Brasilianerin im Cabaret kennengelernt...

Hier können BrasilienFreunde nach Herzenslust plaudern! Forum ist öffentlich einsehbar, bitte Nutzungsbedingungen beachten!

Brasilianerin im Cabaret kennengelernt...

Beitragvon SchwarzerKater » Sa 10. Jul 2010, 00:09

Hallo liebe Gemeinde !

Gestattet, dass ich Euch meine Geschichte erzähle!

Also, ich bin deutscher, 44 Jahre alt, seit ca. 8 jahren lebe und arbeite ich in der Schweiz und fühle mich dort wohl. Ich habe hier einen guten Job und darf (ohne angeben zu wollen) sagen dass ich gut verdiene.

Ich bin seit vielen jahren Single und komme damit im grossen und ganzen auch gut klar.

Die Story über die ich hier berichten will, begann mit einem Zufall, da ich (mit dem Zug aus Deutschland kommend) meinen Anschlusszug in Basel verpasste und der nächste Zug erst in den frühen Morgenstunden fuhr und ich kein Hotel nehmen wollte, schlenderte ich durch das nächtliche Basel und landete schliesslich in einem Cabaret- wobei ich hinzufügen muss, dass man ein derartiges Etablissement in meiner Heimatstadt Berlin wohl treffender als "Puffkneipe" bezeichnen würde!

Ich bin kein Puffgänger, um dies klarzustellen, wenn ich so einen Laden betrete, dann meist auf Wunsch und in Begleitung von Arbeitskollegen- und dann bleibt es meist auch bei einem Glas Sekt ("Cüpli" wie man in der Schweiz sagt), dass ich das letzte mal alleine in so einem Laden war, das liegt fast vier Jahre zurück...

Aber nun, was soll ich sagen, an diesem Abend sah ich SIE..und irgendwie war es gleich um mich geschehen.

SIE ist Brasilianerin, 30 jahre alt, sehr attraktiv- und arbeitet eben in diesem Etablissement, man muss wohl korrekterweise sagen, sie schafft dort an.

Na ja, was soll ich sagen, schon an diesem Abend landeten wir dort im Bett, in der Folge hab ich sie noch dreimal wiedergesehen, ich hab sie dann jeweils aus dem cabaret mit einer Flasche Schampus ausgelöst und sie "privat" mit in ein Hotel genommen und ihr dann dafür "privat" Geld gegeben (mittlerweile etwas mehr als 2000 schweizer Franken, also umgerechnet ca. 1500 Euro, wobei die Getränke in dem Cabaret noch nicht mal eingerechnet sind).

Nun ja, wir verstehen uns gut, aber was soll ich sagen..klar mache ich mache ich mir keine Illusionen, es geht um Sex und um Geld, aber trotzdem..ich spreche übrigens kein portugiesisch und sie spricht nur wenig deutsch.

Nun hat sie mir gestern eine herzzereissende Geschichte erzählt, sie hat in der Schweiz zu wenig Geld verdient, ihr Bruder hat Schulden, sie will sich einer Schönheits-OP unterziehen (obwohl sie dies nicht nötig hätte!), letztlich will sie Geld von mir, klar.

Na ja, ich weiss was die meisten von Euch jetzt denken..aber ich mag sie eben auch wirklich, hier mal ein Auszug aus ihrem letzten Brief:

"eu sei que voce nao è rico, mas eu nao tenho a quem recorrer, so voce pode me ajudar, se voce me ajudar eu prometo que quando voltar de devolvo a metade do dinheiro que eu preciso...na verdade eu preciso de uns 3 a 4 mil franco, ou euro....mas voce me ajuda o que voce puder, mas te dou minha palavra se voce me ajudar eu volto e trabalho e te pago...mas eu preciso muito...por favor me entenda......espero que me entenda......beijos e boa noite"

(Ich übersetze übrigens alles mit einem entsprechenden Programm, so gesehen funktioniert die Kommunikation recht gut)

Was ist zu tun ? Auf den Verstand hören, den Kontakt abbrechen..oder doch irrational handeln und ihr Geld geben, sie hat mich übrigens eingeladen sie in Brasilien zun besuchen.

Was denkt ihr, die ihr das Land und die Mentalität der Brasilianer und Brasilianerinnen kennt über diese Story- ungefiltert und ehrlich?

(Falls jemand Hintergrundwissen über Prostitution in der Schweiz und in Basel im besonderen hat, bitte auch gerne Infos über PM)

Grüsse

Marc
Benutzeravatar
SchwarzerKater
 
Beiträge: 88
Registriert: Fr 9. Jul 2010, 23:39
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 2 mal in 1 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Brasilianerin im Cabaret kennengelernt...

Beitragvon dimaew » Sa 10. Jul 2010, 00:43

Hallo (armer) SchwarzerKater,,
von Prostitution, Puffs usw. verstehe ich zwar nichts. Wovon ich aber etwas verstehe, weil immer wieder hier in Brasilien von armer Brasilianerin zu reichem Ausländer zu erleben (manchmal auch von armem Brasilianer zu reicher Ausländerin) ist die Art und Weise, wie Du hier schlicht und ergreifend abgezockt werden sollst. Die gute Dame zieht Dir Dein Geld aus der Tasche und Du wirst sie ebenso wie Dein Geld nie wiedersehen.
Wenn Dir der Spaß mit ihr etwas wert war, schick ihr ein wenig Geld und schreib ihr, dass Du es nicht zurück haben willst. Dann hast Du eine (klitzekleine) Chance, dass Du nochmal was von ihr hörst. Wahrscheinlich eine Bitte um noch mehr Geld. :mrgreen:
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt (chin. Sprichwort)
Benutzeravatar
dimaew
 
Beiträge: 4341
Registriert: So 5. Nov 2006, 14:18
Wohnort: im Hinterland, aber nicht in der Pampa
Bedankt: 731 mal
Danke erhalten: 566 mal in 433 Posts

Folgende User haben sich bei dimaew bedankt:
Admin

Re: Brasilianerin im Cabaret kennengelernt...

Beitragvon Timao » Sa 10. Jul 2010, 01:30

SchwarzerKater hat geschrieben:Hallo liebe Gemeinde !

Gestattet, dass ich Euch meine Geschichte erzähle!

Also, ich bin deutscher, 44 Jahre alt, seit ca. 8 jahren lebe und arbeite ich in der Schweiz und fühle mich dort wohl. Ich habe hier einen guten Job und darf (ohne angeben zu wollen) sagen dass ich gut verdiene.

Ich bin seit vielen jahren Single und komme damit im grossen und ganzen auch gut klar.

Die Story über die ich hier berichten will, begann mit einem Zufall, da ich (mit dem Zug aus Deutschland kommend) meinen Anschlusszug in Basel verpasste und der nächste Zug erst in den frühen Morgenstunden fuhr und ich kein Hotel nehmen wollte, schlenderte ich durch das nächtliche Basel und landete schliesslich in einem Cabaret- wobei ich hinzufügen muss, dass man ein derartiges Etablissement in meiner Heimatstadt Berlin wohl treffender als "Puffkneipe" bezeichnen würde!

Ich bin kein Puffgänger, um dies klarzustellen, wenn ich so einen Laden betrete, dann meist auf Wunsch und in Begleitung von Arbeitskollegen- und dann bleibt es meist auch bei einem Glas Sekt ("Cüpli" wie man in der Schweiz sagt), dass ich das letzte mal alleine in so einem Laden war, das liegt fast vier Jahre zurück...

Aber nun, was soll ich sagen, an diesem Abend sah ich SIE..und irgendwie war es gleich um mich geschehen.

SIE ist Brasilianerin, 30 jahre alt, sehr attraktiv- und arbeitet eben in diesem Etablissement, man muss wohl korrekterweise sagen, sie schafft dort an.

Na ja, was soll ich sagen, schon an diesem Abend landeten wir dort im Bett, in der Folge hab ich sie noch dreimal wiedergesehen, ich hab sie dann jeweils aus dem cabaret mit einer Flasche Schampus ausgelöst und sie "privat" mit in ein Hotel genommen und ihr dann dafür "privat" Geld gegeben (mittlerweile etwas mehr als 2000 schweizer Franken, also umgerechnet ca. 1500 Euro, wobei die Getränke in dem Cabaret noch nicht mal eingerechnet sind).

Nun ja, wir verstehen uns gut, aber was soll ich sagen..klar mache ich mache ich mir keine Illusionen, es geht um Sex und um Geld, aber trotzdem..ich spreche übrigens kein portugiesisch und sie spricht nur wenig deutsch.

Nun hat sie mir gestern eine herzzereissende Geschichte erzählt, sie hat in der Schweiz zu wenig Geld verdient, ihr Bruder hat Schulden, sie will sich einer Schönheits-OP unterziehen (obwohl sie dies nicht nötig hätte!), letztlich will sie Geld von mir, klar.

Na ja, ich weiss was die meisten von Euch jetzt denken..aber ich mag sie eben auch wirklich, hier mal ein Auszug aus ihrem letzten Brief:

"eu sei que voce nao è rico, mas eu nao tenho a quem recorrer, so voce pode me ajudar, se voce me ajudar eu prometo que quando voltar de devolvo a metade do dinheiro que eu preciso...na verdade eu preciso de uns 3 a 4 mil franco, ou euro....mas voce me ajuda o que voce puder, mas te dou minha palavra se voce me ajudar eu volto e trabalho e te pago...mas eu preciso muito...por favor me entenda......espero que me entenda......beijos e boa noite"

(Ich übersetze übrigens alles mit einem entsprechenden Programm, so gesehen funktioniert die Kommunikation recht gut)

Was ist zu tun ? Auf den Verstand hören, den Kontakt abbrechen..oder doch irrational handeln und ihr Geld geben, sie hat mich übrigens eingeladen sie in Brasilien zun besuchen.

Was denkt ihr, die ihr das Land und die Mentalität der Brasilianer und Brasilianerinnen kennt über diese Story- ungefiltert und ehrlich?

(Falls jemand Hintergrundwissen über Prostitution in der Schweiz und in Basel im besonderen hat, bitte auch gerne Infos über PM)

Grüsse

Marc



sexuelle Fantasien sind ganz wichtig aber ich kanns wir nicht verkneifen. Rapaz com aprox. 3200 Reais eu como aqui por PELO MENOS 2 meses cada mulher linda , sai fora ou nao mas depois na reclama, que historia furada desta vagabunda e ou homen burro , voces se merecem parabens.
Benutzeravatar
Timao
 
Beiträge: 781
Registriert: Di 28. Aug 2007, 16:17
Wohnort: Ceara - Brasilien
Bedankt: 3 mal
Danke erhalten: 44 mal in 37 Posts

Re: Brasilianerin im Cabaret kennengelernt...

Beitragvon Timao » Sa 10. Jul 2010, 01:39

dimaew hat geschrieben:Hallo (armer) SchwarzerKater,,
von Prostitution, Puffs usw. verstehe ich zwar nichts. Wovon ich aber etwas verstehe, weil immer wieder hier in Brasilien von armer Brasilianerin zu reichem Ausländer zu erleben (manchmal auch von armem Brasilianer zu reicher Ausländerin) ist die Art und Weise, wie Du hier schlicht und ergreifend abgezockt werden sollst. Die gute Dame zieht Dir Dein Geld aus der Tasche und Du wirst sie ebenso wie Dein Geld nie wiedersehen.
Wenn Dir der Spaß mit ihr etwas wert war, schick ihr ein wenig Geld und schreib ihr, dass Du es nicht zurück haben willst. Dann hast Du eine (klitzekleine) Chance, dass Du nochmal was von ihr hörst. Wahrscheinlich eine Bitte um noch mehr Geld. :mrgreen:


der GUTmensch wird gegenueber diesbezueglicher brasilanischer Skrupelosigkeit einer garota de programa immer den kuerzeren ziehen aber vieleicht lernt er das auch was dabei und das hat ja auch dann sein GUTES. Am besten du gibts der Armen ach so ausgebeuteten Garota alles damit sie ihrer Familie helfen kann (kannst auch ein Darlehen aufnehmen sie wird es dir kurzfristig danken).
Benutzeravatar
Timao
 
Beiträge: 781
Registriert: Di 28. Aug 2007, 16:17
Wohnort: Ceara - Brasilien
Bedankt: 3 mal
Danke erhalten: 44 mal in 37 Posts

Re: Brasilianerin im Cabaret kennengelernt...

Beitragvon Timao » Sa 10. Jul 2010, 04:17

dimaew hat geschrieben:Hallo (armer) SchwarzerKater,,
von Prostitution, Puffs usw. verstehe ich zwar nichts. Wovon ich aber etwas verstehe, weil immer wieder hier in Brasilien von armer Brasilianerin zu reichem Ausländer zu erleben (manchmal auch von armem Brasilianer zu reicher Ausländerin) ist die Art und Weise, wie Du hier schlicht und ergreifend abgezockt werden sollst. Die gute Dame zieht Dir Dein Geld aus der Tasche und Du wirst sie ebenso wie Dein Geld nie wiedersehen.
Wenn Dir der Spaß mit ihr etwas wert war, schick ihr ein wenig Geld und schreib ihr, dass Du es nicht zurück haben willst. Dann hast Du eine (klitzekleine) Chance, dass Du nochmal was von ihr hörst. Wahrscheinlich eine Bitte um noch mehr Geld. :mrgreen:


aber wenn der Spass was wert ist kann man genauso ein Stockwert die Treppe hochsteigen (wenn man nicht zu blau ist) zu den Thais und bekommt dort irgentwelche Fantasien fuer EUR 50 , so war damals zu meiner Zeit in Frankfurt. So ein Bloedsinn.
Brasileiro iria dizer vai bater bunheta e mais barato o resto e Trollerei.
Benutzeravatar
Timao
 
Beiträge: 781
Registriert: Di 28. Aug 2007, 16:17
Wohnort: Ceara - Brasilien
Bedankt: 3 mal
Danke erhalten: 44 mal in 37 Posts

Re: Brasilianerin im Cabaret kennengelernt...

Beitragvon Bastos » Sa 10. Jul 2010, 05:34

SchwarzerKater hat geschrieben:
(Falls jemand Hintergrundwissen über Prostitution in der Schweiz und in Basel im besonderen hat, bitte auch gerne Infos über PM)

Grüsse

Marc


Hier war doch mal ein zugereister Basler, der sollte sich doch auskennen in Basel.Frueher oder spaeter wird er sich melden Marc.
Diskutiere nicht mit dem Idioten,denn er zieht dich auf sein Niveau
und schlaegt dich dort mit seiner riesigen Erfahrung.
Benutzeravatar
Bastos
 
Beiträge: 432
Registriert: So 28. Sep 2008, 11:53
Bedankt: 135 mal
Danke erhalten: 49 mal in 38 Posts

Re: Brasilianerin im Cabaret kennengelernt...

Beitragvon cabof » Sa 10. Jul 2010, 07:29

Wieder so ein typischer Fall. Wir wissen nicht was Dein Verstand und Gehänge empfehlen,
wir empfehlen das Forum zu konsultieren!

Wenn Dir die Knete nicht weh tut, ran an die Buletten.... aber dann hast Du bald keine
Knete mehr, das ist ein Faß ohne Boden. Du hattest Deinen "teuren" Spaß und laß es
gut sein.... vielleicht findest Du im Forum einen netten Kontakt zu Brasilianerinnen die
es nicht so sehr auf Deine Finanzen abgesehen haben. Viel Glück!

Noch ne Anmerkung: bei Brasilianerinnen in der Regel: ohne Moos nicht viel los.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9736
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1385 mal
Danke erhalten: 1443 mal in 1212 Posts

Re: Brasilianerin im Cabaret kennengelernt...

Beitragvon Brazil53 » Sa 10. Jul 2010, 09:08

SchwarzerKater hat geschrieben:Hallo liebe Gemeinde !

Gestattet, dass ich Euch meine Geschichte erzähle!

Also, ich bin deutscher, 44 Jahre alt, seit ca. 8 jahren lebe und arbeite ich in der Schweiz und fühle mich dort wohl. Ich habe hier einen guten Job und darf (ohne angeben zu wollen) sagen dass ich gut verdiene.

Ich bin seit vielen jahren Single und komme damit im grossen und ganzen auch gut klar.


Um mit eine Frau aus dem Gewerbe klar zu kommen ist es Grundvoraussetzung, dass Du gutes Geld verdienst und auch große Rücklagen hast.



Ich bin seit vielen jahren Single und komme damit im grossen und ganzen auch gut klar.


Im großen ganzen heißt das, dass dir die wärme und körperliche Zuwendung einer Frau fehlt.

Die Story über die ich hier berichten will, begann mit einem Zufall, da ich (mit dem Zug aus Deutschland kommend) meinen Anschlusszug in Basel verpasste und der nächste Zug erst in den frühen Morgenstunden fuhr und ich kein Hotel nehmen wollte, schlenderte ich durch das nächtliche Basel und landete schliesslich in einem Cabaret- wobei ich hinzufügen muss, dass man ein derartiges Etablissement in meiner Heimatstadt Berlin wohl treffender als "Puffkneipe" bezeichnen würde!


Das ist ja nicht schlimm. Menschen mit einem unbefriedigten Sexualleben zieht es immer wieder in diese Gegenden und sie kehren auch manchmal ein.

Ich bin kein Puffgänger, um dies klarzustellen, wenn ich so einen Laden betrete, dann meist auf Wunsch und in Begleitung von Arbeitskollegen- und dann bleibt es meist auch bei einem Glas Sekt ("Cüpli" wie man in der Schweiz sagt), dass ich das letzte mal alleine in so einem Laden war, das liegt fast vier Jahre zurück...


Ja nee, ist klar. Man musste dich mit Gewalt in so einen Laden ziehen. Und „meistens“ ist ja auch nichts passiert.

Aber nun, was soll ich sagen, an diesem Abend sah ich SIE..und irgendwie war es gleich um mich geschehen.


Wenn man ungebunden ist, dann passiert das schon einmal. Man ist immer auf der Suche nach einem Partner und einem ausgefüllten Leben. Das Bild eines idealen Partners, hat man auch immer unbewusst im Kopf. Diese „passenden“ Frauen sind dir schon oft über den Weg gelaufen. Das war aber nicht in einem Zoo, sondern in der freien Wildbahn.

Du hattest aber immer Angst eine selber zu jagen.
Im Puff, passte alles:
Die Frau deiner Träume stand vor Dir.
Sie war bereits gefangen und dressiert.
Sie ist vom (Deinem) Geld abhängig.
Sie ist in einer Notlage und Du in der Position der Stärke.
Jedenfalls glaubst Du das.

Hättest Du sie auf der freien Wildbahn angesprochen?


SIE ist Brasilianerin, 30 jahre alt, sehr attraktiv- und arbeitet eben in diesem Etablissement, man muss wohl korrekterweise sagen, sie schafft dort an.


Das ist ihr Beruf, ich nehme an sie macht es freiwillig. Und sie schafft auch weiterhin an. Du bist nur der bequemere Kunde. Viel Geld für weniger Mühe. Das nennt man "Arbeitserleichterung“.

Na ja, was soll ich sagen, schon an diesem Abend landeten wir dort im Bett, in der Folge hab ich sie noch dreimal wiedergesehen, ich hab sie dann jeweils aus dem cabaret mit einer Flasche Schampus ausgelöst und sie "privat" mit in ein Hotel genommen und ihr dann dafür "privat" Geld gegeben (mittlerweile etwas mehr als 2000 schweizer Franken, also umgerechnet ca. 1500 Euro, wobei die Getränke in dem Cabaret noch nicht mal eingerechnet sind).


Respekt, du hast es geschafft, schon am ersten Abend, eine Nutte ins Bett zu bekommen.
Und auch noch ganz privat in eine Hotel. Klasse!

Nun ja, wir verstehen uns gut, aber was soll ich sagen..klar mache ich mache ich mir keine Illusionen, es geht um Sex und um Geld, aber trotzdem..ich spreche übrigens kein portugiesisch und sie spricht nur wenig deutsch.


Mangelnde Sprachkenntnisse sind eine Garantie für eine harmonische und tiefe Partnerschaft.
Wenn du keine Illusionen hättest, würdest du hier nicht Fragen.
Richtig es ist ein Tauschgeschäft. Du möchtest Sex dafür bekommt sie Geld.

Nun hat sie mir gestern eine herzzereissende Geschichte erzählt, sie hat in der Schweiz zu wenig Geld verdient, ihr Bruder hat Schulden, sie will sich einer Schönheits-OP unterziehen (obwohl sie dies nicht nötig hätte!), letztlich will sie Geld von mir, klar.


Die Anfütterungsphase ist vorbei, jetzt geht es ans eingemachte. Die Frage ist, welchen Plan sie hat, um dich ausbluten zu lassen. Macht sie es langsam oder auf die schnelle Art.

Sex kann sie ja nicht mehr bieten, also muss auf die Mitleid und Not gemacht gemacht werden. Sie wird dir in Zukunft ein Bild vermitteln, wo du aus moralischen Bedenken immer wieder helfen musst oder wirst.

Oder willst du, dass ihr Bruder ins Gefängnis kommt?
Oder dass ihre Mutter stirbt, weil die Operation nicht bezahlt werden kann?
Soll der Großvater nicht beerdigt werden können?
Möchtest du, dass sie auf der Straße schlafen muss, weil sie die Miete nicht bezahlen kann.
Möchtest du, dass sie in Brasilien wieder als Nutte arbeiten muss, weil du ihr kein Geld für eine neue Existenz überweist?

Wenn du ihr jetzt Geld überweist, dann geht die Lawine los.
Aber Du hast ja genug Geld und warum soll es nutzlos rumliegen.



Na ja, ich weiss was die meisten von Euch jetzt denken..aber ich mag sie eben auch wirklich, hier mal ein Auszug aus ihrem letzten Brief:

"eu sei que voce nao è rico, mas eu nao tenho a quem recorrer, so voce pode me ajudar, se voce me ajudar eu prometo que quando voltar de devolvo a metade do dinheiro que eu preciso...na verdade eu preciso de uns 3 a 4 mil franco, ou euro....mas voce me ajuda o que voce puder, mas te dou minha palavra se voce me ajudar eu volto e trabalho e te pago...mas eu preciso muito...por favor me entenda......espero que me entenda......beijos e boa noite"

(Ich übersetze übrigens alles mit einem entsprechenden Programm, so gesehen funktioniert die Kommunikation recht gut)[


Es ist doch keine Frage, du überweist ihr 20 Franken und sagst, dass du nicht mehr hast.
Sage ihr, dass du an ihre ehrliche Liebe glaubst und dass Geld eine Nebensache ist.


Was ist zu tun ? Auf den Verstand hören, den Kontakt abbrechen..oder doch irrational handeln und ihr Geld geben, sie hat mich übrigens eingeladen sie in Brasilien zun besuchen.


Das ist natürlich etwas anderes, sie bezahlt dir den Flug und du brauchst beim Besuch nichts bezahlen. Das Versprechen hat doch keinen materiellen Gegenwert. Du zahlt doch alles.
Oder lockt dich die Aussicht, wieder geilen Sex zu haben?

Was denkt ihr, die ihr das Land und die Mentalität der Brasilianer und Brasilianerinnen kennt über diese Story- ungefiltert und ehrlich?


Das hat nichts, aber auch gar nichts mit Brasilien zu tun. Diese Geschichte läuft überall weltweit.
Das Motto: Nutte (ehrlich meinende hübsche Frau) sucht Geldgeber der keine Fragen stellt und ein gutes und soziales Herz hat.

(Falls jemand Hintergrundwissen über Prostitution in der Schweiz und in Basel im besonderen hat, bitte auch gerne Infos über PM)

Grüsse

Marc


Du wirst niemanden finden, der eine Puta getroffen hat und glücklich ist.

Ich kenne aber einige Fälle, wie deinen.
Und eines hatten alle gemeinsam.
Die Fragesteller waren alle Beratungsresistent.

Du wirst ihr das Geld überweisen, da bin ich mir sicher.
Es wird alles seinen Gang gehen.

Brazil
Ich glaube nur Tatsachen, die ich selbst verdreht habe
Benutzeravatar
Brazil53
 
Beiträge: 2950
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 17:13
Bedankt: 1005 mal
Danke erhalten: 1764 mal in 1024 Posts

Folgende User haben sich bei Brazil53 bedankt:
ana_klaus, aquacan, daniel 78, Regina15, Teckpac, tinto

Re: Brasilianerin im Cabaret kennengelernt...

Beitragvon Elsass » Sa 10. Jul 2010, 10:04

[-X bleib hart und such dir eine andere [-o<
Benutzeravatar
Elsass
 
Beiträge: 1148
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 08:17
Wohnort: interior de Bahia
Bedankt: 233 mal
Danke erhalten: 192 mal in 157 Posts

Re: Brasilianerin im Cabaret kennengelernt...

Beitragvon SchwarzerKater » Sa 10. Jul 2010, 10:31

Danke für Eure Antworten, ich hab mir schon gedacht dass es in die Richtung gehen wird- hätte mir ein Freund diese Frage gestellt, dann hätte ich ihm auch gesagt, vergiss es...

Also beratungsresistent bin ich nicht, natürlich werde ich ihr keine paar tausend Franken bzw. Euros mehr geben.

Würde mich aber interessieren, ob jemand konkrete Erfahrungen in diesem Millieu hat, wie arbeiten die Frauen beispielsweise, immer mit einem Zuhälter, was ja bedeutet, dass da noch jemand mitkassiert?

Ja, ich kann Euch verstehen, aber eventuell hat doch jemand mal eine Frau die er, sei es in Deutschland oder in der Schweiz, derart kennengelernt hat in Brasilien besucht, wie waren da die Erfahrungen?
Benutzeravatar
SchwarzerKater
 
Beiträge: 88
Registriert: Fr 9. Jul 2010, 23:39
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 2 mal in 1 Post

Nächste

Zurück zu Plauderecke

 


Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

fabalista Logo

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]