brasilianisches Konsulat

Fragen zur Gesetzeslage in Brasilien, Einwanderungs-, Einfuhr- und Zollbestimmungen sowie Steuerfragen

brasilianisches Konsulat

Beitragvon Latina » Fr 29. Jul 2005, 21:50

Wer hat Erfahrung mit den brasilianischen Konsulat in Frankfurt?
Ich bin Brasilianerin und leb seit 5 Jahren in Deutschland. Mein brasilianische Pass gilt nur noch bis August. Ich möchte ein neuen haben. Jetzt hab ich einige Fragen.

In 2000 hab ich geheiratet, mein Mann hat deutschen Namen und ich hab neuen Doppelname nach brasilianischen Recht. Mein neuer Name steht noch nicht in
Pass. Muss man das zuerst registrieren oder legalisiren lassen oder kann
man das zusammen mit den Pass machen? Gewählt habe ich auch nie. Kann das Probleme geben? Was fragen die in Konsulat?


Mein Mann sagt immer, besser ist es, wenn ich Deutsche Staatsangehörigkeit kriege. Zum Beispiel in Spanien konnten die deutsch nicht verstehen. Da hat die Fluggesellschaft Probleme gemacht. Sie haben gedacht das Visum endet in Dezember 2004. Was Ausstellungsdatum heißt, keine Ahnung, aber das Visum
ist in Dezember 2004 für immer gemacht (Aufenthaltsgenehmigung).
Und mit mein Pas hab ich auch immer Probleme mit TAP wenn ich fliege nach Brasil. Dann müssen wir Brasilianer in Lisboa immer Dinge aufschreiben und
sie behandeln uns auch nicht gut.

Was denkt Ihr? Ich möchte Brasilianerin bleiben, kann ich auch deutschen
und brasilianischen Pass haben?

Und wenn ich nur deutschen Pass habe, kann ich damit später in Brasilien
auch immer wohnen? Gibt es dann Probleme in Brasilien?
Benutzeravatar
Latina
 
Beiträge: 12
Registriert: Mo 16. Mai 2005, 18:02
Wohnort: Westfalen
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Beitragvon Maninha » Fr 29. Jul 2005, 23:26

Latina pela informacäo que recebi hoje, existe uma nova lei (vigente desde maio) que permite a dupla cidadania.
Minha amiga fez o dela essa semana.
Eu mesma irei dar entrada no meio na próxima semana.

Qualquer novidade, te aviso.

Maninha
Benutzeravatar
Maninha
 
Beiträge: 128
Registriert: Mo 29. Nov 2004, 12:52
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Moranguinho » Sa 30. Jul 2005, 11:09

Hallo,

meine Frau war letzte Woche beim Ausländeramt. Laut Ausländeramt ist für Brasilianer von deutscher Seite aus die doppelte Staatsbürgerschaft nun möglich. Schriftlich gibt es das natürlich nicht, hat der Sachbearbeiter im Computer nachgeschaut. :?
Von brasilianischer Seite geht es seit einigen Monaten auch:

http://www.brasilianische-botschaft.de/setorkonsular/c04_naci.html

Das wurde auch schonmal an anderer Stelle andiskutiert.

Sobald ich näheres weiß, werde ich weiter berichten.

Viele Grüße

Moranguinho
Benutzeravatar
Moranguinho
 
Beiträge: 1073
Registriert: Di 30. Nov 2004, 09:16
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: brasilianisches Konsulat

Beitragvon Hans » So 31. Jul 2005, 11:34

Latina hat geschrieben:Wer hat Erfahrung mit den brasilianischen Konsulat in Frankfurt?
Ich bin Brasilianerin und leb seit 5 Jahren in Deutschland. Mein brasilianische Pass gilt nur noch bis August. Ich möchte ein neuen haben. Jetzt hab ich einige Fragen.

In 2000 hab ich geheiratet, mein Mann hat deutschen Namen und ich hab neuen Doppelname nach brasilianischen Recht. Mein neuer Name steht noch nicht in Pass. Muss man das zuerst registrieren oder legalisiren lassen oder kann
man das zusammen mit den Pass machen? Gewählt habe ich auch nie. Kann das Probleme geben? Was fragen die in Konsulat?


Oi, wenn du deinen neuen Reisepass in Frankfurt ausstellen lassen willst und dann deinen Doppelnamen eintragen lassen möchtest, ist das überhaupt kein Problem :!: Ob du da gewählt hast oder nicht, ist da auch egal, da du ja im Ausland bist!

Also, wenn du im brasilianischen Konsulat schon registriert bist (Heiratsurkunde; somit ist dort auch deine Doppelnamen bekannt), dann brauchst du nur deinen alten Pass hinschicken mit den entsprechenden Bildern (brasilianischen Pass-Fotogrößen) und Gebührenüberweisung und du bekommst sie dann nach einer bestimmten Zeit wieder :!:

Falls ihr eure Ehe noch nicht im brasilianischen Konsulat registrieren gelassen habt, müßt ihr allerdings mit den entsprechenden deutschen Heiratsurkunde zum Konsulat hinfahren und euch registrieren lassen und dann gleichzeitig den neuen Reisepaß beantragen :!:

Nach 5 Jahren Ehe bekommt man auch nach der letzten Änderung des Ausländergesetzes die definitive Aufenthaltserlaubnis und somit auch das Recht nicht nur in Deutschland, sondern auch in der EU sich frei zu bewegen. ALSO nachdem der Pass wieder da ist, direkt von der zuständigem Ausländeramt dort eintragen lassen :!:

Hier die Internet-Adresse von brasilianischen Konsulat (falls noch nicht bekannt), einfach anrufen und du weißt mehr:

http://www.consbras-frankfurt.com/
Benutzeravatar
Hans
 
Beiträge: 175
Registriert: Mo 29. Nov 2004, 11:01
Wohnort: Nähe Köln
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon thomas » So 31. Jul 2005, 12:51

Nach fünf Jahren Aufenthalt und Ehe kannst Du die Staatsbürgerschaft beantragen.
Die entgültige Aufenthaltsgenehmigung (neu: Niederlassungserlaubnis) bekommst Du schon nach drei Jahren Aufenthalt und Ehe.
Benutzeravatar
thomas
 
Beiträge: 1512
Registriert: Fr 26. Nov 2004, 20:45
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Aufenthaltserlaubnis

Beitragvon Hans » So 31. Jul 2005, 14:20

thomas hat geschrieben:Nach fünf Jahren Aufenthalt und Ehe kannst Du die Staatsbürgerschaft beantragen.
Die entgültige Aufenthaltsgenehmigung (neu: Niederlassungserlaubnis) bekommst Du schon nach drei Jahren Aufenthalt und Ehe.


DIES ist leider seit dem 1.1.2005 NICHT mehr so, da braucht man 5 Jahre für eine endgültige Aufenthaltserlaubnis :!:

Wollte ich zuerst auch nicht glauben, aber die Gesetze ändern sich eben doch manchmal!
Benutzeravatar
Hans
 
Beiträge: 175
Registriert: Mo 29. Nov 2004, 11:01
Wohnort: Nähe Köln
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon tinto » So 31. Jul 2005, 14:25

Und die doppelte Staatsangehörigkeits gibt's wohl auch nicht, oder?
_________________________________
Schöne Grüße,
tinto
Benutzeravatar
tinto
Moderator
 
Beiträge: 3909
Registriert: Fr 7. Jan 2005, 09:37
Wohnort: Rheinland/Münsterland
Bedankt: 137 mal
Danke erhalten: 137 mal in 104 Posts

Beitragvon thomas » So 31. Jul 2005, 15:47

Folgendes ist geltendes Recht (Stand 21.6.2005):

Die Niederlassungserlaubnis (§ 9 AufenthG) ist das "beste" Aufenthaltsrecht, das das Gesetz hergibt. Sie ist unbefristet, beinhaltet die Arbeitsgenehmigung und kann nicht beschränkt werden.

Gem. § 28 Abs. 2 AufenthG beträgt die Frist drei Jahre für einen Ausländer, der mit einem Deutschen verheiratet ist.

Eine Frist von fünf Jahren gilt gem. § 9 Abs. 2 AufenthG für alle anderen Fälle!

§ 28 Abs. 2 AufenthG hat geschrieben:Dem Ausländer ist in der Regel eine Niederlassungserlaubnis zu erteilen, wenn er drei Jahre im Besitz einer Aufenthaltserlaubnis ist, die familiäre Lebensgemeinschaft mit dem Deutschen im Bundesgebiet fortbesteht, kein Ausweisungsgrund vorliegt und er sich auf einfache Art in deutscher Sprache mündlich verständigen kann. Im Übrigen wird die Aufenthaltserlaubnis verlängert, solange die familiäre Lebensgemeinschaft fortbesteht.


Meine Frau hat übrigens vor fünf Wochen genau so ihre Niederlassungserlaubnis in Berlin bekommen.

t.
Benutzeravatar
thomas
 
Beiträge: 1512
Registriert: Fr 26. Nov 2004, 20:45
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Latina » So 31. Jul 2005, 16:07

Maninha hat geschrieben:Latina pela informacäo que recebi hoje, existe uma nova lei (vigente desde maio) que permite a dupla cidadania.
Minha amiga fez o dela essa semana.
Eu mesma irei dar entrada no meio na próxima semana.

Qualquer novidade, te aviso.

Maninha

Maninha, você escreve que vai dar entrada essa semana, quais documentos é preciso? Eu irei essa semana para o consulado e seria mais pratico para mim se eu já leva-se todos os papeis.
Benutzeravatar
Latina
 
Beiträge: 12
Registriert: Mo 16. Mai 2005, 18:02
Wohnort: Westfalen
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Latina » So 31. Jul 2005, 16:12

thomas hat geschrieben:Folgendes ist geltendes Recht (Stand 21.6.2005):

Die Niederlassungserlaubnis (§ 9 AufenthG) ist das "beste" Aufenthaltsrecht, das das Gesetz hergibt. Sie ist unbefristet, beinhaltet die Arbeitsgenehmigung und kann nicht beschränkt werden.

Gem. § 28 Abs. 2 AufenthG beträgt die Frist drei Jahre für einen Ausländer, der mit einem Deutschen verheiratet ist.

Eine Frist von fünf Jahren gilt gem. § 9 Abs. 2 AufenthG für alle anderen Fälle!

§ 28 Abs. 2 AufenthG hat geschrieben:Dem Ausländer ist in der Regel eine Niederlassungserlaubnis zu erteilen, wenn er drei Jahre im Besitz einer Aufenthaltserlaubnis ist, die familiäre Lebensgemeinschaft mit dem Deutschen im Bundesgebiet fortbesteht, kein Ausweisungsgrund vorliegt und er sich auf einfache Art in deutscher Sprache mündlich verständigen kann. Im Übrigen wird die Aufenthaltserlaubnis verlängert, solange die familiäre Lebensgemeinschaft fortbesteht.


Meine Frau hat übrigens vor fünf Wochen genau so ihre Niederlassungserlaubnis in Berlin bekommen.

t.


Versteh ich nicht. Ich hab schon seit 2004 unbefristete Aufenthaltserlaubnis, wo ist der Unterschied zu Niederlassungserlaubnis?
Kann ich jetzt doppelte Staatsangehörigkeit haben?
Benutzeravatar
Latina
 
Beiträge: 12
Registriert: Mo 16. Mai 2005, 18:02
Wohnort: Westfalen
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Nächste

Zurück zu Gesetze in Brasilien, Behörden, Zoll & Steuern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]