Brasilianer dürfen in Bayern nicht portugiesisch sprechen

Alles über Brasilien aus der internationalen Presse (Beiträge bitte max. anreissen, unbedingt die Quelle verlinken sowie ein eigenes kurzes Statement abgeben).

Re: Brasilianer dürfen in Bayern nicht portugiesisch spreche

Beitragvon Colono » Mo 15. Dez 2014, 19:07

BrasilJaneiro hat geschrieben: Ich verlasse als Rentner Deutschland mit meiner Kohle aus "Good Old Germany", werde fantastisch meinen !&@*$#! an den Küsten Brasiliens bräunen und lache über die Blödheit so mancher colonos in Deutschland.

http://www.tagesschau.de/inland/rente-merkel-bluem-101.html

Colonos sind die Einwanderer Brasiliens unter anderen deutsche und sind manchmal schon Jahrzehnte bzw. Jahrhunderte hier. So und jetzt geh ich meinen Arscx in der Nachmittagssonne braeunen. Wea ko der ko.
Benutzeravatar
Colono
 
Beiträge: 2185
Registriert: Do 28. Feb 2013, 21:44
Wohnort: Pioneiros
Bedankt: 595 mal
Danke erhalten: 659 mal in 484 Posts

Folgende User haben sich bei Colono bedankt:
frankieb66

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Brasilianer dürfen in Bayern nicht portugiesisch spreche

Beitragvon BrasilJaneiro » Mo 15. Dez 2014, 19:22

Berlincopa hat geschrieben: Und Du kannst glauben was Du willst, aber bitte verlange nicht, daß andere an Deine verschwörungstheoretischen Andeutungen glauben oder bring uns handfeste Fakten.


Bei mir darfst du glauben und sagen was du willst. Ich gehöre zu den Humanisten, die weder sich selbst noch andere beeinflussen und verblöden lassen.
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4572
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 48 mal
Danke erhalten: 668 mal in 532 Posts

Re: Brasilianer dürfen in Bayern nicht portugiesisch spreche

Beitragvon Brazil53 » Mo 15. Dez 2014, 19:27

Colono hat geschrieben:
BrasilJaneiro hat geschrieben:
dann müssten sie alle in Italien und Spanien bleiben!


Die Freizügigkeit von Einwohnern ist aber ein in Artikel 45 des Vertrags über die Arbeitsweise der Europäischen Union verankerter Grundsatz. :idea: Da gibt es kein Zurueck.
Du wirst deinen eingebuergerten schwarzen Nachbarn aus Ghana oder jemand aus Polen wohl oder uebel schlucken muessen. Verstehe deine Aufregung nicht, die spielen doch eh schon alle in der Nationalelf. Sogar ein Cacau aus Brasilien hatte mal das Trikot.


Die Polen sind nach den Türken die zweitgrößte Einwanderungsgruppe in Deutschland. Die über 2 Millionen Polen erscheinen aber weder als eine statistische Größe noch als "polnische Minderheit", nicht einmal im kulturellen Sinne, oder im Bewusstsein der deutschen Gesellschaft – Politik und Medien eingeschlossen.

Und wenn alle Brasilianer nach Deutschland kommen dann wären sie schnell die größte Gruppe...

Ich zitiere mal aus Wikipedia:

Die Zahl der deutschstämmigen Brasilianer wird meist zwischen 2 und 5 Mio. angegeben (Zahlen schwanken sehr stark). Aufgrund von starker Vermischung von Teilen der Deutschbrasilianer wird angenommen, dass bis zu 12 Millionen Brasilianer zumindest teilweise deutsche Vorfahren haben. Etwa 600.000 Menschen (andere Quellen sprechen von 1,5 Millionen) sprechen Deutsch als Muttersprache (haben aber im Allgemeinen auch Portugiesisch als zweite Muttersprache). In Santa Catarina und Rio Grande do Sul stellen Deutschbrasilianer knapp 40 % der Bevölkerung. In einzelnen Städten liegt der Anteil noch deutlich höher.


http://de.wikipedia.org/wiki/Deutschbrasilianer
Ich glaube nur Tatsachen, die ich selbst verdreht habe
Benutzeravatar
Brazil53
 
Beiträge: 2947
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 17:13
Bedankt: 1004 mal
Danke erhalten: 1759 mal in 1022 Posts

Folgende User haben sich bei Brazil53 bedankt:
Colono

Re: Brasilianer dürfen in Bayern nicht portugiesisch spreche

Beitragvon cabof » Mo 15. Dez 2014, 22:01

Leute - die Sachlage hat sich etwas verändert. Um die Jahrhundertwende wurden zB die Polen gezielt angeworben um im Kohlenpott zu arbeiten, siehe noch heute die Namen, ansonsten trinken die ihr Pilsken wie wir auch. Dann die Zeit des Aufschwungs, nach dem Kriege,
da wurden ebenfalls "Gastarbeiter" gezielt gesucht. Gezielt angeworben werden ausländische Fachkräfte, zB IT Spezialisten aus Indien
und es hat auch mal eine Welle koreanischer Krankenschwestern gegeben. Das war geplant. Genauso wie die deutschen Auswanderer nach BR,
USA, Kanada, Australien usw. - was heute abgeht... na ja. In der Tat gibt es weltweit Länder mit viel "Freiraum und Land" wo sich Flüchtlinge ansiedeln könnten - aber die halten sich die Pampa und Steppen frei...
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9651
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1376 mal
Danke erhalten: 1422 mal in 1194 Posts

Re: Brasilianer dürfen in Bayern nicht portugiesisch spreche

Beitragvon Colono » Di 16. Dez 2014, 00:34

Brazil53 hat geschrieben:
Die Zahl der deutschstämmigen Brasilianer wird meist zwischen 2 und 5 Mio. angegeben (Zahlen schwanken sehr stark). Aufgrund von starker Vermischung von Teilen der Deutschbrasilianer wird angenommen, dass bis zu 12 Millionen Brasilianer zumindest teilweise deutsche Vorfahren haben. Etwa 600.000 Menschen (andere Quellen sprechen von 1,5 Millionen) sprechen Deutsch als Muttersprache (haben aber im Allgemeinen auch Portugiesisch als zweite Muttersprache). In Santa Catarina und Rio Grande do Sul stellen Deutschbrasilianer knapp 40 % der Bevölkerung. In einzelnen Städten liegt der Anteil noch deutlich höher.


http://de.wikipedia.org/wiki/Deutschbrasilianer

Ja genau Brazil,
obwohl es in Brasilien ebenfalls noch Rassismus gibt, freuen sich diese Leute mit ihren Neuankoemmlingen dass sie es in ein besseres Leben geschafft haben. Wahrscheinlich erinnern sie sich daran dass es ihre Vorfahren auch nicht leicht hatten. Brasilianer sind gegenueber Immigranten wesentlich toleranter als die etablierten Industrienationen. Sollte man mal als gutes Beispiel fuer unser Land aufzeigen dass Immigranten auch ein Gewinn fuer eine Kultur sein koennten.

http://zh.clicrbs.com.br/rs/noticias/noticia/2014/08/novos-imigrantes-mudam-o-cenario-do-rio-grande-do-sul-4576728.html
Benutzeravatar
Colono
 
Beiträge: 2185
Registriert: Do 28. Feb 2013, 21:44
Wohnort: Pioneiros
Bedankt: 595 mal
Danke erhalten: 659 mal in 484 Posts

Re: Brasilianer dürfen in Bayern nicht portugiesisch spreche

Beitragvon cabof » Di 16. Dez 2014, 00:54

Colono - lese noch mit - wir BR Freunde wissen wie hoch die Hürden sind um in Brasilien offiziell einwandern zu dürfen, wir sprechen nicht von den Halb-Sklaven aus Bolivien, Paraguay die sich irgendwo im Nirvana auf den Fazendas verdingen, fallen nicht auf und verschwinden auf dem Kontinent und fallen auch nicht ins Gewicht. Möchte mal sehen, wenn 100tausende Asylsuchende aus Übersee in BR aufschlagen.... würde der Mercosur annährend die gleichen Bedingungen bieten wie Schengen-EU, wieviele BR`s würden nicht gerne von der
Misere in die absolute Armut in die Nachbarländer wechseln? Kann man drüber diskutieren. Weiß jemand wie man in BR mit "Flüchtlingen"
oder Asylsuchenden umgeht? Sind solche Fälle in der Verfassung verankert?
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9651
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1376 mal
Danke erhalten: 1422 mal in 1194 Posts

Re: Brasilianer dürfen in Bayern nicht portugiesisch spreche

Beitragvon Brazil53 » Di 16. Dez 2014, 09:32

Die Städte in Brasilien haben immer große Migrantenströme bewältigen müssen. Millionen von Einwanderern kamen aus Europa, oder als Sklaven aus Afrika.
Ab den 30er Jahren wurde die Einwanderung gestoppt und endete endgültig mit Beginn der Militärdiktatur.
Aber danach haben die großen Städte eine sehr große Binnenmigration bewältigen müssen. Die Folge waren die Favelas an den Rändern der großen Städte. Und diese Zuwanderungsströme waren um ein vielfaches größer als der heutige Zustrom von Asylbewerbern in die deutschen Städte.

Lieber cabof, stell dir mal vor Köln wäre vom 1 Million Einwohner Jahr 1934 bis heute auf 12 Millionen Einwohner gewachsen. Wie wären die Kölner damit umgegangen?

Damit wäre die Frage beantwortet, wie die Brasilianer mit so einen Zustrom umgehen würden, nämlich gar nicht. Da muss jeder sehen wie und wo er klar kommt.

Übrigens gibt es seit 2000 neue Wanderungen aus Rio und Sao Paulo in die mittelgroßen Städte im Landesinneren.

Quelle:
http://focus-migration.hwwi.de/Brasilien.5879.0.html
Ich glaube nur Tatsachen, die ich selbst verdreht habe
Benutzeravatar
Brazil53
 
Beiträge: 2947
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 17:13
Bedankt: 1004 mal
Danke erhalten: 1759 mal in 1022 Posts

Re: Brasilianer dürfen in Bayern nicht portugiesisch spreche

Beitragvon BrasilJaneiro » Di 16. Dez 2014, 10:51

Colono hat geschrieben:obwohl es in Brasilien ebenfalls noch Rassismus gibt, freuen sich diese Leute mit ihren Neuankoemmlingen dass sie es in ein besseres Leben geschafft haben. Wahrscheinlich erinnern sie sich daran dass es ihre Vorfahren auch nicht leicht hatten. Brasilianer sind gegenueber Immigranten wesentlich toleranter als die etablierten Industrienationen. Sollte man mal als gutes Beispiel fuer unser Land aufzeigen dass Immigranten auch ein Gewinn fuer eine Kultur sein koennten.


Dann solltest du mal den Brasilianern erklären welchen Gewinn die haitianer für die brasilianische Kultur hat. =D>
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4572
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 48 mal
Danke erhalten: 668 mal in 532 Posts

Re: Brasilianer dürfen in Bayern nicht portugiesisch spreche

Beitragvon BrasilJaneiro » Di 16. Dez 2014, 10:58

Brazil53 hat geschrieben:Die Städte in Brasilien haben immer große Migrantenströme bewältigen müssen. Millionen von Einwanderern kamen aus Europa, oder als Sklaven aus Afrika.


Noch gibt es Filmaufnahmen, wie zB São Paulo 1943 die ich gepostet hatte, die die Schönheit dieser Stadt zeigen, bevor Brasilien nach dem Krieg die Flüchtlinge aus Europa aufgenommen hat. Hätten die ihre Grenzen zu gemacht, dann würden sie heute kulturell und wirtschaftlich besser da stehen. Wie SP heute aussieht und viele Städte in Brasilien auch wissen wir doch. Komisch nur, dass es im Süden besser aussieht. Ob daran der Deutsche Immigrant die Schuld hat?
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4572
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 48 mal
Danke erhalten: 668 mal in 532 Posts

Re: Brasilianer dürfen in Bayern nicht portugiesisch spreche

Beitragvon BrasilJaneiro » Di 16. Dez 2014, 11:10

Bild =D> =D> =D> =D>
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4572
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 48 mal
Danke erhalten: 668 mal in 532 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Presse: Aktuelle Mitteilungen

 


Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

fabalista Logo

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]