BMI junger brasilianischer frauen

Fragen & Tipps von/für Brasilienneulinge in Sachen Ein- und Ausreise, Visa, Geld, Sicherheit, Gesundheit, Essen & Kontaktaufnahme

Re: BMI junger brasilianischer frauen

Beitragvon angrense » Do 17. Dez 2015, 23:14

cabof hat geschrieben:na ja, bin ehrlich - so viel Bier trinke ich eigentlich nicht, das letzte beim Essen vor einigen Wochen. Ich meinte auch mal eine Studie gelesen zu haben, es stimmt so nicht mit dem "Bierbauch" - wird wohl andere Gründe haben.


dann liegts wahrscheinlich doch am zucker im caipirinha.... mach einfach mal einen löffel weniger rein. :mrgreen:
é deus quem aponta a estrela que tem que brilhar
Benutzeravatar
angrense
 
Beiträge: 1582
Registriert: Di 7. Jul 2015, 10:31
Wohnort: Angra dos Reis - RJ
Bedankt: 478 mal
Danke erhalten: 327 mal in 286 Posts

Folgende User haben sich bei angrense bedankt:
jorchinho

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: BMI junger brasilianischer frauen

Beitragvon jorchinho » Fr 18. Dez 2015, 00:07

angrense hat geschrieben:
cabof hat geschrieben:na ja, bin ehrlich - so viel Bier trinke ich eigentlich nicht, das letzte beim Essen vor einigen Wochen. Ich meinte auch mal eine Studie gelesen zu haben, es stimmt so nicht mit dem "Bierbauch" - wird wohl andere Gründe haben.


dann liegts wahrscheinlich doch am zucker im caipirinha.... mach einfach mal einen löffel weniger rein. :mrgreen:

Na, so einen kleinen Kompressor braucht Mann doch, oder? duckundwech.... :mrgreen:
Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein wie andere mich gern hätten.
Benutzeravatar
jorchinho
 
Beiträge: 2082
Registriert: Fr 29. Mai 2009, 19:17
Wohnort: Im grünen Ruhrpott/Abreu e Lima
Bedankt: 843 mal
Danke erhalten: 434 mal in 328 Posts

Re: BMI junger brasilianischer frauen

Beitragvon angrense » Fr 18. Dez 2015, 02:01

jorchinho hat geschrieben:
angrense hat geschrieben:
cabof hat geschrieben:na ja, bin ehrlich - so viel Bier trinke ich eigentlich nicht, das letzte beim Essen vor einigen Wochen. Ich meinte auch mal eine Studie gelesen zu haben, es stimmt so nicht mit dem "Bierbauch" - wird wohl andere Gründe haben.


dann liegts wahrscheinlich doch am zucker im caipirinha.... mach einfach mal einen löffel weniger rein. :mrgreen:

Na, so einen kleinen Kompressor braucht Mann doch, oder? duckundwech.... :mrgreen:


kkkk... die feijoada/guarana/açai wampe..... :mrgreen:
é deus quem aponta a estrela que tem que brilhar
Benutzeravatar
angrense
 
Beiträge: 1582
Registriert: Di 7. Jul 2015, 10:31
Wohnort: Angra dos Reis - RJ
Bedankt: 478 mal
Danke erhalten: 327 mal in 286 Posts

Re: BMI junger brasilianischer frauen

Beitragvon Itacare » Fr 18. Dez 2015, 17:55

angrense hat geschrieben:
cabof hat geschrieben:na ja, bin ehrlich - so viel Bier trinke ich eigentlich nicht, das letzte beim Essen vor einigen Wochen. Ich meinte auch mal eine Studie gelesen zu haben, es stimmt so nicht mit dem "Bierbauch" - wird wohl andere Gründe haben.


dann liegts wahrscheinlich doch am zucker im caipirinha.... mach einfach mal einen löffel weniger rein. :mrgreen:


Absolut. Fett sieht und schmeckt man in aller Regel. Gefahr erkannt, Gefahr gebannt.

Kohlehydrate werden in Zucker, und Zucker in Fett umgewandelt. Reichlich vorhanden in Fertiggerichten- und Saucen, getarnt unter vielerlei Namen, das ist die unsichtbare Gefahr.
Eiweiß ist in dieser Hinsicht unbedenklich, kann nicht in Fett verwandelt werden.
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5181
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 864 mal
Danke erhalten: 1326 mal in 924 Posts

Re: BMI junger brasilianischer frauen

Beitragvon pejowi » Fr 18. Dez 2015, 18:34

also, das habe ich schon begriffen
(seit 1/2 Jahr befaß ich mich intensiv mit diesem Land, lies alles, was ich finde)

die etwas modernere Ernährungslehre hat in BR noch nicht Einzug gehalten.
Schade, bei diesen herrlichen Früchten und soooo viel Fisch und tolles Fleisch :mrgreen: :mrgreen:

darauf freuen wir uns sehr, wir können beide "einigermaßen" gut kochen, und stehen auf Fisch und frischem Obst
tudo bem
Benutzeravatar
pejowi
 
Beiträge: 86
Registriert: Mi 16. Dez 2015, 21:33
Wohnort: München (Recife, der geplatzte Traum)
Bedankt: 36 mal
Danke erhalten: 44 mal in 24 Posts

Re: BMI junger brasilianischer frauen

Beitragvon Itacare » Fr 18. Dez 2015, 18:53

Beim 1. Mal in einer guten Churrascaria in RdJ, draußen prügelheiß, drinnen klimatisiert.
Alles lecker, alles reingestopft. Beim Verlassen lief ich gefühlt gegen eine Wand. In der folgenden Nacht kein Auge zugetan und geschworen, nur noch Fleisch und Gemüse / Salat. Das funzt.

Die Brasilianer scheinen da aber andere Mägen zu haben, was da reingeht, immer wieder erstaunlich.
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5181
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 864 mal
Danke erhalten: 1326 mal in 924 Posts

Re: BMI junger brasilianischer frauen

Beitragvon cabof » Sa 19. Dez 2015, 08:18

Leute - nehmt mit was angeboten wird, eins ist Gewiss... der Tod. Auch Vegetarier sterben irgendwann mal... übrigens bin ich seit vielen Jahren kein Caipi-Trinker mehr, ich weiß nicht wie es euch so geht - man hat im Laufe des Lebens viele (Trinker) Fasen hinter sich. Bin stark runtergekommen - mal ein Bierchen oder mal
einen Magenbitter - Lambrusco bei der Pizza... das war`s. Denkt nicht nur an das "Magengeschwür" - Leber, Nieren.... wünsche euch Gesundheit im neunen Jahr.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9680
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1379 mal
Danke erhalten: 1428 mal in 1200 Posts

Re: BMI junger brasilianischer frauen

Beitragvon Rio_de_Janeiro » Mo 21. Dez 2015, 20:06

Ich war zum letzten Mal im Januar in Rio de Janeiro und hab an der Copa eigentlich beides zu sehen bekommen: Die berühmten sexy Brasileiras im Bikini, wie sie sich wohl viele, die noch nie in Rio waren, im Geiste vorher ausmalen, aber auch die "gewichtigere" Variante. Einen Unterschied oder eine sukzessive Änderung über die Jahre hinweg (ich fahre seit 2005 nach Rio) konnte ich nun nicht direkt feststellen. Es gab schon immer viel Licht und viel Schatten.

Allerdings, so empfinde ich es auch, findet man viel ungesundes Essen in Rio. Das Bob's ist im Vergleich zu Mc Doof (das in Brasilien schon extrem teuer ist) noch einen Tick kostspieliger, aber nicht weniger ungesund. Dennoch sind die Cariocas verrückt auf den Kram.
Benutzeravatar
Rio_de_Janeiro
 
Beiträge: 329
Registriert: Do 22. Okt 2009, 18:35
Bedankt: 22 mal
Danke erhalten: 149 mal in 70 Posts

Vorherige

Zurück zu Was man über Brasilien wissen sollte

 


Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

fabalista Logo

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]