Brasilianische Außenpolitik

Alles über Brasilien aus der internationalen Presse (Beiträge bitte max. anreissen, unbedingt die Quelle verlinken sowie ein eigenes kurzes Statement abgeben).

Brasilianische Außenpolitik

Beitragvon Brazil53 » Sa 14. Feb 2015, 22:19

Unser Außenminister Frank-Walter Steinmeier besuchte am Wochenende Brasilien.
Sieht die brasilianische Regierung wirklich die Lage in den Nachbarländern so rosig?
Und was macht Brasilien wenn Brics weiterhin zerbröselt?

Bei den Gesprächen mit Staatspräsidentin Dilma Rousseff wurde deutlich, dass Brasilien viel Verständnis für die Haltung des Verbündeten Russland in der Brics-Gruppe hat und den Europäern – mithin auch Deutschland – mindestens eine Teilschuld an der Ukraine-Krise zuweist.


Auch bei der Einschätzung der Lage in Venezuela und in Argentinien gibt es deutliche Unterschiede zwischen Berlin und Brasília. Dass sich die Lage beim nördlichen Nachbarn bedrohlich zuspitzt, glaubt die Regierung in Brasília nicht,


http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/amerika/steinmeier-in-brasilien-ein-schwieriger-partner-13428841.html
Ich glaube nur Tatsachen, die ich selbst verdreht habe
Benutzeravatar
Brazil53
 
Beiträge: 2950
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 17:13
Bedankt: 1005 mal
Danke erhalten: 1765 mal in 1024 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Brasilianische Außenpolitik

Beitragvon BrasilJaneiro » Sa 14. Feb 2015, 23:40

Brazil53 hat geschrieben:Unser Außenminister Frank-Walter Steinmeier besuchte am Wochenende Brasilien.


Recht hat er! Besonders wenn die SPD weiter in den Abwärtssog durch ihre Kuschelpolitik mit den SED-Nachfolger Verbrechern von den LINKEN weiter geht. 2017 wird er nicht mehr Minister sein. Da muss die CDU/CSU ein neues Opfer suchen.
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4596
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 48 mal
Danke erhalten: 687 mal in 543 Posts

Re: Brasilianische Außenpolitik

Beitragvon cabof » So 15. Feb 2015, 08:41

BR Aussenpolitik - DE Aussenpolitik - unsere Orbigkeiten sollten sich mal um den Hinterhof kümmern (Quintal) - wenn es hier keine Probleme mehr gibt, dann nach aussen schauen - in DE wird gejammert weil das Sozialsystem bröckelt aber X Millionen etc. sind sofort
bereitgestellt wenn es um ausländsiche Belange geht, sei es in Form von Waffen, blinde Zahlungen an die Regime oder Militäreinsatz....
Derzeit eskaliert die Polemik der Flüchtlinge in DE - Kosovo Flüchtlinge werden nicht mehr anerkannt - Großfamilien aus dem Orient und vom sonstigen Balkan - ja - und treiben ihr Unwesen bei uns. Pfui!
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9977
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1407 mal
Danke erhalten: 1496 mal in 1256 Posts

Folgende User haben sich bei cabof bedankt:
Recifer

Re: Brasilianische Außenpolitik

Beitragvon Brazil53 » So 15. Feb 2015, 11:00

cabof hat geschrieben:BR Aussenpolitik - DE Aussenpolitik - unsere Orbigkeiten sollten sich mal um den Hinterhof kümmern (Quintal) - wenn es hier keine Probleme mehr gibt, dann nach aussen schauen - in DE wird gejammert weil das Sozialsystem bröckelt aber X Millionen etc. sind sofort
bereitgestellt wenn es um ausländsiche Belange geht, sei es in Form von Waffen, blinde Zahlungen an die Regime oder Militäreinsatz....
Derzeit eskaliert die Polemik der Flüchtlinge in DE - Kosovo Flüchtlinge werden nicht mehr anerkannt - Großfamilien aus dem Orient und vom sonstigen Balkan - ja - und treiben ihr Unwesen bei uns. Pfui!


Ist leider nicht möglich, nicht nach Außen zu sehen. Unser Wohlstand in Deutschland ruht zum größten Teil auf Exporten. Das ist der Preis oder der Segen der Globalisierung.
Ich würde nicht gerne in einem Staat wie Nordkorea leben. :mrgreen:

Nicht immer im dumpfen Gefühl der Unzufriedenheit, oder Fremdenangst, alles in einen Pott schmeißen.
Ich glaube nur Tatsachen, die ich selbst verdreht habe
Benutzeravatar
Brazil53
 
Beiträge: 2950
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 17:13
Bedankt: 1005 mal
Danke erhalten: 1765 mal in 1024 Posts

Folgende User haben sich bei Brazil53 bedankt:
Reviersport

Re: Brasilianische Außenpolitik

Beitragvon cabof » Mo 16. Feb 2015, 08:29

Brazil53 - man sollte schon differenzieren was den Geldfluß angeht. Deutschland ist der größte Geldgeber in der EU und auch der größte Profiteur -lt.Presseberichten- und die Millionen in die 3. Welt? Welchen Rückfluß? Welt verkehrt.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9977
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1407 mal
Danke erhalten: 1496 mal in 1256 Posts

Re: Brasilianische Außenpolitik

Beitragvon Brazil53 » Mo 16. Feb 2015, 09:44

cabof hat geschrieben:Brazil53 - man sollte schon differenzieren was den Geldfluß angeht. Deutschland ist der größte Geldgeber in der EU und auch der größte Profiteur -lt.Presseberichten- und die Millionen in die 3. Welt? Welchen Rückfluß? Welt verkehrt.


Und was hat das mit dem Kehren vor der eigenen Haustür zu tun? Ich kann deine Gedanken nicht nachvollziehen.
Aber nicht so wichtig :mrgreen:
Ich glaube nur Tatsachen, die ich selbst verdreht habe
Benutzeravatar
Brazil53
 
Beiträge: 2950
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 17:13
Bedankt: 1005 mal
Danke erhalten: 1765 mal in 1024 Posts

Re: Brasilianische Außenpolitik

Beitragvon cabof » Mi 18. Feb 2015, 07:19

Meine Gedanken sind klar: Geld versenken in der 3. Welt (seit Jahrzehnten) ohne Rückfluß - und in DE hapert es an vielen Ecken - damit meine ich den Hinterhof/Quintal in DE - die Armut ist in DE "versteckt" - es gibt keine Favelas aber schaue mal hinter die Kulissen...
für die sog. Flüchtlinge gibt es sofort ein Dach über den Kopf.... x-Berber (Penner, Obdachlose etc.) vegetieren auf der Straße - weiß von was ich schreibe... Platte machen... um den Brasilienbezug herzustellen... wie leben und wohnen die Flüchtlinge die es nach Brasiliem verschlagen hat? Haiti, Syrien etc. etc.?
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9977
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1407 mal
Danke erhalten: 1496 mal in 1256 Posts

Re: Brasilianische Außenpolitik

Beitragvon Brazil53 » Mi 18. Feb 2015, 07:58

Cabof, es heißt nicht entweder oder, sondern sowohl als auch. Es ist ein beliebtes Spiel von rechten Betonköpfen Personengruppen gegeneinander auszuspielen.
Alles nur dumpfe Stammtischgedanken und haben mit der brasilianischen Außenpolitik nichts zu tun.
Ich glaube nur Tatsachen, die ich selbst verdreht habe
Benutzeravatar
Brazil53
 
Beiträge: 2950
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 17:13
Bedankt: 1005 mal
Danke erhalten: 1765 mal in 1024 Posts


Zurück zu Presse: Aktuelle Mitteilungen

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]