Brasilianische Kirche in Wien?

Allgemeine Fragen & Tipps über alles, was dem Gringo in Brasilien passieren kann

Extra Bereich für Religionstrolle schaffen?

Beitragvon cebolinha » Fr 16. Okt 2009, 06:02

Kann man nicht einen Extra-Bereich für Religionstrolle schaffen?
Andere "abgeglittene" Diskussionen werden doch auch in die Plauderecke verschoben.
Dort haben sie dann - wie im echten Leben auch - sogar eine eigene Ecke, um mit Gleichgesinnten, Jesus oder dem Spagettimonster zu plaudern.
Und die Foren bleiben "sauber", egal unter wieviel neuen Namen sich diejenigen hier eintragen ....
_________________________
http://www.portugiesisch-kurs.de
Bild
Benutzeravatar
cebolinha
 
Beiträge: 196
Registriert: Sa 11. Mär 2006, 13:18
Wohnort: Lübeck
Bedankt: 34 mal
Danke erhalten: 17 mal in 13 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Extra Bereich für Religionstrolle schaffen?

Beitragvon BeHarry » Fr 16. Okt 2009, 08:44

Hallo Ordem,
hast ja schon Bekanntschaft mit den Forumsmobbern & Atheisten Trollen gemacht :mrgreen: :mrgreen:
Sei erstmal willkommen hier ! Und halt die Stange ! Als Christ lässt man sowas abperlen !

Schade, dass keiner von denen Dir helfen wollte.
Meiner Kenntnis nach gibt es keine spezifisch brasilianische Freikirche in österreich !

Hier findest Du einen Überblick über die Kirchen in Wien:
http://www.wien-vienna.at/behoerden.php?ID=291

Neben den traditionellen deutsch-österreichischen-evangelisch lutheranern findest man dort nur die
Mormonen
http://www.hlt.at/ und die
Evangelisch Methodistische Kirche
http://www.emk.at/

welche beide auch in Brasilien tätig sind.

ich kenne beide nicht persönlich, fand aber die Arbeit der Methodisten recht interessant.
Gab mal eine Reoportage bei Globo, über deren TÄtigkeit in Sao Paulo in den Nachrichten:



hier hast Du auch eine deutsche Zusammenfassung über die reportage:
http://www.emkweltmission.de/brasiliani ... schau.html

Andere brasilianische Kirchen treffen sich bestimmt dort in privaten Bibelkreisen. Ich würde mal vorschlagen, dass Du in der brasilianischen Botschaft einfach mal nachfragst. Die kennen die bestimmt.


cebolinha hat geschrieben:Kann man nicht einen Extra-Bereich für Religionstrolle schaffen?
Andere "abgeglittene" Diskussionen werden doch auch in die Plauderecke verschoben.
Dort haben sie dann - wie im echten Leben auch - sogar eine eigene Ecke, um mit Gleichgesinnten, Jesus oder dem Spagettimonster zu plaudern.
Und die Foren bleiben "sauber", egal unter wieviel neuen Namen sich diejenigen hier eintragen ....


Also eine Rubrik für Religion und Kulturelles wäre sicherlich angebracht !
Nur unter den vorhandenen Moderatoren sehe ich niemanden der solche angemessen moderieren könnte.
Das Gegenteil scheint sogar der Fall zu sein, bereits in anderen Forensbereichen scheinen diese nur sehr selektiv bis zum Eigenen Tellerand moderieren zu können (mein Blick geht da speziell richtung Amazonas, wo der Tellerrand ja bekanntlich noch enger gesteckt ist und der Blick nicht weit über den Vorgarten hinausgeht).

Man könnte da gleich noch eine Rubrik für "Forenmobbing" aufmachen.
Das ist ja in letzter Zeit hier auch zu einem Massenphänomäen geworden. auch dank erfolgreicher beteiligung einiger Moderatoren. (hatte ich schonmal vorgeschlagen, wurde aber auch aus dem amazonasloch gleich gelöscht).

So, im Moment schläft er wohl gerade. Kann mal jemand schnell meinen Text zitieren, bevor er wieder "zur Hölle geschickt wird".
Benutzeravatar
BeHarry
 
Beiträge: 979
Registriert: Mo 26. Jan 2009, 18:29
Wohnort: então saiiii satanas, exorzo-te demonio
Bedankt: 116 mal
Danke erhalten: 114 mal in 92 Posts

Re: Extra Bereich für Religionstrolle schaffen?

Beitragvon morgenrot » Fr 16. Okt 2009, 10:03

BeHarry hat geschrieben:So, im Moment schläft er wohl gerade. Kann mal jemand schnell meinen Text zitieren, bevor er wieder "zur Hölle geschickt wird".


Na das wollen wir doch nicht daß dein wertvolles Gedankengut verloren geht #-o #-o
Benutzeravatar
morgenrot
 
Beiträge: 943
Registriert: Mo 1. Sep 2008, 09:13
Bedankt: 210 mal
Danke erhalten: 73 mal in 60 Posts

Re: Extra Bereich für Religionstrolle schaffen?

Beitragvon Timao » Fr 16. Okt 2009, 13:39

BeHarry hat geschrieben:Also eine Rubrik für Religion und Kulturelles wäre sicherlich angebracht !
Nur unter den vorhandenen Moderatoren sehe ich niemanden der solche angemessen moderieren könnte.
Das Gegenteil scheint sogar der Fall zu sein, bereits in anderen Forensbereichen scheinen diese nur sehr selektiv bis zum Eigenen Tellerand moderieren zu können (mein Blick geht da speziell richtung Amazonas, wo der Tellerrand ja bekanntlich noch enger gesteckt ist und der Blick nicht weit über den Vorgarten hinausgeht).

Man könnte da gleich noch eine Rubrik für "Forenmobbing" aufmachen.
Das ist ja in letzter Zeit hier auch zu einem Massenphänomäen geworden. auch dank erfolgreicher beteiligung einiger Moderatoren. (hatte ich schonmal vorgeschlagen, wurde aber auch aus dem amazonasloch gleich gelöscht).

So, im Moment schläft er wohl gerade. Kann mal jemand schnell meinen Text zitieren, bevor er wieder "zur Hölle geschickt wird".


Du scheinst wirklich noch an den Weihnachtsmann zu glauben, du tust mir leid (aber vieleicht kommt er ja bei dir an Weihnachten vorbei und schenkt dir eine brasilianische Kirche, dann kannst du ja ja ein paar dumme finden fuer diese Bauernfaengerei die fuer dich in die Haende klatschen und singen, in BR wohl leichter als in Nordeuropa).
Benutzeravatar
Timao
 
Beiträge: 781
Registriert: Di 28. Aug 2007, 16:17
Wohnort: Ceara - Brasilien
Bedankt: 3 mal
Danke erhalten: 44 mal in 37 Posts

Re: Brasilianische Kirche in Wien?

Beitragvon ordem1988 » Fr 16. Okt 2009, 17:07

... wow... manche hier scheinen echt probleme zu haben...

danke erstmal an die jenigen die wenigstens versucht haben mir zu helfen :)

also ja... hmm.. ich bin mir eigentlich ziemlich sicher, dass es hier in wien auch so eine versammlung von mir aus auch bibelkreisgruppe genannt geben muss...problem man braucht wohl insider wissen.... ich mein in NRW gibt es einige davon und auch deutschlandweit... hab meinen Pastor aus Essen gefragt er kennt hier aber auch nichts.... und ich dachte einfach mal in nem forum fragen könnte nicht schaden... hab aber nicht gewusst worauf ich mich einlasse....

@westig: habe euch nicht für blöd gehalten... tue es nun aber wegen eurem verhalten....naja wobei blöd nicht das richtige wort ist... besser wäre hier wohl paranoid....

@Timao: Auch in Deutschland gibt es brasilianische Gemeinden und die tatsache dass du glaubst nur arme ungebildete Leute würden in die Kirche gehen zeigt mir wie eingeschränkt dein Horizont wohl sein muss. Meine Familie in Brasilien besteht aus durchaus studierten leuten. Viele sind mit dem Glauben aufgewachsen, andere haben später zum Glauben gefunden... das ändert rein garnichts....

@Itacare: ja du hast Recht! Gott ist immer und überall... nur warum sollte er dann nicht auch in der Kirche sein? ich gehe nicht in die Kirche um eine Begegnung mit Gott zu haben oder um zu ihm zu beten und ihm um etwas zu bitten... ich gehe in Kirche weil ich mich da wohl fühle und Gott ein kleines Opfer (meine Zeit) bringen möchte

... alle anderen kommentare werde ich jetzt vorerst einfach ignorieren...

Que Deus abencoe cada um de vcs!!!!
Benutzeravatar
ordem1988
 
Beiträge: 9
Registriert: Mi 14. Okt 2009, 22:29
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Brasilianische Kirche in Wien?

Beitragvon Itacare » Fr 16. Okt 2009, 18:55

ordem1988 hat geschrieben:..........@Itacare: ja du hast Recht! Gott ist immer und überall... nur warum sollte er dann nicht auch in der Kirche sein?.............


Weil da schon die materialistische, angeblich von ihm beauftragte "Konkurrenz" sitzt. Und genau das ist der Punkt, an dem es zu den Verwechslungen kommt…. :mrgreen:
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5390
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 919 mal
Danke erhalten: 1416 mal in 978 Posts

Re: Brasilianische Kirche in Wien?

Beitragvon Timao » Fr 16. Okt 2009, 18:56

ordem1988 hat geschrieben:... wow... manche hier scheinen echt probleme zu haben...

danke erstmal an die jenigen die wenigstens versucht haben mir zu helfen :)

also ja... hmm.. ich bin mir eigentlich ziemlich sicher, dass es hier in wien auch so eine versammlung von mir aus auch bibelkreisgruppe genannt geben muss...problem man braucht wohl insider wissen.... ich mein in NRW gibt es einige davon und auch deutschlandweit... hab meinen Pastor aus Essen gefragt er kennt hier aber auch nichts.... und ich dachte einfach mal in nem forum fragen könnte nicht schaden... hab aber nicht gewusst worauf ich mich einlasse....

@westig: habe euch nicht für blöd gehalten... tue es nun aber wegen eurem verhalten....naja wobei blöd nicht das richtige wort ist... besser wäre hier wohl paranoid....

@Timao: Auch in Deutschland gibt es brasilianische Gemeinden und die tatsache dass du glaubst nur arme ungebildete Leute würden in die Kirche gehen zeigt mir wie eingeschränkt dein Horizont wohl sein muss. Meine Familie in Brasilien besteht aus durchaus studierten leuten. Viele sind mit dem Glauben aufgewachsen, andere haben später zum Glauben gefunden... das ändert rein garnichts....



Also wenn ich am Wochenende die Avenida Jabaquaria in Sao Paulo runterlaufe komme ich an viele sogenanne "igrejas evangelicas vorbei", wo die Juenger wie die Affen in die Haende klatschen und traeumen wie verliebte Teenager und nie die Absichten des Vereins hinterfragen werden (so wills der "Verein" ja auch) - ein ungebildeter Pfarrer aus Bahia schreit ins Mikro und er muss ja recht haben weil er aus dem heiligen Buch liesst /interpretiert - solche Leute nenne ich Ignorant (vieleicht nicht allle arm vom Pocket). Wie in einen anderen Forum schon erwaehnt ein guter Freund von mir ist bei so einer Kirche dabei und steht voll dahinter. Sein background: Verheiratet und Kinder und immer spitz wie Nachbars Lumpi, hatte seine Frau staendig betrogen. Solbald er eine paar Bier in Kopf hatte immer gleich ab in den Puff. Er sagt er braucht die Kirche und seinen Trieb zu kontrollieren (tut sich jetzt ein schlechtes Gewissen einzureden, dass er nicht in den Himmel kommt wenn er wieder mal). Fuer mich ist der ganze Ansatz falsch, er ist einfach nicht soweit verheirate zu sein, und sich solche Normen auszuzwaengen finde ich einfach Ignorant und dumm (also hat Ignoranz nicht immer was mit dem Status zu tun aber sehr oft besonders in BR).
Ich arbeite hier mit gebildeten Brasilianer, keiner von ihnen wuerde sich so einen Verein anschliessen und sie schaemen sich fuer solch eine Ignoranz.
Benutzeravatar
Timao
 
Beiträge: 781
Registriert: Di 28. Aug 2007, 16:17
Wohnort: Ceara - Brasilien
Bedankt: 3 mal
Danke erhalten: 44 mal in 37 Posts

Re: Brasilianische Kirche in Wien?

Beitragvon BeHarry » Sa 17. Okt 2009, 04:21

Bei den meisten Beiträgen hier entsteht ja der Eindruck, da philosophiert eine Jungfrau über Sex !
Mensch, wenn ihr noch nie den fuss in eine Kirche gesetzt habt, dann könnt ihr doch gar nicht mitreden.
Ausserdem schert Ihr alles über einen Kamm !

wenn ich mal son Montagsauto von VW erwischt hab, dann sag ich ja hinterher auch nicht, dass alle Autos !&@*$#! sind !
Dann kauft man sich halt einen vernünftigen !
Das Spektrum an Kirchen ist nun wirklich gross in Brasilien. Richtig schön viel Auswahl ! Für jeden was dabei.
Benutzeravatar
BeHarry
 
Beiträge: 979
Registriert: Mo 26. Jan 2009, 18:29
Wohnort: então saiiii satanas, exorzo-te demonio
Bedankt: 116 mal
Danke erhalten: 114 mal in 92 Posts

Re: Brasilianische Kirche in Wien?

Beitragvon bruzundanga » Sa 17. Okt 2009, 05:30

Für jede art von D.... stimme Dir ausnahmsweise zu. Wie andernorts schon erwähnt in:

grau, numero e genero
In einen hohlen Kopf geht viel Wissen (Karl Kraus)
Benutzeravatar
bruzundanga
Moderator
 
Beiträge: 1916
Registriert: Di 22. Aug 2006, 14:59
Wohnort: Ceará
Bedankt: 28 mal
Danke erhalten: 96 mal in 80 Posts

Re: Brasilianische Kirche in Wien?

Beitragvon ordem1988 » Sa 17. Okt 2009, 07:25

@Timao: was ist daran so falsch, dass dein Freund sich entschloßen hat sein Leben zu ändern??? Es ist sein Leben... so wir er vorher sich dazu entschieden hat seine Frau zu betrügen, entscheidet er sich das nicht mehr zu tun....und wenn er sich die Kraft dazu im Glauben holt, finde ich absolut nichts verwerfliches und schon garnicht ignorantes dran.
Im gegenteil es erfordert Kraft und Mut sich zu seinen schwächen zu stellen und wenn du wirklich sein Freund bist, wirst du ihn wegen seinem Lebenswandel keine vorwürfe machen, sonder ihn unterstützen.....
Benutzeravatar
ordem1988
 
Beiträge: 9
Registriert: Mi 14. Okt 2009, 22:29
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

VorherigeNächste

Zurück zu Tipps für den Alltag

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]