Brasilien - Beitritt zum Haager Übereinkommen am 14.08.2016

Alles was man wissen muss, um in Brasilien nicht ins Fettnäpfchen zu treten.....

Brasilien - Beitritt zum Haager Übereinkommen am 14.08.2016

Beitragvon hale » Di 12. Jul 2016, 18:23

Benutzeravatar
hale
 
Beiträge: 45
Registriert: Di 30. Nov 2004, 11:25
Wohnort: NRW
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 9 mal in 5 Posts

Folgende User haben sich bei hale bedankt:
amazonasklaus, angrense, GatoBahia, Urs

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Brasilien - Beitritt zum Haager Übereinkommen am 14.08.2

Beitragvon BrasilJaneiro » Di 12. Jul 2016, 19:52



Ob die das auch ihren Angestellten und Beamten weiter sagen?
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4686
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 59 mal
Danke erhalten: 729 mal in 566 Posts

Folgende User haben sich bei BrasilJaneiro bedankt:
cabof

Re: Brasilien - Beitritt zum Haager Übereinkommen am 14.08.2

Beitragvon Robs0412 » Mi 13. Jul 2016, 13:14

Hallo!

Wie sieht das mit Dokumenten aus Brasilien für Deutschland aus?
Werden jetzt die Cartorios arbeitslos? :D

Oder weiterhin der Weg: Autenticação (ggf. Übersetzung), dann zum Konsulat, noch einmal beglaubigen lassen und dann erst valide in Deutschland?

Grüße
Robert
Benutzeravatar
Robs0412
 
Beiträge: 33
Registriert: Di 24. Jul 2012, 18:24
Wohnort: Sao Paulo
Bedankt: 14 mal
Danke erhalten: 13 mal in 5 Posts

Re: Brasilien - Beitritt zum Haager Übereinkommen am 14.08.2

Beitragvon hale » Mi 13. Jul 2016, 20:42

"Jeder Vertragsstaat befreit die Urkunden, auf die dieses Übereinkommen anzuwenden ist und die in seinem Hoheitsgebiet vorgelegt werden sollen, von der Legalisation."

Damit sollte eigentlich eine beglaubigte Übersetzung genügen. Eine überbeglaubigung entfällt.
Soweit die Theorie :D
Du wirst sicherlich auch zukünftig keine brasilianischen Dokumente ohne Übersetzung in Deutschland vorlegen können.. oder umgekehrt.

Man spart sich die 20€ Konsulatsgebühren und die damit verbundenen Umstände. Alles andere muss man trozdem erledigen.

Im März2016 hat sich ebenfalls die Anerkennung von deutschen Scheidungsurteilen vor dem Gericht in Brasilia erledigt..
Diese können direkt beim Cartorio eingetragen werden. Auch hier wird sicherlich eine beglaubigte Übersetzung notwendig sein.
Gruss, Hale
Benutzeravatar
hale
 
Beiträge: 45
Registriert: Di 30. Nov 2004, 11:25
Wohnort: NRW
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 9 mal in 5 Posts

Folgende User haben sich bei hale bedankt:
angrense, GatoBahia

Re: Brasilien - Beitritt zum Haager Übereinkommen am 14.08.2

Beitragvon Robs0412 » Do 14. Jul 2016, 14:06

Klar, eine Übersetzung eines vereidigten Übersetzers wirst du weiterhin brauchen, auch, dass man einige Dokumente nur in Deutschland übersetzen lassen darf (PT->DE) - nur den extra Weg zum Konsulat hier in Brasilien würde ich mir schon gern sparen ;-)

Aber ich frag da nach - bei mir steht da nämlich ein Fall ins Haus - machen wir eine Probe aufs Exempel :D

Danke und Grüße!
Benutzeravatar
Robs0412
 
Beiträge: 33
Registriert: Di 24. Jul 2012, 18:24
Wohnort: Sao Paulo
Bedankt: 14 mal
Danke erhalten: 13 mal in 5 Posts


Zurück zu Familie: Heirat, Kinder & Scheidung

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]