BMI junger brasilianischer frauen

Fragen & Tipps von/für Brasilienneulinge in Sachen Ein- und Ausreise, Visa, Geld, Sicherheit, Gesundheit, Essen & Kontaktaufnahme

Re: BMI junger brasilianischer frauen

Beitragvon angrense » Do 10. Dez 2015, 15:51

moni2510 hat geschrieben:geht doch bitte einfach zurück auf die Bäume, von denen ihr runtergestiegen seit. Es ist einfach widerlich... Aber ihr seit natürlich alle Supermodells mit Superjobs und fahrt Porsche. Ein Traum von Mann :^o :^o :^o :^o :^o :^o


nein moin, du weißt doch - wir sind alle kleine fette frustrierte arme gringos auf der suche nach samba tanzenden mulatas und besuchen dann
regelmäßig stundenhotels da die brasilianer es ihnen nicht mehr richtig besorgen. :mrgreen:
é deus quem aponta a estrela que tem que brilhar
Benutzeravatar
angrense
 
Beiträge: 1582
Registriert: Di 7. Jul 2015, 10:31
Wohnort: Angra dos Reis - RJ
Bedankt: 478 mal
Danke erhalten: 327 mal in 286 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: BMI junger brasilianischer frauen

Beitragvon cabof » Fr 11. Dez 2015, 05:56

Klar doch, es gibt hüben wie drüben solche und solche... aber der Fred ufert mal wieder aus, es ging um BMI der BR`s und da sind wir uns einig, die haben "zugelegt" und die Mär von der sambatanzenden Mulata an jeder Straßenecke... na ja, der Traum der Newbies die zum 1. Male dort aufschlagen. Was mir aber
aufgefallen ist, Rio... normale Stadtteile - man sieht sehr viele ältere Menschen, ist mir von früher her nicht so in Erinnerung. Putzig zu sehen, wie ältere
Herren (Senioren) in pyjama ähnlichem Outfit in den Parks an den Spieletischen sitzen (Dame, Schach, Mühle etc.). Ich werde mich wohl bald dazugesellen (und einige andere hier im Forum auch)....
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9487
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1350 mal
Danke erhalten: 1387 mal in 1164 Posts

Re: BMI junger brasilianischer frauen

Beitragvon GatoBahia » Fr 11. Dez 2015, 10:56

cabof hat geschrieben:Klar doch, es gibt hüben wie drüben solche und solche... aber der Fred ufert mal wieder aus, es ging um BMI der BR`s und da sind wir uns einig, die haben "zugelegt" und die Mär von der sambatanzenden Mulata an jeder Straßenecke... na ja, der Traum der Newbies die zum 1. Male dort aufschlagen. Was mir aber
aufgefallen ist, Rio... normale Stadtteile - man sieht sehr viele ältere Menschen, ist mir von früher her nicht so in Erinnerung. Putzig zu sehen, wie ältere
Herren (Senioren) in pyjama ähnlichem Outfit in den Parks an den Spieletischen sitzen (Dame, Schach, Mühle etc.). Ich werde mich wohl bald dazugesellen (und einige andere hier im Forum auch)....


Und ich dachte imme das die alten Herren lieber Golf spielen, weil das Einlochen so schön ist :lol:

Gato :mrgreen:
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 3800
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 888 mal
Danke erhalten: 449 mal in 363 Posts

Folgende User haben sich bei GatoBahia bedankt:
angrense

Re: BMI junger brasilianischer frauen

Beitragvon angrense » Fr 11. Dez 2015, 20:44

GatoBahia hat geschrieben:
cabof hat geschrieben:Klar doch, es gibt hüben wie drüben solche und solche... aber der Fred ufert mal wieder aus, es ging um BMI der BR`s und da sind wir uns einig, die haben "zugelegt" und die Mär von der sambatanzenden Mulata an jeder Straßenecke... na ja, der Traum der Newbies die zum 1. Male dort aufschlagen. Was mir aber
aufgefallen ist, Rio... normale Stadtteile - man sieht sehr viele ältere Menschen, ist mir von früher her nicht so in Erinnerung. Putzig zu sehen, wie ältere
Herren (Senioren) in pyjama ähnlichem Outfit in den Parks an den Spieletischen sitzen (Dame, Schach, Mühle etc.). Ich werde mich wohl bald dazugesellen (und einige andere hier im Forum auch)....


Und ich dachte imme das die alten Herren lieber Golf spielen, weil das Einlochen so schön ist :lol:

Gato :mrgreen:


doch vorsicht, das könnte bei dem einen oder anderen senhor zu lochfraß führen! :!:
é deus quem aponta a estrela que tem que brilhar
Benutzeravatar
angrense
 
Beiträge: 1582
Registriert: Di 7. Jul 2015, 10:31
Wohnort: Angra dos Reis - RJ
Bedankt: 478 mal
Danke erhalten: 327 mal in 286 Posts

Re: BMI junger brasilianischer frauen

Beitragvon Ararenser » Di 15. Dez 2015, 13:09

Ich erinnere mich, als ich vo 10-12 Jahren, das Erste Mal nach Fortaleza reiste. Mit Ex an den Strand und ich dachte, mich trifft der Schlag. Hatte das übliche, klischeehafte Bild, der schönen, schlanken, fila dental tragenden Mulatas im Kopf und dann 90% Baleas.... afffff. Man warnte mich vor dem Kulturschock.... smile.
Aber bis heute bin ich der Meinung, das der Brasilianer, unabhängig des Geschlechts, so ab 20-25 aufwärts, krass an Gewicht zulegt, bzw. an Untergrösse leidet.... ;-)
Mit 40 sieht man sie dann in Sportbekleidung in die Academias gehen oder bei uns am Lago laufen. Aber kaum zu Hause, Feijao und Arroz en masse...
Ich lebe jetzt 1 Jahr und 4 Monate in Brasilien und habe selber so ca. 6-7 kg zugelegt...... das ist nicht schön. Aber diese ganzen Salgados und das fettige Essesn, machen es schwer. Unterdessen habe ich angefangen, ein bisschen selber zu kochen. Ausgewogener und wie ich es nennen "richtiges Essen". Nicht immer nur "supertotes Fleisch". Hier stirb das Tier ja 2Mal.....
Benutzeravatar
Ararenser
 
Beiträge: 232
Registriert: Mi 27. Mai 2015, 23:34
Bedankt: 65 mal
Danke erhalten: 81 mal in 53 Posts

Folgende User haben sich bei Ararenser bedankt:
angrense, cabof

Re: BMI junger brasilianischer frauen

Beitragvon Ralfou » Di 15. Dez 2015, 14:40

Also ich nehme immer eher ab in Brasilien. Ich finde die Hausmannskost dort tatsächlich sehr ausgewogen, zumindest bei uns, immer sehr variantenreich und nie unter 4 - 6 Töpfen, dazu noch Salat. Wenn man sich dann von jedem etwas (ETWAS!) nimmt, wird man gut satt und hat sich wie ich finde gut ernährt. Dazu die vielen Fruchtsorten für zwischendurch, natürlich auch voller Zucker, aber die Mischung macht es halt. Die Fleischorgien gibts eigentlich nur am Wochenende, dann esse ich eigentlich nur Fleisch und nur Salat als Beilage (Atkins für Männer). Dickmacher scheinen mir eher die Refrigerantes und die Schrippen zum Kaffee zu sein. Und natürlich die bizarr übersüßten Süßigkeiten, im Grunde auch der Kaffee.

In Deutschland essen wir leider längst nicht so ausgewogen, aber wir arbeiten dran.
Benutzeravatar
Ralfou
 
Beiträge: 245
Registriert: Mo 6. Apr 2009, 15:57
Wohnort: Berlin/Nova Caraíva
Bedankt: 48 mal
Danke erhalten: 117 mal in 72 Posts

Folgende User haben sich bei Ralfou bedankt:
cabof, Itacare

Re: BMI junger brasilianischer frauen

Beitragvon angrense » Di 15. Dez 2015, 15:16

Ararenser hat geschrieben:Ich erinnere mich, als ich vo 10-12 Jahren, das Erste Mal nach Fortaleza reiste. Mit Ex an den Strand und ich dachte, mich trifft der Schlag. Hatte das übliche, klischeehafte Bild, der schönen, schlanken, fila dental tragenden Mulatas im Kopf und dann 90% Baleas.... afffff. Man warnte mich vor dem Kulturschock.... smile.
Aber bis heute bin ich der Meinung, das der Brasilianer, unabhängig des Geschlechts, so ab 20-25 aufwärts, krass an Gewicht zulegt, bzw. an Untergrösse leidet.... ;-)
Mit 40 sieht man sie dann in Sportbekleidung in die Academias gehen oder bei uns am Lago laufen. Aber kaum zu Hause, Feijao und Arroz en masse...
Ich lebe jetzt 1 Jahr und 4 Monate in Brasilien und habe selber so ca. 6-7 kg zugelegt...... das ist nicht schön. Aber diese ganzen Salgados und das fettige Essesn, machen es schwer. Unterdessen habe ich angefangen, ein bisschen selber zu kochen. Ausgewogener und wie ich es nennen "richtiges Essen". Nicht immer nur "supertotes Fleisch". Hier stirb das Tier ja 2Mal.....



da muß ich dir recht geben.... das fängt ja schon morgens beim kaffee an....... der kaffee schmeckt ja schon nicht mehr nach kaffee sondern nach purem zucker. ich versuche schon immer eine tasse zu erhaschen bevor die 3 kilo zucker dort reingerührt werden. :mrgreen:
é deus quem aponta a estrela que tem que brilhar
Benutzeravatar
angrense
 
Beiträge: 1582
Registriert: Di 7. Jul 2015, 10:31
Wohnort: Angra dos Reis - RJ
Bedankt: 478 mal
Danke erhalten: 327 mal in 286 Posts

Re: BMI junger brasilianischer frauen

Beitragvon cabof » Mi 16. Dez 2015, 18:46

Das sprecht ihr ein Thema an... Kaffee - Zucker - schwarz gemischt. Und dann wundern sich die Brasileiras über die Schwimmreifen um den Bauchbereich... zusätzlich ein paar Doces, zu 95% aus Zucker bestehend.... nee danke.... seit Jahrzehnten trinke ich meinen Kaffee schwarz, staune auch immer wieder wie die BR`s sich die refrigerantes reinziehen, ohne Ende. Na ja, ganz ohne bin ich auch nicht... Bier formte meinen Körper. Kopflastig im Bauchbereich - bin aber keine Schweinebacke.
Wenn die Newbies mitlesen.. nicht zu hohe Erwartungen hegen wenn ihr in Brasilien aufschlagt. Es gibt solche und solche.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9487
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1350 mal
Danke erhalten: 1387 mal in 1164 Posts

Re: BMI junger brasilianischer frauen

Beitragvon angrense » Do 17. Dez 2015, 02:47

cabof hat geschrieben:Das sprecht ihr ein Thema an... Kaffee - Zucker - schwarz gemischt. Und dann wundern sich die Brasileiras über die Schwimmreifen um den Bauchbereich... zusätzlich ein paar Doces, zu 95% aus Zucker bestehend.... nee danke.... seit Jahrzehnten trinke ich meinen Kaffee schwarz, staune auch immer wieder wie die BR`s sich die refrigerantes reinziehen, ohne Ende. Na ja, ganz ohne bin ich auch nicht... Bier formte meinen Körper. Kopflastig im Bauchbereich - bin aber keine Schweinebacke.
Wenn die Newbies mitlesen.. nicht zu hohe Erwartungen hegen wenn ihr in Brasilien aufschlagt. Es gibt solche und solche.


kölsch macht ja eher schlank.... da mußt du schon ein paar tausend hülsen bechern. :lol:
é deus quem aponta a estrela que tem que brilhar
Benutzeravatar
angrense
 
Beiträge: 1582
Registriert: Di 7. Jul 2015, 10:31
Wohnort: Angra dos Reis - RJ
Bedankt: 478 mal
Danke erhalten: 327 mal in 286 Posts

Re: BMI junger brasilianischer frauen

Beitragvon cabof » Do 17. Dez 2015, 22:45

na ja, bin ehrlich - so viel Bier trinke ich eigentlich nicht, das letzte beim Essen vor einigen Wochen. Ich meinte auch mal eine Studie gelesen zu haben, es stimmt so nicht mit dem "Bierbauch" - wird wohl andere Gründe haben.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9487
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1350 mal
Danke erhalten: 1387 mal in 1164 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Was man über Brasilien wissen sollte

 


Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

fabalista Logo

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]