Brasilianischer Führerschein/ Autokauf- Anmeldung

Fragen zur Gesetzeslage in Brasilien, Einwanderungs-, Einfuhr- und Zollbestimmungen sowie Steuerfragen

Re: Brasilianischer Führerschein/ Autokauf- Anmeldung

Beitragvon Tuxaua » Mo 23. Jun 2008, 15:12

Admin hat geschrieben:Noch einmal meine Info, aber ich lasse mich gerne belehren (dann aber bitte mit Quelle): Ein im Ausland ausgestellter Führerschein (mit portugiesischer Übersetzung) ist nur gültig in Verbindung mit einem Touristenvisum - selbst die Gültigkeitsdauer 180 Tage korreliert untereinander.
Die entsprechenden Texte findet man in der resolução 193/2006 der nationale Verkehrsbehörde DENATRAN.
Dort wird kein Unterschied zwischen Tourist / temporärem oder permanentem Ausländer gemacht:
resolução 193/2006 hat geschrieben: Art. 1º. O condutor de veículo automotor, natural de país estrangeiro e nele habilitado, desde que penalmente imputável no Brasil, poderá dirigir no Território Nacional quando amparado por convenções ou acordos internacionais, ratificados e aprovados pela República Federativa do Brasil e, igualmente, pela adoção do Princípio da Reciprocidade, no prazo máximo de 180 (cento e oitenta) dias, respeitada a validade da habilitação de origem.
§ 1º O prazo a que se refere o caput deste artigo iniciar-se-á a partir da data de entrada no âmbito territorial brasileiro.


Laurita hat geschrieben:Bei Kaufen eines neuen Wagens musst du IPVA (Autosteuer - In Ceará entspricht 2,5% des Autowertes), Licenciamento (R$ 35,53) und Seguro Obrigatório - DPVAT (R$ 58,56) bezahlen. Normalerweise machen die Autohändler alles, natürlich gegen eine nicht gerade kleine Gebühr. Da das Verfahren aber sehr burokratisch und Zeit nehmend ist, würde ich dir dieser Dienst empfehlen.
Wenn du den Wagen neu vom Händler kaufst sollte er den Papierkram für dich erledigen, und zwar im Kaufpreis inbegriffen ("emplacamento gratis"). Musst nur fragen, welche Endziffer das Kennzeichen hat, danach richtet sich der nächste Fälligkeitstermin der IPVA (=KFZ-Stuer).
1= Januar
2= Februar
...
0= Oktober, November und Dezember gibt's nicht.
Normal sind mindestens 6 Monate bis zur nächsten Fälligkeit, wenn du gut verhandelst auch 12 Monate.
Eine "comprovante de residência" benötigst du auf allen Fälle, da diese als deine Adresse in die Fahrzeugpapiere eingetragen wird. Ebenso die CPF.
Führerschein ist zur Zulassung nicht erforderlich, da nur der Halter erfasst wird. Wer die Kiste dann vom Hof fährt ist 'ne andere Geschichte :wink:

Laurita hat geschrieben:Es gibt kein Kfz-Haftpflichtversicherung in Brasilien.
Die DPVAT ist die obligatorische Pflicht-Haftpflichtversicherung, allerdings mit lächerlichen Deckungssummen.
Bei einer privaten Versicherung (ähnlich Vollkasko) auf entsprechende Deckungssummen/Selbstbehalt (=franquia) achten. Einige Rabatte gibt es ähnlich wie in Deutschland (Garage, Fahrer >25 Jahre, Familie mit Kindern usw.)
Angebote unbedingt vor der Abholung beim Händler einholen bzw. Vertrag abschließen, da die Beiträge bei Neuwägen etwas günstiger sind und keine Fahrzeugbesichtigung vor dem Vertragsabschluss stattfindet.
Anbieter z.B. alle Banken, der Fahrzeughändler oder Direktversicherer wie z.B. YASUDA.
Benutzeravatar
Tuxaua
Globaler Moderator
 
Beiträge: 1873
Registriert: Do 27. Okt 2005, 15:21
Wohnort: Manaus
Bedankt: 62 mal
Danke erhalten: 185 mal in 138 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Brasilianischer Führerschein/ Autokauf- Anmeldung

Beitragvon dietmar » Mo 23. Jun 2008, 15:33

Tuxaua hat geschrieben:Die entsprechenden Texte findet man in der resolução 193/2006 der nationale Verkehrsbehörde DENATRAN.
Dort wird kein Unterschied zwischen Tourist / temporärem oder permanentem Ausländer gemacht:
resolução 193/2006 hat geschrieben: Art. 1º. O condutor de veículo automotor, natural de país estrangeiro e nele habilitado, desde que penalmente imputável no Brasil, poderá dirigir no Território Nacional quando amparado por convenções ou acordos internacionais, ratificados e aprovados pela República Federativa do Brasil e, igualmente, pela adoção do Princípio da Reciprocidade, no prazo máximo de 180 (cento e oitenta) dias, respeitada a validade da habilitação de origem.
§ 1º O prazo a que se refere o caput deste artigo iniciar-se-á a partir da data de entrada no âmbito territorial brasileiro.


Super. Vielen Dank für die Aufklärung. Laut dieser Resolution beginnt die Frist damit immer wieder bei Einreise. Also ein Resident, der alle sechs Monate nach Hause fliegt müsste nie einen nationalen Führerschein machen. Richtig? Oder in meinem Fall düse ich mal kurz nach Paraguay rüber und lass mir nen Stempel geben und gut ist ... sollte es so easy sein?
Benutzeravatar
dietmar
 
Beiträge: 3379
Registriert: Sa 8. Okt 2005, 14:46
Wohnort: Toledo-PR
Bedankt: 19 mal
Danke erhalten: 105 mal in 81 Posts

Re: Brasilianischer Führerschein/ Autokauf- Anmeldung

Beitragvon Tuxaua » Mo 23. Jun 2008, 15:48

Admin hat geschrieben:... sollte es so easy sein?
Theoretisch ja :wink:
Alles andere ist eine Frage der richtigen Dokumente zur richtigen Zeit.
Bei den nicht-federalen Blitzen bewähren sich immer wieder Freundlichkeit gepaart mit partieller Sprachunkenntnis und ggf. einem speziellen Dokument Marke "Mico-leão-dourado" oder "onça pintada".
Seine CIE sollte man lieber stecken lassen :wink:
Ich zeige immer meine deutsche Karte mit der (nicht von der DETRAN gestempelten) Übersetzung zusammen mit den Original-Fahrzeugpapieren.
Die Einzigen, die mal den fehlenden DETRAN-Stempel reklamiert haben waren die DPRF-ler bei einer Rückfahrt von unserem Sitio, blieb aber bei einer freundlichen Ermahnung.
Benutzeravatar
Tuxaua
Globaler Moderator
 
Beiträge: 1873
Registriert: Do 27. Okt 2005, 15:21
Wohnort: Manaus
Bedankt: 62 mal
Danke erhalten: 185 mal in 138 Posts

Re: Brasilianischer Führerschein/ Autokauf- Anmeldung

Beitragvon Laurita » Mo 23. Jun 2008, 18:52

"Noch einmal meine Info, aber ich lasse mich gerne belehren (dann aber bitte mit Quelle): Ein im Ausland ausgestellter Führerschein (mit portugiesischer Übersetzung) ist nur gültig in Verbindung mit einem Touristenvisum - selbst die Gültigkeitsdauer 180 Tage korreliert untereinander."


Admin.: in meiner ersten Nachricht habe ich doch alle mögliche QUELLE erwähnt. Insbesondere die Resolução n.º 193-069, von CONTRAN - und nicht von DENATRAN. Wie Tuxaua schon gesagt hat, dort wird kein Unterschied zwischen Tourist / temporärem oder permanentem Ausländer gemacht. Außerdem hat der Limalunes selbst geschrieben, dass er zwar eine CIE hat, wohnt aber noch nicht definitiv in Brasilien. Diese Auskunft habe ich natürlich ins Betracht genommen.

"Die DPVAT ist die obligatorische Pflicht-Haftpflichtversicherung, allerdings mit lächerlichen Deckungssummen.
Bei einer privaten Versicherung (ähnlich Vollkasko) auf entsprechende Deckungssummen/Selbstbehalt (=franquia) achten. Einige Rabatte gibt es ähnlich wie in Deutschland (Garage, Fahrer >25 Jahre, Familie mit Kindern usw.)"


Tuxaua:du hast Recht, ich hätte es besser erklären sollen. Die DPVAT deckt aber nicht das Auto selbst, wie in D übrig ist (solange ich weiss). Die Deckungsumme beziehen sich nur auf Schmerzensgeld oder Schadensersatz für Opfer eines Unfalls. Das Auto wäre damit nicht versichert - das wollte ich meinen! Ach, die Quelle: Lei Federal n.º 6194-74.
Benutzeravatar
Laurita
 
Beiträge: 205
Registriert: Mo 28. Nov 2005, 22:18
Wohnort: Frankfurt am Main
Bedankt: 3 mal
Danke erhalten: 7 mal in 6 Posts

Re: Brasilianischer Führerschein/ Autokauf- Anmeldung

Beitragvon Positivo » Mi 17. Dez 2008, 10:46

Hallo,
ich lebe schon seit 3 Jahren in Paraiba und fahre nach wie vor mit meinem Internationalen Führerschein. Habe noch nie Probleme an den Kontrollstellen gehabt. Nun möchte ich doch meinen Deutschen FS umschreiben lassen.
Hat jemand eine Ahnung wie sowas abläuft? Muss man Fragebögen wie in D ausfüllen?
Gibt es im Internet eine Seite auf der man sich vorab informieren und vorbereiten kann?

Positivo
Positivo
 
Beiträge: 33
Registriert: Sa 24. Mai 2008, 17:46
Bedankt: 2 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Brasilianischer Führerschein/ Autokauf- Anmeldung

Beitragvon dimaew » Mi 17. Dez 2008, 11:35

Hi Positivo,

bin gerade dabei, die Umschreibung zu versuchen. Leider kann ich es im Moment nicht anders ausdrücken.

Hier im Bundesstaat São Paulo ist wohl die Detran in São Paulo zuständig. Die örtliche Ciretran hat keine Ahnung.

Leider läuft das Ganze extrem langsam. Ein Gutteil der benötigten Dokumente (Site der zuständigen Detran gibt Auskunft) ist in São Paulo. Seit drei Wochen will sich die "moça" (Ausdruck meines Despachante) von der dortigen Behörde zurück melden, was noch fehlt und wie es weitergeht.

Ich rechne mal damit, dass ich bis nach Karneval Bescheid weiss.

Vorletzte Woche hatte ich ein kleines Zusammentreffen mit einem (sehr netten) Polizisten - falsch geparkt, wollte mein Auto abschleppen lassen. Der war mit meinem Internationalen Führerschein sowie der Übersetzung des deutschen Führerscheins zufrieden. (Ich habe meine CIE seit Oktober, habe ich auch gezeigt). Er fand es lustig, dass ich mit meinem (3er)-Führerschein Lastwagen mit Anhänger fahren darf. War ein nettes Gespräch - und der Strafzettel kommt trotzdem :cry:
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt (chin. Sprichwort)
Benutzeravatar
dimaew
 
Beiträge: 4341
Registriert: So 5. Nov 2006, 14:18
Wohnort: im Hinterland, aber nicht in der Pampa
Bedankt: 731 mal
Danke erhalten: 566 mal in 433 Posts

Re: Brasilianischer Führerschein/ Autokauf- Anmeldung

Beitragvon Copa Brasil 2014 » Mi 17. Dez 2008, 18:53

Positivo hat geschrieben:Hallo,
ich lebe schon seit 3 Jahren in Paraiba und fahre nach wie vor mit meinem Internationalen Führerschein. Habe noch nie Probleme an den Kontrollstellen gehabt. Nun möchte ich doch meinen Deutschen FS umschreiben lassen.
Hat jemand eine Ahnung wie sowas abläuft? Muss man Fragebögen wie in D ausfüllen?
Gibt es im Internet eine Seite auf der man sich vorab informieren und vorbereiten kann?

Positivo


Dafür ist die DETRAN zuständig:

http://www3.detran.pb.gov.br/Portal/

Leider ist die webseite der DETRAN-PB nicht sehr informativ. Am besten DU erkundigst Dich bei der nächstgelegenen Diesntstelle selbst, da jeder Bundesstaat eine andere Vorgehensweise hat.

Generell kann man sagen das man folgende Unterlagen zur Umschreibung benötigt. Den dt. FS mit amtlicher Übersetzung eines tradutor públicos, dann in einer der anerkannten Kliniken die med./psychol. Prüfung machen, Wohnsitznachweis (comprovante de residência, CIE und/oder Reisepass, Passfoto mit dem ganzen Krempel zur DETRAN und die Umschreibung beantragen.

1 Woche später kannst Du Deine 5 Jahre gültige CNH abholen.

:cool:

Até a copa, tá tudo resolvido!
Benutzeravatar
Copa Brasil 2014
 
Beiträge: 207
Registriert: Fr 14. Dez 2007, 14:30
Bedankt: 11 mal
Danke erhalten: 15 mal in 14 Posts

Re: Brasilianischer Führerschein/ Autokauf- Anmeldung

Beitragvon Copa Brasil 2014 » Mi 17. Dez 2008, 18:57

dimaew hat geschrieben:
Hier im Bundesstaat São Paulo ist wohl die Detran in São Paulo zuständig. Die örtliche Ciretran hat keine Ahnung.


Das ist halt der Nachteil wenn man in der Pampa lebt. Am besten vergisst Du die DETRAN in Deinem Kaff und erst recht den Despachante, denn der zieht Dir nur unnötig das Geld aus der Tasche.

Mach ein paar Tage Urlaub in São Paulo oder der nächst grösseren Stadt und erledige alles dort. Gerade in São Paulo mit den s.g. POUPA TEMPO Dienststellen ist es so einfach und schnell.

:cool:

Até a copa, tá tudo resolvido!
Benutzeravatar
Copa Brasil 2014
 
Beiträge: 207
Registriert: Fr 14. Dez 2007, 14:30
Bedankt: 11 mal
Danke erhalten: 15 mal in 14 Posts

Re: Brasilianischer Führerschein/ Autokauf- Anmeldung

Beitragvon Westig » Do 18. Dez 2008, 01:40

Paraiba: Kaff und Pampa; São Paulo: hoch organisiert und effizient....
Nun mal langsam. Zunächst einmal kann man in João Pessoa, Itabaiana oder Campina Grande zehnmal besser behandelt werden als in São Paulo, Araçatuba oder in Campinas. Von wegen Paraiba = Pampa und Kaff. Und beim DETRAN in Recife oder in Joao Pessoa geht es allemal besser und organisierter und vor allem schneller zu als in São Paulo.

Mal versuchen, sich in São Paulo bei Behörden zu bewegen oder z.B. beim DETRAN Führerschein umschreiben lassen, oder in Recife oder in João Pessoa. Und danach dann hier von Kaff und Pampa und mieser Behandlung und Korruption und Effizienz oder nicht schreiben...
Benutzeravatar
Westig
 
Beiträge: 802
Registriert: Fr 1. Jun 2007, 01:06
Wohnort: Recife-PE. / Brasilien; San Salvador / El Salvador
Bedankt: 258 mal
Danke erhalten: 297 mal in 169 Posts

Re: Brasilianischer Führerschein/ Autokauf- Anmeldung

Beitragvon donesteban » Do 18. Dez 2008, 17:48

:gut2: :ola2: :dankemove: Jauuuu, mal was nettes über Recife ;-)
Benutzeravatar
donesteban
 
Beiträge: 1852
Registriert: Do 15. Nov 2007, 19:39
Wohnort: Stuttgart 7/12 Recife 5/12
Bedankt: 7 mal
Danke erhalten: 86 mal in 67 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Gesetze in Brasilien, Behörden, Zoll & Steuern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]