Brasilianer dürfen in Bayern nicht portugiesisch sprechen

Alles über Brasilien aus der internationalen Presse (Beiträge bitte max. anreissen, unbedingt die Quelle verlinken sowie ein eigenes kurzes Statement abgeben).

Brasilianer dürfen in Bayern nicht portugiesisch sprechen

Beitragvon Colono » Di 9. Dez 2014, 23:16

:shock: Nein das ist leider kein verspäteter Aprilscherz.

Geht es nach einem Leitantrag der Bayrischen Staatsregierung bzw. der CSU, dürfen Zuwanderer an öffentlichen Plätzen, ja sogar in den eigenen vier Wänden ihre Muttersprache in Zukunft nicht mehr sprechen.

http://www.br.de/nachrichten/csu-integration-sprache-100.html

Also Leute, lasst euch nicht erwischen. #-o
Benutzeravatar
Colono
 
Beiträge: 2365
Registriert: Do 28. Feb 2013, 21:44
Wohnort: Pioneiros
Bedankt: 657 mal
Danke erhalten: 708 mal in 522 Posts

Folgende User haben sich bei Colono bedankt:
Urs

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Brasilianer dürfen in Bayern nicht portugiesisch spreche

Beitragvon Trem Mineiro » Di 9. Dez 2014, 23:29

Doch, war dann doch ein verfrühter Aprilscherz.
Inzwischen lacht ganz Bayern (und wohl auch der Rest der Nation) darüber. Ist hier Witzthema im lokalen Rundfunk und selbst im Staatsfernsehen. Der Initiator hat sich dann damit rausgeredet, dass es mehr so ein Apell an die ausländischen Mitbürger sein sollte.

Dazu hatte man dann festgestellt, dass so mancher Bayer erst mal Hochdeutsch lernen müsste um zuhause Deutsch zu reden.

Aber manchmal muss man da wirklich den Kopf schütteln.

Gruß
Trem Mineiro
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Folgende User haben sich bei Trem Mineiro bedankt:
Urs

Re: Brasilianer dürfen in Bayern nicht portugiesisch spreche

Beitragvon zagaroma » Di 9. Dez 2014, 23:51

Hahahaha, das war auch mein erster Gedanke: als ob die Bayern Deutsch könnten! :mrgreen:
before you abuse,
critizise or accuse
walk a mile in my shoes
Benutzeravatar
zagaroma
 
Beiträge: 1992
Registriert: Do 5. Mär 2009, 18:46
Wohnort: Olinda/Janga
Bedankt: 717 mal
Danke erhalten: 1212 mal in 655 Posts

Re: Brasilianer dürfen in Bayern nicht portugiesisch spreche

Beitragvon Colono » Mi 10. Dez 2014, 01:51

Nein, so harmlos ist das nicht wie TM uns das glaubhaft machen will. Ist immerhin schon übern Teich bei uns.

http://br.reuters.com/article/worldNews/idBRKBN0JL0EY20141207

Das ist kein Schmarrn, sondern

"absurd", "menschenfeindlich", "gefährlich"

Das Ganze erinnert mich an die Erzählungen der einheimischen Brasilianer der 50er Jahre, als sie den deutschen Immigranten öffentlich Diesel zu saufen gaben, wenn diese beim deutsch sprechen erwischt wurden. Heute bereuen sie diese kulturelle "Säuberung".

Nun wollen wir mal hoffen dass sich die Geschichte nicht wiederholt.
Benutzeravatar
Colono
 
Beiträge: 2365
Registriert: Do 28. Feb 2013, 21:44
Wohnort: Pioneiros
Bedankt: 657 mal
Danke erhalten: 708 mal in 522 Posts

Re: Brasilianer dürfen in Bayern nicht portugiesisch spreche

Beitragvon moni2510 » Mi 10. Dez 2014, 04:43

---
Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich es hier aufschreibe.
Benutzeravatar
moni2510
 
Beiträge: 3007
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 06:37
Wohnort: Im Allgäu
Bedankt: 307 mal
Danke erhalten: 790 mal in 536 Posts

Folgende User haben sich bei moni2510 bedankt:
Regina15, RonaldoII, Urs

Re: Brasilianer dürfen in Bayern nicht portugiesisch spreche

Beitragvon BrasilJaneiro » Mi 10. Dez 2014, 04:56

Colono hat geschrieben::shock: Nein das ist leider kein verspäteter Aprilscherz.

Geht es nach einem Leitantrag der Bayrischen Staatsregierung bzw. der CSU, dürfen Zuwanderer an öffentlichen Plätzen, ja sogar in den eigenen vier Wänden ihre Muttersprache in Zukunft nicht mehr sprechen.

http://www.br.de/nachrichten/csu-integration-sprache-100.html

Also Leute, lasst euch nicht erwischen. #-o


Leider schon Schnee von gestern. Wenn Ausländer Anstand und Respekt ihrer deutschen Gastgeber erwarten, dann wäre die deutsche Sprache Pflicht. Aber vielleicht geht man die Baustelle bei der Werbebranche zuerst an, die immer wieder neues Denglish erfindet.
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4601
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 50 mal
Danke erhalten: 687 mal in 543 Posts

Re: Brasilianer dürfen in Bayern nicht portugiesisch spreche

Beitragvon cabof » Mi 10. Dez 2014, 06:37

Haste recht Brasiljaneiro - unsere Muttersprache ist schon ziemlich verhunzt, Denglish und auch reine, englische Wörter sind heute im Gebrauch und die älteren Mitbürger (unsere Eltern zB) die der englischen Sprache nicht mächtig sind, müssen sich die Ausdrücke erklären lassen. Ich glaube, die Bahn und Post rudern schon zurück. Man muß aber auch sagen, das es einen Einfluß der fremden Sprachen schon immer gegeben hat, moderat aber gefestigt, im Rheinland gibt es zB viele franz. Ausdrücke. Hirnrissig sind die Namen der Medikamente, wer sich so etwas ausdenkt....

Was das Politikum der Sprachen angeht: Da lobe ich mir das brasil. Modell. Wer dort aufschlägt und die Sprache nicht spricht bekommt keine Arbeit und somit auch kein Geld... wie das bei uns läuft brauche ich nicht zu schreiben.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9998
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1411 mal
Danke erhalten: 1498 mal in 1258 Posts

Re: Brasilianer dürfen in Bayern nicht portugiesisch spreche

Beitragvon Brazil53 » Mi 10. Dez 2014, 09:36

BrasilJaneiro hat geschrieben:
Colono hat geschrieben::shock: Nein das ist leider kein verspäteter Aprilscherz.

Geht es nach einem Leitantrag der Bayrischen Staatsregierung bzw. der CSU, dürfen Zuwanderer an öffentlichen Plätzen, ja sogar in den eigenen vier Wänden ihre Muttersprache in Zukunft nicht mehr sprechen.

http://www.br.de/nachrichten/csu-integration-sprache-100.html

Also Leute, lasst euch nicht erwischen. #-o


Leider schon Schnee von gestern. Wenn Ausländer Anstand und Respekt ihrer deutschen Gastgeber erwarten, dann wäre die deutsche Sprache Pflicht. Aber vielleicht geht man die Baustelle bei der Werbebranche zuerst an, die immer wieder neues Denglish erfindet.


Deine Sichtweise beruht noch auf den Hoffnungen der 60er und 70er Jahre, da waren es noch "Gastarbeiter" und wir "Gastgeber". (damals schon ein Irrtum)

Heute haben wir ein freizügiges Europa und Ausländern sind Einwanderer, den Gastgeber gibt es nicht mehr weil es jetzt ja Mitbürger sind.
Egal was wir davon halten und darüber denken, dass ist Fakt geworden und ich glaube den meisten Deutschen noch nicht bewusst geworden.

Und es gibt große Gruppen von neuen Mitbürgern, die von uns "Ureinwohnern" weder Anstand noch Respekt erwarten, sondern ihre eigen Kultur hier leben wollen und den Mittelfinger in die Höhe strecken.
Und jeder weiß, was den gutmütigen und friedlichen "Ureinwohnern" in aller Welt passiert ist. :mrgreen:

Dieser Sprachvorstoß-Witz zeigt nur die Hilflosigkeit der Politik.
Ich glaube nur Tatsachen, die ich selbst verdreht habe
Benutzeravatar
Brazil53
 
Beiträge: 2953
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 17:13
Bedankt: 1006 mal
Danke erhalten: 1772 mal in 1027 Posts

Folgende User haben sich bei Brazil53 bedankt:
Cheesytom

Re: Brasilianer dürfen in Bayern nicht portugiesisch spreche

Beitragvon cabof » Mi 10. Dez 2014, 10:21

nur so - mal gegoogelt nach dem Spruch... http://www.derwesten.de/zeusmedienwelten/zeus/fuer-schueler/zeus-regional/herne/wir-riefen-arbeitskraefte-und-es-kamen-menschen-id7958831.html

In den Anfangszeiten gingen die "paar tausend/zig-tausend" unter und haben zu einem guten Teil unseres Wohlstandes beigetragen. Komisch
nur, das Italiener, Portugiesen, Spanier und ein paar Jugoslawen etc. so gut wie nicht auffallen, und die mittlerweile auch große Schar der BR`s machen hier keinen Terz.

Eine andere Gruppierung zeigt alleine schon durch Sakral-Bauten massive Präsenz und reisst das Maul auf - und die gehören nicht zur EU.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9998
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1411 mal
Danke erhalten: 1498 mal in 1258 Posts

Re: Brasilianer dürfen in Bayern nicht portugiesisch spreche

Beitragvon Brazil53 » Mi 10. Dez 2014, 11:25

Uns Deutschen geht es jetzt sehr gut. Es hat aber auch Zeiten gegeben, da sind wir auch froh gewesen wenn wir in anderen Ländern eine wirtschaftliche Zukunft gefunden haben.
7 Millionen Deutsche haben ihr Land zwischen 1800 und 1930 verlassen. Die große Mehrheit waren Wirtschaftsflüchtlinge, aber es gab auch politisch Verfolgte.
Auch die Deutschen hielten im neuen Heimatland gerne an ihrer Kultur oder Sprache fest, aber sie waren in der Mehrheit immer bemüht, sich in dem Zielland anzupassen und die Kultur zu akzeptieren.


Wer kommt, wer geht?

Anders als oft wahrgenommen, ist Deutschland ein traditionelles Einwanderungsland. Im Deutschen Reich, in der Weimarer Republik und der Bundesrepublik Deutschland hat es immer Migranten gegeben. Allerdings sind erst nach dem Zweiten Weltkrieg 1945 mehr Menschen ein- als ausgewandert. Grundsätzlich zeigt die Statistik, dass die Wanderungszahlen für Deutschland sehr stark fluktuieren. Zieht man von den Zugewanderten die Zahl der Ausgewanderten ab, erhält man folgende

Wanderungsbilanz:

Wanderungsbilanz_2013.jpg
Wanderungsbilanz_2013.jpg (39.22 KiB) 902-mal betrachtet


Dazu kommt, dass im Moment 200.000 Menschen mehr sterben als geboren werden. Also ein Zuwachs von 200.000 Menschen würde unsere Bevölkerungsbilanz bei 0 halten.
http://mediendienst-integration.de/migration/wer-kommt-wer-geht.html
Ich glaube nur Tatsachen, die ich selbst verdreht habe
Benutzeravatar
Brazil53
 
Beiträge: 2953
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 17:13
Bedankt: 1006 mal
Danke erhalten: 1772 mal in 1027 Posts

Nächste

Zurück zu Presse: Aktuelle Mitteilungen

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]