt, dass es einfach wird. [-X

Man kann den Idioten von Köln und anderen Großstädten nur dankbar sein, dass sie sich wie die Schweine benommen haben.
Dadurch sind hoffentlich die Politiker und Verantwortlichen aller Parteien aus ihrer "wird schon gutgehen" Mentalität gerissen worden.
Die Maulaffen wie Seehofer und Genossen, die Regierungskoalition mit der Kanzlerin vorne weg, werden jetzt an den Taten und nicht mehr an den Ankündigungen gemessen werden.

Es muss jetzt ganz klar gezeigt werden, dass Deutschland nicht ein rechtsfreier Raum ist und das es spürbare Folgen hat, wenn man das Gastrecht missbraucht.
Der CDU-Vorstand hat mit der "Mainzer Erklärung", meiner Meinung nach diese Woche den richtigen Weg aufgezeigt.

Asylberechtigte, Flüchtlinge und Asylbewerber, die zu einer Freiheitsstrafe ohne Bewährung verurteilt werden, sollen ihre „Asylberechtigung“ verlieren. Die Formulierung geht noch über den Beschluss des CDU-Parteitags von Anfang Dezember in Karlsruhe hinaus. Dort hieß es in einem entsprechenden Passus einschränkend, der Aufenthaltsstatus solle bei einer rechtskräftigen Verurteilung „zu einer Freiheitsstrafe von deutlich unter drei Jahren“ verloren gehen. Diese zeitliche Einordnung will die CDU nun wegfallen lassen.


http://www.faz.net/aktuell/politik/fluechtlingskrise/cdu-vorstand-fordert-haertere-strafen-fuer-uebergriffige-gewalttaeter-14003094.html

Wenn man die gewalttätigen Asylbewerber nicht ausweisen kann, dann sollten zumindest ihre Bewegungsfreiheit stark eingeengt werden. Diese Idioten müssen vor unserer Staatsgewalt genau so eine Angst haben, als wenn sie nach Ungarn zurück geschickt werden sollen.

Geschieht diese alles nicht ganz schnell, dann werden wir "französische Verhältnisse" bekommen.

Ansonsten ist für mich jeder Mensch der Verfolgt wird, oder durch Kriege vertrieben wird, weiterhin in Deutschland willkommen. Aber nicht mehr unregistriert und wild einreisend.

Übrigens hat der Merkel-Plan, dass uns der große Führer aus der Türkei die Außengrenze sichert auch nicht funktioniert. Ich halte die angestrebte Visumfreiheit für die Türkei auch für höchstbrisant.

Ansonsten wünsche ich allen viel Gelassenheit und einen kühlen Kopf.
Ich glaube nur Tatsachen, die ich selbst verdreht habe
Benutzeravatar
Brazil53
 
Beiträge: 2950
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 17:13
Bedankt: 1005 mal
Danke erhalten: 1764 mal in 1024 Posts

Folgende User haben sich bei Brazil53 bedankt:
GatoBahia, Regina15, Reviersport, Urs

Re: blumensträuße und willkommenskultur

Beitragvon angrense » Fr 8. Jan 2016, 00:12

Brazil53 hat geschrieben:Ich bin froh in einem Land zu leben, welches sich nicht abschottet und bereit ist Menschen in Not zu helfen.


...und die gutmütigkeit ausnutzen um sich in einem land zu benehmen wie die axt im walde. dann wünsch ich dir viel glück in deinem hochgelobten land.
Wenn ich die Abschottung von Polen bis zum Balkan sehe, dann ist das nicht mehr mein Europa.
Für mich ist die europäische Idee gescheitert, an der Engstirnigkeit und Ultranationalismus vieler Mitgliedsstaaten und der Weigerung diese Lasten gemeinsam auf die Schultern zu nehmen.


die abschottung scheint ja, den aktuellen ereignissen zu folge, mehr als berechtigt!

Man kann den Idioten von Köln und anderen Großstädten nur dankbar sein, dass sie sich wie die Schweine benommen haben.
Dadurch sind hoffentlich die Politiker und Verantwortlichen aller Parteien aus ihrer "wird schon gutgehen" Mentalität gerissen worden.
Die Maulaffen wie Seehofer und Genossen, die Regierungskoalition mit der Kanzlerin vorne weg, werden jetzt an den Taten und nicht mehr an den Ankündigungen gemessen werden.

die idioten kannst du ruhig per namen nennen..... syrische flüchtlinge.



Wenn man die gewalttätigen Asylbewerber nicht ausweisen kann, dann sollten zumindest ihre Bewegungsfreiheit stark eingeengt werden. Diese Idioten müssen vor unserer Staatsgewalt genau so eine Angst haben, als wenn sie nach Ungarn zurück geschickt werden sollen.
Geschieht diese alles nicht ganz schnell, dann werden wir "französische Verhältnisse" bekommen.


französische verhältnisse bekommt deutschland in kürze.
Ansonsten ist für mich jeder Mensch der Verfolgt wird, oder durch Kriege vertrieben wird, weiterhin in Deutschland willkommen. Aber nicht mehr unregistriert und wild einreisend.

und auch nicht wildwichsend auf massenveranstaltungen! [-X
Übrigens hat der Merkel-Plan, dass uns der große Führer aus der Türkei die Außengrenze sichert auch nicht funktioniert. Ich halte die angestrebte Visumfreiheit für die Türkei auch für höchstbrisant.

brisant auch der mögliche und eventuell bevorstehende eu eintritt des erdogan landes. [-o<
é deus quem aponta a estrela que tem que brilhar
Benutzeravatar
angrense
 
Beiträge: 1582
Registriert: Di 7. Jul 2015, 10:31
Wohnort: Angra dos Reis - RJ
Bedankt: 478 mal
Danke erhalten: 327 mal in 286 Posts

Nächste

Zurück zu Deutschland

 


Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

fabalista Logo

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]