Brasilianische Marine rettet Flüchtlinge im Mittelmeer

Alles über Brasilien aus der internationalen Presse (Beiträge bitte max. anreissen, unbedingt die Quelle verlinken sowie ein eigenes kurzes Statement abgeben).

Brasilianische Marine rettet Flüchtlinge im Mittelmeer

Beitragvon Colono » Sa 5. Sep 2015, 22:34

Ein brasilianisches Kriegsschiff auf UN Mission rettet auf Ersuchen der italienischen Küstenwache 220 in Not geratene Bootsflüchtlinge vor Sizilien.

http://www.bbc.com/portuguese/noticias/2015/09/150904_resgate_marinha_lk
Zuletzt geändert von Colono am Sa 5. Sep 2015, 22:40, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Colono
 
Beiträge: 2179
Registriert: Do 28. Feb 2013, 21:44
Wohnort: Pioneiros
Bedankt: 593 mal
Danke erhalten: 659 mal in 484 Posts

Folgende User haben sich bei Colono bedankt:
Urs

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Brasilianische Marine rettet Fluechtlinge im Mittelmeer

Beitragvon BrasilJaneiro » Sa 5. Sep 2015, 22:39

Colono hat geschrieben:Ein brasilianisches Kriegsschiff auf UN Missiion rettet auf Ersuchen der italienischen Kuestenwache 220 in Not geratene Bootsfluechtlinge vor Sizilien.

http://www.bbc.com/portuguese/noticias/2015/09/150904_resgate_marinha_lk


Dürfen die jetzt auch nach Brasilien?
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4572
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 48 mal
Danke erhalten: 668 mal in 532 Posts

Re: Brasilianische Marine rettet Fluechtlinge im Mittelmeer

Beitragvon Colono » Sa 5. Sep 2015, 22:55

BrasilJaneiro hat geschrieben:
Colono hat geschrieben:Ein brasilianisches Kriegsschiff auf UN Missiion rettet auf Ersuchen der italienischen Kuestenwache 220 in Not geratene Bootsfluechtlinge vor Sizilien.

http://www.bbc.com/portuguese/noticias/2015/09/150904_resgate_marinha_lk


Dürfen die jetzt auch nach Brasilien?

Guckst du hier>
http://www.migazin.de/2015/06/15/bange-hoffnung-wie-fluechtlinge-sizilien/
Benutzeravatar
Colono
 
Beiträge: 2179
Registriert: Do 28. Feb 2013, 21:44
Wohnort: Pioneiros
Bedankt: 593 mal
Danke erhalten: 659 mal in 484 Posts

Re: Brasilianische Marine rettet Flüchtlinge im Mittelmeer

Beitragvon Brazil53 » So 6. Sep 2015, 08:50

Natürlich gibt es in Brasilien auch Asylbewerber aus Syrien.

In den letzten 5 Jahren hat sich die Zahl der Asylbewerber in Brasilien um über 2000% gesteigert. Waren es im Jahr 2010 noch 1165 Asylanträge, lag die Zahl 2014 bei 25996 Asylanträgen.
2014 waren 7700 anerkannte Flüchtlinge im Land.
Die größte Gruppe kam mit 23% aus Syrien. Das waren 1771 Personen.
Und das sind mehr, als einige europäische Länder breit sind aufzunehmen.
Dazu kommen Flüchtlinge aus Kolumbien, Angola, dem Kongo, Libanon, Palästina, Liberia, Irak, Bolivien und Sierra Leone. .

Wenn ich richtig lese, ist man nur in der Lage etwa 15 Asylanträge pro Tag zu bearbeiten. Dadurch dauert es bis zur Anerkennung bis zu 13 Jahren.

http://g1.globo.com/mundo/noticia/2015/06/brasil-abriga-7700-refugiados-de-81-nacionalidades.html

Brasilien hat die UN-Flüchlingskonvention aus dem Jahr 1951 im Jahr 1997 mit einem Gesetz ratifiziert.

So haben jetzt Menschen aus allen Ländern der Welt, das Recht in Brasilien um Asyl zu bitten wenn sie wegen ihrer Rasse, Religion, Staatsangehörigkeit, Zugehörigkeit zu einer bestimmten Gruppe oder Nationalität verfolgt werden.

Für Brasilien ist der Anstieg von Asylbewerbern auch neu und man muss sich erst darauf einstellen. Flüchtlingslager hat man nicht, so bereites es zum Beispiel große Schwierigkeiten, in Sao Paulo, in jeder Woche für die durchschnittlich ankommenden 3 Familien zu finden... Ähnliche Probleme gibt es bei den Sprachkursen und der Arbeitsplatzsuche.
Ein Bericht über die Situation von den Flüchtlingen in Brasilien kann man hier lesen.

http://g1.globo.com/mundo/noticia/2015/01/brasil-concede-n-recorde-de-refugios-em-2014-sirios-ja-sao-o-maior-grupo.html

al-tinawi_ftito-13a.jpg
O engenheiro sírio Talal Al Tinawi vive com a família em São Paulo e diz que não pensa em voltar ao país natal. A admiração pelo Ocidente é vista na coleção de souvenirs de lugares que visitou, exposta na sala de casa (Foto: Fábio Tito/G1)


refugadios brasil.jpg
Ich glaube nur Tatsachen, die ich selbst verdreht habe
Benutzeravatar
Brazil53
 
Beiträge: 2947
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 17:13
Bedankt: 1004 mal
Danke erhalten: 1759 mal in 1022 Posts

Folgende User haben sich bei Brazil53 bedankt:
Cheesytom, Colono, Trem Mineiro

Re: Brasilianische Marine rettet Flüchtlinge im Mittelmeer

Beitragvon BrasilJaneiro » So 6. Sep 2015, 19:57

Nun hat die BRDDR Regierung die verantwortungslose Öffnung der Grenze für sogenannte "Flüchtlinge" beschlossen und betreibt damit einen Streit mit der CSU, die nun konkrete Maßnahmen zur Verhinderung weiterer illegaler Einreise verlangt. Außerdem hat die Bundespolizei auch schon gefälschte syrische Ausweise gefunden, die bei den Flüchtlingen sehr begehrt sind. Es scheint mir schon so, ob die Mullahs und oder gemeinsam mit Putin so den Westen schwächen wollen und die Russen ihre Rache zur Ukrainekrise nehmen bzw die Mullahs uns mit weiteren Moslems unterwandern wollen. Unsere Politik zeigt sich blind.
Aus Syrien muss im Moment kein Moslem flüchten. Die Moslems haben die Christen verjagt und sehen jetzt welches Chaos sie im Land angerichtet haben. Nun soll Deutschland sie wohl ernähren und behüten. Das kann es nicht sein. Außerdem kommen tausende Afrikaner ins Land, die weder Krieg noch Politik schreiben können.
Für Brasilien ist das alles weit weg. Sollte doch jemand über den Ozean geschwommen kommen, dann sind die Kosten für die Brasilianer peanuts.
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4572
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 48 mal
Danke erhalten: 668 mal in 532 Posts

Re: Brasilianische Marine rettet Flüchtlinge im Mittelmeer

Beitragvon amazonasklaus » So 6. Sep 2015, 20:41

Brazil53 hat geschrieben:Die größte Gruppe kam mit 23% aus Syrien. Das waren 1771 Personen.
Und das sind mehr, als einige europäische Länder breit sind aufzunehmen.

Ja, und? Was für eine Aussage verbindest Du denn mit dem fett gedruckten Eigenbeitrag? Einen Appell an Liechtenstein, mehr Syrer aufzunehmen als Brasilien? Hilfe ist doch kein Wettbewerb.
"Em Portugal, de onde eu acabei de vir, o desemprego beira 20%, ou seja, um em cada quatro portugueses estão desempregados." -- Dilma Rousseff
Benutzeravatar
amazonasklaus
 
Beiträge: 2688
Registriert: So 27. Jan 2008, 15:12
Bedankt: 229 mal
Danke erhalten: 729 mal in 571 Posts

Folgende User haben sich bei amazonasklaus bedankt:
Cheesytom

Re: Brasilianische Marine rettet Flüchtlinge im Mittelmeer

Beitragvon Brazil53 » So 6. Sep 2015, 21:46

amazonasklaus hat geschrieben:
Brazil53 hat geschrieben:Die größte Gruppe kam mit 23% aus Syrien. Das waren 1771 Personen.
Und das sind mehr, als einige europäische Länder breit sind aufzunehmen.

Ja, und? Was für eine Aussage verbindest Du denn mit dem fett gedruckten Eigenbeitrag? Einen Appell an Liechtenstein, mehr Syrer aufzunehmen als Brasilien? Hilfe ist doch kein Wettbewerb.


Die östlichen Euroländer sind gemeint, Tschechien und co. und die Länder sind etwas größer als Lichtensten. Aber denen wird die EU nun die Subventionen kürzen.

Der Vatikan hat sich nun auch bereit erklärt 2 Familien aufzunehmen.
Ich glaube nur Tatsachen, die ich selbst verdreht habe
Benutzeravatar
Brazil53
 
Beiträge: 2947
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 17:13
Bedankt: 1004 mal
Danke erhalten: 1759 mal in 1022 Posts

Re: Brasilianische Marine rettet Flüchtlinge im Mittelmeer

Beitragvon Brazil53 » So 6. Sep 2015, 22:09

BrasilJaneiro auf deine dumpfen, braunen, Rechtsaußen, beleidigenden, falschen und menschenverachtenden Äußerungen werde ich nicht antworten.
Ich habe eines gelernt, dass lohnt sich nicht, weil da fehlen halt die Gehirnwindungen.

kein Bock.jpg
Ich glaube nur Tatsachen, die ich selbst verdreht habe
Benutzeravatar
Brazil53
 
Beiträge: 2947
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 17:13
Bedankt: 1004 mal
Danke erhalten: 1759 mal in 1022 Posts

Folgende User haben sich bei Brazil53 bedankt:
Reviersport, Trem Mineiro

Re: Brasilianische Marine rettet Flüchtlinge im Mittelmeer

Beitragvon zagaroma » So 6. Sep 2015, 22:18

Brazil53 hat geschrieben:
Brasilien hat die UN-Flüchlingskonvention aus dem Jahr 1951 im Jahr 1997 mit einem Gesetz ratifiziert.



Wenn es 46 Jahre dauert, bis ein Gesetz ratifiziert wird, ist es schon erstaunlich, dass ein Asylantrag in nur 13 Jahren genehmigt werden soll!?!!
before you abuse,
critizise or accuse
walk a mile in my shoes
Benutzeravatar
zagaroma
 
Beiträge: 1922
Registriert: Do 5. Mär 2009, 18:46
Wohnort: Olinda/Janga
Bedankt: 689 mal
Danke erhalten: 1140 mal in 617 Posts

Folgende User haben sich bei zagaroma bedankt:
cabof, Cheesytom

Re: Brasilianische Marine rettet Flüchtlinge im Mittelmeer

Beitragvon Colono » So 6. Sep 2015, 23:30

BrasilJaneiro hat geschrieben:Aus Syrien muss im Moment kein Moslem flüchten. Die Moslems haben die Christen verjagt und sehen jetzt welches Chaos sie im Land angerichtet haben. Nun soll Deutschland sie wohl ernähren und behüten. Das kann es nicht sein.

Ja genau, die haetten sich nicht selber vergasen sollen um so die Koaliton der Willigen heraus zu fordern und um diese zu humaniteren Kriegen zu noetigen. Jetzt sehen sie was sie die Moslems angerichtet haben. Syrien - 3,88 Millionen Fluechtlinge. Aber diese sind selber schuld, weil sie es nicht schafften ihren Diktator obwohl man sie bewaffnete, am naechsten Latenenmast aufgeknuepft zu haben. So bleibt ihen nur die Wahl letztendlich Islamist zu werden oder lebenslang fuer Rentenertraege anderer zu schuften. Afghanistan - 2,59 Millionen Asylbewerwer. Unverstaendlich ist mir Afganistan, da haber wir Deutsche doch erst vor kurzem richtig aufgeraeumt um Frauen und Kinder aus der Burka zu bekommen. Wir haben ihnen doch ihre boesen Talibanvaeter und Ehemaenner aus dem Verkehr gezogen, so dass sie jetzt frei sind und alle duerfen nach Deutschland kommen um endlich mit Mutti nacktbaden zu koennen. Scheint ihnen zu gefallen. Richtiges Glueck hatten die im Irak, nach dem man sie erwischte heimlich Atombomben zu planen. Nun hat man sogar die halbe USArmy im Land welche fuer Arbeitsplaetze sorgt. Die Gegend ist jetzt bis auf ein paar wenige ewig gestrige entsumitisiert. Die Leute dort koennen jetzt bald alle Schweinefleisch-Bulleten kaufen und brauchen nicht mehr wie frueher zu hungern und wochenlang zu fasten und schnurrbaertigen Diktatoren nachzurennen.

Aber was hat Brasilien damit zu tun? ->

http://www.unhcr.org/pages/49e4929a6.html
https://www.uno-fluechtlingshilfe.de/fluechtlinge/zahlen-fakten.html
Benutzeravatar
Colono
 
Beiträge: 2179
Registriert: Do 28. Feb 2013, 21:44
Wohnort: Pioneiros
Bedankt: 593 mal
Danke erhalten: 659 mal in 484 Posts

Nächste

Zurück zu Presse: Aktuelle Mitteilungen

 


Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron
fabalista Logo

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]