Brasilianerinnen und der schnöde Mammon

Hier können BrasilienFreunde nach Herzenslust plaudern! Forum ist öffentlich einsehbar, bitte Nutzungsbedingungen beachten!

Re: Brasilianerinnen und der schnöde Mammon

Beitragvon karlnapp » Mo 19. Dez 2011, 14:35

Rio_de_Janeiro hat geschrieben:Derzeit wird gerade in meinem Bekanntenkreis ein anderer Naivo ausgezogen - allerdings von einer Russin.
1986 arbeiteten ein Kollege und ich 5 Monate in Moskau, wo wir in dem bekannten Riesenhotel Ukraina untergebracht waren. Im Erdgeschoß dieses Hotels befand sich das Restaurant, von der Größe her gesehen, durchaus mit einer mittleren Bahnhofswartehalle zu vergleichen. Dort waren wir (aufgrund sozialistischer defizitärer Verhältnisse) gezwungen unsere täglichen Mahlzeiten bei Live-Tanzmusik zu uns zu nehmen.
Natürlich konnte es da nicht ausbleiben, dass wir die russischen Damen und deren wechselnde Freier, einen nach dem anderen, kennenlernten.

Immer wieder setzten uns diese Damen mit ihren profunden Kenntnissen des westdeutschen Scheidungs- und Versorgungrechts in schieres Erstaunen. Brasilianerinnen traue ich ein derart intellektuelles, rechtskundliches Wissen in Brasilien weniger zu, jedoch erst mal in Deutschland angekommen holen auch die (vermutlich) rasch auf.
Benutzeravatar
karlnapp
 
Beiträge: 909
Registriert: Mo 31. Jan 2011, 13:28
Wohnort: Minas Gerais
Bedankt: 93 mal
Danke erhalten: 72 mal in 70 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Brasilianerinnen und der schnöde Mammon

Beitragvon Rio_de_Janeiro » Mo 19. Dez 2011, 14:40

Also, meine Erfahrung ist auch die, dass Russinnen bestens bescheidwissen, wie es versorgungstechnisch in Deutschland aussieht. Und in Puncto Materialismus habe ich selten Schlimmeres erlebt als diese Damen. Wie erbärmlich, wenn man sieht, wie ein armer, Hornbrille tragender und ungepflegter Mittvierziger erbarmungslos von einer "gekauften" Russin abgezockt wird und dann noch von Liebe spricht.
Benutzeravatar
Rio_de_Janeiro
 
Beiträge: 329
Registriert: Do 22. Okt 2009, 18:35
Bedankt: 22 mal
Danke erhalten: 149 mal in 70 Posts

Re: Brasilianerinnen und der schnöde Mammon

Beitragvon frankieb66 » Mo 19. Dez 2011, 15:12

karlnapp hat geschrieben:
Rio_de_Janeiro hat geschrieben:Derzeit wird gerade in meinem Bekanntenkreis ein anderer Naivo ausgezogen - allerdings von einer Russin.
1986 arbeiteten ein Kollege und ich 5 Monate in Moskau, wo wir in dem bekannten Riesenhotel Ukraina untergebracht waren.

... Rußland 1986 interessiert hier in diesem Forum keinen ... wie schaut's aus bei dir in Brasil 2011?
Benutzeravatar
frankieb66
 
Beiträge: 2976
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 11:36
Bedankt: 955 mal
Danke erhalten: 825 mal in 606 Posts

Re: Brasilianerinnen und der schnöde Mammon

Beitragvon Rio_de_Janeiro » Mo 19. Dez 2011, 15:20

Stimmt: Wie sind Brasilianerinnen des Jahres 2011 gegenüber deutschen Männern und dem lieben Geld eingestellt? That's the question! :D
Benutzeravatar
Rio_de_Janeiro
 
Beiträge: 329
Registriert: Do 22. Okt 2009, 18:35
Bedankt: 22 mal
Danke erhalten: 149 mal in 70 Posts

Re: Brasilianerinnen und der schnöde Mammon

Beitragvon karlnapp » Mo 19. Dez 2011, 15:42

frankieb66 hat geschrieben:wie schaut's aus bei dir in Brasil 2011?

K.b.V. bei mir/uns, die wert wären, in einem Forum ausdiskutiert zu werden.
Im Übrigen war nicht ich es, der mit den russischen Frauen anfing. Auch stellte ich in meinem Beitrag einen Bezug zu den Brasilianerinnen her. Bin ich, mit diesen Ausführungen, Ihren Ansprüchen an mich gerecht geworden?
Benutzeravatar
karlnapp
 
Beiträge: 909
Registriert: Mo 31. Jan 2011, 13:28
Wohnort: Minas Gerais
Bedankt: 93 mal
Danke erhalten: 72 mal in 70 Posts

Re: Brasilianerinnen und der schnöde Mammon

Beitragvon Rio_de_Janeiro » Mo 19. Dez 2011, 15:46

Los, Leute! Nicht fetzen, sondern argumentieren! :D
Benutzeravatar
Rio_de_Janeiro
 
Beiträge: 329
Registriert: Do 22. Okt 2009, 18:35
Bedankt: 22 mal
Danke erhalten: 149 mal in 70 Posts

Re: Brasilianerinnen und der schnöde Mammon

Beitragvon Almöhi » Mo 19. Dez 2011, 16:56

Als wäre zum Thema Frauen und Geld nicht schon alles irgendwann einmal gesagt worden ...

Klar, Geld macht sexy, hat meine Nachbarin in Bezug auf Männer immer gesagt ...

Ich kann mir folgenden Mechanismus vorstellen, wenn ein D-Mann seine Brasiliera kennenlernt, und sie sich so völlig anders als die verkrampften D-Frauen verhält, also voll in die Offensive geht, dann denkt er sich, Mann, die ist ja völlig anders als die Frauen die ich so kannte, endlich DIE Frau die ich mir immer gewünscht habe. Und so wirft er seine natürliche Vorsicht über Bord und das Unheil nimmt seinen Lauf.

Mag auch sein, dass er sich zu überlegen fühlt, denkt sich, die kommt aus der 3. Welt, keine Ausbildung, wohlmöglich Kinder zu versorgen, arme Verhältnisse, und er hingegen gutbezahlten Job, die Überheblichkeit der 1. Welt, und denkt sich so, die Frau wird heilfroh sein mich gefunden zu haben, das wird sie nicht riskieren, die will mich für immer halten.

Und so passiert es dann...
Benutzeravatar
Almöhi
 
Beiträge: 92
Registriert: So 18. Apr 2010, 20:43
Bedankt: 7 mal
Danke erhalten: 16 mal in 10 Posts

Re: Brasilianerinnen und der schnöde Mammon

Beitragvon Frankfurter » Mo 19. Dez 2011, 17:48

lol lol... egal woher die Damen kommen, und wie alt. Die holen alle sehr schnell im Rechtsbereich auf. Selbst beim Konsulat gab es den einen oder anderen Hinweis, auf was zu achten ist. Manchmal wirklich völlig neben der Sache. z.B. keine Gütertrennung vereinbaren bei Hochzeit. Als das Thema bei uns aufkam, sagte ich, KLAR keine Gütertrennung. Und wenn ich dann wegen meines Berufes in finanzielle Haftung genommen werde, dann kannst Du auch alles was Du hast vergessen [-X

So geht das dann in die Jahre. Und ich bleibe dabei. Jeder Bu....s kostet. Egal ob bei GdP oder verheiratet. Jeder ist da frei in seiner Auswahl. Ich glaube , dass sehr wenige von uns Männern hier sofort in Brasilien Anschluss an die reichen bras. Frauen finden konnte ? Und wenn man dann dachte, ohhh da ist was zu holen. Dann warens doch die Kredite :twisted:

Ja also wen dann: Bras oder Deut. ??? Ich würde sagen... Einzelfallentscheidung :P

( Bei zwei Scheidungen von D-Frau kann ich ein Lied singen #-o )
Frankfurter
 
Beiträge: 948
Registriert: Mo 1. Jan 2007, 18:14
Bedankt: 180 mal
Danke erhalten: 191 mal in 158 Posts

Re: Brasilianerinnen und der schnöde Mammon

Beitragvon Rio_de_Janeiro » Mo 19. Dez 2011, 19:35

Im Abzocken gibt es wahrscheinlich kaum Unterschiede in Bezug auf die Nationalität. Männer dienen als Melkkuh. :D
Benutzeravatar
Rio_de_Janeiro
 
Beiträge: 329
Registriert: Do 22. Okt 2009, 18:35
Bedankt: 22 mal
Danke erhalten: 149 mal in 70 Posts

Re: Brasilianerinnen und der schnöde Mammon

Beitragvon frankieb66 » Mo 19. Dez 2011, 20:09

Das Bild von "den" Brasilianerinnen bei vielen Foristen ist echt krank. Kann nur den Kopf schütteln über manche Meinung bzw. Einstellung diesbezüglich.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.

So, und ich bin jetzt raus aus diesem Forum.

@Admins: bitte alle meine Beiträge und Anhänge (Fotos) baldmöglichst löschen. Und zwar komplett. Auch aus dem Cache. Grato.
Benutzeravatar
frankieb66
 
Beiträge: 2976
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 11:36
Bedankt: 955 mal
Danke erhalten: 825 mal in 606 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Plauderecke

 


Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

fabalista Logo

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]