Brasilianische Marine rettet Flüchtlinge im Mittelmeer

Alles über Brasilien aus der internationalen Presse (Beiträge bitte max. anreissen, unbedingt die Quelle verlinken sowie ein eigenes kurzes Statement abgeben).

Re: Brasilianische Marine rettet Flüchtlinge im Mittelmeer

Beitragvon Brazil53 » So 13. Sep 2015, 19:43

Trem Mineiro hat geschrieben:Bevor es mir Gato freudestrahlend aufs Brot schmiert verlink ich es lieber selber:

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/fluechtlinge-deutschland-fuehrt-voruebergehend-grenzkontrollen-ein-a-1052704.html

Dann wollen wir mal sehen, wie das gehen soll. Wir stauen die Flüchtlinge in Österreich und über lassen denen mal das Problem für 3 Tage. Die wiederum schließen ihre Grenze nach Ungarn und lassen die dort mal warten. Und in Griechenland und Italien stoßen sie die Leute wieder in Meer.............

Wo lässt sich da der Thomas vom Rechten Büttel hintreiben und mal sehen, wie lang Deutschland das durchhält......

Gruß
Trem Mineiro


Besondere Krisensituationen bedürfen auch immer eines entschlossenen Handeln. Und da hat unsere Regierung unter Führung von Merkel, erst einmal den Druck vom Kessel genommen.
Die Grenzkontrollen geben den deutschen Bundesländern einige Tage Zeit, um die Verteilung der Flüchtlinge etwas in den Griff zu bekommen. Die Grenzen werden auch nicht geschlossen!!
Das gibt auch Zeit, wieder etwas Ordnung in das System zu bringen und die Zusammenarbeit zwischen den Europäischen Ländern zu ordnen.
Ich habe mir einmal das Dublin 3 Abkommen durchgelesen, dort hat man keine Regularien für so einen starken Andrang vorgesehen. Es gibt aber Mechanismen für besondere Situationen, die aber nur von einigen Staaten ernstgenommen wurden.

Rechtlich, würden die Flüchtlinge jetzt alle noch in Griechenland, Ungarn und Italien festsitzen und auch dort aufgenommen werden müssen. Würde uns Europäern das "Sankt Florians-Prinzip weiterbringen? Was sollen diese Länder machen? Die Flüchtlinge wieder auf das Meer zurückjagen?

Und Merkel ist weder innenpolitisch, noch außenpolitisch irgendwo durch, außer bei unverbesserlichen Hohlbirnen.

Und jetzt warten wir ab, wie schnell für die nächsten 100.000 Flüchtlinge eine Unterbringungsmöglichkeit geschaffen werden kann.
Ich glaube nur Tatsachen, die ich selbst verdreht habe
Benutzeravatar
Brazil53
 
Beiträge: 2947
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 17:13
Bedankt: 1004 mal
Danke erhalten: 1759 mal in 1022 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Brasilianische Marine rettet Flüchtlinge im Mittelmeer

Beitragvon GatoBahia » So 13. Sep 2015, 19:52

Brazil53 hat geschrieben:
Trem Mineiro hat geschrieben:
Trem Mineiro


Besondere Krisensituationen bedürfen auch immer eines entschlossenen Handeln. Und da hat unsere Regierung unter Führung von Merkel, erst einmal den Druck vom Kessel genommen.
Die Grenzkontrollen geben den deutschen Bundesländern einige Tage Zeit, um die Verteilung der Flüchtlinge etwas in den Griff zu bekommen. Die Grenzen werden auch nicht geschlossen!!
Das gibt auch Zeit, wieder etwas Ordnung in das System zu bringen und die Zusammenarbeit zwischen den Europäischen Ländern zu ordnen.
Ich habe mir einmal das Dublin 3 Abkommen durchgelesen, dort hat man keine Regularien für so einen starken Andrang vorgesehen. Es gibt aber Mechanismen für besondere Situationen, die aber nur von einigen Staaten ernstgenommen wurden.

Rechtlich, würden die Flüchtlinge jetzt alle noch in Griechenland, Ungarn und Italien festsitzen und auch dort aufgenommen werden müssen. Würde uns Europäern das "Sankt Florians-Prinzip weiterbringen? Was sollen diese Länder machen? Die Flüchtlinge wieder auf das Meer zurückjagen?

Und Merkel ist weder innenpolitisch, noch außenpolitisch irgendwo durch, außer bei unverbesserlichen Hohlbirnen.

Und jetzt warten wir ab, wie schnell für die nächsten 100.000 Flüchtlinge eine Unterbringungsmöglichkeit geschaffen werden kann.


Auch ich hab jetzt wieder vollstes Vertrauen in unsere Partei- und Staatsführung, kann es sein das der Inhalt deiner Kommentare sich ein wenig gewandelt hat =D>

Gato :mrgreen:

PS: Ich hab mir den Tag im Kalender rot angemarkert, es ist der Anfang vom Ende der EU :!:
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Online
Beiträge: 4230
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 983 mal
Danke erhalten: 494 mal in 399 Posts

Re: Brasilianische Marine rettet Flüchtlinge im Mittelmeer

Beitragvon Brazil53 » So 13. Sep 2015, 21:15

Liebster gato, auch wenn es einen echten Germanen wie dich auch freuen würde.

Europa mag sich zwar ändern, aber eine Rückkehr zu den Nationalstaaten wird es nicht geben.
Und das können auch die fremdenfeindlich Wirrköpfe mit dem rein deutschen Blut nicht ändern.

Ich mach mir weder um Europa, noch um Deutschland keine Sorgen. (Geld ist dicker als Blut)
Ich glaube nur Tatsachen, die ich selbst verdreht habe
Benutzeravatar
Brazil53
 
Beiträge: 2947
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 17:13
Bedankt: 1004 mal
Danke erhalten: 1759 mal in 1022 Posts

Folgende User haben sich bei Brazil53 bedankt:
GatoBahia

Re: Brasilianische Marine rettet Flüchtlinge im Mittelmeer

Beitragvon Trem Mineiro » So 13. Sep 2015, 21:31

Ist wohl nur ein Manöver, um die anderen Staaten auf der morgigen Sitzung der EU weichzukochen, die Verteilung zu regeln. Nach dem Motte: was macht ihr denn, wenn wir nicht mehr mitspielen.

Ist vielleicht ein geschickter Schachzug für 2-3 Tage, aber keine Lösung des Problems an sich. Mal sehen, wie das vor Ort praktiziert wird.

Dazu ist das auch ein Schachzug, die Braunen und Nationalisten ein wenig flach zu halten, die können sich jetzt 2 Tage freuen.

Gruß
Trem Mineiro
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Re: Brasilianische Marine rettet Flüchtlinge im Mittelmeer

Beitragvon GatoBahia » So 13. Sep 2015, 21:31

Brazil53 hat geschrieben:Liebster gato, auch wenn es einen echten Germanen wie dich auch freuen würde.

Europa mag sich zwar ändern, aber eine Rückkehr zu den Nationalstaaten wird es nicht geben.
Und das können auch die fremdenfeindlich Wirrköpfe mit dem rein deutschen Blut nicht ändern.

Ich mach mir weder um Europa, noch um Deutschland keine Sorgen. (Geld ist dicker als Blut)


Das mit dem echten Germanen bringt wohl in Brasilien bei den Mädels noch ein paar Punkte :idea:

'Triumph des Willens' und 'Kraft durch Freude', aber sonst kann mann's sich getrost in die Haare schmieren :!:

Das rein deutsche Blut würde in vielen Fällen einer intensiven Prüfung nicht standhalten, und da ich nun schon eine Mischehe und mehrere binationale Beziehungen hinter mir habe denke ich auch nicht das ich sonderlich fremdenfeindlich bin. (Muss mal meine Kinder fragen) #-o

Gato :mrgreen:

PS: Europa ist am Ende, grade wegen des Geldes =D>
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Online
Beiträge: 4230
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 983 mal
Danke erhalten: 494 mal in 399 Posts

Re: Brasilianische Marine rettet Flüchtlinge im Mittelmeer

Beitragvon zagaroma » Mo 14. Sep 2015, 02:18

Trem Mineiro hat geschrieben: Und in Griechenland und Italien stoßen sie die Leute wieder in Meer.............

Gruß
Trem Mineiro


Also in Italien ganz bestimmt nicht. Da bergen sie die Menschen aus dem Wasser, die sich angesichts eines Schiffes der Küstenwache von den Schlepperbooten ins Meer werfen. Die wissen nämlich genau, dass sie aufgrund des internationalen Seenotrechtes an Bord genommen werden MÜSSEN.

So ziemlich unbemerkt von der ganzen EU nimmt Italien seit 15 Jahren schon Flüchtlinge aus Nordafrika auf. Erst ein paar Tausend im Jahr, inzwischen mehrere Zehntausende jedes Jahr. Insgesamt waren es Ende August diesen Jahres 360.000 Personen. Auffanglager in Lampedusa und anderen Inseln, Vollversorgung und Flüge zurück nach Hause für diejenigen, deren Asylanträge abgelehnt werden.

Deshalb hat Italien auch schon eine ziemlich lange Erfahrung mit diesen Leuten und ihrem Werdegang in Europa. Und mit den Problemen, die später nach ihrer Ankunft auftauchen.

Aber wehe, man äussert in DE die leisesten Bedenken über einen unkontrollierten Massenansturm von Flüchtlingen und Immigranten, gleich wird man als Nazi oder Faschist beschimpft. Da werden einige sich noch schwer wundern.
before you abuse,
critizise or accuse
walk a mile in my shoes
Benutzeravatar
zagaroma
 
Beiträge: 1928
Registriert: Do 5. Mär 2009, 18:46
Wohnort: Olinda/Janga
Bedankt: 689 mal
Danke erhalten: 1145 mal in 620 Posts

Folgende User haben sich bei zagaroma bedankt:
008, Cheesytom, frankieb66, jorchinho, RonaldoII

Re: Brasilianische Marine rettet Flüchtlinge im Mittelmeer

Beitragvon Colono » Mo 12. Okt 2015, 21:18

Ich verlinke hier auf eine Reportage wie sie heute in unserer Tageszeitung steht und welche ich nicht vorenthalten möchte.

Es handelt sich dabei um eine gut geschriebene Story einer brasilianischen Journalistin welche eine syrische Flūchtlingsfamilie auf dem Weg nach Alemanha begleitete. Lesenswert

Bitte keine dunkle Polemik darauf posten.

http://zh.clicrbs.com.br/especiais-zh/zh-refugiados-uma-historia/phone/index.html
Benutzeravatar
Colono
 
Beiträge: 2185
Registriert: Do 28. Feb 2013, 21:44
Wohnort: Pioneiros
Bedankt: 595 mal
Danke erhalten: 659 mal in 484 Posts

Folgende User haben sich bei Colono bedankt:
Brazil53

Re: Brasilianische Marine rettet Flüchtlinge im Mittelmeer

Beitragvon Brazil53 » Di 13. Okt 2015, 09:31

Danke colono, ein sehr guter Bericht über den beschwerlichen Weg, die Umstände, Ängste und Hoffnungen der Familie. Das berührt mich alles sehr, aber ich möchte nichts weiter schreiben damit hier nicht wieder unnötige "Unruhe" aufkommt.
Ich glaube nur Tatsachen, die ich selbst verdreht habe
Benutzeravatar
Brazil53
 
Beiträge: 2947
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 17:13
Bedankt: 1004 mal
Danke erhalten: 1759 mal in 1022 Posts

Re: Brasilianische Marine rettet Flüchtlinge im Mittelmeer

Beitragvon Trem Mineiro » Di 13. Okt 2015, 11:30

Oi Colono
Hier in den deutschen Medien werden wir überschüttet mit Artikeln und Filmberichten über den Weg der Flüchtlinge und der Mühsal, die es bedeutet bis an die deutsche Grenze zu kommen. Ok, jetzt haben wir das auch nochmal auf portugiesisch.

Aber die ganzen Beschwerden und Mühen sind noch nicht genug, die konservativen Kräfte, allen voran unser Landesvater Seehofer will da noch eine Hürde aufstellen.

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/csu-und-cdu-wollen-transitzonen-spd-spricht-von-massenlagern-a-1057347.html
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/fluechtlinge-was-bringen-transitzonen-das-sagen-die-medien-a-1057488.html

Ich glaube, für die Flüchtlinge in diesem "Brasilien"-Thread wäre es besser gewesen, mit dem Schiff nach Brasilien mitzufahren und dort Asyl zu beantragen

Ich persönlich halte das mit den Lagern (der tagesschau-Kommentar nennt sie gleich richtigerweise Internierungslager) für nicht praktizierbar, recht bald werden wir riesige Auffanglager mit nicht abgefertigten Asylbewerbern haben. Der Traum vom schnellen Asylverfahren klappt für jetzt schon registrierten nicht und das mit der Rückweisung auch nicht. Unsere Österreichischen Nachbarn und die Weltöffentlichkeit wird uns was blasen.

Aber was tut man nicht alles in Regierungskreisen um die Wähler am Rechten Rand zu befrieden.

Mal abwarten was daraus wird.

Trem Mineiro
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Folgende User haben sich bei Trem Mineiro bedankt:
Reviersport

Re: Brasilianische Marine rettet Flüchtlinge im Mittelmeer

Beitragvon Itacare » Di 13. Okt 2015, 17:52

Die Regierung hat aufgrund der derzeitigen Gesetzeslage kaum Handlungsspielraum. Und wenn man die in der jetzigen Situation ändern will, schaut einem eben die ganze Welt auf die Finger. Insbesondere die scheinheiligen Länder, die selbst keine Flüchtlinge aufnehmen wollen und sie mit Vergnügen nach D durchreichen.

Wir können froh sein, dass nicht Indien und China auf den Beinen sind.
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5140
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 856 mal
Danke erhalten: 1306 mal in 910 Posts

Folgende User haben sich bei Itacare bedankt:
jorchinho

VorherigeNächste

Zurück zu Presse: Aktuelle Mitteilungen

 


Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

fabalista Logo

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]