Brasilianerin mit Kind nach Deutschland holen! Erfahrungen?

Alles was man wissen muss, um in Brasilien nicht ins Fettnäpfchen zu treten.....

Re: Brasilianerin mit Kind nach Deutschland holen! Erfahrung

Beitragvon cabof » Di 22. Sep 2015, 09:47

Meinen Glückwunsch - detailliert beschrieben, Rattenschwanz von Bürokratie... alles wie gehabt, Hauptsache die Sesselfurzer sind beschäftigt.

2 Sachen sind in meinen Fällen anders gelaufen, a) die Wohnanmeldung hat problemlos geklappt, Abmeldung wieder
Anmeldung - kurz und bündig, reibungslos und ohne dämlichen Fragen. Warum Fiktionsbescheinigung, fehlende Deutschkenntnisse und deshalb keine Arbeitserlaubnis? Meine Bekannte hat auch keinen Abschluss, hat geheiratet und
soweit ich weiß auch gleichzeitig die AE erhalten - melde mich diesbezüglich wieder.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9998
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1411 mal
Danke erhalten: 1498 mal in 1258 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Brasilianerin mit Kind nach Deutschland holen! Erfahrung

Beitragvon angrense » Di 22. Sep 2015, 19:19

cabof hat geschrieben:Warum Fiktionsbescheinigung, fehlende Deutschkenntnisse und deshalb keine Arbeitserlaubnis? Meine Bekannte hat auch keinen Abschluss, hat geheiratet und
soweit ich weiß auch gleichzeitig die AE erhalten - melde mich diesbezüglich wieder.


Eine Fiktionsbescheinigung hat meine Frau auch nicht benötigt! Sie hat eine AE und darf auch arbeiten ohne Deutschkenntnisse.
Allerdings war das auch eine elende Rennerei in der Ausländerbehörde... mann mann :!:
é deus quem aponta a estrela que tem que brilhar
Benutzeravatar
angrense
 
Beiträge: 1582
Registriert: Di 7. Jul 2015, 10:31
Wohnort: Angra dos Reis - RJ
Bedankt: 478 mal
Danke erhalten: 327 mal in 286 Posts

Folgende User haben sich bei angrense bedankt:
Brazil53

Re: Brasilianerin mit Kind nach Deutschland holen! Erfahrung

Beitragvon Brazil53 » Di 22. Sep 2015, 21:51

Meine peruanische Frau hat auch sofort die AE in den Pass bekommen und wurde zu 600 Stunden Deutschkurs verordnet zu einem Eigenanteil von 1 Euro die Stunde. Und konnte sofort arbeiten.

Die Fiktionsbescheinigung statt einer AE wird eigentlich nur genommen wenn der Aufenthaltsstatus nach der Hochzeit noch nicht geklärt ist. Visumsmissbrauch oder bei Asylbewerbern die noch keine Anerkennung haben und ähnliche Fälle.

Wie ich schon sagte, die betreffende Stadt scheint eine nicht sehr rechtstreue und Ermessensfremde Stadtverwaltung zu haben. :roll:

Übrigens sollen Asylbewerber welche Aussichten auf Asyl haben, sofort arbeiten dürfen. Die würden dann wahrscheinlich eine Arbeitserlaubnis in Verbindung mit einer Fiktionsbescheinigung bekommen.
Ich glaube nur Tatsachen, die ich selbst verdreht habe
Benutzeravatar
Brazil53
 
Online
Beiträge: 2953
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 17:13
Bedankt: 1006 mal
Danke erhalten: 1772 mal in 1027 Posts

Folgende User haben sich bei Brazil53 bedankt:
Cheesytom

Re: Brasilianerin mit Kind nach Deutschland holen! Erfahrung

Beitragvon moni2510 » Mi 23. Sep 2015, 07:01

Mein Mann hatte 3 Wochen eine Fiktionsbescheinigung, weil die Bundesdruckerei Weihnachtsferien hatte. Damit hätte er auch gleich arbeiten dürfen etc. war einfach nur, weil die Karte mit dem Aufenthaltstitel länger als sonst gedauert hat.
---
Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich es hier aufschreibe.
Benutzeravatar
moni2510
 
Beiträge: 3007
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 06:37
Wohnort: Im Allgäu
Bedankt: 307 mal
Danke erhalten: 790 mal in 536 Posts

Re: Brasilianerin mit Kind nach Deutschland holen! Erfahrung

Beitragvon becks82 » Mi 23. Sep 2015, 08:03

Naja, ich denke es liegt eher daran dass "unsere Konstellation" bei der Ausländerbehörde sehr selten vorkommt.. Auf der Behörde sagten sie uns dass es hier sehr selten vorkommt, dass jemand ohne das Fzf Visum einreist, und somit unser Fall etwas Schweißperlen ausgelöst hat weil niemand so richtig wusste wie was gemacht werden muss... :-D

Der Sachbearbeiter ist aber sehr sehr nett und hat gesagt dass sobald die A1 Kenntnisse nachgereicht werden die AE erteilt wird und dass halt solange die 3 Monate Fiktionsbescheinigung jederzeit verlängert werden können..
Benutzeravatar
becks82
 
Beiträge: 50
Registriert: Mi 10. Okt 2012, 13:42
Bedankt: 27 mal
Danke erhalten: 13 mal in 7 Posts

Re: Brasilianerin mit Kind nach Deutschland holen! Erfahrung

Beitragvon Brazil53 » Mi 23. Sep 2015, 08:49

Sag ich doch, der Sachbearbeiter hat keinen Schimmer und was viel schlimmer ist, dass er sich nicht einmal die Mühe macht, sich schlau zu machen.
Dann würde er auch schnell herausbekommen, dass Brasilien einen Sonderstatus hat, welcher einen legalen Wechsel des Visumszweck möglich macht, ohne dass deine Frau wieder ausreisen und die FZF beantragen muss.

Ich vermute mal, dass der Sachbearbeiten und seine Amtskollegen von folgender persönlichen Überlegung ausgehen.

Im Normalfall muss ein die Person ausreisen und das Visum zur FZF beantragen. Dieses Visum wird aber nur erteilt, wenn ausreichende Sprachkenntnisse nachgewiesen werden können.

Danach gibt es nach der Einreise der Ehefrau sofort eine AE mit Arbeitserlaubnis.

Also hat er deiner Frau nicht den Vorteil der Sonderregelung für Brasilianer zugestanden, sondern setzt sie in den Stand, wie es bei anderen Nationen gefordert ist, welche zuerst ein Visum zur Familienzusammenführung beantragen müssen, ohne das deine Frau Deutschland verlassen muss. :roll:

Es sei denn, ihr habt bei der Ausländerbehörde gesagt, dass sie bereits mit der Absicht in Deutschland eingereist ist hier zu heiraten um danach eine AE zu beantragen. Dann würde ich die Vorgehensweise noch verstehen!

Denn dann wäre sie mit einem falschen Visum eingereist. (Das ist ja da große Missverständnis: Eine Einreise zum Ziel in Deutschland zu bleiben ist mit einem Touristenvisum nicht möglich.
Nur ein schadloser Visumswechsel in Deutschland ist für Brasilianer möglich.)
Ich glaube nur Tatsachen, die ich selbst verdreht habe
Benutzeravatar
Brazil53
 
Online
Beiträge: 2953
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 17:13
Bedankt: 1006 mal
Danke erhalten: 1772 mal in 1027 Posts

Re: Brasilianerin mit Kind nach Deutschland holen! Erfahrung

Beitragvon GatoBahia » Mi 23. Sep 2015, 09:14

Brazil53 hat geschrieben:Sag ich doch, der Sachbearbeiter hat keinen Schimmer und was viel schlimmer ist, dass er sich nicht einmal die Mühe macht, sich schlau zu machen.
Dann würde er auch schnell herausbekommen, dass Brasilien einen Sonderstatus hat, welcher einen legalen Wechsel des Visumszweck möglich macht, ohne dass deine Frau wieder ausreisen und die FZF beantragen muss.

Ich vermute mal, dass der Sachbearbeiten und seine Amtskollegen von folgender persönlichen Überlegung ausgehen.

Im Normalfall muss ein die Person ausreisen und das Visum zur FZF beantragen. Dieses Visum wird aber nur erteilt, wenn ausreichende Sprachkenntnisse nachgewiesen werden können.

Danach gibt es nach der Einreise der Ehefrau sofort eine AE mit Arbeitserlaubnis.

Also hat er deiner Frau nicht den Vorteil der Sonderregelung für Brasilianer zugestanden, sondern setzt sie in den Stand, wie es bei anderen Nationen gefordert ist, welche zuerst ein Visum zur Familienzusammenführung beantragen müssen, ohne das deine Frau Deutschland verlassen muss. :roll:


Das ganze Problem daran ist das die Sachbearbeiter sich oft für allwissend halten, und selbst Information aus offiziellen Quellen wird ignoriert wenn man die vorlegt. Dieses Verhalten wird vom Chef gedeckt. Gut es mag Ausnahmen geben aber meine Erfahrungen gehen sämtlich in diese Richtung [-X

Gato :mrgreen:
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 4933
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1194 mal
Danke erhalten: 560 mal in 452 Posts

Folgende User haben sich bei GatoBahia bedankt:
Brazil53

Re: Brasilianerin mit Kind nach Deutschland holen! Erfahrung

Beitragvon moni2510 » Mi 23. Sep 2015, 09:28

becks82 hat geschrieben:Naja, ich denke es liegt eher daran dass "unsere Konstellation" bei der Ausländerbehörde sehr selten vorkommt.. Auf der Behörde sagten sie uns dass es hier sehr selten vorkommt, dass jemand ohne das Fzf Visum einreist, und somit unser Fall etwas Schweißperlen ausgelöst hat weil niemand so richtig wusste wie was gemacht werden muss... :-D

Der Sachbearbeiter ist aber sehr sehr nett und hat gesagt dass sobald die A1 Kenntnisse nachgereicht werden die AE erteilt wird und dass halt solange die 3 Monate Fiktionsbescheinigung jederzeit verlängert werden können..


Sowas in der Art wollten sie mir auch erzählen. Ich habe ihnen dann freundlich gesagt, dass sie sich bitte schlaumachen sollen. Am Nachmittag kam dann der Anruf, dass es für bras. Staatsbürger so liegt, wie Brazil53 es geschildert hat. Mein Mann hatte keine Deutschkenntnisse und hat sofort Aufenthaltstitel bekommen, obwohl er als Tourist und nicht mit Familienzusammenführungsvisum eingereist ist. Man braucht so eine Mischung aus freundlicher Beharrlichkeit. Dann gehts schon. Ansonsten schaden aber A1 Deutschkenntnisse auch nix :mrgreen:
---
Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich es hier aufschreibe.
Benutzeravatar
moni2510
 
Beiträge: 3007
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 06:37
Wohnort: Im Allgäu
Bedankt: 307 mal
Danke erhalten: 790 mal in 536 Posts

Folgende User haben sich bei moni2510 bedankt:
Brazil53, GatoBahia

Re: Brasilianerin mit Kind nach Deutschland holen! Erfahrung

Beitragvon becks82 » Mi 23. Sep 2015, 09:50

@Brazil53: Klar haben wir gesagt das sie mit der Absicht hier zu heiraten eingereist ist :-D

Ich war doch dafür extra Anfang des Jahres schon auf der AB um alles nötige dafür abzuklären... Wie hätte es sonst gehen sollen? Wir hätten ja sonst gar keine Sicherheit gehabt, dass die beiden hier bleiben können ohne die nötigen Infos der AB.. Und für uns war dass ja das wichtigste, vorab schon zu wissen dass die beiden ohne eventuell erneut ausreisen zu müssen direkt hier bleiben zu können... Und genau das haben wir im Endeffekt ja erreicht! Wie und was da jetzt richtig oder falsch ist, ist uns jetzt eigentlich egal! Die Fiktionsbescheinigung wird ja wenn nötig immer wieder verlängert und ein Visum braucht sie auch nicht mehr zu beantragen.. Wie gesagt, sobald sie das A1 Zertifikat abgibt, wird die AE für 3 Jahre erteilt!
Benutzeravatar
becks82
 
Beiträge: 50
Registriert: Mi 10. Okt 2012, 13:42
Bedankt: 27 mal
Danke erhalten: 13 mal in 7 Posts

Re: Brasilianerin mit Kind nach Deutschland holen! Erfahrung

Beitragvon Brazil53 » Mi 23. Sep 2015, 10:36

Du hast ja nichts falsch gemacht und jetzt ist deine Frau hier und alles ist gut gegangen.
Die Fiktionsbescheinigung, ist natürlich auch ein Anreiz deutsch zu lernen.
Und die AE wird deine Frau bekommen, wenn sie ausreichende Sprachkenntnisse erreicht hat.
Ausreichend ist auch ohne bestehen eines Diploms....

Kleine Abschweifung zum Thema Sprache. :roll: :mrgreen:
Ich selber habe Mühe die portugiesische Sprache zu erlernen, weil ich in unserer Dorfschule keine gute Bildung erlangt habe. Darum sollte man viel Geduld den Menschen haben die keine höhere Bildung haben. Ich höre immer wieder, dass viele Latinos zu faul sind die deutsche Sprache zu lernen und trotzig viele Umstände dafür ins Land führen, um nicht mehr den Unterricht zu besuchen zu müssen.

Wer das System seiner eigenen Muttersprache nicht richtig versteht, kann keine fremde Sprache einfach so lernen. Die Lehrpläne, Kurse und Bücher setzen gewisse Kenntnisse voraus.
Meine peruanische Frau, war zu Beispiel Lehrerin in Peru und hat die deutsche Sprache innerhalb von 6 Monaten erlernt, da ging es zum Schluss nur noch um die Aussprache.

Diese Threads werden ja auch immer von anderen Betroffenen gelesen und können weiterhelfen, diese Dinge alle zu verstehen und unnötige Fehler zu vermeiden.
Darum versuche ich so viel "meiner" Informationen wie möglich weiter zu geben.

Ich war selbst schon in der Situation mich mit Behörden hier und in Südamerika auseinandersetzen zu müssen. Da wäre mir jede Information und Erfahrung recht gewesen, um zu verstehen warum einfache Dinge wie heiraten und zusammenleben in Deutschland, für Behörden so ein Teufelszeug sind. :mrgreen:
Ich glaube nur Tatsachen, die ich selbst verdreht habe
Benutzeravatar
Brazil53
 
Online
Beiträge: 2953
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 17:13
Bedankt: 1006 mal
Danke erhalten: 1772 mal in 1027 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Familie: Heirat, Kinder & Scheidung

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]