Brasilianern angeblich in Spanien wieder die Einreise verwei

Alles über Brasilien aus der internationalen Presse (Beiträge bitte max. anreissen, unbedingt die Quelle verlinken sowie ein eigenes kurzes Statement abgeben).

Re: Brasilianern angeblich in Spanien wieder die Einreise verwei

Beitragvon Copa Brasil 2014 » Fr 19. Mär 2010, 21:21

stanley hat geschrieben:...eine Freundin hat mir gestern (17.03.) erzählt, dass wieder vor ca. 4 Tagen Brasilianer (ca. 20 Pers.) an einem spanischen Flughafen die Ein- bzw. Weiterreise verweigert wurde und sie wieder nach BRA zurück in den Flieger gesetzt wurden. .....Jedenfalls wäre das schon wieder eine Sauerei.....diese Spanier........



Warum Sauerei?
Finde ich richtig das die Spanier sich nicht mehr von den Brasis verarschen lassen. Schliesslich ist das Land voll von illegalen Brasi. Das muss mal aufhören! Schuld sind natürlich auch die Spanier, warum haben die nicht schon längst mal Razzien nach illegalen Touristen gemacht. Lassen einfach jeden Deppen rein, kontollieren aber nicht wer das Limit überzieht und nicht wieder nach Hause fährt.

:twisted:

Até a copa, tá tudo resolvido!
Benutzeravatar
Copa Brasil 2014
 
Beiträge: 207
Registriert: Fr 14. Dez 2007, 14:30
Bedankt: 11 mal
Danke erhalten: 15 mal in 14 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Brasilianern angeblich in Spanien wieder die Einreise verwei

Beitragvon mikelo » Fr 19. Mär 2010, 21:41

Copa Brasil 2014 hat geschrieben:
Warum Sauerei?
Finde ich richtig das die Spanier sich nicht mehr von den Brasis verarschen lassen. Schliesslich ist das Land voll von illegalen Brasi. Das muss mal aufhören! Schuld sind natürlich auch die Spanier, warum haben die nicht schon längst mal Razzien nach illegalen Touristen gemacht. Lassen einfach jeden Deppen rein, kontollieren aber nicht wer das Limit überzieht und nicht wieder nach Hause fährt.



“In Spanien gab es seit dem Jahr 2000 viele Beschäftigungsmöglichkeiten. Im Jahr 2007 begannen sie sich zu verringern. 2008 war ein schlechtes Jahr, und die Prognose für 2010 ist sehr negativ”. Es kommen weniger Brasilianer nach Spanien, weil sie wissen dass sie heute keine Beschäftigung mehr finden”.

Quelle: Internationale Organisation für Migration [ IOM]
o sol nasce pra todos; a sombra pra quem merece.

Nur für Bewohner des Kantons Zürich/auch auf dumpfe Trolle anwendbar
Benutzeravatar
mikelo
 
Beiträge: 4490
Registriert: Di 9. Aug 2005, 20:22
Wohnort: TUTÓIA - Um Paraíso Perdido no Maranhão!
Bedankt: 192 mal
Danke erhalten: 76 mal in 60 Posts

Re: Brasilianern angeblich in Spanien wieder die Einreise verwei

Beitragvon esteban38 » Fr 19. Mär 2010, 22:05

mikelo hat geschrieben:
“In Spanien gab es seit dem Jahr 2000 viele Beschäftigungsmöglichkeiten. Im Jahr 2007 begannen sie sich zu verringern. 2008 war ein schlechtes Jahr, und die Prognose für 2010 ist sehr negativ”. Es kommen weniger Brasilianer nach Spanien, weil sie wissen dass sie heute keine Beschäftigung mehr finden”.

Quelle: Internationale Organisation für Migration [ IOM]


Toller Bericht der "Internationalen Organisation für Migration". Gehe davon aus, dass es sich um offizielle Zahlen handelt. Was die inoffiziellen Zahlen anbelangt, wäre ich mit Sätzen wie: "Es kommen weniger Brasilianer nach Spanien, weil sie wissen, dass sie heute keine Beschäftigung mehr finden" sehr vorsichtig.
esteban38
 
Beiträge: 565
Registriert: Di 30. Okt 2007, 17:11
Bedankt: 125 mal
Danke erhalten: 90 mal in 65 Posts

Re: Brasilianern angeblich in Spanien wieder die Einreise verwei

Beitragvon mikelo » Fr 19. Mär 2010, 22:18

esteban38 hat geschrieben:Toller Bericht der "Internationalen Organisation für Migration". Gehe davon aus, dass es sich um offizielle Zahlen handelt. Was die inoffiziellen Zahlen anbelangt, wäre ich mit Sätzen wie: "Es kommen weniger Brasilianer nach Spanien, weil sie wissen, dass sie heute keine Beschäftigung mehr finden" sehr vorsichtig.



kannst du alles denen mitteilen--vor allem dass sie vorsichtig sein sollen, da hier im forum experten an der tastatur sitzen

IOM Headquarters

International Organization for Migration (IOM)
17, Route des Morillons
CH-1211 Geneva 19
Switzerland

Tel: +41.22.717 9111
Fax: +41.22.798 6150
Email: hq@iom.int
o sol nasce pra todos; a sombra pra quem merece.

Nur für Bewohner des Kantons Zürich/auch auf dumpfe Trolle anwendbar
Benutzeravatar
mikelo
 
Beiträge: 4490
Registriert: Di 9. Aug 2005, 20:22
Wohnort: TUTÓIA - Um Paraíso Perdido no Maranhão!
Bedankt: 192 mal
Danke erhalten: 76 mal in 60 Posts

Re: Brasilianern angeblich in Spanien wieder die Einreise verwei

Beitragvon stanley » Fr 19. Mär 2010, 23:30

....um beim Thema zu bleiben, habe heute nochmals ge"google"t (in China ja bald nicht mehr),
aber nichts gefunden über Einreiseverweigerung ......
Scheint doch nicht so wild gewesen zusein, vielleicht weil es mit einer gewissen Regelmässigkeit passiert, wird halt kein Wind mehr gemacht.
"ignorance is bliss" or "lack of knowledge results in happiness"
Benutzeravatar
stanley
 
Beiträge: 523
Registriert: Sa 25. Apr 2009, 13:48
Bedankt: 3 mal
Danke erhalten: 48 mal in 35 Posts

Re: Brasilianern angeblich in Spanien wieder die Einreise verwei

Beitragvon mikelo » Fr 19. Mär 2010, 23:33

stanley hat geschrieben:....um beim Thema zu bleiben, habe heute nochmals ge"google"t (in China ja bald nicht mehr),
aber nichts gefunden über Einreiseverweigerung ......
Scheint doch nicht so wild gewesen zusein, vielleicht weil es mit einer gewissen Regelmässigkeit passiert, wird halt kein Wind mehr gemacht.


stanley, die beamten dort sind doch keine deppen. wenn sie dies waeren, haetten sie keine entscheidungsgewalt. irgendwas muss komisch gewesen sein.
o sol nasce pra todos; a sombra pra quem merece.

Nur für Bewohner des Kantons Zürich/auch auf dumpfe Trolle anwendbar
Benutzeravatar
mikelo
 
Beiträge: 4490
Registriert: Di 9. Aug 2005, 20:22
Wohnort: TUTÓIA - Um Paraíso Perdido no Maranhão!
Bedankt: 192 mal
Danke erhalten: 76 mal in 60 Posts

Re: Brasilianern angeblich in Spanien wieder die Einreise verwei

Beitragvon BrasilJaneiro » Sa 20. Mär 2010, 08:22

Patativa hat geschrieben:
Christian B. hat geschrieben:Zumindes alles was nördlich von Sao Paulo liegt ist eine Bananenrepublik.

Ja, die Bananen schmecken sehr gut im Nordosten. :mrgreen:
Die Mangos natürlich auch, obwohl die Gegend eher für Cajus bekannt ist.



Also nur mal zur Bananenrepublik.
Sicherlich gehört Brasilien noch nicht zur 1. Welt. Aber zu den Besseren der Dritten Welt. Deutschland ist technisch zwar 1. Welt aber im Kopf schlechter als manches Volk der Dritten Welt. Brasilien hat zwar eine kompliziertere Bürokratie aber man kann mit jedem vernünftig sprechen, während man auf deutschen Beamten nur gegen eine verbohrte, ideologische, parteipolitische Betonmauer stößt. Bin jetzt 4 Wochen in Deutschland (und nicht mehr lange) und könnte jetzt schon ein Geschichtsbuch für das Jahr 2100 schreiben, warum Deutschland und das Deutsche Volk (ohne Krieg) untergegangen ist und niemand darüber traurig ist.

zu dem Einreiseverbot:
Was will man von solchen "Bananenrepubliken" wie Spanien schon anders erwarten. Erst Völker und Staaten Amerikas verbrecherisch besetzt, dann Millionen Ureinwohner ermordert und versklavt (alles im Namen Gottes), schließlich als alles ausgeblutet war Negersklaven eingeschleppt, ein Weltimperium mit äußerste Brutalität geführt und nun 500 Jahre danach, nachdem man nicht mal sein europäisches Territorium regieren kann, sich von wahrscheinlichen Wirtschaftsflüchtingen aus Brasilien abschirmen wollen obwohl das Land mit Flüchtlingen aus Afrika heimgesucht wird und die Behörden ohnmächtig sind. Wirtschaftlich wie Griechenland mit manipulierten Zahlen die EU und EU-Bürger (eigentlich das Deutsche Volk weil Zahlmeister) betrogen, Milliarden Gelder kassiert nachdem Franco das Land wirtschaftlich ruiniert hatte und dann leisten die sich noch einen Königkasperl. Auf Spanien könnt ihr auch einen großen Scheißhaufen setzen. Die Grenzbeamten könnten doch froh sein, wenn sie mal bei einer heißen brasilianischen Nutte eine Nacht erleben könnten. Hab noch nie gehört, daß Spanierinnen heiß im Bett sind, eher kühl und eifersüchtig.
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4607
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 50 mal
Danke erhalten: 688 mal in 544 Posts

Folgende User haben sich bei BrasilJaneiro bedankt:
frankieb66, mikelo

Re: Brasilianern angeblich in Spanien wieder die Einreise verwei

Beitragvon Christian B. » Sa 20. Mär 2010, 09:21

BrasilJaneiro hat geschrieben:...
zu dem Einreiseverbot:
Was will man von solchen "Bananenrepubliken" wie Spanien schon anders erwarten...

Wenn die Spanier sich das Recht nehmen bestimmte Personen nicht einreisen zu lassen, werden sie dafür ihre guten Gründe haben. Dass dabei unter Umständen nach Willkür entschieden wird ist bedauerlich aber nicht zu vermeiden.
Deshalb sollte für Brasilien und andere Länder die sich davon betroffen und schikaniert fühlen eine Visumspflicht eingeführt werden. Genauso wie es die USA mit den Brasilianer schon immer macht.
Möchte ein Brasilianer in die USA, muss er sein Visumsantrag für Touristen persönlich bei der Botschaft oder Konsulat abgeben. In dem Antrag muss der Brasilianer seine Familien- und Finazverhältenisse, etc. offen legen. Beim persönlichen Gespräch mit dem Beamten vom Konsulat entscheidet es sich dann ob das Visum für den USA Tripp erteilt wird oder nicht. Sehr viele Anträge werden einfach abgelehnt. Somit gibt es auf alle Fälle keine bösen Überraschungen bei der Einreise.
Die USA werden genau wissen warum sie dieses Visum von den Brasilianern verlangen.
Benutzeravatar
Christian B.
 
Beiträge: 332
Registriert: Do 8. Mai 2008, 22:37
Bedankt: 17 mal
Danke erhalten: 46 mal in 39 Posts

Re: Brasilianern angeblich in Spanien wieder die Einreise verwei

Beitragvon BrasilJaneiro » Sa 20. Mär 2010, 16:58

Christian B. hat geschrieben:
BrasilJaneiro hat geschrieben:...
zu dem Einreiseverbot:
Was will man von solchen "Bananenrepubliken" wie Spanien schon anders erwarten...

Wenn die Spanier sich das Recht nehmen bestimmte Personen nicht einreisen zu lassen, werden sie dafür ihre guten Gründe haben. Dass dabei unter Umständen nach Willkür entschieden wird ist bedauerlich aber nicht zu vermeiden.
Deshalb sollte für Brasilien und andere Länder die sich davon betroffen und schikaniert fühlen eine Visumspflicht eingeführt werden. Genauso wie es die USA mit den Brasilianer schon immer macht.
Möchte ein Brasilianer in die USA, muss er sein Visumsantrag für Touristen persönlich bei der Botschaft oder Konsulat abgeben. In dem Antrag muss der Brasilianer seine Familien- und Finazverhältenisse, etc. offen legen. Beim persönlichen Gespräch mit dem Beamten vom Konsulat entscheidet es sich dann ob das Visum für den USA Tripp erteilt wird oder nicht. Sehr viele Anträge werden einfach abgelehnt. Somit gibt es auf alle Fälle keine bösen Überraschungen bei der Einreise.
Die USA werden genau wissen warum sie dieses Visum von den Brasilianern verlangen.


und Globalisierung gilt dann nur für die Börsenhaie. Das Volk soll auf der Strecke bleiben und keine Recht auf Reisefreiheit haben. Dann können wir die Uhren gleich um 100 Jahre zurückdrehen.
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4607
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 50 mal
Danke erhalten: 688 mal in 544 Posts

Re: Brasilianern angeblich in Spanien wieder die Einreise verwei

Beitragvon Kalle » Sa 20. Mär 2010, 19:10

Hi,

das aber für eine "Technische Zwischenlandung" von den Amis ebenfalls Visum verlangt werden finde ich sehr Übertrieben. Sämtliche Flüge Brasilien7Lateinamerika > Asien die in Los Angeles Tank-zwischenstopps machen, d. h. von den Passagieren die nicht mal aus dem "Zollgebiet" herauskommen wird Einreisevisum für die USA verlangt. Vor einigen Monaten wurde in L.A. eine "o-baa-san" = Oma aus dem Flieger nach Tokio geholt und wieder nach Brasilien verfrachtet weil Sie kein Visa für USA hatte.

Daher kein wunder das anhand der Krise in Japan tausende "dekaseis" Ihre Heimreise über Europa, vorwiegend über München antreten! Anfang Dezember z.B. war der LH Flieger MUC - GRU voll davon.
..
"A vida é uma peça de Teatro, que não permite ensaios. Por isso, cante, chore, dance, ria e viva intensamente antes que a cortina se feche e a peça termine sem aplausos."
(Charlie Chaplin)

Gruß,
Kalle
Benutzeravatar
Kalle
 
Beiträge: 269
Registriert: Di 7. Dez 2004, 20:36
Wohnort: Siegburg
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 23 mal in 18 Posts

Vorherige

Zurück zu Presse: Aktuelle Mitteilungen

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]