Brasilianerin mit Kind nach Deutschland holen! Erfahrungen?

Alles was man wissen muss, um in Brasilien nicht ins Fettnäpfchen zu treten.....

Re: Brasilianerin mit Kind nach Deutschland holen! Erfahrung

Beitragvon becks82 » Do 2. Apr 2015, 10:38

Für alle die mal in die gleiche Lage wie wir kommen sollten, hier noch der Link zur Seite des Auswärtigen Amtes, wo beschrieben ist dass ein brasilianischer Ehepartner/in kein Visum zur Familienzusammenführung benötigt!

http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Infoservice/FAQ/VisumFuerD/04-AuslEhepartner.html?nn=383016


Hier der Normalfall(siehe obigen Link):
Ich bin deutsche/r Staatsangehörige/r und möchte gemeinsam mit meinem/r ausländischen Ehepartner/in in Deutschland leben. Ist ein Visum erforderlich?

Ihr ausländischer Ehepartner muss bei der zuständigen deutschen Auslandsvertretung zunächst ein Visum zur Familienzusammenführung (Ehegattennachzug) beantragen.


Hier allerdings die Ausnahme für u.a. Brasilien:
Staatsangehörige Australiens, Brasiliens, El Salvadors, Israels, Japans, Kanadas, Neuseelands, Südkoreas und der Vereinigten Staaten von Amerika können die erforderliche Aufenthaltsgenehmigung auch nach der Einreise einholen.

Für alle anderen Staatsangehörigen gilt, dass diese vorab bei der zuständigen deutschen Auslandsvertretung ein Visum beantragen müssen.


Somit es dann automatisch auch so dass der Brasilianische Ehepartner mindestens 3 Monate Zeit hat um sich die erforderlichen Deutschkenntnisse hier in Deutschland anzueignen, und den A1 Sprachtest innerhalb dieser Zeit hier abzulegen!
Benutzeravatar
becks82
 
Beiträge: 50
Registriert: Mi 10. Okt 2012, 13:42
Bedankt: 27 mal
Danke erhalten: 13 mal in 7 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Brasilianerin mit Kind nach Deutschland holen! Erfahrung

Beitragvon Trem Mineiro » Do 2. Apr 2015, 17:05

becks82 hat geschrieben:Somit es dann automatisch auch so dass der Brasilianische Ehepartner mindestens 3 Monate Zeit hat um sich die erforderlichen Deutschkenntnisse hier in Deutschland anzueignen, und den A1 Sprachtest innerhalb dieser Zeit hier abzulegen!


Nein, bei Beantragung der AE wird diese für ein oder 2 Jahre erteilt (ob mit oder ohne A1), ohne wird man zu einem Integrationskurs verpflichtet, der hat 20 Stunden pro Woche und dauert länger als 3 Monate. Kostenanteil ist € 1,20/Stunde.

Was zuvor bezüglich der AE-Beantragung für Brasilianer geschrieben ist, gilt nicht, wenn man als Tourist schnell nach Dänemark ausreist um dort zu heiraten, dann muss man die FzF in Brasilien beantragen.(ist grade wieder Thema in Parallelen Threads)

Gruß
Trem Mineiro
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Re: Brasilianerin mit Kind nach Deutschland holen! Erfahrung

Beitragvon moni2510 » Do 2. Apr 2015, 17:13

bei uns gabs 1 Jahr befristeten Aufenthalt und die Auflage am Integrationskurs (700h, 600h Sprachkurs und 100h Integration) zu machen. Dieser wird bezuschusst und der Eigenanteil ist 1,20EUR. Wird B1 innerhalb von zwei Jahren erreicht, gibts die Hälfte zurück. Und bis zu B1 wird der Aufenthaltstitel jährlich verlängert. Da sollte man aber eben keine solchen Mist machen, wie spontan in Dänemark heiraten oder so. Wenn man nicht gerade 3x geschieden ist und 23 Kinder hat oder sonstwas ausgefressen hat, halte ich es für durchaus machbar auch in DE oder in BR zu heiraten. Ich hab mich auch über das eine oder andere aufgeregt, aber letztlich hat alles geklappt
---
Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich es hier aufschreibe.
Benutzeravatar
moni2510
 
Beiträge: 3008
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 06:37
Wohnort: Im Allgäu
Bedankt: 307 mal
Danke erhalten: 790 mal in 536 Posts

Re: Brasilianerin mit Kind nach Deutschland holen! Erfahrung

Beitragvon becks82 » Di 14. Apr 2015, 09:38

So nochmal kurzes Update meinerseits :-)

Hab mit der Ausländerbehörde gesprochen.. Ist alles ganz einfach zum Glück :-)

Meine Verlobte kann, sobald sie alle Dokumente zusammen hat, gemeinsam mit ihrer Tochter hier her kommen.

Beide benötigen KEIN Visum zur Familienzusammenführung! Auch eine Verpflichtungserklärung meinerseits ist nicht notwendig! Sie können einfach hier her kommen und wir heiraten hier in aller ruhe(ich muss auch vorher nicht mit ner Vollmacht zum Standesamt, sondern wir können alles in ruhe zusammen machen sobald die beiden da sind) Und wenn wir dann die Anmeldung zur Hochzeit haben, machen wir nochmal einen Termin auf der Behörde und dann wird das mit der AE geregelt! Auch wenn der Heiratstermin nicht innerhalb der ersten 3 Monate möglich sein sollte, ist das für die Behörde kein Problem, wir müssen dann nur bescheid sagen und dann wird uns irgend ein Schreiben ausgestellt damit die beiden auch bis zum Hochzeitstermin kein Problem bekommen..

Und das beste ist, als ich denen erzählt hab dass meine Verlobte von deutscher Abstammung ist und dass sie schon Deutschkenntnisse(sie versteht alles was man spricht, kann aber nur bedingt antworten)hat, sagten sie mir dass auch das ausreichend sein wird , so dass sie kein A1 Zertifikat benötigt. Die meinten, wenn sie ein wenig mit ihr reden können vor Ort,ist das ausreichend! :-)

Somit wird unser Plan mit hoher Sicherheit doch noch hinhauen, dass die beiden für die Sommerferien hier sind..

Danke nochmal an alle hier für eure Tipps und Beiträge! Hat mich und meine Verlobte alles jeweils ein Stück weiter zusammen gebracht :-)
Benutzeravatar
becks82
 
Beiträge: 50
Registriert: Mi 10. Okt 2012, 13:42
Bedankt: 27 mal
Danke erhalten: 13 mal in 7 Posts

Folgende User haben sich bei becks82 bedankt:
Brazil53, Regina15

Re: Brasilianerin mit Kind nach Deutschland holen! Erfahrung

Beitragvon Brazil53 » Di 14. Apr 2015, 11:43

Das ist ja eine gute Nachricht.
Würde mich sehr freuen, wenn alles nach Plan verläuft.

Die Aussagen der Ausländerbehörde, decken sich im großen Ganzen mit meinen Erfahrungen.
Ich halte es immer für richtig, die Ausländerbehörde bereits im Vorfeld schon bei den Planungen mit einzubinden.
So ein unverbindlicher Termin kostet ein paar Stunden Zeit, erspart aber viele Fehlplanungen.

Besonders freut es mich, dass die Ausländerbehörden jetzt immer mehr von dem offiziellen A1 Kurs absehen, wenn zufriedene Deutschkenntnisse vorhanden sind.
Und auch in diesem Fall ist es gut, wenn der Sachbearbeiter der Ausländerbehörde den Fall bereits kennt.
Ich glaube nur Tatsachen, die ich selbst verdreht habe
Benutzeravatar
Brazil53
 
Beiträge: 2959
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 17:13
Bedankt: 1007 mal
Danke erhalten: 1780 mal in 1031 Posts

Folgende User haben sich bei Brazil53 bedankt:
Fuldi74

Re: Brasilianerin mit Kind nach Deutschland holen! Erfahrung

Beitragvon Colono » Di 14. Apr 2015, 12:33

becks82 hat geschrieben:Und das beste ist, als ich denen erzählt hab dass meine Verlobte von deutscher Abstammung ist und dass sie schon Deutschkenntnisse(sie versteht alles was man spricht, kann aber nur bedingt antworten)hat, sagten sie mir dass auch das ausreichend sein wird , so dass sie kein A1 Zertifikat benötigt. Die meinten, wenn sie ein wenig mit ihr reden können vor Ort,ist das ausreichend! :-)

Der war gut.
Ich hätte eigentlich schon noch erwartet daß sie der Heidi wenn sie sie sehen obendrein den deutschen Pass geben. So wie bei der Italo-Tussi im Floripa Thread. Zufälle gibts. HeHeHe
Benutzeravatar
Colono
 
Beiträge: 2376
Registriert: Do 28. Feb 2013, 21:44
Wohnort: Pioneiros
Bedankt: 661 mal
Danke erhalten: 711 mal in 524 Posts

Re: Brasilianerin mit Kind nach Deutschland holen! Erfahrung

Beitragvon becks82 » Di 28. Apr 2015, 17:47

Hallo... Ich mal wieder für einen Zwischenstand... Und eine Frage in die Runde...

Also Zwischenstand ist, dass meine verlobte bald alle nötigen Dokumente zusammen haben wird und auch schon in Kontakt mit der Botschaft ist.. Von daher wird es ab jetzt hoffentlich relativ schnell gehen...

Eine Frage habe ich aber noch an Euch.. Ich hoffe das weiß jemand hier...:

Das Standesamt möchte für die Vorehe meiner Verlobten eine "Eheurkunde mit Auflösungsvermerk" und ein "Scheidungsurteil mit Rechtkraftsbescheinigung". Für mich liest sich das wie 2 eigenständige Dokumente(auf dem Laufblatt des Standesamtes sind es auch zwei Punkte!) Meine Verlobte sagte jetzt aber dass das ein Dokument wäre, in dem halt beides aufgeführt ist? Das hat Sie vom Cartorio bekommen. Wer weiß da bescheid? Ich möchte vermeiden dass sie hier her kommt und es dann für das Standesamt vielleicht nicht ausreicht, weil die noch ein "anderes"Dokument verlangen...

Falls jemand helfen kann, schonmal vorab vielen Dank!
Benutzeravatar
becks82
 
Beiträge: 50
Registriert: Mi 10. Okt 2012, 13:42
Bedankt: 27 mal
Danke erhalten: 13 mal in 7 Posts

Re: Brasilianerin mit Kind nach Deutschland holen! Erfahrung

Beitragvon Regina15 » Di 28. Apr 2015, 17:56

becks82 hat geschrieben:) Meine Verlobte sagte jetzt aber dass das ein Dokument wäre, in dem halt beides aufgeführt ist? Das hat Sie vom Cartorio bekommen. Wer weiß da bescheid? Ich möchte vermeiden dass sie hier her kommt und es dann für das Standesamt vielleicht nicht ausreicht, weil die noch ein "anderes"Dokument verlangen...

Deine Verlobte hat Recht, es ist ein Dokument, in dem beides aufgeführt ist.
Viel Erfolg
Benutzeravatar
Regina15
 
Beiträge: 862
Registriert: So 18. Jan 2009, 19:51
Bedankt: 1190 mal
Danke erhalten: 499 mal in 301 Posts

Folgende User haben sich bei Regina15 bedankt:
becks82

Re: Brasilianerin mit Kind nach Deutschland holen! Erfahrung

Beitragvon becks82 » Di 28. Apr 2015, 18:08

Regina15 hat geschrieben:Deine Verlobte hat Recht, es ist ein Dokument, in dem beides aufgeführt ist.
Viel Erfolg


Ach super! Du antwortest ja schneller als die Polizei erlaubt!

Vielen Dank! Dann ist ja alles okay :-)
Benutzeravatar
becks82
 
Beiträge: 50
Registriert: Mi 10. Okt 2012, 13:42
Bedankt: 27 mal
Danke erhalten: 13 mal in 7 Posts

Re: Brasilianerin mit Kind nach Deutschland holen! Erfahrung

Beitragvon becks82 » Mi 13. Mai 2015, 09:24

Hallo.....

wir sind langsam am verzweifeln :-(

Jetzt hat unser Zeitplan die ganze Zeit so gut ausgesehen...

Leider streiken in Florianolpolis die "Servidores do judiciario" nun schon seit sage und schreibe dem 09. April... ohne Aussicht dass die ihre Arbeit wieder aufnehmen... Siehe Links....

http://www.ndonline.com.br/florianopolis/noticias/255424-tribunal-de-justica-aprova-desconto-de-30-no-salario-dos-servidores-do-judiciario.html

http://www.ndonline.com.br/florianopolis/noticias/254029-comando-de-greve-volta-a-conversar-com-cupula-do-judiciario.html

Unser Problem ist nun, dass uns langsam die Zeit weg läuft... Meine Verlobte wartet nur noch auf dieses Gerichtsdokument (Scheidungs/Sorgerechtsurteil), das genau von dieser Stelle die Streikt kommen muss.. Sie musste, um sich das Dokument anfordern zu können, einen Anwalt in ihrer Stadt einschalten. Es sind anscheinend in Brasilien nur Anwälte berechtigt sich diese Gerichtsentscheidungen erneut anzufordern.. Das hat meine Verlobte ende März in die Wege geleitet.. Leider zu spät, so dass bis heute aufgrund des Streiks in Florianopolis nichts beim Anwalt angekommen ist.. :-(

Geplant war eigentlich dass die beiden ende Juni her kommen.. Wir haben alles andere schon geregelt.. Meine Verlobte hat schon ihre Arbeitsstelle zu mitte Juni gekündigt usw.... Und nun das........ Wird jetzt alles mehr als knapp..

Und da regt man sich in Deutschland auf wenn die Bahn mal paar Tage streikt.... :-(
Benutzeravatar
becks82
 
Beiträge: 50
Registriert: Mi 10. Okt 2012, 13:42
Bedankt: 27 mal
Danke erhalten: 13 mal in 7 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Familie: Heirat, Kinder & Scheidung

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]