Brasilien: Das teuerste Land der Welt!

Fragen & Tipps von/für Brasilienneulinge in Sachen Ein- und Ausreise, Visa, Geld, Sicherheit, Gesundheit, Essen & Kontaktaufnahme

Re: Brasilien: Das teuerste Land der Welt!

Beitragvon zagaroma » Do 22. Aug 2013, 13:40

Leute, da muss irgendwas im Busch sein bei der Rentenanstalt. Ein Freund ruft mich gerade an und sagt, alle Auslandsrentner würden noch dieses Jahr angeschrieben, weil unsere Renten plötzlich voll versteuert werden sollen? Und zwar rückwirkend? Der war ganz panisch weil er einen Nachzahlungsbefehl von 8000 Euro bekommen hat? Weiss jemand etwas darüber?
before you abuse,
critizise or accuse
walk a mile in my shoes
Benutzeravatar
zagaroma
 
Beiträge: 1966
Registriert: Do 5. Mär 2009, 18:46
Wohnort: Olinda/Janga
Bedankt: 703 mal
Danke erhalten: 1188 mal in 641 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Brasilien: Das teuerste Land der Welt!

Beitragvon Limao » Do 22. Aug 2013, 14:05

Ich bin zwar bei dem Thema noch aussen vor, aber vielleicht hift dieser recht anschauliche Artikel weiter, es scheint recht kompliziert, in der Tat erhalten wohl Auslandsrenter mir nichts dir nichts erhebliche Nachzahlungsaufforderungen:

http://www.welt.de/finanzen/article106163689/Deutsche-Auslandsrentner-in-der-Steuerfalle.html
Benutzeravatar
Limao
 
Beiträge: 313
Registriert: Di 30. Apr 2013, 17:53
Wohnort: BH
Bedankt: 70 mal
Danke erhalten: 91 mal in 69 Posts

Folgende User haben sich bei Limao bedankt:
zagaroma

Re: Brasilien: Das teuerste Land der Welt!

Beitragvon Slater01 » Do 22. Aug 2013, 16:04

Ich kann dazu nix sagen, aber gerade heute ist ein interessanter Artikel im Schweizer Tagesanzeiger "Sturm über den Schwellenländer" zu lesen und der verheisst nichts gutes. Der Real hat demnach seit Anfang Jahr bereits 20% seiner Kaufkraft gegenüber dem Dollar verloren und es wird damit gerechnet, dass sich das Ganze noch extrem verschärfen könnte. Die Amerikaner kämpfen um's überleben ihrer Wirtschaft und nehmen dabei keine Rücksicht auf Verluste. Das könnte noch richtig bitter werden für Brasilien! Na hoffen wir mal die Pesimisten haben unrecht, sonst dürfte es bald richtig krachen in Ländern wie Brasilien.
Benutzeravatar
Slater01
 
Beiträge: 134
Registriert: Mo 1. Feb 2010, 18:13
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 71 mal in 40 Posts

Re: Brasilien: Das teuerste Land der Welt!

Beitragvon brasiuuu » Do 22. Aug 2013, 16:05

Zuerst werfen die Sozialisten Geld zum Fenster raus das sie nicht haben und nicht ihnen gehört, nacher muss es irgendwie wieder reinkommen......absolute Frechheit!!!
Die könnten mich kreuzweise am A.... lecken! :fingers: :finger2: :finger:
Das wird in Zukunfz noch viel schlimmer.

Habs schon immer gesagt.....wir brauchen keinen Sex, der Staat vögelt uns schon genug! :humping:

Bin mir auch sicher dass wenn ich dann mal in rente gehe, ich gar nichts aber auch gar nichts mehr bekomme.
darum ist der weise, der sich sein eigenes Standbein aufbaut.....sozusagen Plan B.
Benutzeravatar
brasiuuu
 
Beiträge: 393
Registriert: Mo 25. Jan 2010, 20:48
Bedankt: 18 mal
Danke erhalten: 41 mal in 39 Posts

Re: Brasilien: Das teuerste Land der Welt!

Beitragvon Trem Mineiro » Do 22. Aug 2013, 16:15

cabof hat geschrieben:Frage: gibt es in BR auch eine Rentenerhöhung?.


Hängt davon ab, ob noch eine Altregelung greift, die für Leute im staats-/öffentlichen Dienst oder bei Staatsbetrieben beschäftigt waren sehr günstig waren oder ob es die aktuellen ungünstigeren Regeln sind.

Früher haben Leute deren Rente nur ein SM war (und das sind nicht wenige), automatisch auch die Erhöhung des SM bekommen, also recht kräftige. Leute mit höherer Rente sahen da alt aus. Eine Bekannte, die damals als Witwe 10 Salarios Minimos bekam, was viel war, hat nie eine Erhöhung bekommen, deren Rente ist heute nur noch 3 SM wert.
Für viele hat sich durch die Anpassungen die Rente verschlechtert, die meisten fallen aufs ein Art Sozialhilfe-Niveau zurück. Entweder man hat für sich eine private Vorsorge getroffen (die Rente ist heute auch auf ich glaube 3.000 Reais gedeckelt) oder man arbeitet so lange, bis man zusammenbricht.

Gruß
Trem Mineiro
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Re: Brasilien: Das teuerste Land der Welt!

Beitragvon amazonasklaus » Do 22. Aug 2013, 16:43

Heuer hat die INSS für Rentner über dem SM-Niveau eine Erhöhung um ca. 6% spendiert und für 2014 sind rund 5% budgetiert.
Also jeweils ungefähr auf Höhe der Inflationsrate.

Dass die Oma von 10 auf 3 SM zurückgefallen ist, dürfte an den überproportionalen Steigerungen des SM liegen. Kaufkraftbezogen dürfte sie dank der alljährlichen Rentenerhöhungen immer noch etwa denselben Betrag einstreichen wie früher.

Die meisten achten ja weniger auf die absolute Höhe ihres Einkommens, sondern hauptsächlich darauf, wie es ihnen in Relation zu anderen Leuten geht. Wenn's den Ärmeren im Vergleich zu einem selbst weniger schlecht geht als früher, dann fühlt man sich selbst gleich schlechter und hat wieder einen Grund zum Jammern.
"Em Portugal, de onde eu acabei de vir, o desemprego beira 20%, ou seja, um em cada quatro portugueses estão desempregados." -- Dilma Rousseff
Benutzeravatar
amazonasklaus
 
Beiträge: 2688
Registriert: So 27. Jan 2008, 15:12
Bedankt: 229 mal
Danke erhalten: 729 mal in 571 Posts

Re: Brasilien: Das teuerste Land der Welt!

Beitragvon Trem Mineiro » Do 22. Aug 2013, 17:39

Wenn ich die Bekannte richtig verstanden habe, war die Erhöhung der Rente letztes oder dieses Jahr die erste seit 10 Jahren. (?) Vor 10 Jahren hat sie für 3.000 Reais sicher mehr kaufen können als heute (Flat-TV mal ausgenommen :D )

Gruß
Trem Mineiro
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Re: Brasilien: Das teuerste Land der Welt!

Beitragvon Limao » Do 22. Aug 2013, 17:40

Slater01 hat geschrieben:Der Real hat demnach seit Anfang Jahr bereits 20% seiner Kaufkraft gegenüber dem Dollar verloren und es wird damit gerechnet, dass sich das Ganze noch extrem verschärfen könnte. Das könnte noch richtig bitter werden für Brasilien! Na hoffen wir mal die Pesimisten haben unrecht, sonst dürfte es bald richtig krachen in Ländern wie Brasilien.


Was wird wahrscheinlich passieren?

Ausländische Produkte oder importierte Vorprodukte zur Endfertigung verteuern sich, was ersteinmal nicht unbedingt gleich zur Folge haben muss dass der Konsum der neuen Mittelschicht sich verringert, die privaten Schulden werden ersteinmal weiter steigen. Schliesslich hat man ja schonmal Blut geleckt. Hierin sehe ich die größte Gefahr. Der eine oder andere wird seine geplante Reise nach Disneyland vielleicht verschieben müssen, das ist noch hinnehmbar. Wenn aber irgendwann vermehrt Zahlungsschwierigkeiten für die neue Eigentumswohnung oder das jetzt schon 2 oder 3 neue Auto auftreten, könnte das zum blackout auch politisch führen.
Nebeneffekte wie Kriminalität werden sich weiter verschärfen.

Exportgüter werden preislich attraktiver, was erstmal gut wäre, aber es fehlen weiterhin wettbewerbsfähige Industrieprodukte und Infrastruktur, dazu hohe Lohnkosten und teilweise funktionaler Analphabetismus. Aufgrund mangelnden Wachstums der Hauptabnehmerländer für Rohstoffe wird so schnell keine Kompensation möglich sein, sinkende Preise, gleichbleibend niedrigere Nachfrage.

Die Devisenreserven werden rapide abnehmen, bis sie irgendwann nicht mehr da sind. Dann wird noch zusätzlich gegen den Real spekuliert.

Wenn die dringenden Infrastrukturprobleme nicht schnellstens angegangen werden und der Bürokratie und Steuerwahnsinn nicht entschärft wird und Liberalisierung einkehrt und auch somit Investitionen für Inländer mit Dollarreserven im Ausland oder Ausländer interessant werden, siehts keinesfalls gut aus. Was weiterhin extrem schadhaft ist, weiterhin Steuergeschenke oder Bolsas mit der Gieskanne über Brasilien zu verteilen? Aber wer soll hier damit anfangen, der/die wäre ja dann weg vom Fenster?
Benutzeravatar
Limao
 
Beiträge: 313
Registriert: Di 30. Apr 2013, 17:53
Wohnort: BH
Bedankt: 70 mal
Danke erhalten: 91 mal in 69 Posts

Folgende User haben sich bei Limao bedankt:
Trem Mineiro

Re: Brasilien: Das teuerste Land der Welt!

Beitragvon Cheesytom » Do 22. Aug 2013, 18:05

@Limao: "Die Devisenreserven werden rapide abnehmen, bis sie irgendwann nicht mehr da sind. Dann wird noch zusätzlich gegen den Real spekuliert. "

Die Devisenreserven werden doch von der Regierung im Moment kaum genutzt, um den Real zu stützen.

Banco Central brasileiro despejou quase US$ 3 bilhões no mercado.

http://g1.globo.com/jornal-nacional/noticia/2013/08/banco-central-nao-consegue-frear-valorizacao-e-dolar-bate-novo-recorde.html

Lächerliche 3 Milliarden, bei einer Reserve von: "... país tinha US$ 378,6 bilhões no final do ano passado e encerrou o primeiro semestre com US$ 371,1 bilhões.".

Bild

Und Brasilien ist nicht das einzige Land, dessen Währung abschmiert:

Assim como o real, as moedas de vários países emergentes acumulam perdas esse ano.

http://g1.globo.com/jornal-nacional/noticia/2013/08/banco-central-nao-consegue-frear-valorizacao-e-dolar-bate-novo-recorde.html
Gruss aus Maceió, Alagoas
Thomas
Benutzeravatar
Cheesytom
 
Beiträge: 1312
Registriert: So 28. Jan 2007, 13:23
Bedankt: 776 mal
Danke erhalten: 292 mal in 219 Posts

Re: Brasilien: Das teuerste Land der Welt!

Beitragvon amazonasklaus » Do 22. Aug 2013, 18:06

Trem Mineiro hat geschrieben:Wenn ich die Bekannte richtig verstanden habe, war die Erhöhung der Rente letztes oder dieses Jahr die erste seit 10 Jahren.

Nicht alles glauben, das ist jetzt wirklich barer Unsinn. So sicher wie das Amen in der Kirche wird die Rente alljährlich erhöht. Was glaubst, was in Brasilien los wäre, wenn nicht?

Spasseshalber habe ich es mal rausgesucht. Von 1995-2011 war die aggregierte Inflation nach INPC ca. 250%. Im selben Zeitraum wurde die Rente der Ü-SM-Renter um ca. 340% erhöht. Somit kann sich die Oma von ihrer Rente heute nicht nur mehr Flachbildfernseher leisten als früher sondern auch mehr von allem anderen.
"Em Portugal, de onde eu acabei de vir, o desemprego beira 20%, ou seja, um em cada quatro portugueses estão desempregados." -- Dilma Rousseff
Benutzeravatar
amazonasklaus
 
Beiträge: 2688
Registriert: So 27. Jan 2008, 15:12
Bedankt: 229 mal
Danke erhalten: 729 mal in 571 Posts

Folgende User haben sich bei amazonasklaus bedankt:
Cheesytom, Elsass

VorherigeNächste

Zurück zu Was man über Brasilien wissen sollte

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]