Brasilianern angeblich in Spanien wieder die Einreise verwei

Alles über Brasilien aus der internationalen Presse (Beiträge bitte max. anreissen, unbedingt die Quelle verlinken sowie ein eigenes kurzes Statement abgeben).

Re: Brasilianern angeblich in Spanien wieder die Einreise verwei

Beitragvon Frarry » Do 18. Mär 2010, 21:02

Wer begann denn eigentlich mit dem Spiel " wie du mir so ich Dir " .
Wer war der erste der Leute die man nicht mehr haben wollte dumm und
kommentarlos zurück schickte ?
Sie haben das Recht zu Schweigen denn alles was
Sie zitieren, kann gegen Sie verwandt werden .
Benutzeravatar
Frarry
 
Beiträge: 205
Registriert: Di 17. Jun 2008, 21:10
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 9 mal in 7 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Brasilianern angeblich in Spanien wieder die Einreise verwei

Beitragvon esteban38 » Do 18. Mär 2010, 22:30

Severino hat geschrieben:
Und vermutlich hatten die spanischen Grenzbeamten den Verdacht, dass es sich um Brasilianer handelt, die als Touristen einreisen wollten um anschliessend zu arbeiten.


Das ist wirklich ein spannender Punkt. Wie hoch ist dieser Anteil, aller Brasilianer/Innen, welche als Tourist nach Europa reisen, mit der Absicht zu arbeiten? Vermutlich kann man da nur schätzen , da wohl kaum irgendwelches zuverlässiges Zahlenmaterial vorliegt. Ich persönlich würde die Zahl des Missbrauchs erstaunlich hoch ansetzen......
esteban38
 
Beiträge: 565
Registriert: Di 30. Okt 2007, 17:11
Bedankt: 125 mal
Danke erhalten: 90 mal in 65 Posts

Re: Brasilianern angeblich in Spanien wieder die Einreise verwei

Beitragvon Christian B. » Do 18. Mär 2010, 22:55

mikelo hat geschrieben:...
die lieben leute in der eu denken halt immer noch, brasilien ist eine bananenrepublik und die menschen fluechten von dort.
...[-X

Zumindes alles was nördlich von Sao Paulo liegt ist eine Bananenrepublik.
Ja und klar flüchten sie von dort. Manche halten sich mit illegalen Arbeit in Europa über Wasser, manche sind schlauer und heiraten sich ein.
Die Anzahl der Brasilianer, welche sich nicht aus finanziellen Mitteln in der EU befinden ist wahrscheinlich unbedeutend klein.
Benutzeravatar
Christian B.
 
Beiträge: 332
Registriert: Do 8. Mai 2008, 22:37
Bedankt: 17 mal
Danke erhalten: 46 mal in 39 Posts

Re: Brasilianern angeblich in Spanien wieder die Einreise verwei

Beitragvon mikelo » Do 18. Mär 2010, 23:28

Christian B. hat geschrieben:Zumindes alles was nördlich von Sao Paulo liegt ist eine Bananenrepublik.
Ja und klar flüchten sie von dort.



tja, wenn du das sagst
o sol nasce pra todos; a sombra pra quem merece.

Nur für Bewohner des Kantons Zürich/auch auf dumpfe Trolle anwendbar
Benutzeravatar
mikelo
 
Beiträge: 4490
Registriert: Di 9. Aug 2005, 20:22
Wohnort: TUTÓIA - Um Paraíso Perdido no Maranhão!
Bedankt: 192 mal
Danke erhalten: 76 mal in 60 Posts

Re: Brasilianern angeblich in Spanien wieder die Einreise verwei

Beitragvon stanley » Fr 19. Mär 2010, 00:37

Christian B. hat geschrieben:
mikelo hat geschrieben:...
die lieben leute in der eu denken halt immer noch, brasilien ist eine bananenrepublik und die menschen fluechten von dort.
...[-X

Zumindes alles was nördlich von Sao Paulo liegt ist eine Bananenrepublik.
Ja und klar flüchten sie von dort. Manche halten sich mit illegalen Arbeit in Europa über Wasser, manche sind schlauer und heiraten sich ein.
Die Anzahl der Brasilianer, welche sich nicht aus finanziellen Mitteln in der EU befinden ist wahrscheinlich unbedeutend klein.


Also hier in Salvador und Umgebung (also nördlich von Sao Paulo) wird gebaut, wie verrückt und währenddessen im Süden eine Stagnation der Wirtschaft vorliegt, steigt sie eher im Teil der von dir benannten Bananenrepublik. Übrigens eröffne doch einen neuen thread und fang schon mal an mit der Definition von Bananen.....usw.
"ignorance is bliss" or "lack of knowledge results in happiness"
Benutzeravatar
stanley
 
Beiträge: 523
Registriert: Sa 25. Apr 2009, 13:48
Bedankt: 3 mal
Danke erhalten: 48 mal in 35 Posts

Folgende User haben sich bei stanley bedankt:
mikelo

Re: Brasilianern angeblich in Spanien wieder die Einreise verwei

Beitragvon mikelo » Fr 19. Mär 2010, 01:27

tinto hat geschrieben: Denn wenn die Voraussetzungen gegeben sind, insbesondere der einzig in den Visabestimmungen zwingend vorgeschriebene Reisepass vorhanden ist, dann dürfte auch ein individueller Anspruch bestehen.



so habe ich die aussage von seve auch verstanden.
o sol nasce pra todos; a sombra pra quem merece.

Nur für Bewohner des Kantons Zürich/auch auf dumpfe Trolle anwendbar
Benutzeravatar
mikelo
 
Beiträge: 4490
Registriert: Di 9. Aug 2005, 20:22
Wohnort: TUTÓIA - Um Paraíso Perdido no Maranhão!
Bedankt: 192 mal
Danke erhalten: 76 mal in 60 Posts

Re: Brasilianern angeblich in Spanien wieder die Einreise verwei

Beitragvon Patativa » Fr 19. Mär 2010, 07:12

Christian B. hat geschrieben:Zumindes alles was nördlich von Sao Paulo liegt ist eine Bananenrepublik.

Ja, die Bananen schmecken sehr gut im Nordosten. :mrgreen:
Die Mangos natürlich auch, obwohl die Gegend eher für Cajus bekannt ist.
Benutzeravatar
Patativa
 
Beiträge: 11
Registriert: Do 10. Sep 2009, 03:46
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Bananenrepublik

Beitragvon JFC » Fr 19. Mär 2010, 08:08

Christian B. hat geschrieben:... Zumindes alles was nördlich von Sao Paulo liegt ist eine Bananenrepublik.
Nicht eine Bananenrepubklik. Viele! Allerdings zählt Brasilien garnicht dazu.

Bild

Hier lässt sich nachlesen, was die brasilianische "Superinteressante" dazu gerade geschrieben hat.
http://planetasustentavel.abril.com.br/ ... 0976.shtml
Wie die United Fruit Company "a UFC exportou o modelo "ferrovias-em-troca-de-terra", inaugurado na Costa Rica, para Panamá, Guatemala, Honduras e Nicarágua". Schon vergessen?
Ecuador gehört natürlich auch dazu.

Welcome back, Patativa.
Benutzeravatar
JFC
 
Beiträge: 156
Registriert: Sa 24. Okt 2009, 14:03
Wohnort: Agreste de Pernambuco
Bedankt: 14 mal
Danke erhalten: 36 mal in 30 Posts

Re: Brasilianern angeblich in Spanien wieder die Einreise verwei

Beitragvon Kalle » Fr 19. Mär 2010, 11:54

Hi,

Tinto, letzte Woche (11.03 Morgens um 07:30) nach unserer Ankunft in Stansted, konnte der etwas älterer sympathischer britische Immigration Officer mit dem Brasilianischen Pass meiner Frau nichts anfangen!
Das Austellumgsdatum (in Deutsch/Englisch) der Aufenthaltsgenehmigung nahm er als Verfallsdatum auf! und wollte meine Frau zuerst nicht reinlassen.

Nach meiner Argumentation das sei ein Unbefristeter Aufenthaltsdokument holte er per Funk ein Kollege zur Hilfe und fragte ihm " Did Brazil are part of Schengen?". #-o

Er wurde erst mal vom Kollegen (der etwas Not amused aus der Wäsche blickte :oops: ) aufgeklärt, und endlich durften wir unseren Kurzurlaub in London antreten.

Ich habe einen Bekannten bei der Polizei. 2007 in Frankfurt wartete er auf Ehefrau und Tochter. vergeblich! Die Ehefrau wurde mit Kind in Lissabon (ohne irgendeine plausible Erklärung) zurück nach Salvador verfrachtet! Ehefrau mit unbefristete AE, Kind Deutscher Kinderpass.
..
"A vida é uma peça de Teatro, que não permite ensaios. Por isso, cante, chore, dance, ria e viva intensamente antes que a cortina se feche e a peça termine sem aplausos."
(Charlie Chaplin)

Gruß,
Kalle
Benutzeravatar
Kalle
 
Beiträge: 269
Registriert: Di 7. Dez 2004, 20:36
Wohnort: Siegburg
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 23 mal in 18 Posts

Re: Brasilianern angeblich in Spanien wieder die Einreise verwei

Beitragvon tinto » Fr 19. Mär 2010, 18:53

Kalle hat geschrieben:Hi,

Tinto, letzte Woche (11.03 Morgens um 07:30) nach unserer Ankunft in Stansted, konnte der etwas älterer sympathischer britische Immigration Officer mit dem Brasilianischen Pass meiner Frau nichts anfangen!
Das Austellumgsdatum (in Deutsch/Englisch) der Aufenthaltsgenehmigung nahm er als Verfallsdatum auf! und wollte meine Frau zuerst nicht reinlassen.

Nach meiner Argumentation das sei ein Unbefristeter Aufenthaltsdokument holte er per Funk ein Kollege zur Hilfe und fragte ihm " Did Brazil are part of Schengen?". #-o

Er wurde erst mal vom Kollegen (der etwas Not amused aus der Wäsche blickte :oops: ) aufgeklärt, und endlich durften wir unseren Kurzurlaub in London antreten.

Ich habe einen Bekannten bei der Polizei. 2007 in Frankfurt wartete er auf Ehefrau und Tochter. vergeblich! Die Ehefrau wurde mit Kind in Lissabon (ohne irgendeine plausible Erklärung) zurück nach Salvador verfrachtet! Ehefrau mit unbefristete AE, Kind Deutscher Kinderpass.
..


Tja, das scheint es in Europa wohl öfters zu geben, und zwar leider öfter als man denkt. Ich bestreite nicht, dass das nur ein Problem Spaniens ist. Portugal war auch schön öfters ein Thema, Großbritannien tut sich mit den Schengener Abkommen eh schwer. Und das sieht ja nur innerhab der Abkommensstaaten Reisefreiheit zu, nicht aber direkt zu Drittländern, aber da gibt es auch Abkommen und Regeln. Ich will übrigens auch nicht bestreiten, dass es Mißbrauch gibt und einige zu Recht zurück geschickt werden. man muss sich leider jeden Einzelfall genau ansehen.
_________________________________
Schöne Grüße,
tinto
Benutzeravatar
tinto
Moderator
 
Beiträge: 3909
Registriert: Fr 7. Jan 2005, 09:37
Wohnort: Rheinland/Münsterland
Bedankt: 137 mal
Danke erhalten: 137 mal in 104 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Presse: Aktuelle Mitteilungen

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]